Umzug

BirmchenElectra

BirmchenElectra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2015
Beiträge
105
So, ich ziehe mit meinen beiden Lieblingen Anfang Oktober um bzw bei meinen Eltern aus.

Erstmal etwas zur Vorgeschichte:
Es kommen ein paar Möbelstücke, insgesamt wird dann in jedem Raum irgendetwas sein was die beiden kennen.
Die Sache ist nun die, dass ich innerhalb des Hauses "umziehe", sogar die Etage ist gleich.
Jetzt weiß ich nicht genau wie ich es den beiden erträglicher machen kann. Ich denke der Umzug an sich wird nicht so schlimm werden. Ich habe Urlaub und die beiden sind erst 1 Jahr alt. Die eine ist zwar was scheuer während die andere sowas super gut ab kann, aber die halten sich so gut aneinander, dass ich da mit keinen Problemen rechne.
Nun ist es so, dass die beiden jetzt manchmal aus der Haustür "abhauen", so richtig verhindern tue ich es nicht.

Und nun zum eigentlichen "Problem":
Dadurch, dass sie manchmal im Laubengang rumlaufen kennen sie auch die Haustür ihres neuen Heims. Ich hab etwas "bedenken" davor, dass die beiden mir "abhauen" und dann vor der Tür meiner Eltern sitzen. Theoretisch könnte ich ganz hart die beiden von abhauen natürlich hindern.
Meine Frage ist wie lange muss ich die beiden bei mir "einsperren", dass sie ihr neues Heim auch als solchen ansehen? Weil im Grunde genommen habe ich nichts dagegen, wenn die einmal im Laubengang rumspazieren, wenn ich mir dann aber sicher sein kann, dass sie auch wieder zurück kommen.
Das selbe Problem ist leider auch mit dem Balkon. Sie können über mehrere Balkons rüber zu den von meinen Eltern. Trotz Netz es sei denn ich mache zwischen mir und meiner Nachbarin einen Sichtschutz.
Mit den Balkon sehe ich aber weniger Dramatisch, weil erstmal der Winter kommt und ich den Balkon eh mit Pflanzen u.ä. dekorieren werde.
Durch die Haustür werde ich täglich gehen.

Ich danke im voraus für eure Hilfe!
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich glaube nicht, dass die Katzen kapieren, dass du "umziehst", wenn du auf der gleichen Etage bleibst. Da hilft vermutlich nur ein konsequentes "neine" und Hausverbot bei deinen Eltern.
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Der Nachbarskater ist zu uns gezogen. Also ein Haus weiter, das hat er auch verstanden, sogar relativ schnell. Wichtig ist, dass deine Eltern die Katzen nicht füttern, dann wissen sie schnell, wo sie wohnen.
 

Ähnliche Themen

Jagger
Antworten
17
Aufrufe
2K
LariPari
L
CheerLady
Antworten
1
Aufrufe
3K
Maurice87
Maurice87
K
Antworten
2
Aufrufe
10K
KatrinMU
K
Nougats Cornflake
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
Franner

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben