seit der Rolligkeit wird das Nassfutter verschmäht!:/

  • Themenstarter cocosmilk
  • Beginndatum
  • Stichworte
    nassfutter will nicht fressen
cocosmilk

cocosmilk

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
39
hallo,
meine katze ist jetzt 10 monate alt.
seit die ersten zeichen der rolligkeit angefangen haben will sie kein nassfutter mehr fressen.(das ganze geht jetzt schon über einen monat)
kastriert ist sie bereits aber auch danach hat sich nichts geändert.

vorher hat sie das nassfutter regelrecht inhaliert und hat einem das futterschälchen schon fast aus der hand geklauut. aber jetzt...
sie schaut interessiert, geht zum napf, guckt und geht dann unbeeindruckt wieder weg.
ich weiß nicht woran es liegt. ich habe immer carny, smilla, schmusy...und davon sämtliche sorten gefüttert die sie alle sehr sehr gern gefressen hat.
aber nun kann ich ihr hinstellen was ich will... nichts will sie fressen,
außer schmusy, da frisst sie manchmal doch einen happen...
beim trockenfutter frisst sie ganz normal wie immer.
Bisher hatte ich immer morgends und abends nassfutter und über den tag trofu gegeben.

hat jemand vilt eine idee woran das liegen könnte?bzw ob es wirkl im zusammenhang it der rolligkeit steht? ich habe angst das wenn sie nur noch trofu frisst irgendwann nierenprobleme oä bekommt weil sie vilt zu wenig trinkt...

ich hoffe ihr könnt mir helfen! :reallysad:
 
Werbung:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Trockenfutter weg, mehr Nassfutter hin. Hast Du es schon mit anderen Marken versucht? z.B Real Nature beim Fressnapf. Bei Sandras Tieroase sind auch viele aufgelistet.

Steht sie auf Rohfleisch?

Liebe Grüße
 
cocosmilk

cocosmilk

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
39
auch das habe ich schon probiert.
ich habe zu anfang auch das trofu über den tag ganz weggelassen, damit sie das nafu wenigstens mal beachtet aber auch das hat nichts geholfen.

andere sorten habe ich jetzt auch probiert aber auch nichts. hatte grau und cosma... kein erfolg.

rohfleisch frisst sie, aber auch nicht immer. gestern wollte ich ihr herzen geben...aber die wollte sie gar nicht.( habe gelesen das wenn man nur fleisch füttert die katzen nicht alle nährstoffe bekommen, deshalb wollt ich das mal probieren...)
achja... und das fleisch frisst sie auch nur wenn es vorher (in der microwelle) gegaart wurde...^^
 
Paulundpaula

Paulundpaula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2010
Beiträge
312
Ort
endlich in Hamburg - Berlin ist Familienmittelpunk
Einen Rat kann ich dir nicht geben (dafür bin ich die Falsche) nur vielleicht einen Denkanstoß, der beruht auf meine jüngsten Erfahrungen zum Thema füttern:

Rolligkeit ist ja auch Stress für den Körper (die jede Katze vermutlich anders verarbeitet) - bei uns kam der Stress von anderen Dingen.

Aus lauter Sorge der kleine Dr. Fu könnte zu wenig zu futtern bekommen und nichts darunter sein, was er verträgt und mag, habe ich eine Art Aktionismus an den Tag gelegt und mich verrückt gemacht und massig Informationen eingeholt und Beratung und stets neues Futter getestet. Gefressen wurde mit langen Zähnen und nur die Rosinen aus dem Kuchen.

Letzten Endes wurde es nur so bei uns gut: Bei zwei Futtersorten bleiben, relativ feste Fütterungszeiten und nicht mehr so große Portionen.
Seitdem wird gut gefressen, zwischendrin noch geäugt weil die Situation noch ungewohnt ist für beide Kater das es nicht mehr 5 Portionen gibt die ewig stehen bleiben (und nur noch 40g Trockenfutter morgens - wenns weg ist - isset weg.) - Es wird nicht mehr gemäkelt, dennoch durchaus mit Freude gegessen und nur noch verweigert wenns wirklich nicht genießbar zu sein scheint (scheint direkt zu rumoren dann und Dr. Fu lässt es nach wenigen Bissen stehen).

Was ich neben dem Essen noch geändert habe: Stress vermeiden (es muss nicht Besuch kommen, in der Wohnung umgeräumt werden und dann noch ein Impfung gemacht werden, während man neue Futterstrategien ergründet).

Was die Rolligkeit angeht: Ich würde sterilisieren/kastrieren/Hormonbehandlungen überlegen - das ist ja eine Art Stress den man relativ gut dauerhaft ändern kann.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Trockenfutter streichen.
 
cocosmilk

cocosmilk

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
39
kastriert ist sie schon seit etwa 3 wochen. also dürfte sich dieser stress eig langsam gelegt haben oder?
bis zu Beginn der Probleme hatte ich wie gesagt immer 3 futtersorten. erst nachdem die probleme auftraten hatte ich experimentiert ob es vilt an veränderten inhalten liegt.

das mit den fütterungszeiten werde ich mal in angriff nehmen.
wir versuchen es zwar schon immer möglichst zu einer bestimmten zeit aber geringere abweichungen sind durchaus drin.(obwohl ihr das zuvor auch keine weiteren probleme gemacht hat:( )
und das wegstellen... werde ich absofort auch immer machen.
wenn sie nach 15min nix gefressen hat, dann wird sie bis zur nächsten mahlzeit auch kein futter mehr sehn.
ich bin vilt bisher immernoch zu zaghaft mit ihr umgegangen...:(
 

Ähnliche Themen

cocosmilk
Antworten
2
Aufrufe
870
Paulundpaula
Paulundpaula
S
Antworten
10
Aufrufe
3K
snowflake
snowflake
Shira1
Antworten
0
Aufrufe
4K
Shira1
Katrin1981
Antworten
23
Aufrufe
2K
Lirumlarum
Lirumlarum
fraucorona
2
Antworten
28
Aufrufe
6K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben