Schuldgefühle - Unser neues 6 Wochen altes Kätzchen

  • Themenstarter Corey
  • Beginndatum
  • Stichworte
    6 wochen einsam gesellschaft kitten zu jung
Komorchen

Komorchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2017
Beiträge
184
  • #41
Dir wurden hier bereits viele gute Ratschläge gegeben, denen ich mich nur anschließen kann - mach nicht den selben Fehler wie wir vor Jahren. Die Ausgangssituation war zwar anders, aber das Ergebnis eindeutig:
Wir haben einen Soziopathen
Unser Freigänger Kater hat zu keiner der anderen, teilweise sehr sozialen Katzen dort draußen, eine Art Freundschaft entwickelt (Von der, wie bei euch, total unpassenden "Partnerkatze" ganz zu schweigen)
Mir sind auch erst durch viel lesen hier Dinge an seinem Verhalten aufgefallen, die mit Sicherheit auch darauf zurückzuführen sind, dass wir als Menschen Bockmist verzapft haben
Die Arme und Beine meines Großvaters sehen teilweise so schlimm aus, dass unsere Bekannten immer mit mir schimpfen, ich solle ihn doch nicht misshandeln. In Wahrheit ist es unser Kater, der Beschäftigung sucht und ihm regelmäßig Blessuren verpasst. Selbst Nachts wird mein Opa oft davon wach, dass der Kater seine Klauen an ihm wetzt
Wie unsere Sofas aussehen, möchtest du nicht wissen. Auch die bekommen oft die Krallen zu spüren, trotz Kratzbaum und Kratzpappe, die genutzt wird
Und ich wage zu behaupten, das wir hier noch relativ Glück haben...

Lange Rede, kurzer Sinn:
Wir habens versaut und müssen jetzt damit leben, denn für unseren Dicken ist es zu spät
Für euer Kitten nicht
Also wenn dir was am Kitten liegt, dann lass das egoistische "Aber mir mögen das Kleine soooo sehr" zur Seite und denk darüber nach, was für das Kleine am Besten wäre und ob ihr im das wirklich bieten könnt
Wenn nicht, dann handle im Interesse des Kitten und nicht in Eurem
Denkanstöße hierfür hast du bekommen, also geh in dich und betrachte die Fakten möglichst objektiv

Und nunja, du sagst selbst, du schreibst nicht all deine Gedanken - also verzeih einigen, besorgten Menschen doch, dass sie nur das haben, was du geschrieben hast und nicht wissen, welche Gedanken zu beim Schreiben hattest ;)
 
Werbung:
Latifa

Latifa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2016
Beiträge
532
  • #42
Und zum Wanderpokal wird mein Kätzchen nicht. Ich sagte ja, dass meine Mutter nicht weit von hier wohnt. Laufen würde ich die Katze dahin zwar nicht lassen, aber ich brauche dazu nicht mal einen Katzenkorb. In 1,5 Minuten sind wir schon dort, grob geschätzt.

Bitte nimm auf jeden Fall einen Katzenkorb. Die Katze kennt doch kein draußen. Ich hab das jetzt so verstanden, dass du sie auf dem Arm dahintragen willst? (Korrigier' mich, wenn ich falsch liege). Die Katze kann sich wegen irgendwas erschrecken (Auto, Hundegebell etc.) und schwupps isse weg. So schnell kannst du u.U. gar nicht reagieren. Unterschätz die instinktiven Reaktionen der Katze nicht, nur weil sie noch sehr klein ist.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #43
Ich VERWEHRE dem Kätzchen keinen gleichaltrigen Artgenossen.

Doch genau das tust Du, indem Du das Kätzchen zu alten Katze Deiner Mutter gibst, mit der Haltung, "mal schauen, ob es klappt".

Das kannst Du Dir noch zehnmal schön reden, Du hast einmal falsch gehandelt, indem Du das Kätzchen überhaupt zu Dir geholt hast, obwohl Dein Freund nicht bereit war, ihm eine artgerechte Haltung zu ermöglichen und genau das machst Du jetzt zum zweiten Mal.

Und natürlich wird es zum Wanderpokal, wenn es bei Deiner Mutter nicht klappt und Du es weiter reichst. Wie sonst würdest Du es nennen, wenn so ein kleines Katzentier dreimal innerhalb recht kurzer Zeit den Besitzer wechselt?
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #44
Nur weil ich hier nicht jeden meiner Gedanken kundgebe, musst du keine Vermutungen aufstellen.

Du hast dieses Thema eröffnet und gefragt.
Wenn du deine Gedanken nicht mitteilst, bleiben nur Vermutungen.
Das, was du als "Plan" anbietest, ist nun mal keine gute Lösung.

Es geht hier nicht um dich und nicht darum, dich fertig machen zu wollen oder ähnlicher Unfug - allen Schreibenden gehts um das Kleinchen bei dir.
Das braucht Hilfe, die du ihm geben kannst. :)
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
4.956
Alter
45
  • #45
Wüsste ich denn sonst, dass er keine 2. will? :wow: Hatten vorhin ein Gespräch und er will definitiv keine 2. Nicht weil er gegen das Wohl des Kätzchens ist, sondern weil ihm eine schon reicht. Das kann ich dann leider auch nicht erzwingen. Für eine Katze muss man sich entscheiden. D. h. dass es bei mir bleibt, ist damit sowieso raus. :sad:

Dann hättet ihr am besten auch das eine Kätzchen nicht genommen. Keine ist da immernoch besser, als Eine.

So war und ist dein Handeln einfach nur egoistisch, sorry. :mad:

Und die Idee mit der älteren Katze ist genauso egoistisch, denn da tust du der Kleinen und auch der Großen keinen Gefallen mit.
 
Capra

Capra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
264
  • #46
...Und wenn sie weggegeben wird, muss ich mir auch überlegen, wohin...
Wieso glaube ich nicht, dass die Katze vom Tierheim vermittelt wurde ? Gab es im Bekanntenkreis einen Wurf, und alles war ja achsoniedlich ? Sollte ich mich irren wüsste ich bitte den Namen des Tierheims, gerne auch per PN. Und ein Foto des Kätzchens. Oder hab ich das übersehen ?
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
  • #47
Das arme kleine Kätzchen :reallysad:
Mama weg, Geschwister weg und nun völlig alleine....

Ich bitte dich wirklich nochmal nachzudenken und das kleine abzugeben!
Nicht zu deiner Mutter, wo es wieder alleine wäre ( Menschen zählen da echt nicht in dem Alter und die alte Freigänger Dame auch nicht ) , sondern am besten in ein Tierheim/ Pflegestelle wo schon ein Wurf mit Mama ist, wo das Kleine Sozialverhalten lernt und Liebe und Geborgenheit bekommt .
Und wo es auch gewollt ist von allen
 
S

Synapse

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2013
Beiträge
74
  • #48
Ich möchte noch gern darauf hinweisen, dass es gesundheiltlich sehr riskant sein kann, ein derart junges und vor allen Dingen komplett ungeimpftes Kätzchen in einen anderen Katzenhaushalt mitzunehmen.

Dort herrscht durch die vorhandene Katze ein anderes Mikroklima und schon bei ernsthaften Zusammenführungen kommt es quasi immer zu irgendwelchen Infektionen. Bei gesunden, geimpften Katzen ist das meist harmlos. Vielleicht ein paar Tage Schnupfen (kein Katzenschnupfen), ein paar Tage Durchfall, dann hat sich das erledigt. Aber bei einem ungeschützten Katzenkind würde ich stark davon abraten, eine Zusammenführung zu "versuchen". Gerade die weit verbreiteten Katzenschnupfenerreger sind für kleine Katzen sehr gefährlich und je nach Impfstatus der Mutter könnte sich dein Kleiner leicht infizieren.

Wenn ich davon spreche, dass die Zusammenführung nicht "ernsthaft" ist, meine ich damit nicht deine Bemühungen, sondern die Idee, die kleine Katze mal eben einer anderen Katze vorzusetzen und zu schauen, wie es funktioniert. Ich habe das Gefühl, du stellst dir das zu romantisch vor.

Wie alt ist eigentlich die Katze deiner Mutter? Es wurde ja schon gesagt, dass wenn die Katze deiner Mutter bisher selbst alleine gehalten wurde und schon etwas älter ist (>10 Jahre?), eine Zusammenführung von Haus aus sehr schwierig ist. Eben weil sie so lange alleine war und kätzisches Sozialverhalten vielleicht von Grund auf gar nicht gelernt hat oder es mittlerweile verlernt hat. Eine Zusammenführung mit so einer Katze würde mit einem passenden Partner sicherlich mehrere Monate in Anspruch nehmen - sofern sie überhaupt zu vergesellschaften ist.

Ich würde dir daher von diesem Versuch stark abraten.

Überhaupt würde ich vor dem Versuch einer Zusammenführung das Kätzchen erst einmal grundimmunisieren.
 
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
  • #49
kann mich Synapse nur voll anschließen!

bei unserer Zusammenführung wurden auch alle drei (sehr viel älteren, durchgeimpften) Katzen richtig krank - vermutlich einfach durch Austausch der Keime
 
C

Corey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2017
Beiträge
13
Ort
auf dem Land
  • #50
So kleines Update: ich habe nun 2 Kätzchen, das Geschwisterchen war noch frei. :) und mein Freund hat sich dann doch bereit erklärt.
Geimpft sind die immer, wenn die vom Tierheim kommen, auch entwurmt.
Das steht auch so im Pass, den ich erhalten hab.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #51
Prima, alles Gute und Liebe für euch! :)
 
Werbung:
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
  • #52
das klingt doch toll!


sind sie gleichgeschlechtlich?
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.645
Ort
Miezhaus
  • #53
So kleines Update: ich habe nun 2 Kätzchen, das Geschwisterchen war noch frei. :) und mein Freund hat sich dann doch bereit erklärt.

Ehrlich gesagt hätte ich damit nicht gerechnet. ;)
Umso mehr freue ich mich darüber! :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #54
Wie schön :) Ihr werdet sehen, alle - sowohl Zwei- als auch Vierbeiner - haben nun mehr Spaß zusammen und werden glücklich sein.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #55
So kleines Update: ich habe nun 2 Kätzchen, das Geschwisterchen war noch frei. :) und mein Freund hat sich dann doch bereit erklärt.
Geimpft sind die immer, wenn die vom Tierheim kommen, auch entwurmt.
Das steht auch so im Pass, den ich erhalten hab.
Wer impft ein Kätzchen mit 6 Wochen bitte?
Mag sein, dass No 2 angeimpft ist, No 1 war und ist? es sicher nicht
(mir geht's wie Capra....seltsam alles)
Edit: das 2te Kitten 8ist ja auch noch keine 8 Wochen bei Adoption gewesen, wenn ich richtig rechne....

Wieso glaube ich nicht, dass die Katze vom Tierheim vermittelt wurde ? Gab es im Bekanntenkreis einen Wurf, und alles war ja achsoniedlich ? Sollte ich mich irren wüsste ich bitte den Namen des Tierheims, gerne auch per PN. Und ein Foto des Kätzchens. Oder hab ich das übersehen ?
Das TH möchte ich auch sehen, dass ein ungeimpftes 6 Wochen altes Kitten in Einzelhaltung abgibt. Fahrlässiger geht's wohl nicht mehr.

Das liest sich wie ne unkreative Märchenstunde
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Corey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2017
Beiträge
13
Ort
auf dem Land
  • #56
Wer impft ein Kätzchen mit 6 Wochen bitte?
Mag sein, dass No 2 angeimpft ist, No 1 war und ist? es sicher nicht
(mir geht's wie Capra....seltsam alles)
Edit: das 2te Kitten 8ist ja auch noch keine 8 Wochen bei Adoption gewesen, wenn ich richtig rechne....


Das TH möchte ich auch sehen, dass ein ungeimpftes 6 Wochen altes Kitten in Einzelhaltung abgibt. Fahrlässiger geht's wohl nicht mehr.

Das liest sich wie ne unkreative Märchenstunde

Jetzt sind sie ja knappe 8 Wochen alt bzw. schon in der 9. (Alter wird ja immer geschätzt, wenn keiner bei der geburt dabei war, denke ich). Jedenfalls würde mir bei Abholung des ersten Kätzchens gesagt, sie wären 6 Wochen alt. Und wenn du mal auf das Datum meines ersten Posts schaust, ist das fast 2 Wochen her. damals hatte ich die erste ja bereits 4 Tage. Geholt habe ich beide letzten Samstag da waren dann beide geimpft. Die haben aber gesagt mit 8 Wochen impfen, das macht man so. Egal, Problem ist ja jetzt gelöst. Musst mir aber auch nicht glauben, meine beiden Kätzchen, die hier vor mir rum tollen, sind jedenfalls keine Einbildung :yeah:
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #57
Jedenfalls würde mir bei Abholung des ersten Kätzchens gesagt, sie wären 6 Wochen alt.

Geholt habe ich beide letzten Samstag da waren dann beide geimpft.

Da steige ich dann jetzt verständnismäßig auch aus.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #58
Da steige ich dann jetzt verständnismäßig auch aus.

Ich auch. Wie kann man beide letzten Samstag geholt haben, wenn eins schon seit zwei Wochen bei der TE lebt?

Und wenn das erste Kätzen mit sechs Wochen vom TH abgegeben wurde, kann es noch nicht geimpft gewesen sein.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #59
Jetzt sind sie ja knappe 8 Wochen alt bzw. schon in der 9. (Alter wird ja immer geschätzt, wenn keiner bei der geburt dabei war, denke ich). Jedenfalls würde mir bei Abholung des ersten Kätzchens gesagt, sie wären 6 Wochen alt. Und wenn du mal auf das Datum meines ersten Posts schaust, ist das fast 2 Wochen her. damals hatte ich die erste ja bereits 4 Tage. Geholt habe ich beide letzten Samstag da waren dann beide geimpft. Die haben aber gesagt mit 8 Wochen impfen, das macht man so.
Es wird ja immer wirrer. Ich würde nochmal ne Nachhilfestunde im Rechnen und in Logik beantragen und es dann nochmal versuchen:p
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #60
Das klingt alles sehr skurril...
Trotzdem möchte ich dir eine Sache ans Herz legen:
Freigang geht nicht mit dem Bedürfnis der Katze einher. Unsere Bambi wollte mit 7 Wochen schon raus, ist aus der Tür raus, sobald jemand rein kam oder raus wollte... Es geht da schlicht und ergreifend darum, dass eine so junge Katze unüberlegt und neugierig handelt, ohne wenn und aber, auch wird sie vor ein Auto laufen, egal ob Spielstraße, 30er Zone oder Autobahn. Oder anderen Leuten hinterherlaufen und verschollen bleiben. Oder, oder, oder...

Und mit gut meinen ists da nicht getan, wenn eine junge Katze von der Straße gekratzt werden muss.
Ein Junkie hat auch das Bedürfnis sich sein Heroin zu spritzen, und den kratzt man dann von den Fliesen im Bahnhofsklo. Krasser vergleich, aber für mich am passendsten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

bea1982
Antworten
40
Aufrufe
11K
Lude
P
  • PlayaNeko
  • Kitten
Antworten
3
Aufrufe
6K
Polayuki
D
  • das Mopf
  • Kitten
Antworten
6
Aufrufe
2K
das Mopf
D
S
  • Sonnenblume1990
  • Kitten
Antworten
15
Aufrufe
5K
Schatzkiste
Schatzkiste
LM85
Antworten
60
Aufrufe
11K
LM85

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben