Roher Fisch ist jetzt tabu

Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #21
Es gibt zum Glück noch Fische, die nicht/kaum von Nematoden betroffen sind. Besonders schlimm aber ist es wohl bei Ost- und Nordsee- sowie bei Nordatlantikfisch. Gesunde Bestände werden mit diesen wie Spulwürmern aussehenden Parasiten ganz gut fertig, ohne dass diese in Massen auftreten, aber in überfischten, von Umweltverschmutzung heimgesuchten Regionen eben nicht. Daher geht der Trend wohl eher dahin, dass die Verseuchung mit Nematoden schlimmer wird.

Intersessantes zum Thema:

Seit 1988 gelten strenge Bestimmungen die den Verbraucher vor lebenden Nematodenlarven in Fischen schützen sollen. So werden Filets auf Leuchttischen kontrolliert. Zu stark von Parasiten befallene Fische dürfen nicht verkauft werden. Matjes wird vor der Marinierung kurz schockgefroren und die Nematoden so getötet.

Entsprechend der Fischhygiene-Verordnung dürfen parasitenbefallene Fische in keiner Form in den Lebensmittelverkehr gebracht werden. In dieser Verordnung sind außerdem das Ausnehmen der Fische, ihre Kühlung, Sichtkontrollen und Behandlungsverfahren zur Abtötung von Parasiten geregelt. Trotz großangelegter Kontrollen (sorgfältiges Durchleuchten der Fischfilets) kann es nicht immer verhindert werden, dass Frischfisch der mit Nematoden verunreinigt ist im Lebensmittelhandel angeboten wird. Sollten Sie daher beim Kauf frischen Fischfilets kleine fadenförmige Würmer in der Muskulatur oder auf der Oberfläche des Fischfleisches finden verzichten Sie auf den Verzehr dieses Fisches. Bringen Sie die Ware zum Händler zurück oder wenden sich an Ihr örtliches Lebensmitel-Untersuchungsamt.

Besonders betroffen sind übrigens Seelachs (85 %), Kabeljau, Rotbarsch, Thunfisch, Lachs. Seltener werden Nematoden in Seeteufel, Heilbutt, Sardinen und Victoriabarsch gefunden.

Dort, wo ich meinen Fisch bisher kaufte, können die Verkäuferinnen entweder nicht mit dem Gerät umgehen oder es ist defekt. Ich habe es noch nie geschafft, meinen Fisch dort durchleuchten zu lassen. So viel zur Praxis... :(

Und übrigens, die Rindfleischdiskussion betrifft mich nicht. Ich esse seit 13 oder 14 Jahren keinen Bissen Rindfleisch mehr. Erst wegen BSE und seit vielen Jahren, weil sie einfach mit ihrem hübschen Aussehen nicht mehr in mein "Beuteschema" passen. Ich war heute Zeuge bei der Geburt eines Kälbchens und wäre beinahe Geburtshelfer geworden. Dafür mache ich aber einen extra Thread auf :).


PS: Hätte ich mich gestern besser unter Kontrolle gehabt, hätte ich den Ekelwurm auch fotografiert. Er war schließlich gross genug... *schüttel*
 
Werbung:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #22
Nur, von irgendwas muss man ja leben.

Genau, ich denke gerade an die Gammelfleisch-Fabrikanten in letzter Zeit. Die wollten auch nur leben. Der Staat wird auch darauf aufmerksam, nur leider immer erst, wenn wir die Döner längst gegessen haben:rolleyes:.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #23
Besonders betroffen sind übrigens Seelachs (85 %), Kabeljau, Rotbarsch, Thunfisch, Lachs. Seltener werden Nematoden in Seeteufel, Heilbutt, Sardinen und Victoriabarsch gefunden.

Hallo Kai,

Manjula heult gerade auf, Thunfisch ist ihr größtes. Aber wir schauen mal, was in der Dose so überleben konnte, Jula. Klar bekommt sie weiter ihren Thunfisch.

Mich würde an der Diskussion noch interessieren, wie häufig man einen Wurm-Treffer landet, also wie hoch die Wahrscheinlichkeit des Wurmbefalls beim Kauf eines Seelachs-Filets ist. Darüber habe ich noch nichts gefunden, leider.

Und übrigens, die Rindfleischdiskussion betrifft mich nicht. Ich esse seit 13 oder 14 Jahren keinen Bissen Rindfleisch mehr. Erst wegen BSE und seit vielen Jahren, weil sie einfach mit ihrem hübschen Aussehen nicht mehr in mein "Beuteschema" passen. Ich war heute Zeuge bei der Geburt eines Kälbchens und wäre beinahe Geburtshelfer geworden. Dafür mache ich aber einen extra Thread auf :).

Den BSE-Skandal habe ich nur erwähnt, um aufzuzeigen, in welchem Land wir leben. Was wir wissen, was kontrolliert wird oder warum nicht. Ich hätte auch Gammelfleisch-Döner als Beispiel nehmen können. Der Staat bietet einem heutzutage jede Menge Möglichkeiten.

So und nun such ich mir mal den Kälbchenthread. Ich bin ja auch der totale Kuhfan:).
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #24
So und nun such ich mir mal den Kälbchenthread. Ich bin ja auch der totale Kuhfan:).

Oh mann, jetzt bekomme ich auch noch Stress gemacht :D! Er kommt... noch... :D

PS: Maxi bekommt ihren Thuna auch weiterhin. Der ist ja eingedost und ungefährlich. Wahrscheinlich ist ihr auch relativ schnurz, ob da mal ein Wurm drin gelebt hat. Aber ich muss nun doch mal unbedingt unseren TA befragen, was ich mit Moritz mache. Bei ihm ist die Trefferquote hoch, dass er sich längst was eingefangen hat. Er hat immer seine Portion rohen Seelachs abbekommen. Diese Darmgeschwüre machen mir schon Sorgen...
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #25
Oh mann, jetzt bekomme ich auch noch Stress gemacht :D! Er kommt... noch... :D

PS: Maxi bekommt ihren Thuna auch weiterhin. Der ist ja eingedost und ungefährlich. Wahrscheinlich ist ihr auch relativ schnurz, ob da mal ein Wurm drin gelebt hat. Aber ich muss nun doch mal unbedingt unseren TA befragen, was ich mit Moritz mache. Bei ihm ist die Trefferquote hoch, dass er sich längst was eingefangen hat. Er hat immer seine Portion rohen Seelachs abbekommen. Diese Darmgeschwüre machen mir schon Sorgen...

*gg* ich dachte, es gäbe ihn schon, den neuen Thread, ich war noch nicht durch mit allen neuen Postings, sorry. Okay, ich warte dann mal gaaaaanz in Ruhe ab, Kai:D.

Ja, ich würde auch mal den TA fragen zu den möglichen Magengeschwüren. Ich tippe fast auf ein total ratloses Gesicht, aber vielleicht täusche ich mich ja auch.

Ich drücke die Daumen, dass er eine gute Antwort im Sinne von Moritz hat!:)
 
M

Momenta

Gast
  • #26
Hallo Kai,

Der Faden fing wie wild an, sich auf meinem Finger zu kringeln und zu winden :mad::mad::mad:. Ich habe mich sooooo geekelt! Es war ein quietschlebendiger, riesiger Wurm!!!! :...

das ist ja supereklig

Danke, danke, danke....daß ich mich seit vielen Jahren vegetarisch ernähre und wenn ich das nicht tun würde, wäre jetzt der Zeitpunkt es zu beginnen.

Boah...ist das eklig....

Und für die Katzen gibt es ohnehin nur Hühnerbrustfilet und rohes Rinderhack...da lebt nix mehr

Schüttelnde Grüße
Claudia
 
L

loca

Gast
  • #27
hallo Momenta,

wir sind da klar im Vorteil;) ab und zu mal eine Schnecke im Salat oder die Würmer im Apfel - damit kann ich leben. Würmer im Fisch *urgs*
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #28
Ja, ich würde auch mal den TA fragen zu den möglichen Magengeschwüren. Ich tippe fast auf ein total ratloses Gesicht, aber vielleicht täusche ich mich ja auch.

Ich habe vorhin angerufen. Der Sprechstundenhilfe musste ich "Nematoden" buchstabieren. Scheint wohl kein Thema in der Praxis zu sein...

Immerhin wusste der TA Bescheid und sagte mir, Profender, Milbemax und die Wurmspritze erfassen diese Biester mit, die ja zu den Rundwürmern zählen. Zum Thema Geschwüre konnte ich ihm leider nichts entlocken. Da fasse ich noch mal nach, wenn ich dort bin.

Ich habe mich gegen den Profender (den ich zwar vorrätig habe, aber der wohl doch eher belastend ist) entschieden und werde irgendwie die Milbemax in die Katzen reinbringen müssen. Maxi versuche ich mit Garnelen zu überlisten und bei Moritz hilft hoffentlich wieder ein fester Griff.

Schmecken Milbemax eigentlich bitter????? Sonst könnte ich sie auflösen und Moritz mit einer Einwegspritze einflösen. Das läßt er ganz gut zu. Weiß das jemand, wie die schmecken???
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
5.828
  • #29
Schmecken Milbemax eigentlich bitter????? Sonst könnte ich sie auflösen und Moritz mit einer Einwegspritze einflösen. Das läßt er ganz gut zu. Weiß das jemand, wie die schmecken???

Ich hab noch nicht gekostet *lach*, aber Grete nimmt sie immer, wie alle Tabletten mit................................THUNFISCH, mit was sonst :rolleyes:!
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #30
Schmecken Milbemax eigentlich bitter????? Sonst könnte ich sie auflösen und Moritz mit einer Einwegspritze einflösen. Das läßt er ganz gut zu. Weiß das jemand, wie die schmecken???


Ich würde zu Nein tendieren. Denn wenn Milbemax bitter wäre, dann würden sich die Stoffe doch sehr schnell auf das Hähnchenfleisch auswirken, in das ich die halbierten Tabs stecke. Manjula frisst das Hähnchen, als wäre nichts drin.
 
M

mauserich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2006
Beiträge
17
  • #31
Gefrorenen Fisch kaufen. Da zuckt garantiert nichts mehr :eek:
 
Werbung:
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #32
Iirgs,jetzt wird mir gerade ziemlich schlecht.
Ich esse unheimlich gerne Fisch,lass ihn mir aber immer vor dem Kauf ausnehmen.

Ich möchte nicht wissen,was für Würmer ich da schon beinahe mitgegessen habe.
 
B

Bartleby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2007
Beiträge
18
Ort
Kreis Mainz-Bingen
  • #33
:eek::eek::eek:ohne Worte:eek::eek::eek:
Das ist ja widerlich!!!!
 
S

Siv

Gast
  • #34
Mir ist ganz anders. Es lebe das Fischstäbchen:D
LG
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #35
Eben gerade habe ich den (eingefrorenen) Fisch wieder zurückgebracht. Ich sehe nicht ein, dass ich extra noch Sprit verfahre und letztes WE war ich nicht da.

Reaktion Fischtheke: Ja, das kommt vor. Der Fisch wird uns zwar durchleuchtet angliefert, aber bei den vielen Würmern wird schon mal einer übersehen... :eek:. Nein, ich esse künftig keine Filets von bekannt kontaminierten Fischen mehr und daher auch keine Fischstäbchen usw.

Dass der Fisch nach Würmern abgesucht und dann verkauft wird, finde ich so was von eklig. Frei nach dem Motto: Was man nicht sieht, stört nicht. Welch Sauerei... Der gehört doch in die Tonne! Das ist ja wie bei dem ekligen Koch, der gefrustet war und in den Topf gespuckt hat. Sieht ja keiner... :mad:
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #36
baaahhh wie widerlich *würg*

hast du den Fisch nciht wieder mitgenommen udn zum gesundheitsamt geschleppt????

Ich ahtte mal 2-farbiges Hackfleisch, das bemerkenswerterweise im Kern gräulich oxidiert war und an der aussenseite rosig frisch aussah...

dem geschäftsführer war das sichtlich peinlich, bis ich von der Information bis zur Fleischtheke geklangt war hatte er bereits angeordnet, dass ALLES hackfleisch aus der Theke genommen udn entsorgt werden sollte udn das Fleisch,d as ich zurückgebracht hatte, wurde zur untersuchung ins Labor geschickt...
Bei mir hat er sich mit einem Piccolo dafür bedankt, dass ich IHN angesprochen habe (und nciht das Gesundheitsamt -pers.Anmerkung)
 
M

mauserich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2006
Beiträge
17
  • #37
So ist das eben .. der Angler benutzt den Wurm, um an den Fisch zu kommen und der Fisch gibt ihn uns wieder *s*

Dazu ein interessanter Link

Greetz
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben