Sie schreit, jammert, weint...

  • Themenstarter knoudi
  • Beginndatum
K

knoudi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2013
Beiträge
4
Hallo zusammen,

hab mich soeben registriert um von euch einen Rat zu bekommen. Hatte schon mein ganzes Leben lang Katzen, aber so eine Jammerliesl wie jetzt hatte ich noch nie zu Hause.

Habe 3 Katzen, eine ist 7, weiblich und will eigentlich nur 24 Stunden ihre Ruhe haben. Zwei sind Geschwister (ebenfalls weiblich) und 2 Jahre alt. Die Beiden sind normalerweise ein richtiges "Dreamteam". Kuscheln und spielen den halben Tag miteinander. Aber eine von denen braucht eine "Sonderbeschäftigung". Sie ist wahnsinnig anhänglich und ziemlich nervig (jedoch im positiven Sinne, sie ist ja dabei auch gleichzeitig total herzig :) ).

Sie will dauernd beschäftigt und bespaßt werden. Wenn man sie ignoriert, beißt sie in Zehen, Finger, Nase, Ohren, schleckt an den Haaren, kratzt bei den Beinen usw.. Wenn man sie eine Stunde lang ignoriert, macht sie diese Sachen auch eine geschlagene Stunde lang. Tagsüber kein Problem, aber nachts dreht sie wirklich durch. Da sitzt sie jammernd und weinend vor der Schlafzimmertür. Reinlassen können wir sie nicht, da sie dann wieder mit ihren Schleck-und-Beiss-Spielchen anfangt. Das geht nun seit 2 Jahren so. Wir haben uns einfach angewöhnt mit dem Kopf unterm Polster zu schlafen, so hören wir das alles nicht.

Das Problem liegt jetzt aber darin, dass ich schwanger bin und Angst habe, dass es so weitergeht wenn das Baby da ist. Da geht das dann nicht, dass die ganze Nacht herumgekreischt wird vor der Tür.

Übrigens schläft ihre Schwester während der ganzen Nacht seelenruhig im Wohnzimmer. Es ist nur Pauline, die kommt mir vor nie schläft und 24 Stunden Dauerbeschäftigung braucht.

Habt ihr einen Rat für mich, was ich tun könnte um dieses Verhalten in irgendeiner Art und Weise einzuschränken?
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo und willkommen!
Was tust Du denn, um sie aus zu lasten?
 
K

knoudi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2013
Beiträge
4
Ich raufe oft mit ihr (zieh mir dabei 3 Socken über die Hand, damit sie mich nicht zerkratzt). Beschäftig sie manchmal mit der Lasermaus, habe verschiedenes Spielzeug von Catit (Futterlabyrinth, Spielschiene). Ab und zu räum ich das Activity Fun Board von Trixie raus um sie damit zu beschäftigen oder Spiele mit ihr Ball werfen und holen (sie apportiert nämlich).

Also eigentlich sollte sie - meiner Meinung nach - mehr als ausgelastet sein. Ist Miss Nervi aber nicht ;)
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
Tja, ein richtiger Feger!

Da hilft nur ein 2. Feger.

Und ganz viel Auslastung.

Mal ein bissi oder was hinstellen ist deutlich zu wenig, siehst Du ja.

Raufen mit der Hand, wenn auch geschützt, ist nicht optimal.
 
sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
Hallo und willkommen,du hast ja deine eine unangenehme Situation.
Bei der Aufzählung deiner Spielzeuge haben Spielangeln gefehlt,das Funbord
ist für die geistige Auslastung,aber dein Wildfang braucht körperliche,
ich kann dir sagen was bei meinen der Hit ist,Bamboozler,DaBird (mit Federn,
oder den Anhänger mit Folienstreifen)
und dann noch eine Angel mit einem langen Filzband usw.

Also richtig jagen lassen,der Laserpointer ist zwar nicht so schlecht,dennoch
hat sie da kein Erfolgserlebnis.

Mit der Hand zu spielen,würde ich sein lassen,weil sie das in ihrem Beissverhalten bestärkt,ich würde versuchen ihr das abzugewöhnen schon
dem Baby zuliebe.

Wenn sie anfängt zu beissen,nein sagen,nehmen und wegstellen und nicht
ansehen,aber sie macht es ja schon lange,da wird es schwer werden.


Viel Glück!
 
K

knoudi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2013
Beiträge
4
Danke für eure Tipps bisher.

Eine 4. Katze kommt nicht in Frage, meine Ältere ist mit den beiden Kleinen schon überfordert. Und die zwei Kleinen spielen eh den ganzen Tag über miteinander, nur eine hat eben ein übermäßiges Energiepotenzial ;)

Das mit dem Raufen hab ich eh schon eingeschränkt, werde schauen, dass ich damit ganz aufhöre.

Spielangeln haben wir auch diverse, DaBird ebenfalls. Das hab ich vergessen aufzuzählen.

Es nützt nichts, selbst wenn wir uns 3 Stunden am Abend vor dem Schlafengehen mit ihr beschäftigen... Sie jammert trotzdem durchgehend :(
 
Zuletzt bearbeitet:
sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
Na ja,dann würde mir nur noch ein Laufrad einfallen,nein Scherz:aetschbaetsch1:

Eventuell Bachblüten könnte man probieren,da gibt es einige hier die sich
sehr gut auskennen,vielleicht meldet sich wer, der das weiß.
Vielleicht ist es wie bei einem hyperaktivem Kind.
Gesundheitlich ist alles in Ordnung (eventuell Schilddrüse)durchchecken lassen.
 
K

knoudi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2013
Beiträge
4
Bachblüten hatten wir schon mal Testweise im ersten Jahr, hat nix gebracht. Gesundheitlich wurde erst vor ca 3 Monaten alles abgecheckt, die Kleine ist pumperlgsund :)
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
Hm, vielleicht ist das jammern nachts vor der Tür auch mehr die Bitte bei euch schlafen zu dürfen :pink-heart:
Wenn sie ja abends ausgepowert wird, könnte das doch möglich sein...
Habt ihr es mal probiert?
Wenn es nicht geht, wegen Beisen etc. kann man sie ja wieder vor die Tür setzen.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
8
Aufrufe
647
Daihatastisch
D
TequilaSunrise
2 3
Antworten
46
Aufrufe
4K
Bella_Ciao
Bella_Ciao
S
Antworten
26
Aufrufe
2K
Gigaset85
Gigaset85
L
Antworten
1
Aufrufe
1K
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben