Rund um die Wildkatze - aus aktuellem Anlass

Kado

Kado

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2016
Beiträge
287
Ort
NRW
  • #21
Hallo!

Ein wirklich interessanter Beitrag RheKro!
Danke dafür:)

Ich bin auf die Laborergebnissse gespannt. Ich hoffe, du berichtest?!
 
Werbung:
RheKro

RheKro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2015
Beiträge
132
  • #22
@Kado
Selbstredend gibt's hier ein Update, sobald das Ergebnis vorliegt. ;)
Ich warte im Moment noch auf Rückantwort. Habe auch im Gesichterbuch nochmal nachgehakt. Vielleicht haben dort mehr Mitarbeiter der Praxis Zugriff.
 
RheKro

RheKro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2015
Beiträge
132
  • #23
Update

Es hat sich bestätigt. Bei den beiden Kitten handelt es sich um Wildkatzen!

Facebook-Link zum Beitrag
26472549vm.png


Ps.: War sehr mit Arbeiten eingebunden. Deshalb erst jetz die Rückmeldung.

LG Bibi
 
RheKro

RheKro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2015
Beiträge
132
  • #24
Kleines Update

Die beiden Kleinen haben mittlerweile Namen:
Don Vito und Al Capone
Sie befinden jetzt in Maßweiler in der Auswilderungsstation "Tierart".

26742340rc.png


Tierart zieht neben Wildkatzen auch Rehe, Füchse, Waschbären, Kaninchen, Igel, Mader bis zu Eichhörnchen groß und wildert diese aus. Man kann sich auf der Seite durch viele Geschichten und Bilder klicken. Wen es interessiert, kann sich ja reinklicken.

Tierart e.V.

LG Bibi
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #25
:eek:

Wahnsinn... waren es doch Wildkatzen.
Wo zum Henker hat derjenige die her, der die angeboten hat??
Die Mutterkatze illegalerweise erschossen und die Minis mitgenommen?

Zum Glück haben sich die Käufer an fachkundige Leute gewandt.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.045
  • #26
Ein Lux ist nicht das selbe wie eine Wildkatze oder?

Ich saß mal im Bus neben einer Frau die mir erzählt hat, dass sie vor (damals) 6 Jahren einen verletzten Lux am Straßenrand gefunden hatte.
Dieser wäre total wild gewesen und sie haben ihn aufgepäppelt. Sie mussten ihn 6 Monate bis zur Heilung drin lassen.

Nach 6 Jahren war er Ihnen gegenüber zahm. Sie meinte aber, dass sie höllisch aufpassen musste, dass niemand vom Amt davon erfahre, da es verboten ist einen Lux zu halten.

Sie meinte es wäre ein Lux, weil er Doppelt so groß geworden war, im Vergleich zu den normalen Hauskatzen und er hätte diese. Sie Beschreib mit die Buscheln an den Ohren.
 
Rosalee

Rosalee

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2016
Beiträge
6.423
Ort
Bayern
  • #27
Ein Lux ist nicht das selbe wie eine Wildkatze oder?

Nee ein Luchs ist nicht das selbe wie eine Wildkatze ...und auch wenn es in D den ein oder anderen Luchs in freier Natur geben soll halte ich die Geschichte der Nachbarin für unglaubwürdig...vielleicht hat sie ein großes Exemplar einer Waldkatze (Maine Coon, Norweger) gefunden...wegen den Pinseln an den Ohren..

Es gibt hier in Bayern aber auch ne Maine Coon Züchterin die einen Karakal hält ..http://summerplace.de/k_vorwort.htm..ebenfalls mit Pinsel an den Ohren...
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #28
Nein, einen Luchs erkennt man ganz leicht. Die haben von Natur aus einen Stummelschwanz. Die Frau hat entweder keine Ahnung oder wollte angeben... und ein Luchs wird auch deutlich grösser, als eine Wildkatze.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.045
  • #29
Naja, das Gespräch ist 10 oder 12 Jahre her. Ich habs leider nicht mehr so im Kopf.
Wir kamen ins Gespräch, weil ihr Nachbar wohl eine herrumirrende Glückskatze aufgenommen hatte und ich diese Katze auch mal gesehen hatte.

Sie meinte zu mir halt, dass es ein Luchs sei und es eigentlich verboten wäre den zu halten. Ich erinnere mich, dass ich dannach nach Luchs gegooglet hab, weil ich nicht genau wusste wie die aussehen.

Es kann aber natürlich auhc ein Maine Coon mix oder Norweger mix gewesen sein und sie wusste es nur nicht besser.
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
  • #30
:eek:

Mensch, da kann man ja wirklich nur froh sein, dass die neue Besitzerin an so kompetente Ärzte geraten ist. Ich weiß nicht, wieviele Tierärzte überhaupt auf die Idee gekommen wären, dass es sich dabei um Wildkatzen-Kitten handelt.

Interessant wäre ja auch zu wissen, ob der Ebay-Inserent noch mehr "Bengal-Katzen" zum Verkauf angeboten hatte und ob dann alle aus dem Wurf gerettet werden konnten.

Vielen Dank für die Infos, RheKro, wirklich sehr interessant!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben