Tumor an Nase, Augen eiterig

  • Themenstarter Waldteufel
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

Waldteufel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2017
Beiträge
3
Hallo,
habe ein grosses Problem mit unserem Kater! Alter ungewiss, er kam vor etwa vor 11 Jahre zu uns, auf der Suche nach dem Besitzer hat sich niemand gemeldet. Chips hat er auch nicht.
Zuerst hatte er an der Nase eine Wunde, aber das ist ja eigentlich normal wen sie mit anderen Katzen streite. Leider hat es sich als Tumor rausgestellt. Der Arzt sagte, dass man da nicht operieren könne, da man nicht alles wegnehmen könne, und er dann wieder wächst. hatten auch beide Augen entzündet. Eines ist durch Salbe gut, dass andere leider jetzt Blind. Er hat eine Zeit lang auch geschnorchelt. Und er stinkt aus dem Mund. Die Nase ist wird immer schlimmer. In der Tierarzt Praxis ging ich eigentlich weil er Ohrenschmerzen hatte, und wegen den Augen. Zuerst wurde er unter Narkose das Ohr geputzt, aber nicht sauber. Ich bekam einer Medizin wo ich morgens und abends paar Tropfen rein geben musste. Auch für die Augen eine Salbe. 1 Woche später war der Chef da, der putzte mit Gassen und Flüssigkeit das Ohr aus, warum konnte man die nicht geraden beiden Ohren vom Dreck befreien, als er in Narkose war? fragte ich den Arzt, er hat nur die Schulter gezuckt. Er gab mir eine andere Salbe für die Augen. Und Entwurmung Mittel und machte ihm noch eine Spritze. 1 Woche später wieder eine andere Ärztin, die gab mir ein anderes Mittel für die Augen. Dann putzte sie mit Ohrenstäbchen in die Ohren. Mein Kater ist durchgedreht und hat sie gebissen und gekratzt, da ist sie wütend geworden und hat ihn geschüttelt. Dann sagte sie mir dass ich ihm jetzt in jedes Ohr das Mittel geben sollte. Aber immer zuerst den Spitz reinigen sollte bevor ich es ins andere Ohr gebe. Sie selber hat aber mit dem gleichen Ohrenstäbchen beide Ohren geputzt. Ich war sprachlos und mein Mann auch. Sie wollte mir noch einmal Entwurmung Mittel geben, was ich für unnötig hielt, da ich noch hatte. Da wurde sie Stinksauer und fragte warum ich den zu zum Arzt käme. Es ist für mich nicht nachvollziehbar warum jeder Arzt mir ein anderes Medi gab. Es sieht so aus als bekämen sie % für die verschriebene Medi. Ich habe 950 Fr in 3 Wochen für den Kater ausgegeben und genutzt hat es nur an einem Auge. Bin nie mehr dort hin gegangen. Jetzt frage ich mich ob ich wieder zu einem anderen Arzt gehen sollte, weil seine Nase fürchterlich aussieht. Ich möchte ihn ja nicht quälen. Hat jemand ein guter Rat für mich?
 
Werbung:
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.817
Du schreibst Sfr, damit kommst Du aus der Schweiz. Wo aus der Schweiz ?

Ich wurde definitiv zum anderen TA und alles nochmal prüfen lassen. Wie hat man Krebs bitte festgestellt?

Falls es Krebs sein sollte dann kann ich entweder Tierspital ZH (Prof. Carla Rohrer Bley und Team, http://www.tierspital.uzh.ch/de/Kleintiere/RadioOnkologie.html) oder auch Zug (http://www.aoicenter.ch, Prof. Dr. med. vet. Barbara Kaser-Hotz und Team) empfehlen, da sind zwei sehr fähigen TAin. Und nicht warten, es kam sein, dass es sich um Plattenepithelkarzinom handelt.

Mit den Augen kann es verschiedene Ursachen haben, auch Herpes (Katzenschnupfenkomplex), daher genau untersuchen lassen.

PS: Carla Rohrer Bley ist sehr gut und berät auch und sie ist ganz ehrlich mit der Diagnose.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Waldteufel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2017
Beiträge
3
Tumor an Nase

Danke für die Antwort,
Ja ich komme von der Schweiz, Baselland.
Als ich der Arzt fragte, ob diese Wunde nicht heile, meinte er dass es ein Tumor sei, als ich ihm schilderte dass immer eine Kruste bildet und dann wenn es wie eine Warze aussieht abfällt.
Leider sehe ich den Kater nur in der Nacht , da ich immer bis 7 Uhr wach bin. Er kommt Fressen und Trinken, dann geht er wieder. Den ganzen Tag sehe ich ihn fast nie, denn er geht auch zu anderen Leuten. Erst wen es kalt ist kommt er den Tag durch rein. Ich war am 2 Januar 2017 das erste Mal beim dieser Praxis. Darum kann ich auch kein Termin bei einem anderen Arzt machen. Eine Nachbarin sagte mir sie putze seine Augen mit Schwarztee, eine andere mit Kamillentee.
Gruss Christine
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.817
Na, dann wird es Zeit, einen anderen zu suchen. Ich wurde den Kater eintüten und ab zum TA. Wieso ist es nicht erlaubt einen anderen TA zu besuchen, ich verstehe nicht wo das Problem sein sollte?
In ZH kann ich gehen wohin und wann ich will. Es obliegt meine Verantwortung.

Basel hat auch ein Tierspital, da wurde ich eben hingehen. Sie haben auch Nachts auf, kostet aber mehr.

Ohne korrekte Untersuchungen und einfach weil der TA findet Krebs... sorry, das reicht wirklich nicht.

PS:Wahrscheinlich hat er auch ein Abstrich (Augen-Eiter) gemacht oder, es wäre wichtig.
PS PS_ Kamillentee ist ganz schlecht, es reizt um so mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.121
Ort
Berlin
Ja, du bist doch frei, dir deinen TA auszusuchen?
Und deine Nachbarinnen sollen bitte aufhören, die Augen deines Katers mit Tee zu behandeln. Die Schwebstoffe darin irritieren nur zusätzlich.
 
A

Ajun

Gast
Hallo,

ich wohne in der Ostschweiz und war mit meiner Katze ihrer Nase wegen auch im Tierspital Zürich. Vorgängig sandte ich via Mail eine Anfrage, verbunden mit einem Bericht und Bilder der Nase. Ich erlebte eine sorgfälltige Diagnostik, sowenig wie möglich und soviel wie nötig, sowie eine offene und ehrliche Kommunikation... man nahm sich auch Zeit all meine Fragen zu beantworten. Ich würde immer wieder diesen Weg gehen.

Meiner Katze geht es gut... ich habe sie frühzeitig gebracht.

Dein Kater befindet sich scheinbar in einem fortgeschritterem Stadium. Der Geruch aus dem Maul und das Augenproblem könnte auch damit zusammenhängen. Er hat bestimmt auch schlimme Schmerzen. Nasentumore sind sehr schmerzhaft. Bitte hilf ihm und geh dorthin.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.817
Hallo Waldteufel, ich wurde den Kater wirklich zum TA bringen und zwar zum anderen. Wenn das Krebs sein sollte, tut es höllisch weh.

Hinzu kommt Du sieht ihn selten, und er leidet bestimmt extrem. Wenn Du schon hier geschrieben kannst, ist es Dir wahrscheinlich auch bewusst.

Ich habe es wie Ajun gemacht und die Berichte an ZH Tierspitel geschickt und dann angerufen. Die Beratung war gut am Telefon und man kann dann entscheiden ob man hin soll. Seit März hat der Kater das Problem mit der Nase und Du wurdest von den TA schlecht beraten, schade. Handele bitte, er leidet an Schmerzen wenn das Krebs ist und braucht dann auch dringend Mittel gegen den Schmerzen.
 
A

Ajun

Gast
Hallo Christine,

wie gehts euch? Wäre schön von dir zu hören.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
7
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
nikita
Antworten
4
Aufrufe
26K
nikita
nikita
jillys
Antworten
26
Aufrufe
19K
jillys
jillys
lillimaee
Antworten
34
Aufrufe
28K
NickKnatterton
N
M
Antworten
11
Aufrufe
9K
Heirico

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben