Struvit und Oxalat gleichzeitig

  • Themenstarter Noci
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze oxalat oxalatsteine struvit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Hallo liebe Foris,

eine Kätzin hat Struvit und Oxalat.

Jetzt habe ich gelesen, dass Behandlungsmethoden für Struvit tödlich sein kann bei Oxalat. Aber da die Katze doch beides hat... :confused:

Das Internet gibt nicht viel her, daher bin ich für Erfahrungsberichte - egal ob schulmedizinisch oder naturheilkundlich dankbar.

Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank...

Edit: Die Katze wird gebarft und bekommt seit einiger Zeit auch Feline Porta 21 Huhn in eigenem Saft.
 
Werbung:
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Das gibt es wohl nicht so oft. Ich kann leider nur bei Struvit mitreden. Oxalat kann leider im basischen als auch im sauren Milieu auftreten, aber eher doch wohl im sauren pH-Bereich.

Auch wenn ich nicht direkt weiterhelfen kann, drücke ich der Mieze beide Daumen. Hier gibt es bestimmt noch weitere Experten auf dem Gebiet.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Danke für´s Daumen drücken!

Apropos PH-Wert. Der liegt wohl bei 7.
 
P

Paulikatz

Gast
Ist zwar nicht ganz so wie bei dir, aber ähnlich:
Mein Paulekater hatte 3 Monate lang Blasenprobleme mit Blut im Urin. Ursache waren erst Struvit- und dann (nach zu lange Diätfutter der einen Sorte!!!) Oxalatkristalle. Die Kristalle haben wir mit Astorin-Tabletten und Adequan-Spritzen (als Kur über 12 Wochen - glaube ich) wegbekommen, aber Blut im Urin war trotzdem lange da.

Ich bin der Meinung, dass dann die Globuli mitgeholfen habe und will deshalb mal schreiben, welche es waren.

Sie hießen ReVet RV 18 und drin sind Berberis C4, Cantharis C6, Lycopodium C9 und Sabal serrulatum C4. Hab ich mir vom TA extra geben lassen.
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
.

Sie hießen ReVet RV 18 und drin sind Berberis C4, Cantharis C6, Lycopodium C9 und Sabal serrulatum C4. Hab ich mir vom TA extra geben lassen.


Die Revet RV 18 von Dr. Reckeweg habe ich auch bei der Blasenentzündung von Armani eingesetzt. Wirken meines Wissens nur gegen Blasenentzündung, nicht gegen die Kristalle.
 
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2007
Beiträge
1.489
Alisee hatte 3 Blasensteine. 2 waren aus Oxalat und einer aus Struvit. Sie wurden operativ entfernt. Sie bekommt nun nur noch Petnatur, Grau und co, sowie ab und an rohes Fleisch. 1 1/4 Jahr ist die OP nun her.

Porta bekommt Alisee auch ab und an aber für eine Katze die mit Kristallen kämpft ist es nicht so geeignet da es viel zu wenig Fett enthält.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Es gibt auch noch die Vermutung, dass die Mieze lieber eine Einzelkatze wäre (sie lebt noch mit 2 Freigängern zusammen; sie selbst geht nur sporadisch raus).

Sie ist ca. 8 (wenn ich mich richtig erinnere) und hat gerade auch noch ziemliche Magen-Darm-Probleme. Sie hatte in letzter Zeit sehr oft gebrochen und wird nun eingehen deswegen untersucht...
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Vielleicht hat jemand noch eine Idee??
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Die Maus wurde geröngt und geschallt, auf die Ergebnisse aus den USA wird gewartet. Die deutsche Fraktion der TÄ meinte, die Magenwand sei verdickt am unteren Magenende. Die Lymphknoten sind möglicherweise vergrößert und es ist ein wenig Gas im Dünndarm. Die Blase war gut, ein wenig Sediment darin.

Eine Möglichkeit wäre ein Lymphom:

Lymphom – Wikipedia
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Die Maus wurde geröngt und geschallt, auf die Ergebnisse aus den USA wird gewartet. Die deutsche Fraktion der TÄ meinte, die Magenwand sei verdickt am unteren Magenende. Die Lymphknoten sind möglicherweise vergrößert und es ist ein wenig Gas im Dünndarm. Die Blase war gut, ein wenig Sediment darin.

Eine Möglichkeit wäre ein Lymphom:

Lymphom – Wikipedia

Wie kommst du auf Lymphom? Nur durch die vergrößerten Lymphknoten?
Erscheint mir eher unwahrscheinlich.

Und bei gleichzeitig Struvit und Oxalat kann man wohl nicht viel machen, barfen ist schon sehr gut und der ph-Wert von 7 dabei auch ok.

Wir sind ja keine Tierärzte, sorry! und mehr fällt mir dazu leider auch nicht ein, würde sonst gerne mehr helfen, so drück ich der Maus einfach mal die Daumen!!
:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben