Streuner / Wildling plötzlich bei uns zu Hause - brauche Tipps

Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.466
Ort
Vorarlberg
  • #21
Schade. Ich hätte Adam ein schöneres Ende gewünscht. Aber das Recht ist leider auf der Seite der alten Frau.
 
Werbung:
Lisa18291

Lisa18291

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2019
Beiträge
9
  • #22
Ja er wird direkt wieder draußen wohnen müssen leider. Zu mir kann er leider nicht da er so klug war und die erste Falle direkt wieder erkannt hat und sie nicht mehr benutzt hat. Lieber hat er nicht gegessen. Wir haben dann eine andere Falle besorgt. Diese kennt er nun auch wieder und wir könnten ihn kein weiteres Mal einfangen fürchte ich. Immerhin konnte er sich über zwei Wochen mal richtig satt essen und trinken, ist jetzt hoffentlich weniger Katerkämpfen ausgesetzt und wird nach der OP nun hoffentlich eine bessere Lebensqualität haben. Ich fürchte tatsächlich, dass die alte Frau leider in den letzten Monaten einfach dement wurde. Bis Februar sah er noch viel fülliger aus. Und fressen kann er trotz der Zähne tatsächlich jeden Krümel, das habe ich ja nun selbst erlebt. Ich habe mich bei der Polizei nach der Drohung direkt gemeldet. Die können da nichts machen und haben mir geraten den Kater widerstandslos zurückzugeben. Ich kann nur jedem ans Herz legen, der in diese Situation kommt sich an offizielle Stellen direkt zu wenden, Tierheim oder Tierschutz. Hätte ich ihn nicht bei mir aufgenommen hätte er vermutlich nicht zurückgemusst aber als Privatperson muss man wirklich hart im Nehmen sein um das durchzuziehen. Ich habe daraus gelernt was nicht heißt, dass ich zukünftig wegsehen werde aber man muss es leider anders angehen. Auch wenn es natürlich generell toll wäre Tierschutz und Tierheime zu entlasten, so dachte ich bisher als Tierfreund und wurde leider besseren belehrt.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.331
Ort
Unterfranken
  • #23
Aber das Recht ist leider auf der Seite der alten Frau.
Meinst Du?
Ich weiß es auch net besser, aber es schreiben doch immer alle, wem das Tier gehört, der muss sich kümmern.

Und in Fällen, wo ein Besitzer TA-Kosten nicht zahlen kann oder will, lässt sich der TA doch auch ne Abtrittserklärung unterschreiben und vermittelt das Tier weiter oder gibts dem TS.

Ich hab das doch jetzt richtig verstanden, Lisa, dass Du die OP und die Kastration bezahlt hast?
 
Lisa18291

Lisa18291

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2019
Beiträge
9
  • #24
Ja ich und die Dame, der der Kater ursprünglich aufgefallen war bezahlen. Leider wurde uns das nicht vom Tierarzt gesagt. Ich weiß darüber leider nichts. Ich dachte auch, dass man als Tierhalter eine Verpflichtung hat aber im Recht wird das Tier als Sache gesehen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die Frau kein wirkliches Recht auf das Tier hat. Sie kann ja nicht mal vorweisen, dass es ihres ist. Der Polizist meinte, dass das aber ja nicht Gang und Gebe wäre, dass alle Tiere gechipt sein und man dürfe die dann ja alle trotzdem nicht einfach entwenden.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
  • #25
Die Polizei hat aber auch nicht Jura studiert, dementsprechend würde ich darauf nichts geben. Du hast ja kein Tier entwendet. Sie müsste vor Gericht beweisen, dass es ihr Kater ist.

Bitte lass dich nicht so von der Dame einschüchtern und lass dich juristisch beraten und erkundige dich beim Veterinäramt. Bitte gib Adam nicht auf.

In Anbetracht des Alters der Dame stellt sich ja auch die Frage was mit dem armen Kerl passiert, wenn sie ihn nicht mehr versorgen kann (was ja im Grunde schon jetzt der Fall ist).
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.331
Ort
Unterfranken
  • #26
Also ich würde da mal beim TS, TH, TA‘s fragen, wie die das handhaben, wenn einer die Rechnung net zahlen will/kann.
Es is ja schließlich auch net Gang und Gebe, dass fremde Menschen für TA-Kosten aufkommen.
Des kannst Du ja nachweisen und müsste man doch theoretisch (!!!) dann sogar einklagen können. Dass Du das nicht willst, is klar. Nur mal so Brainstorming, welche Argumente man gegen die Dame hat.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.331
Ort
Unterfranken
  • #27
Von Beweisen hat der gute Mann aber schon mal was gehört?

Meine Güte, wenn die Frau langsam dement wird, vielleicht ist das wirklich gar nicht ihr Kater, sondern sieht nur aus, wie einer, den sie irgendwann mal hatte.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
  • #28
Nimm doch mal Kontakt mit dem Tierschutzverein bei dir in der Nähe auf, die können doch bestimmt weiterhelfen.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.331
Ort
Unterfranken
  • #29
Nimm doch mal Kontakt mit dem Tierschutzverein bei dir in der Nähe auf, die können doch bestimmt weiterhelfen.
Ja, bitte mach das!
Da dreht sich einem völlig der Magen um, wenn man sich vorstellt was der arme Kerl im nächsten Winter erleiden muss :reallysad:
 
Patfly

Patfly

Forenprofi
Mitglied seit
5. Dezember 2009
Beiträge
1.859
Ort
Berlin
  • #30
Es ist wirklich unglaublich, dass ein Tierhalter einen Kater so verwahrlosen lassen kann und das Recht trotzdem noch auf seiner Seite ist.

Was wäre, wenn der alten Dame etwas zustoßen würde? Das ist ja in ihrem Alter leider nicht abwegig. Könnte dann Adam zu Dir zurück?

Nichts destotrotz, ich würde mich mit Tierheimen oder dem zuständigen Vet-Amt in Verbindung setzen. Vielleicht kann auch der behandelnde TA bestätigen, in welch miserablem Zustand der arme Kater war.

Danke, dass Du Dich so gut gekümmert hast. Vielleicht gibt es doch noch eine gute Lösung.
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
6
Aufrufe
2K
V
F
Antworten
33
Aufrufe
3K
Fruchtwerg
F
E
2
Antworten
39
Aufrufe
13K
EPachen
E
M
Antworten
0
Aufrufe
15K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben