Pumba, bitte komm zurück

S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
Liebe Community!

Wir haben seit Mai 2014 Timon und Pumba in unserer Wohnung. Sie jetzt knapp 5 Monate bei uns in der Wohnung.

Unser Kater Pumba ist am 10.10.2014 22 Uhr vom 3. Stock inklusive Fliegengitter (Einbaurahmen) auf einem darunterliegenden Baum gelandet. Scheinbar hat er irgendwas fangen wollen und ist dadurch an das fixierte Gitter gekommen.

Diesen Sturz hat er scheinbar überlegt, da wir ihn noch am Boden gefunden haben und das Gitter in dem Baum in 1.5 m Höhe hängengeblieben ist.

Scheinbar ist er wie auf einem Trampolin gelandet.

Wir haben seit Freitag alle Register gezogen. Alle Büsche durchgesucht und im weiteren Umkreis (Wohnungen, Geschäfte , Tierärzte, Tierheim) informiert.

Zusätzlich suchten wir auch mit einer Wärmebildkamera und mittels Nachtsichtgerät nach ihm. Jeden Busch haben wir kontrolliert. Auch die Bäume sind beobachtet worden.

Einige Leute haben uns auch schon angerufen, jedoch meinten diese eine andere Katze.

Wir wissen echt nicht mehr was wir unternehmen sollen. Jede Nacht gehen wir so ca. zwischen 2 und 4 Uhr nach draußen und suchen ca. 1 h die Gegend ab. Dort sind wir auch mit seiner Leckerlidose bewaffnet, mit der mir regelmäßig rascheln.

Wir haben bei der Stelle unter dem Baum auch eine Futterstelle inkl. Schlafstelle eingerichtet. Auf diese Stelle ist auch eine Wildkamera gerichtet, um so eventuell Pumba zu erwischen.

Leider ist jedoch bisher nur der IGEL und andere Katzen dort gewesen. Auch in der Lebendfall war bis jetzt nur der IGEL.

Da Pumba eine Wohnungskatze ist, sollte er ja im Normall in der Nähe unseres Wohnblocks sein bzw. sich dort vor lauter Angst vielleicht verstecken.

Zu erwähnen ist noch, als wir eingezogen sind hat sich Pumba ca. 3 Tage hinter der Waschmaschine versteckt, um sich so an die neue Umgebung zu gewöhnen.

Bitte um eure Hilfe und Expertenmeinung, denn wir wissen echt nicht mehr weiter :/ :/

Die Zeit ist meiner Meinung zu wenig, um in irgendeiner Weise mit ihm abzuschließen.

Liebe Grüße
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Ist er denn schon kastriert? Gechippt, gemeldet bei Tasso? Habt ihr ein Tierheim in der Nähe? Dort nachfragen. In Tierarztpraxen nachfragen und Fotos überall aushängen.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen das ihr ihn wiederfindet.
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
Pumba

Fotos hängen überall. Ja er ist kastriert,gechippt und bei Tasso registriert. . :/
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Ach Mensch, das ist ja vielleicht doof! :wow:Ich hoffe ganz, ganz fest für Dich, daß er zurück kommt oder irgendwie gefunden wird!!!! Ich fühle mit Dir!
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Es mag sein, dass er irgendwo reingelaufen ist und Schutz gesucht hat. Keller, Garage... Deswegen auch unbedingt die Nachbarn informieren und darauf hinweisen, das sie alles kontrollieren sollten.
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
Pumba Lebenszeichen

Liebe Community!

Ich habe neue Informationen für euch. Am Freitag haben wir das erste Lebenszeichen von Pumba erhalten. er war gerade am Weg zur Haustür unserer Wohnhausanlage.dabei wurde er von einem Nachbarn entdeckt. Rasch drehte er dann wieder um und war weg. Wir machten uns auf den Weg und gingen ihm nach.Nach circa 15 Minuten reagierte er mit einem miau in einer Hecke. Mittels anleuchte der Taschenlampe konnten wir feststellen dass er es wirklich war. Leider ging er nicht auf uns zu und somit rannte er davon.Wir suchten noch eine Weile nach ihm da er immer wieder sporadisch antwortete. Leider kam nach einiger Zeit keine Antwort mehr. Nach längerer Suche danach entdeckten wir im zufällig unter dem Fenster sitzend wo er hinunter gefallen war.Dort leuchteten ihn dir mit einer Taschenlampe vom 3. Stock an und er rannte davon. Er schaute sogar nach oben. Wir haben vom Fenster beobachtet dass er wieder Richtung dieser Hecken läuft.Leider sind diese sehr dicht und nicht durchschaubar.

Seit diesem aufeinander treffen haben wir leider kein Lebenszeichen mehr von ihm gehabt. Wir sind sowohl Samstag als auch Sonntag circa zwei Stunden gegangen.

Ich hoffe jetzt nicht dass wir ihn vertrieben haben oder was meint ihr? Immerhin wissen wir dass er keine Verletzungen hat und relativ flink läuft.

Bitte um eure Expertenmeinung

Mit der Falle fangen wir leider derzeit nur den Igel.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Hmn, wenn ihr ihn seht, dann könnt ihr ihn mit mehreren mit decken "einkreisen". Ansonsten hilft grade wohl nur anfüttern, stell beim Fenster Futter auf, nicht nur in der Falle. Wenn ihr wisst, das er regelmäßig kommt, dann lasst es auf einmal nur noch in der Falle.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Wo habt ihr den die Falle stehen?

Könnt ihr nachts die Eingangstür offen lassen,damit er dort rein kann?

Ansonsten kann ich euch nur raten Nachts weiter zu suchen.
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
  • #10
Derzeit nur 1x gekommen

Hmn, wenn ihr ihn seht, dann könnt ihr ihn mit mehreren mit decken "einkreisen". Ansonsten hilft grade wohl nur anfüttern, stell beim Fenster Futter auf, nicht nur in der Falle. Wenn ihr wisst, das er regelmäßig kommt, dann lasst es auf einmal nur noch in der Falle.

Das Problem ist leider derzeit noch, das er nur Freitag erschienen ist und seit dem nicht mehr da war und auch auf unser nächtliche Suche (ca. 1h) nicht auf Zurufen reagiert. Ich hoffe, das er nochmals kommt. Total mystisch .. :)
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
  • #11
Pumba

Wo habt ihr den die Falle stehen?

Könnt ihr nachts die Eingangstür offen lassen,damit er dort rein kann?

Ansonsten kann ich euch nur raten Nachts weiter zu suchen.

Wir haben die Falle genau unter dem Fenster stehen, wo er runtergefallen ist.

Am Freitag saß er dort auch genau unter dem Fenster und ist bei Anleuchten der Taschenlampe leider geflüchtet. Seit dem ist er nicht mehr gekommen und reagiert auch nicht mehr auf unsere Suchrunde (ca. 2 Uhr in der Nacht).

Das Kellerfenster genau unter dem Fenster ist offen und wartet schon auf ihn :)

Würde es sinnvoll sein, die Wohnhausanlage Tür auch offen zu lassen oder reicht ihr das Fenster.

Leider ist bei uns eher vorgeschrieben die Wohnhaustür immer zu schließen wegen Einbrecher etc...

Jedoch wie gesagt, er war Freitag genau unter dem Fenster und ca. 1 h vorher wurde er vor der Wohnanlagetür gesehen.

Seit dem Stille :/ :/

lg
 
Werbung:
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #12
Das ist ja total traurig, ich drücke euch echt die Daumen.

Vielleicht könnte es nützlich sein, von euch getragene Kleidung in der Falle bzw. nahe der Falle zu deponieren? Oder ein Lieblingsspielzeug etc.
Ist natürlich echt schwierig, wenn er wegrennt, ihn dann einzufangen.:reallysad:
Kommt er denn normalerweise, wenn ihr ihn ruft bzw. mit Leckerlidose raschelt?
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #13
Tür halte ich für Sinnvoller,aber Fenster ist natürlich auch gut.
Könnt ihr ein helles Tuch oder etwas ähnliches hinlegen damit ihr erkennen könnt ob Pfotenspuren darauf sind.
Wenn ihr schaut ob er im Keller ist,solltet ihr erst von drausen das Fenster schließen,damit er nicht mehr entwischen kann.Auch wenn er euch sonst vertraut kann es sein das er so durch den Wind ist das er vor euch wegläuft.
Stell ruhig auch Futter und ein Körbchen zum Schlafen in den Keller.

Könnt ihr euch eine zweite Falle besorgen.
Ich denke es würde auch Sinn machen an der Hecke eine Fall aufzustellen.

Nur eine Stunde nachts zu suchen ist zu wenig,er wird,warscheinlich, länger brauchen um sich aus seinem Versteck zu trauen.
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
  • #14
Das ist ja total traurig, ich drücke euch echt die Daumen.

Vielleicht könnte es nützlich sein, von euch getragene Kleidung in der Falle bzw. nahe der Falle zu deponieren? Oder ein Lieblingsspielzeug etc.
Ist natürlich echt schwierig, wenn er wegrennt, ihn dann einzufangen.:reallysad:
Kommt er denn normalerweise, wenn ihr ihn ruft bzw. mit Leckerlidose raschelt?

Ein von mir getragenes Shirt liegt schon beim Baum :)

Im Normalfall kommt er sofort, wenn er die Dose hört. So auch am Freitag, er hat einwandfrei geantwortet und hat uns gekannt, aber seit dem hat er nirgends mehr reagiert. Im Schnitt gehen wir im Umkreis von 70 Meter. Es ist ja so verdammt schwer, weil du ja nie weiß, wo du anfangen sollst und er sich so einfach frei bewegen kann...
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
  • #15
Tür halte ich für Sinnvoller,aber Fenster ist natürlich auch gut.
Könnt ihr ein helles Tuch oder etwas ähnliches hinlegen damit ihr erkennen könnt ob Pfotenspuren darauf sind.
Wenn ihr schaut ob er im Keller ist,solltet ihr erst von drausen das Fenster schließen,damit er nicht mehr entwischen kann.Auch wenn er euch sonst vertraut kann es sein das er so durch den Wind ist das er vor euch wegläuft.
Stell ruhig auch Futter und ein Körbchen zum Schlafen in den Keller.

Könnt ihr euch eine zweite Falle besorgen.
Ich denke es würde auch Sinn machen an der Hecke eine Fall aufzustellen.

Nur eine Stunde nachts zu suchen ist zu wenig,er wird,warscheinlich, länger brauchen um sich aus seinem Versteck zu trauen.

Wir nehmen die Falle und das Fenster mit einer Wildkamera auf, da sollten wir normal eh laufend alles sehen. Dort ist er leider nirgends drauf.

Futter und Schlafplatz ist seit Anfang an im Keller vorbereitet. Ich hoffe nicht, das wir ihn am Freitag vertrieben haben und er nicht mehr auftaucht oder weiterwandert :/.

Dachte auch schon an eine Taschenlampe aufhängen, die im Wind pendelt ;) und vielleicht für ihn interessant wirkt ..

Das Problem mit der Suche ist natürlich auch, das wir nicht rund um die Uhr suchen können .. wir suchen meistens ca. 22:30 und 2 Uhr bis 3 Uhr 30 in der Nacht.

Leider müssen wir ja auch arbeiten :/
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
  • #16
Pumba Sachlage , Fotos

Freitag 17.10.14

4x mal gesichtet – rote Markierung
Fluchtweg – blau eingezeichnet

Siehe Anhang Freitag

Sonntag 19.10.14

Im Schlafzimmer einer Wohnung gefangen und wieder freigelassen – rot markiert

Laut Beschreibung ist es Pumba. Die Leute haben leider unseren Zettel im Briefkasten nicht gelesen :/

Siehe Anhang Sonntag

Aktueller Status 21.10.2014

Mögliches Aufenthaltsgebiet – gelb (orange – viele Versteckmöglichkeiten tagsüber!!!)

Siehe Anhang Aktuell


Es ist so verdammt schwer, wie man anhand der Fotos im Anhang soeht :/

lg
 

Anhänge

  • Freitag.jpg
    Freitag.jpg
    20,9 KB · Aufrufe: 78
  • Sonntag.jpg
    Sonntag.jpg
    20,9 KB · Aufrufe: 64
  • Aktuell.jpg
    Aktuell.jpg
    20,7 KB · Aufrufe: 67
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #17
Ok der hat ja schnell ein Revier ausgemacht Angst wird der keine mehr haben eher Neugier.Wird schwer sein für Euch aber machbar .Also Lebendfalle ist schon mal gut .Besser ist Nachtwache Stuhl nehmen und vors Fenster setzten ohne Taschenlampe .Nimm eine Decke mit die nach Ihm riecht leg díe Dir um kuschel Dich darin ein.Bei Regen einen großen Schirm.Leckerlies sollten was weiches sein was gierig macht aber schnell schluckbar.Wenn er sich nähert nicht bewegen erst schnüffeln lassen.dann langsam und leise anfangen zu reden sofort wieder aufhören wen er sich duckt.Hat grade wieder bei einer Ausreiserin geklappt die war 17 tage weg Besitzerin hat erst über mich gelacht aber ich habe es Ihr gezeigt das es so geht.Und das nach der Nachtschicht.
 
Leila

Leila

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.341
Ort
Kreis Heinsberg
  • #18
Versuch nochmal nachts die nächsten Nächte und lass dann auch die Eingangstür offen mindestens für eine Stunde nach der Suchrunde. Er hat ja versucht zurückzukommen. Vielleicht versucht er es wieder.
 
S

supercop89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
11
  • #19
Pumba

Liebe Community!

Pumba bist seit gestern wieder da. Es war sehr rührend. Ich sah ihm beim Hinausgehen vor der Wohnhausanlage sitzen und er ist dann rasch wieder davon gelaufen. Als wir wie jeden Tag alle Fallen vorbereiteten, gingen wir noch eine kleine Abschlussrunde. Nach einiger Zeit hörten wir ein Miauen auf einem Baum. Von dort sprang er dann hinunter und ist wieder weitergelaufen. Meine Freundin hat sich dann hingesetzt und ihn zugeredet, während Sie immer wieder mit der Dose schüttelte. Pumba kam dann ganz langsam auf sie zu und fraß ihr aus der Hand. Daraufhin hat er sich nehmen lassen und wir brachten Ihn in die Wohnung.

Heute beim Tierarzt konnten keine ernsthafen Verletzungen festgestellt werden. Abschürfungen an den Pfoten und neben dem Ohr sind verkraftbar.

Genau 14 Tage ist es heute her und wir sind echt froh, ihn wieder zu haben. Er war wie gesagt, nicht weit von der Wohnhausanlage entfernt.

Liebe Grüße
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #20
Habe hier still mitgelesen und freue mich mit Euch mit, dass Pumba wieder zurück ist. Das muss eine schlimme Zeit für Euch gewesen sein.

Alles Gute weiterhin!
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben