Siamkater Paulchen

  • Themenstarter Vivie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    besitzer gesucht verzweifelt
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
50
Ort
Im Bergischen
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Kerstin,
das ist ja oberheftig, der Arme - kein Besitzer da, der sich um ihn kümmert und die Stadt will ihn erschießen lassen! Mir kommt die Galle hoch....:mad: :mad:
Toll, dass er an eine Frau geraten ist, die ihm geholfen hat! Welch ein Glück!
lg Heidi
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Hallo Kerstin,
das ist ja oberheftig, der Arme - kein Besitzer da, der sich um ihn kümmert und die Stadt will ihn erschießen lassen! Mir kommt die Galle hoch....:mad: :mad:
Toll, dass er an eine Frau geraten ist, die ihm geholfen hat! Welch ein Glück!
lg Heidi
....genau DAS denke ich auch grade und bin fassungslos über die "Tierliebe" dieser Stadt :eek: :mad:
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Ich glaubs ja nicht und das mitten in Deutschland :mad:

Ich hoffe nur, das die Stadt Hersbruck eine ordentliche Strafe aufgelegt bekommt :mad:
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Hallo!

Diese traurige Geschichte bringt mich zu der Frage:
Müssen alle Städte und Gemeinden Deutschlands solche Kosten tragen?
Unsere Stadt sagt dazu nämlich strickt nein.
Wo kämen wir denn da hin, war die Antwort.
Da wäre ein Paragraph, den man zitieren könnte, schon recht hilfreich.
Weiss da jemand was von Euch darüber?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Folgendes Thema hatte ich vor knapp einem Jahr in einem anderen Forum eröffnet:
________________________________________________________________________________________________
Auch hier werden verletzte, herrenlose Haustiere vom TA eingeschläfert!!!

Hallo,

das erfuhr ich gestern Abend in einem Gespräch mit einer aktiven Tierschützerin!!!

Ich glaubte bislang - wie wohl alle hier - an das barmherzige Märchen vom selbstlosen TA oder von Kommunen, die für entstehende Kosten aufkommen.

Also, das ist nicht der Fall. Die Praxis sieht so aus, dass Haustiere, die keinem Besitzer zugeordnet werden können und bei denen eine kostspielige Behandlung ansteht, nicht mehr behandelt, sondern getötet werden.

Im konkreten Fall war diese Frau mit ihren Hunden in der TK. Zufällig entdeckte sie eine in der Ecke stehende Kiste mit einem jungen Kater drin. Auf ihre Nachfrage antwortete der TA, dass dieses Tier verletzt ist und eigentlich eine OP benötigt. Da der Kater aber wohl niemandem gehört und die Behandlung ca. 1000 € kostet, wird er gleich eingeschläfert ! Die Frau nahm den jungen Kater an sich und will ihn demnächst operieren lassen. Er hat gute Aussichten wieder völlig gesund zu werden.

Diese Information wollte ich euch nicht vorenthalten. Mich beschäftigt dieses Gespräch sehr. Scheinbar liegt es völlig im Ermessen des hinzugezogenen TA, ob ein Tier wieder gesund werden darf oder nicht. ... Über Städte und Gemeinden brauchen wir uns in Zeiten leerer Kassen ja sowieso keine Illusionen machen! Und die meisten TSV sind ebenso am Rande des Bankrotts...

Nachdenkliche Grüße
________________________________________________________________________________________________

Paragraphen kann ich dir keine nennen. Wahrscheinlich ist irgendeine dehnbare Passage in den Satzungen der Städte und Gemeinden enthalten, die großen Ermessensspielraum des jeweils Beurteilenden zuläßt.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Katja,

laß mich dazu mal unseren Tierschutzverein befragen. Soweit mir bekannt ist, haben unsere Kommunen hier (und die sind superknauserig) ein Abkommen mit dem Tierschutzverein geschlossen, sie zahlen pro Fundtier auf ihrem Stadtgebiet soundsoviel an den TSV, wenn das Tier dort unterkommt.
Allerdings ist der Satz verschwindend gering, damit kann man kein Tier auch nur normalversorgen. Aber ob das Pflicht ist, weiß ich nicht.

Ich denke mal, Kai hat in ihrem Beitrag sehr recht. :(
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben