Tiger beißt

Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #21
Jep...die rennen hier wie blöd durch die Wochnung. Mal jagt der eine den anderen, dann andersrum, dann purzeln sie wild übereinander, danach liegen sie beieinander und schlummern.

Der ist so schnell wieder weg, das man kaum reagieren kann. Ich sage natürlich deutlich und auch laut "Nein" und verstecke dann so meine Hände das er möglichst wenig angriffsfläche hat. Iwann verliert er dann auch die Lust. Am Anfang hat er auch unsere Füße attakiert. Seitdem wir konsequent Hausschuhe tragen ist das vorbei und er machts auch nicht mehr wenn wir mal keine anhaben.

Habe auch schon telefonischen Kontakt zu einer Verhaltenstherapeutin für Katzen aufgenommen. Daraufhin haben wir uns Feliway und Felifriend gegönnt. Mit eher weniger Erfolg bisher. Feliway ist nat.ständig in der Steckdose. Felifriend benutzen wir nicht immer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #22
Der ist so schnell wieder weg, das man kaum reagieren kann.

:D Jungspund; übermütig freut euch darüber, dass er so lebhaft ist.

Ich sage natürlich deutlich und auch laut "Nein" und verstecke dann so meine Hände das er möglichst wenig angriffsfläche hat. Iwann verliert er dann auch die Lust. Am Anfang hat er auch unsere Füße attakiert. Seitdem wir konsequent Hausschuhe tragen ist das vorbei und er machts auch nicht mehr wenn wir mal keine anhaben.

Immer wieder deutlich Nein mit strenger Stimme ( nicht laut). Ignorieren und deutlich zeigen: das ist ein unerwünschtes Verhalten.

Daraufhin haben wir uns Feliway und Felifriend gegönnt. Mit eher weniger Erfolg bisher. Feliway ist nat.ständig in der Steckdose. Felifriend benutzen wir nicht immer.

Ist eine tolle Geschäftsidee, aber von den Mitteln halte ich nicht viel. Mag in solchen Fällen funktionieren, wenn die Ursache am Besitzer liegt und dieser durch die Stecker überzeugt ist und entsprechend gelassener wird.

Die Zusammensetzung der Pheromone dürften bei jedem Menschen, bei jedem Tier verschieden sein - wie soll da ein standardisiertes Pheromon gleichermaßen auf jedes Tier gleich wirken?
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #23
Bin auch nicht wirklich überzeugt. Hatte ich ja schon erwähnt. Aber ein versuch war's wert. Außerdem ist das Zeug schw.....teuer.

Ich zieh das jetzt einmal durch, dann ist Schluss mit dieser Chemie.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #24
Jule (7 Monate) und Valentin (6 Monate) lassen sich auch das Spielen mit Krallen nicht abgewöhnen. Und nicht nur meine Hände sind mit kleinen roten Sprenkeln überzogen, sondern auch meine Knöchel. :grummel:

Ich versuche es immer wieder mal mit "Krallen zurückschieben", wobei ich das als Ammenmärchen empfinde. Ich beende daher irgendwann einfach das Spiel. Ob sie diese Konsequenz irgendwann einmal kapieren, weiß ich nicht. Dazu sind sie zu sehr Katz und Kater.

Ich bin überzeugt, dass die beiden, wenn sie älter sind, ihre Dosis nicht mehr krallen. Es sind Katzenkinder.

Und nicht zu vergessen: Es sind Katzen. Kleine Raubtiere! Keine Hunde, Kaninchen oder Kanarienvögel.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
4K
Frau_Scholle
M
Antworten
32
Aufrufe
12K
Ivyanne
Antworten
7
Aufrufe
2K
Katzimoto
Antworten
19
Aufrufe
536
ElfiMomo
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben