Stark schwankende Futtermengen

  • Themenstarter Molily
  • Beginndatum
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #21
Jetzt ist Lily wieder mein Sorgenkind...

Situation...
gestern um ca. 11 Uhr, dann 23:00 Uhr das letzte mal gefressen (auch nicht wirklich sehr viel)
Essen immer verfügbar, Sorten die sie sonst geliebt haben

Jetzt haben wir 9:00 Uhr, seit 4:00 Uhr steht hier hochwertiges Grau (mal offen, mal zu, aber gekühlt und noch gut würd ich sagen)

Das heisst sie hat in den letzten 24 Stunden höchstens 150 Gramm gefressen, sonst frisst sie genau morgens zwischen 4:00 und 9:00 am meisten.
Hatte mir eisern vorgenommen diesmal das Grau stehen zu lassen (sind ja immerhin 1,50 Euro)
Cachet-Select-Trick hat jetzt bei Momo funktioniert, kleingepresst reingemischter Lachsgeschmack --> Momo hat solala gefressen
Lily weiter nix

Und nu? Echt 24 Stunden hungern lassen? In dem Alter, bei ner sowieso leichtgewichtigen Kitten-Katze? Sie hat Hunger, das weiß ich zu 100%, nur passt ihr die Sorte scheinbar heute nicht :D Oder es ist jetzt nach 5 Stunden wirklich zu schlecht geworden
 
Werbung:
C

cilu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2013
Beiträge
312
  • #22
Jetzt haben wir 9:00 Uhr, seit 4:00 Uhr steht hier hochwertiges Grau (mal offen, mal zu, aber gekühlt und noch gut würd ich sagen)

Das heisst sie hat in den letzten 24 Stunden höchstens 150 Gramm gefressen, sonst frisst sie genau morgens zwischen 4:00 und 9:00 am meisten.

Ich habe bei meinen (verfressenen großen Katerkitten) damals 200 Gramm als Minimalmenge in 24h angesetzt.
Bei kleineren Kitten finde ich 150 Gramm nicht zum Sorgen machen. Das holt sie bei der nächsten Sorte wieder auf.
Wenn Du Dich so sehr ums Futter drehst, ziehst Du Dir Mäkler heran. Wenn Dein Kitten nicht wirklich ZU dünn ist, wegen Krankheit oder noch in der Erholungsphase ist (dann macht man natürlich keine Futtererziehung!), mach eine Toberunde (regt den Appetit an), stell dann Futter hin und dann sei nicht mehr "ansprechbar".

Wenn sie Grau nun überhaupt nicht mögen, würde ich es allerdings vom Futterplan streichen.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #23
Die gleiche Sorte Grau haben sie vor ein paar Tagen noch mit Begeisterung verschlungen.

Ich war heute Morgen auch 5 Stunden nicht ansprechbar :D
Hab in der Hauptfütterungszeit das Zeug stehen lassen, nix...

Jetzt nach 7 Stunden ists weggeworfen
Frische Dose anderes Futter...das gleiche Spiel...die macht mich kirre :D
Bleibt jetzt aber auch wieder paar Stunden stehen.

Es "kann" natürlich auch z.B. mit dem Zahnwechsel zusammenhängen, wobei ich den Eindruck habe die Kauphase hat sie hinter sich, war vor ein paar Wochen sehr stark, jetzt irgendwie gar nicht mehr.

Sonst toben sie hier schon seit ner Stunde durch die Wohnung...wunder mich wo sie die Energie her nimmt.
Aber evtl. hat sie die ja wirklich von den letzten Tagen auf Reserve und hat sich heute Nacht auf die Waage gestellt und sich gedacht, morgen mach ich mal Diät :D
 
C

cilu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2013
Beiträge
312
  • #24
Ein gesundes Kitten holt sich was es braucht.
Du machst Dir zu viele Gedanken.
Eine Stunde am Tag mit füttern war ich nie beschäftigt, auch nicht im Kittenalter.
Kitten brauchen übrigens auch nicht rund um die Uhr Futter zur freien Verfügung. 5 bis 6 Mahlzeiten reichen vollkommen und dann immer so viel wie sie fressen mögen.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #25
Ja, ich glaub ich lass das jetzt wirklich mal...
Wird hier im Forum manchmal empfohlen:
Futter immer wenn sie wollen/Hunger zeigen/stehen lassen

Aber das läuft hier mächtig schief und beginnt auszuarten ;)

Ich packs jetzt mal weg und führe vorsetzen/wegpacken alle 3-4 Stunden ein.
Problem sind aber dann die Tage mit Nassfutterautomat, wenn das hier 8 Stunden offen vor sich hingammelt.

Arme Katzen, ich experimentier hier echt mit denen rum.
Auch werd ich jetzt mal nicht nach jeder Dose die Sorte wechseln, das könnte auch Ursache sein...nach dem Motto, Katze denkt sich...ach komm...in 24 Stunden kommt wieder Kalb :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #26
Bis 18 Uhr...fast nix, vielleicht 80-100 Gramm pro Katze

20:00 Uhr...200 Gramm zusammen (minimale Reste da) --> Weggeräumt
21:20....tingeln wieder beide um den Napf, wollte eigentlich nix mehr geben...mache ne Dose Cachet Rind/Huhn 200 Gramm auf, damit das wegwerfen nicht so weh tut
21:25.....200 Gramm Dose leer (100 + 100 nachgelegt...sind noch minimale Reste da)

In 2 Stunden und 2 Fütterungen mehr als in den letzten 24 Stunden zusammen.
Blickt doch kein Mensch mehr durch, durch so einen Katzenmagen ;)

Aber ich mach das jetzt wirklich mit dem wegräumen.
Nur doof wenn man es nach ner Stunde wieder hervorholen kann :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #27
Hat heute gut funktioniert :)

ca. 5x im Abstand von 2-3 Stunden hingestellt und Reste weggeräumt
Beide haben gleichzeitig gefressen, die eine mal was mehr, die andere mal was weniger, aber in der Tagessumme gleich

Weggeworfen hab ich nix :)

Lustig ist...sie hören nicht auf ihren Namen (benutz den auch zu selten, an die eigene Nase packen ;) )
Auf das Wort "Futter" reagieren sie aber schon.

Eben saßen sie was unschlüssig in der Gegend, ich frag nett "Futter?"
Da laufen sie beide zu ihrem Futterplatz :yeah:
Also ich ab in die Küche und Futter geholt --> Mahlzeit :D
(immer wenn ich Futter aus der Küche hole lauf ich auch wie ein blöder und ruf "Futter"...dann sprinten sie schon vor mir her)
 
C

cilu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2013
Beiträge
312
  • #28
Hat heute gut funktioniert :)

ca. 5x im Abstand von 2-3 Stunden hingestellt und Reste weggeräumt
Beide haben gleichzeitig gefressen, die eine mal was mehr, die andere mal was weniger, aber in der Tagessumme gleich.

Na fein. :) Das klingt doch sehr angenehm und problemlos.
Ich bin sehr für Füttern nach Bedarf, aber ein wirklich immerwährend dauerndes Futterangebot verdirbt noch der verfressensten Katze den Appetit.

Mein Standardsatz lautet übrigens: Habt ihr Huuuungerrr? :D Ich schwöre, mein Mitbewohner hat einen harten Stand nicht mit den Augen zu rollen, wenn ich in ganzen Sätzen mit den Katern spreche. :D Die verstehen mich aber!! :zufrieden:
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #29
Läuft weiterhin gut...
heute war aber wieder der erste "9 Stunden Futter steht offen Tag"...

Nachdem ich nach Hause kam, alles entfernt (waren nicht soooviele Reste)...
Frisches Futter...
Lily ißt in extrem kleinen Schüben, wahrscheinlich weil sie halt den ganzen Tag All-She-Can-Eat gewöhnt war.
Bringt sie halt doch was durcheinander die 2 Systeme :(

Aber noch ne lustige Beobachtung der letzten Tage:
Sie essen nicht alles auf...ich nehm dann den Teller um ihn wegzuräumen und sage:
"Letzte Chance"...dann kommen sie beide angerannt und essen doch weiter und meistens auf.
Wirklich schlau die beiden ;)
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #30
Wollte nur mal kurz berichten, wie es sich jetzt 2 Monate später eingependelt hat :)

Die beiden sind jetzt ein halbes Jahr alt.

Ich hab seit Januar auf 200 Gramm-Dosen umgestellt (ein wenig teurer, aber dafür bei mir wirklich deutlich praktischer).
Ich geb immer die ganze 200 Gramm-Dose und die wird auch immer zu 60-100% wegeputzt.
Den Rest lasse ich aber stehen (teilweise Deckel drauf, Servierteller^^). Meistens holt eine der beiden sich in der folgenden Stunde aber nochmal einen kleinen Nachtisch so dass nix mehr da ist.

Das ganze 4-5 mal am Tag

Es kommt noch vor, dass ich kleine Mengen wegwerfe (wenn sie nach 2-3 Stunden immer noch da sind), aber ist seltener geworden und weniger.

In der Summe fressen sie im Schnitt zusammen konstant 600-800 Gramm die letzten Wochen (Grau, Leonardo, Macs)
Richtige Mäkeltage sind selten geworden.
Hab jetzt 4-5 Stammdosen, die sie eigentlich immer mögen:
- Grau Kitten Pute mit Karotte (bleib ich auch bei, Kitten hin oder her...fressen sie immer :D )
- Macs Kalb & Pute (ganz seltenes mäkeln)
- Leonardo Geflügel
- Leonardo Seefisch (fressen sie die 200 Gramm zu 100%, immer! :D)
- Rewe Lachs/Huhn
- Hin und wieder mal ne andere Dose um noch ein wenig Abwechslung reinzubekommen

Futterautomat wird lustigerweise immer weniger angenommen. Scheinbar sind die beiden Keramik-Katzen :D
An Arbeitstagen knall ich ihnen jetzt den Teller mit 300 Gramm voll vorm rausgehen und mach gut Wasser drüber.
Wenn ich wiederkomme muss ich zwar auch was wegwerfen, aber beim Futterautomat fressen sie nur minimalste Mengen :/

Hat sich also in einem gewissen Rythmus eingespielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.005
  • #31
Freut mich, dass es jetzt besser klappt.:)

Also mEn sind 200g Dosen für zwei Katzen echt besser.
Was nützt es, wenn größere Dosen billiger sind und man muss immer was wegschmeißen.
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass 200g besser schmecken als größere.
Katzen eben.:confused:
 
Werbung:
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #32
Also mEn sind 200g Dosen für zwei Katzen echt besser.
Was nützt es, wenn größere Dosen billiger sind und man muss immer was wegschmeißen.
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass 200g besser schmecken als größere.
Katzen eben.:confused:

Kommt auf die Katzen an, würde ich sagen. Von meinen beiden Katern werden (fast immer) anstandslos auch die 400g-Dosen weggeputzt. Wegschmeißen tue ich fast nichts. Und den Preisunterschied finde ich schon nicht ganz unerheblich.

Nix für ungut. Bei euch klappt es halt mit 200g Dosen besser. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es auch mit nur zwei Katzen mit 400g Dosen funktionieren kann.

Am besten man hält einfach noch mehr Katzen, dann sind die größeren Dosen schneller leer :p
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #33
Freut mich, dass es jetzt besser klappt.:)

Also mEn sind 200g Dosen für zwei Katzen echt besser.
Was nützt es, wenn größere Dosen billiger sind und man muss immer was wegschmeißen.
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass 200g besser schmecken als größere.
Katzen eben.:confused:

Danke :)
Der große Vorteil ist wirklich, dass der Geschmack immer gleich bleibt für die Katzen. Wenn ich ne 400 Gramm Dose in den Kühlschrank stelle (oder draussen stehen lasse) verändert sich definitiv Geschmack und Geruch nach 2-3 Stunden. Sei es durch die Dose, die Luft, keine Ahnung.

Ich hab jetzt den dritten Monat in Folge bei Futterplatz für 80,- bestellt.
Zusammen mit Qipu 8% + 7% wegen der großen Bestellmenge + den Sparpacks komm ich auf ca. 35 Cent/100 Gramm für die 200 Gramm Dosen Leonardo und Macs :)
Grau natürlich noch ein wenig teurer.

Mit 80,- komm ich aber jetzt wirklich gut aus
Und ob jetzt 60-70 oder 80, macht die Katze auch nicht fett ;)
Wenn ich sehe dass man im Fressnapf für 200 Gramm Real Nature 1,10-1,20 bezahlt spart man mit Internetbestellung wirklich fast 50% :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #34
Hier mal 3 Monate später ein Bericht:

Beide sind jetzt 10 Monate alt,
Momo halbes Kilo schwerer als Lily (3,8 zu 3,3 Kilo ca)
Beide fit und munter :)

Sie scheinen aber langsam aus dem gröbsten Wachstum raus zu sein.
Merke seit paar Wochen wie die Futtermenge zurückgeht.

Haben sie sonst Tage gehabt an denen sie 800 Gramm in 4 Mahlzeiten verschlungen haben, pendelt sich das aktuell auf nur noch 500-600 Gramm pro Tag ein.

Sie fressen auch nicht mehr soviel am Stück, das Futter wird mehrmals besucht. Halt so wie sie Hunger haben. Vom System her hab ich ca. fixe Zeiten mit stehenlassen nach Gefühl jetzt gemischt.
Morgens 4-5 Uhr wenn ich aufstehe hauen sie 200 Gramm meistens ganz weg, 7 Uhr wenn meine Freundin aus dem Haus geht gibts wieder 200 Gramm für den Tag, 16-17 Uhr wieder 200 Gramm, die sie aber meistens nicht ganz aufessen und Abends nochmal je nach Situation. In der zweiten Hälfte des Tages essen sie aber kaum bzw. deutlich weniger.

Manchmal fressen sie auch nach Stunden noch Reste, manchmal verschmähen sie es. Dass ich was wegwerfe stört mich aber langsam auch nicht mehr.
Futterkosten sinken ja und ich mische jetzt noch 100 Gramm Produkte zu.

Das Konzept: All they can eat...
Immer soviel geben wie sie wollen bzw. schauen das was übrigbleibt hat bei meinen jedenfalls super funktioniert.
Seit Monaten wirkten sie keinmal mehr überfressen. Hören auf wenn sie satt sind und werden so mit Sicherheit nie dicke Katzen :)
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
6
Aufrufe
1K
frodo+sam
frodo+sam
Molily
Antworten
20
Aufrufe
5K
Molily
Molily
Elvissa
Antworten
25
Aufrufe
3K
Elvissa
Elvissa
Molily
Antworten
19
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
L
Antworten
15
Aufrufe
4K
MioLeo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben