Sprechkatzen

Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
Hallo liebe Feliden-Anbeter,

ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich mal über Sprechkatzen aufklären könntet. Tante Google macht mich nicht wirklich glücklich...
Ich bin zwar mit Katzen aufgewachsen, aber das waren alles "normale" Hauskatzen, nix Rasse, nix Zucht, nix Besonderes. :D

Und nun hat sich der kleine Zuchtunfall Azur bei mir eingelebt, und beginnt zu plappern. Es ist definitiv Birma drin, dazu Siam und/oder Balinese. Das sind ja alles "Sprechkatzen".
Er fängt an sich lauthals zu beschweren, wenn er denkt, er bekommt zu wenig Aufmerksamkeit (und in seiner Welt bekommt er die nie genug *g*), oder während ich das Futter raushole und in den Napf tue, oder auch einfach mal so.

Und dazu hätte ich jetzt ein paar Fragen:
Wird das weniger, wenn ich weniger mit ihm rede? Ich gebe zu, dass ich gerne mit Tieren rede - nur kann es ja sein, dass ich ihn damit sogar noch ermuntere zu quasseln.
Wird das weniger, wenn ein Gefährte dazu kommt? Man soll Birma ja nicht alleine halten, weil sie sooooo gesellig sind (und in der Tat sucht er immer meine Nähe, bzw. Anwesenheit). Wir wollen auch ein zweites Tier dazu nehmen, aber das wird erst Ende des Monats was.

Warum ich überhaupt will, dass er weniger redet? Nun ja... er ist nicht grade leise, und hat auch nicht grade die Stimme eines Opernsängers.... ;)
Dafür schnurrt er nicht. Das finde ich auch irgendwie ulkig. *g*

Liebe Grüße
Azurs Klöchenputze

Achso - das hier ist übrigens das laute Organ auf seinem Balkon:

 
Werbung:
S

shyva

Gast
Also ich habe eine Quasselstrippe hier (Siammix) und der redet unabhängig davon, ob er Gesellschaft hat oder nicht.
Der rennt urplötzlich durch die Bude und mauzt.
Und da konnte ich keinen Unterschied feststellen, ob ich nun mit ihm rede oder nicht.

Aber ich mag das :)
Ich höre es gerne und manchmal muss ich wirklich lachen, wenn ich höre, was für eigenartige Laute er von sich geben kann :)
 
4

4Cats

Gast
Willkommen im Club der quasselnden Katzen
ich habe 4 Katzen hier

eine Tigerlady Mitteilungbedürftig aber nicht schreiend.

ein Kartäuser... still außer wenn er sich in einer misslichen Lage befindet... so auf den Schrank springen und Höhenangst haben,

ein Schwarzweißer.... still, aber sehr aufdringlich.schnurren hört sich wie brummen an

und ein Tigerschreihals, der stimmlich gesehen einen Siam wegputzt..

Calli schreit sich die Seele aus dem Hals wenn... alle anderen pennen ... einer gestreichelt wird und er nicht ... wenn eine unserer Katzen mit ner anderen schmust.. mein Mann mit mir kuschelt und er nicht mittendrinn ist:rolleyes:
ich verspätet nach Hause komme*merke Göga ist immer daheim*
und am schlimmsten .. wenn nicht pünktlich das ihm zustehende Futter zur Stelle ist ..
wenn du Glück hast gibt sich das wenn eine 2te dazu kommt.
ansonsten. hoffe ich das deine Nerven stark genug sind
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
Meine Nerven machen das schon mit, ich finde das durchaus liebenswert... ob die Nachbarn das auch so sehen, bleibt abzuwarten :D

Aber diesen Clip hier habe ich eh schon immer geliebt:
http://de.youtube.com/watch?v=ssLwm7dPe6Q

Dann setz ich mich mal in die Club-Ecke... :)
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
mein Neo ist ein lautstarker plappermax.

Immer erzählen und immer das letzte wort ( bzw. Maiu) haben.

Lunar war eigendlich vorher immer ruhig aber seid Neo da ist Mauzt der wie gekloppt.

Egal ob es um futter geben lecker geben schusen oder klo sauber oder soagr spatzieren ist immer werde ich angemauzt.

Und es wird und wird nicht weniger
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
Also bei uns wurde es nicht weniger,..... Sie quasseln, wenn sie denken, dass wir nun genug geschlafen haben, sie Quatschen wenn sie neben uns die Treppen runterstolpern, sie miauen in de höhsten Tönen, wenn sie denken, dass wir ihnen das Frühstück nicht schnell genug servieren, sie maulen , wenn die Türe morgens noch nicht offen ist, sie schreien, wenn sie vor verschlossener Haustüre stehen ( die Katzenklappe steht offen!!!!) sie quatschen uns die Ohren ab, wenn sie von ihren Streifzügen wieder da sind und uns von ihren heldentaten zu berichtn, die Einzigste Möglichkeit sie still zu bekommen ist sie auf den Rücken zu legen und den bauch zu krabbeln,.... aber selbst d sind sie nicht ruhig, da fangen sie dann an zu schnurren^^
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
Na, dann kann ich ja froh sein, dass Azur sich bisher auf wenige Gelegenheiten beschränkt. :)

@Kimbi: das mit den Nachbarn zum Kaffee einladen ist so ne Sache: ich wohne im Berliner Altbau, und das Problem ist der Innenhof, in dem sich alle Geräusche fangen und potenziert werden. So haben im Sommer, wenn die Fenster offen sind, das gesamte Vorderhaus, Hinterhaus und der Seitenflügel was von Azur. Das wären dann 28 Parteien. *g*
Ich wohne im 2. Stock, mein Bruder im 4. - gestern rief er mich an und meinte, ich wäre ja wohl nicht schnell genug im Dose aufmachen, so wie der Kater sich wieder beschwert :D

Na ja, sie werden es alle überleben, die "Fenster-offen"-Saison ist ja eh nicht so lang wie die mit Fenster zu. :-(

Grüße aus der Hauptstadt
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
bei mir quakt Cäsar immer - wenn er was will, vor allem neues und frisches Futter und wenn ihm Irgendwas nicht so passt.....:D:D:D
Ich quassel dann immer mit ihm - das gefällt ihm wohl.....:D:D:D
lg Heidi
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #10
lol, das mach ich auch^^

ich frag ihn dann ob er wirklich schon so großen Hunger hat nd dann bekomme ich immer ein besonders langes leidendes Miaaaaaaoooooouuuu zu hören, dann frag ich ih nach Fleischsorte, oder ober doch lieber eine andere mag^^.... mein mann mente die Tage mal,.... er wundert sich jeden tag auf´s Neue, dass er mich noch nicht angeknabbert hat^^
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #11
Ich bin auch so eine bekloppte, die sich mit ihrem Kater unterhält:oops:.
- Du kannst nicht schon wieder Hunger haben, du hast doch gerade erst gefrühstückt.
- Du wartest jetzt bis zum Mittsagessen.
-Keine Panik, so schnell verhungert man nicht.
-Möchtest du lieber Pute oder Lachs?
- Ok, ich mach ja schon...
 
Werbung:
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #12
Meine 2 plappern auch....

In den erstaunlichsten Tonlagen. Nala miaut meistens sehr hoch, immer wenn sie das Gefühl hat, sie bekommt nicht genug Aufmerksamkeit.
Simba sitzt gerne auf dem Flur und heult die Wand an. Klingt dann immer wie ein sehr tiefes und langgezogenes "Auuuuuuuuuuuuaaaa!"

Sehr süß :)
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #13
Warum ich überhaupt will, dass er weniger redet? Nun ja... er ist nicht grade leise, und hat auch nicht grade die Stimme eines Opernsängers.... ;)
Dafür schnurrt er nicht. Das finde ich auch irgendwie ulkig. *g*

Ich habe hier auch eine Quasselstrippe und ehrlich gesagt, ich finde das schön. Wir können uns stundenlang mit Plum unterhalten :cool:, er antwortet auf alles und er MUSS prinzipiell das letzte Wort haben :rolleyes: Ws mich immer wieder fasziniert ist sein Vokabular und Sprechrepertoire, so etwas habe ich noch nie bei unseren anderen Katzen erlebt.

Weniger wird es wohl kaum werden, ob mit oder ohne Zweitkatze.
 
Feelia

Feelia

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
2.014
Ort
Vorderpfalz
  • #14
Hallo Azur,

ich genieße es auch dass meine Enie (Siam-Rex) so viel spricht... Ich dachte ja es wäre normal. Aber Feelia sagt nur was wenn sie Grund dazu hat.

Enie rennt manchmal laut schreiend durch den Raum. Vor allem Nachts wenn sie ins Schlafzimmer kommt, weiß ich das lange vorher :)

Manchmal hat man das Gefühl sie erzählt ihren ganzen Tagesablauf.

Versuchs mal mit antworten.... mit Katzenlauten... das macht mein Sohn mit ihr... Dann gehts erst richtig rund. Sie hört dann garnicht mehr auf.

Auf den Seiten von Siam-Züchtern kannst du einiges darüber lesen.
 
P

Patches

Gast
  • #15
Wir haben auch so ein Plapplermaul.

- wenn er rausmöchte/reinmöchte
- wenn er heim kommt und manchmal auch wenn er ins Zimmer kommt (dann "gurrt" er meistens)
- wenn es Futter gibt (allerdings nur bei herrichten an sich, betteln darum tut er nicht zu bestimmten Uhrzeiten, weil's immer etwas wechselt wann's was gibt)
- wenn es Hundekekse gibt (dann stellt er sich an und maunzt, damit man ihn nicht übersieht)
- wenn ich ihn draußen rufe kann's sein, dass er schon von ganz weit weg lauthals schreiend ankommt
- wenn er grade was möchte kann man mit ihm richtig sprechen... er wird nur das letzte Wort haben :)
etc.

- er schnurrt eigentlich in dem Moment wo er einem auf de Schoß hüpft, da ist er ein echter "Vielschnurrer"

Ich antworte ihm auch fast immer :) Mache ich aber bei den Wöffs auch.
Ich habe mal gelesen, dass Katzen vornehmlich mit Menschen so viel "reden" und untereinander eher mit Gestik und "lauten", aber nicht gerade miauen kommunizieren. Ich glaube schon, dass man es fördern kann, wenn man ihnen antwortet, denn im Grunde bekommen sie dann für Maunzen aufmerksamkeit.

Was ich weiß plappert auch seine Schwester recht viel, sein Bruder nicht sooooooooooo sehr. Seine Mama würde maunzen, aber bei ihr kommt kein Ton raus wenn sie maunzt. Es klingt ganz kehlig, als wäre sie heiser.

Die Katze meiner Gastfamilie, "Butter", hat vor allem zu Essenszeiten gemaunzt (schon bevor ohm jemand Futter gab, einfach wenn die Zeit reif schien), sonst nicht.

Bin schon gespannt wie der kleine sein wird und ob er sich das von Patches abguckt. Am meisten faziniert mich wieviele verschiedene Töne Katzen drauf haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Richard

Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
55
  • #16
Unser Katerchen redet auch in den verschiedensten Tonlagen. Wenn man nur an ihm vorbei geht, muckst er sich schon. Er antwortet eigentlich immer und wenn er fressen will oder schmusen dann spricht er das ziemlich laut - aber nicht immer ganz deutlich aus:D:D Süßer Kerl
Ich finde, durch unser Reden miteinander wird die Beziehung noch enger.
Gruß Richard
 
P

Peneloppe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2007
Beiträge
879
  • #17
Unsere Vivienne fordert immer in den unmöglichsten Lebenslagen ihren "BIG MÄC" :D:D:D

Sie quatscht auch immerzu! Genauso Asmodée, obwohl es sich bei ihm eher um Gurren handelt, Naranjo piepst ganz gern :D!
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #18
Da fällt mir auch noch was ein: Manchmal wenn Simba aus dem fenster schaut, dann hört er sich an wie ein Schaf. "Määääääääh".

:D
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #19
Oh, da kenn ich auch was,.... wenn Eure Katzen Fliegen oder Spinnen entdecken oder draussen Vögel,.... schnattern sie dann auch? Also, es hört sich ganz eigenartig an, so knatternd^^ eher wie ein schimpfendes Eichhörnchen * lach*
 
Feelia

Feelia

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
2.014
Ort
Vorderpfalz
  • #20
Oh, da kenn ich auch was,.... wenn Eure Katzen Fliegen oder Spinnen entdecken oder draussen Vögel,.... schnattern sie dann auch? Also, es hört sich ganz eigenartig an, so knatternd^^ eher wie ein schimpfendes Eichhörnchen * lach*

Nein...schnattern kenn ich garnicht :) Aber gurren wie ein Täubchen

Aber Enie kann Mama sagen :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
717
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben