Umstellung nach Krankheit

  • Themenstarter sapphire&penny
  • Beginndatum
sapphire&penny

sapphire&penny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
170
Ort
Fürth
Hallo :)

Meine Süße war einige Zeit krank, hat vor einer Woche u.a. mehrmals am Tag erbrochen und bekommt seitdem "Hill's i/d" vom Tierarzt, was auch gut vertragen wird.

Jetzt kann laut TA auch langsam wieder auf andere Sorten umgestellt werden. Ich muss dazu sagen, dass Penny erst seit 5 Wochen bei uns ist und zuvor immer Cachet (Sorten ohne Getreide/Zucker) bekommen hat, da mir im Tierheim gesagt wurde, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Sorten, die dort wohl mit ihr ausprobiert wurden, zuverlässig frisst. Sie wurde uns außerdem als "Katze mit empfindlichem Magen" vermittelt :rolleyes:

Vorweg: Ich MÖCHTE in Zukunft auch gerne hochwertigere Sorten als die von ALDI verfüttern, weiß aber nicht genau welche oder wann ich damit anfanfgen soll. Nun habe ich mir gedacht, dass ich erstmal Schritt für Schritt auf Cachet umstellen muss, weil sie das ja immer vertragen hat. Wenn ich jetzt gleich mit ner anderen Futtersorte komme und sie es nicht verträgt, weiß ich ja nicht, ob es noch an der Umstellung von Schonkost auf "normal" liegt oder an der neuen Sorte?

Hat jemand eine Empfehlung für mich, mit welchen Sorten ich danach anfangen könnte? Mein Zooladen um die Ecke verkauft verschiedene Marken wie Bozita, Miamor, Carny, Almo Nature, Schmusy glaub ich auch... ich werde nachher nochmal vorbeigehen. Am liebsten würde zum probieren gerne erstmal was von da mitnehmen, bevor ich jetzt größere Mengen im Internet bestelle und sie es dann vielleicht nicht frisst.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bekommt sie von dem Hills Naß oder Trockenfutter?

Ich würde versuchen einzelne Mahlzeiten von Hills auf das Aldi-Futter das sie kennt und mag umstellen und dann das Hills ganz weglassen.

Und dann im nächsten Schritt eine andere Sorte nehmen und wieder z.B. morgens das gewohnte Futter und abends was anderes. Und schauen ob sie die Sorte verträgt.
Nicht zu viel durcheinander und nicht die Sorten mischen wenn sie empfindlich reagiert. Und so kannst du langsam herausfinden was sie mag oder verträgt.
 
M

Marlek

Gast
Hallo :)

Vorweg: Ich MÖCHTE in Zukunft auch gerne hochwertigere Sorten als die von ALDI verfüttern, weiß aber nicht genau welche oder wann ich damit anfanfgen soll. Nun habe ich mir gedacht, dass ich erstmal Schritt für Schritt auf Cachet umstellen muss, weil sie das ja immer vertragen hat. Wenn ich jetzt gleich mit ner anderen Futtersorte komme und sie es nicht verträgt, weiß ich ja nicht, ob es noch an der Umstellung von Schonkost auf "normal" liegt oder an der neuen Sorte?

Hallo Claudia,

vorneweg - mit Futterumstellung hab ich nicht so die Erfahrung.
Mein Mäkelkater ist da rigoros: das meiste rührt er nicht an, den Rest frißt er und verträgt es dann auch gut.
Nach vielen Wirrungen und Irrungen durch Premiumfuttermarken (vetconcept, grau..) haben wir uns auf carny, bozita, Frischfleisch und cachet (ALDI) geeinigt.
Wobei das letztere leider zu seinem Favoriten zählt, aber da mach ich ihm nen Strich durch die Rechnung :rolleyes:

Was von den Sorten, die Du aufgeführt hast besonders gut verträglich ist, ist glaube ich von Katze zu Katze verschieden, da hilft nur Probieren.
In der NaFu Rubrik findest Du jede Menge Berichte. Manche Internetanbieter, z.B. Sandras Tieroase bieten auch Futterprobierpakete an.

Zu Deiner Frage mit der Umstellung: Wenn Deine Katze Hills vertragen hat, ist ihr Darm jetzt auch daran gewöhnt.
Wenn Du künftig eh etwas anderes füttern möchtest als cachet, würde ich den "Umweg" darüber jetzt nicht wieder gehen.
Ich würde ein paar Probedosen von dem künftigen Futter (z.B. carny) kaufen und es ihr langsam untermischen.
Ich denke, so eine Umstellung dauert ihre Zeit, also wenn sich kurzzeitig Durchfall einstellt, würde ich es mit dem jeweiligen Futter doch noch ein paar Tage weiterversuchen.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Meine Piper hat auch einen "empfindlichen" Magen.

Ich gebe Heilerde mit übers Nassfutter.
Gott sei Dank frisst sie das einfach so mit.

Manche Katzen mögen das nicht - aber einen Versuch ist es sicher wert ;)
 
sapphire&penny

sapphire&penny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
170
Ort
Fürth
Hm also eine Stimme für den Umweg über Cachet, eine Stimme für gleich umstellen, sonst noch jemand ne Meinung? :aetschbaetsch2: Bisher habe ich gar nicht das Gefühl, dass sie sooo mäkelig ist wie die im TH gesagt haben, vielleicht lag es auch daran, dass sie sich dort einfach nicht wohl gefühlt hat.

Im Moment bekommt sie Nassfutter von Hills aus dem Tütchen, das sind so kleine Stückchen in Soße. Außerdem habe ich ihr Kattovit Gastro gegeben (auch Nassfutter, aus der Dose), das wurde mir im Zooladen empfohlen als uns Hills einen Tag vor dem nächsten Tierarztbesuch ausging. Hat ihr auch gut geschmeck und sie hat's vertragen.

Gegen ein bisschen Durchfall hätte ich gar nichts, wir haben im Moment eher noch das Problem in die andere Richtung. :(

Achso, noch ne Frage, sollte ich die neuen Sorten wirklich untermischen? Ich hab nämlich bei einer Sorte von Aldi mal die Erfahrung gemacht, dass sie es nicht gefressen hat als ich es ihr allein hingestellt habe. Die selbe Sorte habe ich dann ein paar Tage später nochmal mit einer anderen vermischt und sie fraß es (wenn auch mit skeptischem Blick), dann kam alles keine 2 Minuten später retour. Ich war ziemlich erstaunt, dass sie anscheinend wusste, was nicht gut für sie ist.
 

Ähnliche Themen

Amonet
Antworten
10
Aufrufe
1K
annchen2810
annchen2810
U
Antworten
8
Aufrufe
30K
DosGatos
DosGatos
Erpel
Antworten
7
Aufrufe
511
bohemian muse
bohemian muse
C
2
Antworten
25
Aufrufe
19K
TheodoraAnna
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben