Katze unglücklich?

  • Themenstarter Daihatastisch
  • Beginndatum
D

Daihatastisch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2021
Beiträge
4
Hallo zusammen,
ich frage hier um Hilfe, weil ich nicht mehr weiter weiß. Meine Amélie ist eine sehr alte Norweger, die bis jetzt quasi immer in der Wohnung war. Die meiste Zeit bei einem Freund im Hochhaus mit Balkon. Zwischendurch war sie auch mal bei mir, wenn er im Urlaub war. Seit einem Jahr ist sie jetzt dauerhaft bei mir. Vom Charakter her ist sie stark menschenbezogen, hat keinerlei Spieltrieb und schläft eigentlich nur. Trotzdem braucht sie viel Nähe und ist sehr verquatscht. Mein Freund hatte sie auch manchmal 2 Tage alleine gelassen, sagte, das wäre kein Problem.

Eigentlich lief es gut mir ihr, wie ich es von ihr gewohnt war, lag sie abends entspannt bei mir und tagsüber schlief sie irgendwo. Ich wohne im Erdgeschoss auf 55qm. Einen Balkon habe ich nicht, dafür schaut sie gerne aus dem Fenster und draußen herrscht reges Treiben (wohne in der Stadt). Dann kam jedoch eine Phase, in der wir extrem oft beim Tierarzt waren, der zockte mich regelrecht ab, ich musste alle 3 Tage zu ihm mit der Katze, was extremer Stress war und hohe Kosten verursachte und absolut nichts gebracht hatte. In dieser Zeit war ich auch sehr frustriert, konnte kaum schlafen und ließ die Katze häufiger auch nicht ins Bett, weil es mich einfach so sehr störte.

Mittlerweile habe ich einen guten Weg gefunden, mit ihrer Hautkrankheit umzugehen und kann auch wieder schlafen. Jedoch hat sich Amélie etwas angewöhnt und auch nach 4 Monaten nicht mehr abgelegt: Nachdem sie ihren Tagesschlaf durch hat, also so gegen Nachmittag, legt sie sich in den Flur meiner Wohnung und bleibt dann auch ausschließlich dort. Wenn ich sie zu mir ins Zimmer hole, will sie schnell wieder um jeden Preis in den Flur. Andersherum kommt sie aber oft jammernd herein, will doch bitte gestreichelt werden. Wenn ich sie dann auf meinen Schoß lasse, hat sie aber nach wenigen Minuten keine Lust mehr und verschwindet wieder.

Das wechselt sich dann so ab, komme ich irgendwann aus dem Zimmer heraus, reagiert sie voll aufgeregt, als hätte ich sie ausgesperrt. Gehe ich in die Küche, rennt sie mir sofort hinterher, obwohl es immer Futter und Wasser gibt. In meine eigentlichen Wohnräume will sie aber nicht, bis in die Früh bleibt das so. Erst dann sucht sie sich wieder ein nettes Plätzchen zum Pennen. Und wirkt im Gegensatz zum Abend sehr entspannt und zufrieden.

Jede Phase und jede Angewohnheit verflog immer recht schnell, das aber geht jetzt seit Monaten so und scheint nicht zu enden. Zu allem Übel habe ich mal eine Videoüberwachung gestartet, als ich den Abend nicht zu Hause war. Und siehe da: Auch wenn ich weg bin, bleibt Amélie nur im Flur und noch schlimmer: Sie jammert in der Aufnahme immer wieder ganz fürchterlich. Alleine lassen ist offenbar doch nicht so gut und das waren nur ein paar Stunden ...

Ich weiß nicht wirklich weiter. Weggeben ist keine Option, das geht einfach nicht. Ich glaube, vor dieser Situation wäre mal einen Tag allein lassen auch nicht so ein Problem gewesen. Aber jetzt mache ich mir wieder Gedanken. Vor allem überlege ich, sie rauszulassen. Was soll ich sonst tun? Es würde ihr doch nur gut tun? Leider ist draußen halt eine Straße, 30er Zone, aber viele Irre donnern nur so durch und nicht weit weg ist eine Hauptstraße.

Das eigentliche Problem beim Rauslassen ist: Wie soll ich das machen? Ich habe keinen Balkon und keine Tür zum Hinterhof, sie könnte nur durchs Treppenhaus. Aber dann kann sie nur rein/raus, wenn ich da bin und sie bemerke. Meine Angst ist, dass sie dann wieder rein will und entweder im Hof oder im Treppenhaus ganz laut jault und die Nachbarn damit terrorisiert. Wenn ich dann mal nicht da bin, fürchte ich, dass sie das nicht versteht und denkt, ich würde sie aussperren. Und wie gesagt: Sie kennt das nicht und wäre am Anfang sicher total überfordert.

Wie würdet ihr das lösen?
 
Werbung:
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
1.875
Die Katze ist sehr alt, schreibst du. Freigang kennt sie scheinbar gar nicht und jetzt denkst du ernsthaft, es würde ihr gut tun, sie rauszulassen, in einer Gegend, die nach deiner Schilderung dafür nicht geeignet ist?
 
  • Like
Reaktionen: basco09
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.356
Ort
Steiermark
Wie alt ist deine Amely?
Wäre eine ältere Katze die zu ihrem Charakter passen würde keine Option?
sleepy hat vollkommen recht, ja keinen Freigang, den würde sie nicht überleben noch dazu wo die Voraussetzungen nicht stimmen.
Das wäre die falsche Entscheidung.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
820
Willkommen!
Bloß nicht in den Freigang in der Situation! Das klingt mir eher schon nach altersbedingten Veränderungen. Was hat sie denn mit der Haut? Und wie wird Aktuell behandelt? Wurde mal ein geriatrisches Blutbild gemacht?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
820
Wie alt ist sie denn?
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.315
Alter
45
Vielleicht wird sie langsam taub, blind, dement, oder ähnliches, mit dem sie selbst überfordert ist.

Was hat der Tierarzt denn gesagt und gemacht, womit hat er dich denn "abgezockt"?
 
  • Like
Reaktionen: basco09
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
820
Aha. Und was wurde dann daraus? Seit wann gibt man AB bei Milben? :unsure:
 
D

Daihatastisch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2021
Beiträge
4
Also die Arzt-Sache ist nicht mehr so ein Thema, da ich den Tierarzt gewechselt habe. Katze kriegt jetzt täglich ne Tablette Cortison und gut ist. Das ist auch so abgesprochen mit der neuen Ärztin. Der vorher hat einfach nur ständig neues Zeug probiert, was nur teuer war, während das Tier sich blutig gekratzt hat bis zum Abwinken. Nach gut 20 Besuchen war es mir zu viel. Sie ist übrigens 17.

Hinzukommt, dass ich ganz alleine wohne. Sie hat nur mich und sonst keine Bezugspersonen. Ist Besuch da, ist sie z.B. gleich besser drauf. Ein Grund mehr, mal endlich eine Partnerin zu finden =)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
9
Aufrufe
3K
U
K
Antworten
24
Aufrufe
58K
Sammac
Sammac
M
Antworten
54
Aufrufe
10K
J
J
Antworten
11
Aufrufe
8K
M
M
Antworten
7
Aufrufe
711
fairydust
fairydust

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben