TÄ sagt, ich soll erwachsene Kater nochmal grundimmunisieren ??

  • Themenstarter Catma
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #61
Kein Heilpraktiker untersteht irgendeiner Kontrollinstanz. Und von den Heerscharen falsch behandelter Patienten durch unfähige Hinterhofheilpraktiker reden wir mal besser nicht ...
Aber Tote von Heilpraktikerbehandlungen werden in der Presse ausgiebig erörtert, und wenns Tote nach Homöopathie sind, flammt wieder eine allgemeine Diskussion auf, wie unfähig und todbringend Homöopathie ist.

Was erwartest du eigentlich? 100% Erfolgsquote bei Ärzten während du die Fehlbehandlungen bei Heilpraktikern elegant unter den Tisch fallen lässt? Und was haben das Ganze mit dem Thmea Impfen zu tun?
Nein, niemand erwartet eine 100%-Erfolgsquote bei Ärzten, aber auch nicht dermaßen viele Todesfälle durch FALSCHBEHANDLUNG!

Das sind eindeutig zuviel :mad:



Zugegeben, die Zusammenhänge zu verstehen ist nicht ganz einfach und ich dachte in meiner Naivität, du könntest das. Mein Fehler, passiert mir in Zukunft nicht mehr ... ;)
Bei Deiner kruden 'Beweisführung' auch noch Zusammenhänge zu erkennen, ist nun mal nicht jedem gegeben. :rolleyes:

Ach, sind wir jetzt wieder auf deinem bekannten unterste Schubladen Diskussionsniveau?
Nur weil ich auf Deine - bekanntermaßen tadellosen Ärzte, die Du schon oft genug erwähnt hast - hinweise? Krude, wirklich :rolleyes:


Du kannst ja mal testweise Lebewesen mit TW infizieren. Und wenn es nicht um TW geht, vielleicht schließt du dich mal kurz mit einem Tierschutzverein in deiner Nähe kurz und lässt dir ein paar ungeimpfte Katzenkinder mit blinden Schnupfenaugen zeigen. Die sind zwar nicht totgeweiht, aber gezeichnet für's Leben.
Du bist wirklich sehr realitätsfern!

Welches von den vielfach geimpften Katzen aus guter Führung hat solch einen schlimmen Schnupfen, daß es für sein Leben 'gezeichnet' ist.
Wieviel davon ist unabänderlich, wieviel davon wieder unzulängliche Behandlung (z.B. Cortion unbesehen, ob Herpes oder nicht, falsche AB, weil ohne Erregerbestimmung?)

Und solange nicht geklärt, ist, wieviele Spätfolgen von Impfungen kommen können (auch Autoimmunerkrankungen), solange ist und bleibt jede Impfung ein Risiko! Das ist abzuwägen mit der Wahrscheinlichkeit, ebenso krank oder leidend zu werden ohne Impfung.

Daß FWW-Miezen sehr oft krank sind, auch nicht geimpft, liegt in der Lebensweise der Katzen, nicht so sehr daran, daß sie keine Impfung zugänglich waren.


Zugvogel
 
Werbung:
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #62
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #63
Ja, kannst ja mal selber mit TW anstecken und gucken, welche Katzen das einfach so wegstecken oder auch nicht. Sehr praktisch, machs mir mal vor! :yeah:

Das machste doch sicher mindestens 1 mal jährlich, ist ja einfach und sehr unkompliziert, gell? :aetschbaetsch1:



Zugvogel
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
7K
E
M
Antworten
6
Aufrufe
9K
Lehmann
Lehmann
B
Antworten
7
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
PirAnja
Antworten
5
Aufrufe
5K
Sibirer

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben