Sklavenhaltung im 21. Jahrhundert

shao

shao

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
7.540
Alter
39
  • #21
Wir durften bis 11.30 schlafen und das wurde auch nicht von den katzen, sondern vom Wecker beendet :D
 
Werbung:
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
  • #22
oh, ich habe mich gerade köstlich amüsiert, aber wenigstens in dem Punkt des frühen Weckens habe ich wohl vorbildliche Katzis.
Könnte aber auch daran liegen, dass sie des nächtens im Erdgeschoss residieren, während wir im OG pennen. Da höre ich sowieso erstmal nix. Aber meistens hat auch nur mein Dicker früh wirklich Hunger, der hat ja schließlich auch nachts draußen schwer zu tun gehabt, während die anderen drei hier faul auf den Sofas rumlagen.

Ich hab auch schon mehrere Runden Freßnapfgymnastik hinter mir heute morgen. Ninjo zieht es ja vor, immer nur 2 Häppchen zu fressen und dann erst mal eine Pause einzulegen. Und damit er überhaupt noch was mitkriegt, heißt es dann Napf hoch, Napf runter usw. :D
Wenn ich das nicht mache, hat Madame Daylight alle Näpfe leer gefuttert :D

Hihi, das kommt mir auch seeehr bekannt vor. Napf hoch, Napf runter, weil sonst mein kleiner dicker weißer Staubsauger alles einatmet - hmm, und auch meine Sina ist leider etwas zu klein geraten für ihr Gewicht...;)
Noch besser ists, wenn einer Diät futtern soll, das wollen dann garantiert die anderen haben und der DF-Patient will partout nur das, was wiederum die anderen im Napf haben.:(
Ich komme mir dann manchmal vor wie im Flohzirkus.

In der Woche stehe ich ungelogen fast eine Stunde eher auf, dass ich den Zoo hier ordentlich versorgt bekomme - einschließlich einer schönen Runde Katzenbespaßung mit Bällchenwerfen usw.

Neulich hatten wir mal jemanden zu Besuch, der sehr irritiert erst die eine, dann die nächsten zwei und schließlich auch die vierte Katze im Gästezimmer sah. Er fragte mich vollkommen fassungslos wie man sich denn "sowas nur antun könne":verstummt:

Also, von "antun" kann wirklich keine Rede sein, ich hab garnicht verstanden, was der wollte, der hat bestimmt überhaupt kein einziges Tier zuhause, irgendwie unvorstellbar für mich.

Ja, auch wenn sie sauviel Arbeit machen, oft ne Menge Geld kosten, ich möche keinen von den vier Fellrüpeln hier missen.:pink-heart:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #23

Grundgütiger! 4 x Moritz :eek:! Da müsste ich ja Tag und Nacht rotieren! :D Wahrscheinlich würde ich längst auf dem Zahnfleisch kriechen :D:D:D...

Trotzdem gibt es nichts Schöneres, als gesunde, verfressene, aufsässige, selbstbewußte, frech quietschende Katzen :pink-heart:.
 
nadir

nadir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
406
Ort
Köln
  • #24
Rebellion ist möglich !

Frühstücksservice auch am WE zwieschen 6.30 und (allerspätestens) 7.30 meinetwegen, immerhin darf ich danach weiterschlafen. Aber vorgestern nacht kam ich dann doch an den Punkt, wo ich dachte jetzt reichts !
Szenario: Ein Bett von 1,60 Breite.
Darsteller: 2 Katzen, 2 Zweibeiner
Ablauf: Wir (die zweibeinigen Darsteller) gehen ganz normal ins Bett, Arwen kommt ganz normal mit und rollt sich am Fußende brav und harmlos ein. Im späteren Verlauf der Nacht kommt Gwen dazu und sorgt für Platz. Zwischen den schlafenden Zweibeinern wird solange hin und hergelaufen, getrampelt und sich gedreht, bis Raum für mindestens ein dutzend Katzen wäre. Lady Gwen macht sich genüßlich breit, Arwen nutzt die Chance und robbt auch in die Mitte . Schließlich werde ich frierend wach und stelle fest, daß ich auf ca. 30 cm Bettrand links balanciere, mein Schatzi hat auf der rechten Bettkante etwa genauso wenig Platz. Mittendrin zwei Katzen, die auch noch irgendwie die Bettdecken festhalten.
Es hat eine Weile gedauert, bis mein halbschlafendes Hirn soweit auf Touren kam um festzustellen: Das ist immer noch unser Bett !
Also Katzen nehmen und wieder ans Fußende verfrachten.
Und was soll ich euch sagen, seitdem ist Ruhe. Die Mädels pennen wieder am Fußende und gut ist.

Grüße von Nadir
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #25
@nadir - pöööösses Dosi - die armen Kleinen einfach so grausam ihres Kuschelbettchens berauben... 30 cm sind doch völlig ausreichend und im Moment ist ja auch noch nicht soooo kalt *grins*....
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #26
*reicht barbarossa eine Tasse frischen Senseokaffee*
Löslicher Kaffee igitt igitt.

Aber ich durfte heute aussdchalfen hab ganze liebe Katzies.
naja sie sind es wohl eher gewohnt das ich mal um 7 Uhr aufstehen muß und mal erst um 10 Uhr, weil ich dann letze Schicht hatte.
Ich weigere mich dann hartnäckig früher auszustehen, wenn ich erst um 2 Uhr im Bett war.
Sie haben sich dran gewöhnt das es erst Futter gibt wenn mein Wecker klingelt, aber wehe ich springe dann nicht auf.
Schön gematscht werden muß hier auch jeder Brocken, sonst geht die Katzenalarmsirene an "Miauooooooooooo!!"
 
S

Sveni

Gast
  • #27
Was habe ich bei deiner Beschreibung grad gelacht!!!:omg:

Zu schön...

Tico die olle Nudel hat momentan 1. vergessen, was man darf und was nicht. Was in der alten Wohnung galt, muss ja in dieser noch lange nicht so sein...also rauf auf die Anrichte und los geht die Selbstbedienung...
2. schläft er sich tagsüber so richtig aus und dann langweilt er sich nachts, was er uns im 10min Rythmus hören, sehen und spüren lässt!:stumm:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #28
Sie haben sich dran gewöhnt das es erst Futter gibt wenn mein Wecker klingelt,

Unter der Woche ist Maxi manchmal früher als der Wecker, mal 5 Minuten, mal 30 Minuten. Bei > 30 Minuten halte ich das durchdringende, unablässige Gefiepe :D nicht aus und lege mich anschließend wieder hin, bei 5 Minuten stelle ich micht tot und springe dann demonstrativ obermunter auf, wenn der Wecker eeeeendlich erlösend klingelt. Maxi wird dann überschwänglich begrüßt "Ei Matziiiiiii, du bist ja auch schon wach!!!" :D Ich warte immer noch - seit 11 Jahren - auf den durchschlagenden Lerneffekt... :cool:

Heute morgen waren sie bereits um 5.30 Uhr ausgeschlafen. Mit halb geschlossenen Augen habe ich Maxis Futter neben den Napf gekippt - auf meine Füße... Nachdem ich wieder frisch war, haben wir dann mal richtig schön ausgeschlafen :). Der Sonntag scheint ihnen heilig zu sein :D!
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #29
Ich habe vor dem Lesen dieses Threads eine Decke über mich und das Notebook geworfen - sicher ist sicher... :rolleyes: :D
 
shao

shao

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
7.540
Alter
39
  • #30
Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache: Wir durften wieder ausschlafen :D
 
AL53332

AL53332

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2009
Beiträge
250
Ort
NRW, Nähe Bonn
  • #31
Der durchdringende Weckruf erfolgte 06.30 Uhr. Maxi war sicher besorgt, dass ich verschlafe, schließlich hat mein Wecker nicht geklingelt!]

:D Willkommen im Club !
aber mit 6.30 Uhr kannst du absolut zufrieden sein - meine zwei haben sich auf 5 Uhr eingeschossen ...

Während beide Sklaventreiber noch genüßlich schmatzen, stahl ich mich zur Türe hinaus, bewaffnet mit Kaffee, Zigaretten und Laptop. Kaum saß ich - ich hatte noch keinen Schluck getrunken und die Zigarette war noch nicht angezündet - hörte ich den gekreischten Befehle "wäääähhh!", der gleichlautend ist mit "ich bin noch nicht satt"! Diese Befehle und den wenig erbaulichen Gedanken im Kopf, dass der Rest des Haushaltes nun auch noch vor der Morgedämmerung geweckt wird, bin ich mit wehenden Fahnen wieder reingestürzt, um meinen Herrschaften den nächsten Wunsch von den Augen abzulesen. ]

ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, die meisten sind berufstätig, aber zu unterschiedlichen Zeiten, habe schon wochentags ein schlechtes Gewissen, dass meine zwei mitten in der Nacht (!) anfangen, zu toben

Ich lehnte mich zurück und höre ein glockenhelles, piepsiges "Miiiiiiieeeeeeehhh", das in seiner Eindringlichkeit in der Lage ist, durch mehrere starke Wände vernommen zu werden. Maxi. Meine Nerven. Maxi wollte nun sofort ins Bett. ]

.. aber, am WE, wenn alle eigentlich ausschlafen könnten .(... ich auch möchte ! ) ..., es fängt harmlos an, erst kommt Katerchen, kuschelt sich neben mich - schön!, weiterschlafen, dann kommt die Katze - legt sich ans Fußende, doppelt schön !,
aber nur für 2 Min. , dann geht der Kampf los,
runter vom Bett, rauf aufs Bett, liege ich zufällig in der "Einflugschneise", Pech gehabt ...
nach längsten 10 Min. haben sie mich soweit, ich stehe auf, im Dunkeln, mit halb geschlossenen Augen ( nur nicht zu wach werden, vllt. kann ich ja doch noch ´ne Std. schlafen, wenn die zwei satt sind ... :rolleyes:)
Katzen füttern, mich im Wohnzimmer ! auf die Couch legen, (Schlafzimmer wird geschlossen, der "Rest" der Welt soll noch ruhen dürfen ) - die weiteren Tobe-Attacken werden im Keim erstickt und endlich, 1/2 Std. später ist wieder "Ruhe im Karton" - Katzen schlafen, glücklich und satt
- und ich bin WACH
geliebte Terroristen !!!
aber, wie ich aus Erfahrung weiß, wenn sie älter sind, wird es besser, dann schlafen sie auch länger ...


[/QUOTE]
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #33
aber, wie ich aus Erfahrung weiß, wenn sie älter sind, wird es besser, dann schlafen sie auch länger ...

pruuuuuust!!!!! :D:D:D Echte Terroristen ändern sich nieeeee :cool:. 11,5 Jahre sind ja schließlich nicht mehr so richtig jugendlich bei Katzen :D:D:D....
 
AL53332

AL53332

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2009
Beiträge
250
Ort
NRW, Nähe Bonn
  • #34
pruuuuuust!!!!! :D:D:D Echte Terroristen ändern sich nieeeee :cool:. 11,5 Jahre sind ja schließlich nicht mehr so richtig jugendlich bei Katzen :D:D:D....

meine letzen zwei sind 15 und 17 Jahre alt geworden, DOCH, es lässt nach ..!
ein wenig ;)
meine jetzigen sind 1 1/2 Jahre alt ! - ich werde also noch lange frühmorgends die Sonne aufgehen sehen können ...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #35
ich werde also noch lange frühmorgends die Sonne aufgehen sehen können ...

:D:D:D

Im Sommer bin ich dank der Plüschterroristen manchmal schon vor Sonnenaufgang draußen unterwegs, um zu fotografieren. Die Nachbarn halten mich sicher für bekloppt :D. Die stehen nämlich auf, wenn ich wiederkomme ....
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #36
Und hier mal ein ganz normaler Morgen in unserem Chaotenhaushalt.

Der Wecker klingelt um 4.15 Uhr. Wenn ich nach 5 Minuten noch nicht aufgetaucht bin, geht die Randale an der Schlafzimmertür los.
Jetzt wird es schwierig - durch die Türe kommen, wenn auf der anderen Seite ca. 30 Katzenbeine auf mich warten, die um meine Beine steichen, ungeduldig auf Futter warten oder versuchen, durch die Schlafzimmertür zu kommen.
Und ich noch im Halbschlaf, schiebe Katzen weg und balancier irgendwie da durch.

Und jetzt Futter. Jeany und Hexe essen in der Küche. Das geht noch, auch wenn Jeany erst einmal mäkeln muß. Egal, Türe zu, vielleicht frißt sie dann.

Also die anderen. Charly erinnert sich daran, daß er eigentlich ein wilder Kater ist. Deshalb möchte er draußen auf dem Fensterbrett dinieren. Und weil das Fenster gerade offen ist, sind Flitzi und Mini raus - erst mal ohne Frühstück.

Kriegt halt der Rest was. Ist eh besser, wenn nicht alle da sind, das Futterregal wird langsam zu eng, da passen gar nicht mehr alle hin.

Also hier Futter verteilen, dabei Strolch von der Schüssel daneben weghalten, Snoopy so hinsetzen, daß er nicht in der Nebenschüssel drinsitzt, Gremelin umbugsieren, weil sie und Kobold nicht nebeneinander fressen können, Strolch von der Schüssel auf der anderen Seite entfernen.

Die Schüssel von Charly wieder reinholen. Mini kommt auch wieder. Also Mini noch Futter geben, Strolch und einige andere von ihrer Schüssel weghalten.

Uff. Jetzt ins Bad. In der Küche mäkelt Jeany immer noch. Aus dem Bad raus, mach ich mein Frühstück für die Arbeit.

Also mach ich den Schrank auf und hol mir die Margarine raus. Und zieh Minka aus dem Schrank, die dort die Milchtüten untersuchen wollte. Schrank zu. Brotzeit herrichten. Im Schrank raschelt es. Schon wieder Minka! Diesmal hockt sie in den Nudeln. Wie ist sie da jetzt nur reingekommen?

Irgendwann ist es geschafft, zwischendurch habe ich Strolch noch 38 x vom Futter von Jeany weggeschoben, schließlich hat sie es doch gefressen.

Jetzt schnell die Katzenclos sauber machen, dann ab in den Stall, die Pferde haben auch Hunger. Hier auch, die Pferde in die richtigen Futterständer bugsieren. Na ja, bei den meisten ist es egal. Aber Halim geht nicht in den letzten Ständer. Er behauptet hartnäckig, dort wird er gefressen. Aber immer als letzter ankommen, ist ja klar.

Auf dem Weg nach drinnen versuche ich, die Heureste weitestgehend von mir zu entfernen. Begleitet werde ich von der hungrigen Flitzi, die laut plärrend meint, ich könnte mich etwas beeilen. Wer mußte denn unbedingt ohen Frühstück raus? Und Hundetier Dajan ist auch dieser Meinung, schließlich hat er noch kein Frühstück bekommen, und überhaupt, er kriegt eh immer viel zu wenig.

Und wenn die beiden noch was bekommen haben, darf ich auch mein Frühstück essen. Zwischendurch noch Strolch vom Futternapf wegholen. Ich setze ihn vor die Tür, der ist fett genug.

Restlos geschafft mach ich mich um 6.15 Uhr auf in die Arbeit. Im Flur sitzt Hexe auf dem Gefrierschrank. Also noch ein paar Leckerlis für Hexe holen.

Jetzt bin ich spät dran, ich leg die Leckerlis vor Hexe hin und will zur Türe raus. Hör ich hinter mir MIAUUUAUAUUU!!!!
Oh je, Entschuldigung, ist doch nur, weil es so spät ist. Des Rätsels Lösung: Hexe findet es eine absolute Missachtung ihrer Persönlichkeit, die Leckerlis nur vor die Füße gelegt zu kriegen, sie möchte sie aus der Hand gereicht bekommen.
Wir einigen uns, ich reicht ihr 3 Stück und lege die anderen hin. Und jetzt ganz schnell raus, bevor sie es sich anders überlegt.

Nur eines gibt es hier nicht, und zwar nachts aufwecken. Die einzige, die im Schlafzimmer schläft, ist Jeany. Aber sobald sie nachts Terror macht, fliegt sie auch raus! Oder wer hat hier was zum Sagen? :muhaha:
 
AL53332

AL53332

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2009
Beiträge
250
Ort
NRW, Nähe Bonn
  • #38
:D:D:D

Im Sommer bin ich dank der Plüschterroristen manchmal schon vor Sonnenaufgang draußen unterwegs, um zu fotografieren. Die Nachbarn halten mich sicher für bekloppt :D. Die stehen nämlich auf, wenn ich wiederkomme ....

ich auch
mal zum Joggen, oder Inlinern, mal zum Fotografieren,
komme dann mit frischen Brötchen nach Hause, wenn die Nachbarschaft gerade mal die Rolläden hochzieht .. !
ist im Sommer ja auch schön, im Sommer macht das ja auch Spass,
aber jetzt ???
- jetzt wäre mir eindeutig eher nach Winterschlaf zumute
 
R

reana

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 August 2009
Beiträge
171
Ort
Wien
  • #39
Starfairy...

und ich dachte, ICH hätte immer Probleme ....gg

entschuldige, ich hab grad Tränen gelacht und mir gehts richtig gut, nach diesem Thread....so lieb erzählt, ich konnte mir das alltägliche Szeneraio gerade bildlich vorstellen...

sei ganz lieb gegrüsst

von Rea
 
Tiffany396

Tiffany396

Forenprofi
Mitglied seit
8 November 2009
Beiträge
2.722
Ort
Badische Bergstraße
  • #40
Herrlich, habe Tränen gelacht.
Was war meine Sternenkatze Tiffany doch pflegeleicht. Sie ist immer mit mir aufgestanden, dann haben wir gemeinsam den Toilettengang erledigt, und schließlich stellte meine Prinzessin fest, sie könnte ja ein wenig Frühstück einnehmen um sich anschließend gemütlich auf dem Sofa ausgiebig der Fell- und Augenpflege ;) zu widmen.

Über meinen Tommy kann ich noch nicht viel sagen, schließlich hat er seine neue Wohnung erst seit gestern in Beschlag genommen und die erste Nacht selbstverständlich bei mir im Bett verbracht. Scheint aber auch ein pflegeleichte Fellnase zu sein, der eher von der gemütlichen Sorte abstammt.


LG von Marlies & Tommy
Sternenkatze Tiffany ganz tief im Herzen
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben