Rohfleisch Irrtümer

louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
Ich bin zwar noch nicht so weit, dass ich barfe, aber meine beiden bekommen einmal die Woche (meist Samstag) Rohfleisch. Geflügel oder Rind.

Als ich heute beim Metzger Hühnerbrust und etwas Rindergulasch kaufte, kam die unweigerliche Frage, was ich mit so wenig machen wollte.
Als ich sagte das es für die Katzen sei gab man mir das Gulasch umsonst...:grin:
Aber mit dem eindringlichen Hinweis es doch bitte gut durchzubraten.
:confused::confused::confused:
Ich sag nö, das bekommen sie roh.
Darauf wollte mich die Verkäuferin (hat selber Katzen) darüber aufklären, das ihr in einer TK davon abgeraten wurde roh zu füttern. Das wäre nicht gesund.
Hab sie dann gefragt was Freigänger machen. Die bringen ihre Mäuse ja auch nicht erst zum kochen nach hause.
Die Antwort hat mich dann echt umgehauen.
Freigänger hätten eine andere Verauung.:reallysad:
Ich hab ihr geraten schleunigst den TA zu wechseln und sich mal richtig zu informieren.
 
Werbung:
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
:eek:Oha, und die Aussage von einem Metzger??? Normalerweise sind die doch sehr tolerant gegeüber Rohfleischfütterung.


Aber das hat doch nichts damit zu tun, ob die Katze raus geht oder nicht. Bei der Katze liegt der PH-Wert der Magensäure bei höchstens 1, deswegen werden sämtliche keime abgetötet.

Es ist traurig, dass sich diese Vorurteile gegenüber Rohfleisch so hartnäckig halten. Was interessant ist, habe noch ein Hundebuch von 1994, da war es ganz üblich dem Tier zwischendurch Rohfleisch zu geben, mit den Jahren drang dann die allgemeine Meinung durch Rohfleisch ist gefährlich, und jetzt kommen immer mehr Leute wieder aufs Barfen zurück. :aetschbaetsch1:

Leider noch zu wenig! Aber es gibt ja Zoohandlungen, die sogar Werbung fürs barfen machen, nicht viele aber es gibt sie.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
dazu fällt mir gleich noch das ammenmärchen ein das man von rohem fleisch würmer bekäme :rolleyes:
 
louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
Ich hab auch sämtliche Diskussionen im Keim erstickt.
Bei mir gibt es weiter zwischendurch roh.

Und vielleicht steige ich irgendwann auch komplett auf Barf um.

Sagt mal, würde es für den Übergang reichen, wenn ich das Felini complete nehme,wenn ich umsteige?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ja, das kannst du machen. Also, derzeit kannst du bis 20% roh füttern ohne Supplementierung - mit dem Felini würde ich dann auf 30-40% erhöhen, und dann weiter mit natürlicher Supplementierung.

Oder du nimmst noch andere Fertigsupplemente dazu (EasyBarf und TC Premix), dann geht es bis 50%
 
C

Catma

Gast
Ein Kumpel von mir meinte, als ich erzählt habe, dass hier gebarft wird "Mach das nicht! Dann verwildern deine Katzen!" :D
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Ein Kumpel von mir meinte, als ich erzählt habe, dass hier gebarft wird "Mach das nicht! Dann verwildern deine Katzen!" :D

Der hat wohl mal gesehen, wie sich Katzen wild vor Freude aufs rohe Fleisch stürzen... :D

Übrigens haben wir auch ph 1 im Magen. Die geringere Emfindlichkeit der Katzen gegenüber z.B. Salmonellen liegt meines Wissens nach an der kürzeren Verweildauer der Nahrung im Darm.

(Katzen können trotzdem auch durch Salmonellen erkranken, tun dies aber wohl seltener als wir.)
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich warte auch noch auf den Tag, an dem sie anfangen mich anzuknabbern, während ich schlafe. :D
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
von wegen knabbern ... genick biss kommt da :D
 
M

miss_kitty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2011
Beiträge
210
  • #10
Das beste was ich gehört habe ist immernoch : bist du verrückt? Du kannst da so schlimm krank von werden dass du stirbst.... ähm ja und die Köche die täglich rohes fleisch verarbeiten fällen dem nach alle der reihe nach um wie die fliegen von der wand..
 
B

Bleiente

Gast
  • #11
Hallo Curry,

Übrigens haben wir auch ph 1 im Magen.

Aber nur wenn er leer ist oder eiweissreiche Nahrung drinnen ist.
Bei viel Salat und Gemüse kann der PH-Wert schon mal auf 4 rauf gehen.
Und dann in den vollen Magen noch ein Kartoffelsalat der in der prallen Sonne stand und schon geht es los.

Bei einer Katze ist die Magensäure aber immer schärfer als beim Mensch.

Was ich auch an jeder Ecke höre ist dass geBARFte Katzen mehr Harnstoff im Urin haben.
Ist das ein Gerücht oder gibt es da eine logische Erklärung ?

Gruss Andi
 
Werbung:
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #12
Was ich auch an jeder Ecke höre ist dass geBARFte Katzen mehr Harnstoff im Urin haben.
Ist das ein Gerücht oder gibt es da eine logische Erklärung ?

Ja, gibt es. Harnstoff ist eine N-Verbindung. Er wird gebildet aus Abbaubprodukten, die Stickstoff enthalten. Proteine wiederum bestehen auch (u.a.) aus Stickstoff.
Mehr Fleisch = mehr Proteine = mehr N-haltige Abbauprodukte = mehr Harnstoff.
(Ob der Konzentrationsunterschied im Urin jetzt soo riesig ist, weiß ich aber nicht.)
 
B

Bleiente

Gast
  • #13
Hallo Jenny,

aber in Dosenfutter ist oft mehr Eiweiss als in BARF.
Dose: 10% Eiweiss, 5% Fett, 300g Futtermenge =30g Eiweiss
BARF: 20% Eiweiss, 15% Fett, 120g Futtermenge =24g Eiweiss ( ohne Wasser )
TF: 30% Eiweiss, 15% Fett, 40% KH, 70g Futtermenge =21g Eiweiss.

OK, wenn man jetzt BARF mit Trockenfutter oder Supermarktfutter vergleicht geb ich Dir Recht :).

Ich denke mal in TF und SF ist zudem mehr nicht verdauliches Eiweiss enthalten dass aber bei der Roheiweissanalyse mitgezählt wird.

Gruss Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #15
Ich denke mal in TF und SF ist zudem mehr nicht verdauliches Eiweiss enthalten dass aber bei der Roheiweissanalyse mitgezählt wird.

So ist es. Z.B. pflanzliche Eiweiße.
Rohangaben sind halt immer so ein Ding...
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
  • #16
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass meine immer verschmuster werden, aber ich glaube nicht das kommt durchs Rohfelisch, wohl eher weil die Jungs langsam reifer werden und nicht mehr so kindlich sind.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #17
Ein Kumpel von mir meinte, als ich erzählt habe, dass hier gebarft wird "Mach das nicht! Dann verwildern deine Katzen!" :D
Meine sonst eigentlich recht aufgeklärte Cousine war der Überzeugung, dass Hunde von Rohfleisch bissig würden! :eek:


So komplett falsch ist das aber auch wieder nicht... .
Doch. Sonst müssten ja Menschen, die rohes Mett essen, auch Würmer bekommen. Hab ich echt noch nie gehört.
Außerdem gibt es die Fleischbeschau.
 
Zuletzt bearbeitet:
louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
  • #18
Ja, das kannst du machen. Also, derzeit kannst du bis 20% roh füttern ohne Supplementierung - mit dem Felini würde ich dann auf 30-40% erhöhen, und dann weiter mit natürlicher Supplementierung.

Oder du nimmst noch andere Fertigsupplemente dazu (EasyBarf und TC Premix), dann geht es bis 50%

Danke für den Tip. Werde bei Gelegenheit mal mit bestellen.
Ganz umstellen möchte ich eigentlich auch nicht. Bin mir nicht so sicher, wie meine Katzensitter auf Barf reagieren....:) Und irgenwann braucht Dosi ja auch mal Urlaub.

Ich hab mir aber mal B.A.R.F für Katzen bestellt.
Irgendwie sind das im Netz zu viele Infos für mich.

Wenn ich darf, würde ich mich gern per PN an dich wenden, wenn ich noch Fragen habe.
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17. September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #19
oder es (u.a. ungekühlt) zu lange rumsteht... . ;)

Deshalb wird bei rohem Mett auch auf baldigen Verzehr gepocht und wird meist frisch für den Kunden frisch gewolft!!!

Aber doch nicht wegen Würmern...
Da sind eher Bakterien das Problem.

Würmer am/im Fleisch könnte ich mir nur vorstellen, wenn am Schlachthof unsauber gearbeitet wird.
 
M

miss_kitty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2011
Beiträge
210
  • #20
Ähm da gehts aber nicht um Würmer, sondern um Bakterien Bildung. man kann sich z.b. von gehackten auch toxoplasmose und so holen. Aber die Katze hat eine sehr aggressive magensäure zudem noch einen sehr kurzem verdauungstrakt was es Bakterien schwer macht sich anzusiedeln
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Tiggerbiene
Antworten
8
Aufrufe
1K
Tiggerbiene
Tiggerbiene

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben