Schwanz Amputation heilt nicht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

nrw83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2012
Beiträge
13
hallo zusammen!
bin ganz neu hier und auch frische katzenbesitzerin.
und zwar ist uns vor drei wochen im garten eine katze zugelaufen. total zutraulich und lieb, recht ausgehungert und mit nur noch einem halben schwanz.
haben sie dann gefüttert weil die uns so leid tat und laut angemaunzt hat und ab da war die kleine eigentlich von unserer seite nicht mehr weg zu kriegen. der schwanz sah allerdings sehr schlimm aus, so dass wir uns aus dem tierheim eine transportbox geliehen haben und mit ihr in eine tierklinik gefahren sind.
da stellte sich dann raus sie is sogar gechipt und der schwanz sei zwar eine ältere verletzung, aber sehr schlecht "geheilt" und es musste ein weiteres stück amputiert werden. die besitzerin (es stellte sich raus das mieze schon 2 monate draußen rum rennt...) wurde benachrichtigt und wir zogen ab, mit dem gefühl geholfen zu haben. so weit so gut. nach einer woche wollte ich unbedingt wissen wie das ganze ausgegangen war und wollte das happy end hören, also nochmal in der klinik angerufen. ja nix mit happy end. die besitzerin wollte "das vieh" nicht mehr haben und so saß sie nach geglückter op im tierheim :-(
ich also da angerufen und mich erkundigt wie es ihr geht. da war man super nett und meinte direkt ich soll doch mal vorbei kommen, sie wäre sooo einsam. wir also direkt hin. da war sie dann gar nicht gut drauf nachmittags, weil plötzlich 41 grad fieber.
naja ums abzukürzen, wir hatten uns eh schon in die kleene verliebt und somit is sie nu unsere mieze. theoretisch dann bald auch mit freigang, wenn die wunde am schwanz verheilen würde.
das tut sie nämlich nicht.
die op war am 30.07., seitdem leider auch der kragen um den hals, was langsam nicht mehr witzig is. wir bürsten sie zwar jeden tag und machen sie mit einem feuchten handtuch sauber, das gefällt ihr auch merkt man. aber man merkt auch das sie - logisch - den kragen endlich los werden will.
seit der op bekommt sie jeden 2 tag eine antibiotika spritze und bei uns zuhause jeden morgen eine tablette, die erste woche auch schmerzmittel, die wurden aber abgesetzt.
zuerst mussten wir zum tierarzt vom tierheim (nur eine vertretung), da war der letzte stand, sieht gut aus. letzten freitag wurde der verband abgemacht und die behandlung als abgeschlossen erklärt, wir sollten morgen (also 15.8.) den kragen abnehmen, dann würde sie sich die fäden selber ziehen.
samstag suchte ich die katze und fand sie total panisch in ihrer toilette hocken. steckte ihren stummel schwanz immer in die einstreu und guckte ihn ganz ängstlich an. hab mir die wunde dann angeschaut, da war alles wieder rot. muss wohl irgendwie dran gekommen sein und geleckt haben wie irre (kragen noch dran!!). das haben wir uns dann etwas angeguckt, es scheint manchmal das sie sich erschreckt wenn sie den schwanz sieht, spürt wie auch immer...
sind dann mit ihr in die klinik gefahren die ursprünglich die amputation durchgeführt haben. da erzählt was wir machen sollten und mit fäden ziehen usw... ach und vaseline sollten wir immer auf die wunde tun damit die fäden aufweichen usw.
der arzt meinte die wunde wäre richtig sch*** zusammengewachsen, sah überhaupt nicht gut aus. er hat dann in 2 sec die blöden fäden gezogen, alles gesäubert, wieder ab spritze gegeben und uns neue tabletten. einen super tape verband drum und heute sollen wir wieder kommen damit man sich die wunde angucken kann. aber die sorge ist das es absolut nicht heilen will und er schwanz dann ganz abgenommen werden muss.
ich weiß, hab schon gelesen, katze kann gut ohne leben.
sie stört sich ja jetzt auch nicht groß dran und spielt und klettert auf ihren kleinen kratzbaum usw...
aber ich fänd es so furchtbar sie quasi ohne pause jetzt wieder operieren zu lassen und den kragen weiter drum zu lassen und und und...
natürlich wenn der doc meint muss gemacht werden ist das so.

hat jemand erfahrung mit wunden die nicht zugehen wollen??? ich habe gelesen arnica kügelchen könnten helfen? werde das heute abend den doc auch mal fragen.
wie ist das denn wenn der schwanz z.b. durch einen fuchs oder eine andere katze im kampf verloren gegangen ist. wenn dann evtl bakterien im körper der katze sind, schafft ab das??
hab auch schon gelesen das man einen abstrich machen kann um den genauen erreger zu identifizieren und gezielt ab zu geben.
das alles werde ich heute abend abklären, aber falls noch wer ne idee hat?
sollte doch mal langsam ein ende finden und der schöne teil des lebens bei ihr losgehen... :-(
danke für alle tipps!
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Ach Mensch, das tut mir Leid. Warst du schon bei einem anderen Tierarzt, um eine zweite Meinung einzuholen?

Ich denke, hier hilft nur, auf das Urteil von Tierärzten zu vertrauen.
 
I

Ingmar

Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2012
Beiträge
91
Warst du schon bei einem anderen Tierarzt, um eine zweite Meinung einzuholen?

War auch mein erster Gedanke. Es muß ja nicht am Arzt liegen, kann aber. Und da man das mangels eigenem Fachwissen schlecht selber prüfen kann, würde ich in wichtigen Fällen lieber nochmal unabhängig gucken lassen. Vor allem da "schlecht zusammengewachsen" auch aus "schlechter Erstversorgung" kann (kann, nicht muß!).

Wenn allerdings Erst- und Zweitmeinung identisch sind, dann würde ich den Ärzten da vertrauen und hoffen, daß es im weiteren Verlauf gut wird. Mehr kannst Du dann nicht tun.
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
Ohjeee die arme Katze... :( ich habe generell mit den Arnica Globulis gute Erfahrungen gemacht. Bei meinem Kater wurde die Vorderpfote und Schulter amputiert und es ist ganz schnell verheilt. Nur war es ja nie entzündet.... also bitte kein Arnica geben ohne tierärztliche Verordnung. Das kann auch dazu führen dass Wunden "zu schnell" zuheilen und das ist auch nicht gut...

Ich würde sie glaub ich auch einem 2. Tierarzt vorstellen.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Wookie hatte gestern seine Schwanz Amputation.
Noch ist ein Verband drauf. Der Arzt meinte, der soll ruhig drauf bleiben, wenn er damit klar kommt.

Er bekommt Traumeel und Amox (Antibiotika) in Tablettenform.
 
N

nrw83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2012
Beiträge
13
hallo zusammen!
schonmal danke.

das ist ja jetzt quasi der 2 arzt. also einmal der erstarzt der auch amputiert hat und dann der doc im tierheim...
vom prinzip her macht mir der zu dem wir heute wieder gehen einen seeeehr guten eindruck, sowie das ganze team und die praxis. aber was weiß ich schon...

ok, nach den arnica frag ich auf jeden fall. und dann hab ich noch was gelesen von mielosan spray, das klang auch toll. aber macht nur sinn wenn er meint es soll kein verband mehr drauf. naja steht alles auf meinem zettel!!!

also als wir sie aus dem th abgeholt haben kriegte sie in flüssigform metacam und noch ne tablette, irgendwas mit euro... hmm packung liegt zuhause.
jetzt wieder ab tabletten als baytril.
hab schon gelesen das nach längerer zeit eine darmsanierung möglich sein kann...?

naja, hilft ja alles nix, mal gucken was der doc sagt.

fahrt ihr auch so ungerne zum tierarzt? ich fühl mich immer voll mies. wenn dann noch der satz kommt "halten sie bitte mit fest" und sie mich mit riiiiesen kuller augen anschaut und miaut, als wäre ich der böse verräter. hab dann immer ein mega schlechtes gewissen *buhuuu* ok warten wir ab!
 
N

nrw83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2012
Beiträge
13
@makaho
danke für den link. das liest sich ja super und die bilder sprechen tooootal für sich. der vorteil ist ja auch das der blöde kragen ab könnte...
ooohh ich löcher den heute abend mit fragen!!!! man die wäre so happy wenn der blöde kragen weg könnte.

hat sich deine mieze denn manchmal auch so erschocken umgedreht udn böse ihren schwanz angeguckt??? ich weiß ja nicht was da bei ihr vorgeht. juckt der nur, oder tuts richtig weh...
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
Darmsanierung ist ja nicht dramatisch.... meine fressen Dr. Woltz Darmflora Plus oder Symbiopet problemlos im Nassfutter, naja zumindest 2/3 meiner Katzen.. würde ich dann im Anschluss an die AB-Behandlung mal machen...

Ich sterbe auch fast bei jedem TA-Besuch... gibt kaum was schlimmeres... allein schon das Gemecker im Auto.... vor allem meine Katze kann sooo kläglich, hilfesuchend, ... miauen, das ist übel..... :( gehe lieber zum Zahnarzt und lass bei mir ne Wurzelbehandlung durchführen.
 
N

nrw83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2012
Beiträge
13
  • #10
Bild

versuche mal ein bild von samstag hochzuladen...
 

Anhänge

  • wunde.jpg
    wunde.jpg
    16,7 KB · Aufrufe: 24
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #11
Wenn er es mit sich machen lässt, dann würde ich Calendula Tinktur (mit Wasser vermischt) auf die Wunde auftragen.
Wookie hat sich das gut gefallen lassen als er die Wunde am Schwanz hatte (ist schon was her). Das nimmt auch den Juckreiz, wenn welcher dort sein sollte.
 
Werbung:
M

Makaho

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2012
Beiträge
194
Ort
Bayern
  • #12
hat sich deine mieze denn manchmal auch so erschocken umgedreht udn böse ihren schwanz angeguckt??? ich weiß ja nicht was da bei ihr vorgeht. juckt der nur, oder tuts richtig weh...

Nein, sie hatte ja ziemlich bald keinen Schwanz mehr, nicht mal ein Stummelchen:(

Leider kann ich auf dem Foto nicht so viel erkennen. Ist da noch eine verschlossene Wundnaht oder ist die Wunde offen?

Der Vorteil von Mielosan ist, dass Honig desinfizierend wirkt. Wandelt sich laut Hersteller wohl in Wasserstoffperoxid um. Ich kann wirklich nur davon schwärmen.

Drück euch die Daumen, dass es schnell wieder bergauf geht.
 
N

nrw83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2012
Beiträge
13
  • #13
nach dem tierarzt...

guten morgen zusammen!
ja das foto is mies, da is der faden auch noch drin. man sieht nur das es nicht schön verheilt ist und bisschen eitert wohl...
naja, gestern beim tierarzt, diesmal war frau doctor da, die kannten wir noch gar nicht. auch mal gut nen anderen arzt zu hören, auch wenns die gleiche klinik is.

verband kam ab und sie meinte die wunde wäre jetzt zumindest trocken das wäre schonmal gut. aaaaber meinte auch direkt die sieht ja sch*** aus. nicht gut verheilt. da würden wir noch lange spaß haben. auf meine frage was sie schätzt wie lange... so 3 wochen bis das richtig zu is. *buhuhuuuu*
aber meinte sie kriegt jetzt keine ab spritze mehr, wir sollen weiter die tabletten geben und freitag wieder kommen. hab dann wieder erzählt das der kragen so'n mist is. sie meinte dann sie macht einen bomben festen verband und wir sollen unter aufsicht doch mal testen was sie ohne kragen macht. drüber lecken is ok, aber sobald sie beisst oder dran zieht und versucht den abzukriegen, kragen wieder drum machen. ok, wir nach hause und kragen ab gemacht. total süß, erst is ihr das wohl gar nicht so aufgefallen und dann auf einmal begann die putz orgie. die ging auch den ganzen abend, hat ja 14 tage nachzuholen. und war direkt richtig, richtig gut drauf.
hat einmal über den verband geleckt und gut war. haben dann heute nacht noch immer mal wieder geguckt ob sie dran war aber nö. interessierte sie gar nicht. darauß kann ich doch auch schließen dass sie da keine schmerzen hat, oder?
jedenfalls haben wir den kragen jetzt abgelassen. und eeeendlich passt die mieze in die kuschelhöhlen usw die wir ihr gekauft hatten. hat auch direkt alles ausprobiert und in einer gepennt :)
ach und nach dem spray hab ich gefragt, aber sie meinte sie will lieber einen verband drüber machen... hm gut. aber die arnica kugeln fand sie eine sehr gute idee, die haben wir direkt noch in der apotheke geholt und die frisst sie auch problemlos mit.
so, dann wollen wir mal gucken ne? :-( 3 wochen...
meint ihr darunter fällt auch hausarrest??? am wochenende soll doch soooo schönes wetter werden und ohne kragen isset doch ok...? sie steht immer am fenster und guckt so traurig raus.

schönen tag zusammen!
lg
 
M

Makaho

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2012
Beiträge
194
Ort
Bayern
  • #14
Schön, dass die Kleine den Kragen wieder los ist:)

Habt ihr sie seit sie bei euch ist schon mal rausgelassen? Ich würde es davon abhängig machen, wie lange sie normalerweise ausbleibt. Wenn sie nur kurz rausgeht ja, wenn sie länger unterwegs ist nein. Wenn es der erste Freigang von ihrem neuen Zuhause aus ist, würde ich noch warten.

Alles Gute weiterhin.
 
Oscar und Mia

Oscar und Mia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2012
Beiträge
546
Ort
Eisenach - Thüringen
  • #15
Ich würde die Kleine auf jeden Fall drinne behalten. Mir wäre das Risiko zu groß, dass sie sich den Verban iwie abmacht und sich die Schwanzspitze noch weiter verschlechtert.
Ich weiß, wie das ist, eine Freigängerkatze im Haus zu halten, habe hier selber eine, allerdings mit einem eiterndem Ohr. Und das auf und ab der Gefühle kenne ich auch nur zu gut. Das Einfangen der Katze, die Fahrt zum TA und die Behandlung lassen einem richtig das Herz bluten. Da hat mich meine Katze immer angeschaut, dakonnte ich nur noch in Tränen ausbrechen. Aber lass dir sagen - bald ist die ganze Geschichte ausgestanden und du hast eine glückliche Katze herumtoben, die von den ganzen TA-Besuche nichts mehr weis und einfach nur dankbar ist. Halt durch, es wird besser werden.

Alles gute für die Kleine und für dich noch starke Nerven.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
21K
sally1234
S
Y
Antworten
16
Aufrufe
8K
Irmi_
S
Antworten
5
Aufrufe
3K
Sonja69
S
S
Antworten
21
Aufrufe
62K
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
8
Aufrufe
19K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben