Problem - Katze zu dick, frisst Hundefutter

Highlight88

Highlight88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2010
Beiträge
547
Hallo!

Meine eine Katze ist wunderbar in Ordnung vom Gewicht. Die andere neigt leider sehr dazu, zu dick zu sein/zu werden. Beide sind ca 1 Jahr alt, der schmale wiegt 3-4 kg und der kräftige 6kg (laut TA zu viel).

Ich füttere Bozita, die Tetrapacks. Beide essen etwa gleich viel, der dicke eher weniger als der andere. Insgesamt gibt es über den Tag verteilt etwa 2 Tetrapacks in ca 4 Mahlzeiten (je nach Möglichkeit).

Der dicke scheint jedoch ein dauerfresser zu sein, er braucht praktisch ständig was zu knabbern. Außerdem ist er mäkelig. Wenn ihm nun das katzenfutter grade mal wieder nicht passt, nimmt er einfach das Hundefutter :sad:

Der Hund bekommt Trockenfutter (Bozita Robur) und hat das den ganzen Tag stehen, weil er unglaublich schlecht frisst. Hat mit seiner Vorgeschichte zu tun, ist ein ängstlichr Hund und verbindet mit Fressen teilweise schlechte Erlebnisse. Wenn es den ganzen Tag steht, frisst er genügend und sieht nicht aus wie ein Klappergestell. Bei festen Mahlzeiten kann sein Magen damit irgendwie schlecht umgehen, er neigt dann zu Durchfall und erbrechen.

Ich möchte also das Hundefutter auf jeden Fall stehen lassen. Aber wie halte ich den doofen Kater davon ab, das ständig zu fressen??? (mein hund machts natürlich nicht) Ich glaube einfach, dass er deswegen zu dick wird, weil er ja nichts anderes bekommt als der andere Kater und der ist völlig okay. Bewegen tun sich beide auch ähnlich viel, der Dicke natürlich eher etwas weniger.

Hat irgendjemand eine Idee? Hochstellen etc bringt ja nichts, weil die Katzen trotzdem rankommen :sad:
 
Werbung:
Highlight88

Highlight88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2010
Beiträge
547
Liege ich denn richtig damit, dass er dadurch zunimmt? Weil ma jemand auf ner Katzen-Messe meinte, dass Hundefutter so anders wäre als Katzenfutter und die Katzen da gar nicht von zunehmen würden??
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
hmmmmm schwierig, denn das Problem ist ja der Hund .........

Ich würde prinzipiell versuchen deinen Hund umzuerziehen, auch wenn das schwierig scheinen mag, aber auch er sollte NICHT den ganzen Tag sein Futter stehen haben !

WENN er soo ängstlich ist, dann füttere ihm ausschliesslich aus der Hand um das Vertrauen aufzubauen, aber unterstütz es nicht noch mit gefüllten Futternapf !!! (habe oft ängstliche Hunde mit extremer Vorgeschichte!)

Auch wäre es für deinen Hund und seine Verdauung besser ihn mit Nassfutter zu füttern denn Trockenfutter ist für den Darm NICHT gut !
Für ihn wären dann Karotten & Joghurt unters Nassfutter sehr hilfreich !!

Oder auch dies : http://www.zooplus.de/feedback/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/magen_darm/hokamix/10311

Auch wenn dein Hund ne miese Vorgeschichte hat, ist gerade bei Magen-Darm Geschichten die Ernährung SEHR wichtig und kein Hund braucht nen stetig gefüllten Futternapf:rolleyes:
 
Myria LeJean

Myria LeJean

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
148
Weil ma jemand auf ner Katzen-Messe meinte, dass Hundefutter so anders wäre als Katzenfutter und die Katzen da gar nicht von zunehmen würden??

Ich frage mich gerade, warum eine Katze von Hundefutter nicht zunehmen sollte. Hundefutter halt Kalorien, die nimmt die Katze auf. Und die Kalorien wissen ja nicht "Huch, wir kommen gar nicht aus Katzenfutter - wir flutschen direkt mal hinten wieder raus".

Und soooo anders als Katzenfutter ist Hundefutter ja nun auch nicht. Klar, da sind andere Vitamine und Mineralstoffe drin, bzw. in anderen Mengen... aber was ist da sonst drin? Fleisch? Getreide? Das ist in vielen Katzenfuttern auch...

Andererseits... das hieße im Rückschluss, dass ich nicht mehr zunehme, wenn ich ab jetzt nur noch Katzenfutter esse, oder? Dann wär ich vielleicht doch dafür, dass die Theorie stimmt :D
 
Highlight88

Highlight88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2010
Beiträge
547
@harlekin: Der Hund bekommt von Nassfutter NUR durchfall und extrem schlimm, das stelle ich sicherlich nicht um. Das Futter was wir kaufen ist auch durchaus ein hochwertiges.
Außerdem ist das Quatsch, dass ein Hund nicht den ganzen Tag Futter stehen haben darf. Warum denn nicht??? Das hört man sooo oft und ist echt völliger Unsinn.


@Myria LeJean: Irgendwie meinte die Frau damals, dass Katzen das nicht aufspalten können oder so ?? Also dass sie die Kalorien praktisch nicht "nutzen". Keine ahnung, kam mir damals schon komisch vor :grin:

@all: Ok danke, dann weiß ich bescheid, manchmal hat ja jemand nen schlauen Einfall auf den man selber einfach nicht kommt. Aber wenn es sich nicht ändern lösst, muss ich eben so schauen, dass Felix nicht zu dick wird.
 
K

Katerliebe

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
81
Ort
Nähe Heidelberg
mmmhh

Ist dein Hund gechippt?

Ich glaub, ich hab mal irgendwo gelesen, dass es Futterautomaten gibt, die auf einen einprogrammierten chip reagieren und sich dann öffnen:confused:

Vielleicht würde das helfen...vorausgesetzt das gibt es...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
@harlekin: Der Hund bekommt von Nassfutter NUR durchfall und extrem schlimm, das stelle ich sicherlich nicht um. Das Futter was wir kaufen ist auch durchaus ein hochwertiges.
Außerdem ist das Quatsch, dass ein Hund nicht den ganzen Tag Futter stehen haben darf. Warum denn nicht??? Das hört man sooo oft und ist echt völliger Unsinn.
.

Sorry, aber es ist NICHT Quatsch und KEIN Unsinn, denn der Hund stammt vom Wolf ab und DAS sollte auch bei der Ernährung beachtet werden :rolleyes:

DAS Trockenfutter ist nur im Preis hochwertig :rolleyes: Beles dich mal in der Zusammensetzung des Bozita Robur:cool:

Das findest du dort zB :


Reis, Lamm, Maisprotein, Maiskeime, Lammfleischmehl, Maismehl, speziell behandelter Hafer (SPC), tierisches Fett, Lammbouillon, Leinsamen, Rübenfasern, Kartoffelprotein, Monokalziumphosphat, Bierhefe, Salz, Kaliumchlorid, Hydrolysat von Krustentieren (Glukosamin), Hydrolysat von Knorpeln (Chondroitin), Hefe (ß 1,3/1,6-Glukan).


Es gibt VIEL bessere Sorten.Wie zb das :

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/orijen/225120

DAS könntest du dann eher deinem Hund geben, dann aus der Hand, da Angsthund und somit können es die Katzen NICHT mehr futtern und WENN macht es nicht soooo dick wie jetzt das Bozita !

Auch wäre ein Futter-Dummy auch ne tolle Idee für deinen Hundi, denn er soll nicht im Kopf verdummen vorm stetig gefüllten Futternapf, sondern könnte sich ja auch das Futter erarbeiten, was auch Selbstbewustsein und Vertrauen fördert!

Vielleicht solltest du Rat annehmen, anstelle dich direkt vehement dagegen zu wehren, denn du sucht ja auch ne Lösung dass deine Katzen nicht mehr ans Hundetrockenfutter gehen:rolleyes:

Sorry, ich wollte dir nix Böses, aber Problemhunde liegen mir sehr am Herzen und ich arbeite gerne mit Ihnen..........
 
Highlight88

Highlight88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2010
Beiträge
547
Ja klar, wenn der Futternapf den ganzen Tag steht verdummt der Hund! Den zusammenhang sehe ich jetzt sofort und direkt ein :omg:

Er hat übrigens einen Futterbeutel -Traraaaa er verdummt also doch noch nicht - Glück gehabt!

Und die Wölfe haben wohl immer zur rechten Zeit ein Futtertier rausgeholt. Immer jeden Abend ums sechs kam eins vorbei? So ein MIST!!! Gerade weil der Hund eigentlich ein Wolf ist, macht es Sinn, dass er fressen kann wann und wie er will - weil das dem Magen und der Verdauung nämlich gut tut!

Außerdem frisst unser Hund mittlerweile gut, deswegen brauche ich ihn auch nicht aus der Hand zu Füttern, sondern sein Magen/Darm verträgt keinerlei große Mengen. Wenn ich ihm dann 7x kleine Portionen gebe kann ich das auch gleich stehen lassen.

Zum Futter: Da scheinst du recht zu haben, mein Mann hatte das bestellt, weil es in vielen Foren empfohlen wurde. Wenn ich mir das aber anschaue, bzw mit dem orijen vergleiche, sollten wir wohl besser das kaufen.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Da Füttern aus der Hand ist um Vertrauen aufzubauen, zu einem ängstlichen Tier nicht wegen Magen - Darm :rolleyes:

Der Futterbeutel ist übrigens ne tolle Sache , auch weil damit das Futter erarbeitet wird :pink-heart:

Wegen dess Orijen freue ich mich :pink-heart:

Was habt ihr eigentlich fürn Hundi ?
 
Highlight88

Highlight88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2010
Beiträge
547
  • #10
Da Füttern aus der Hand ist um Vertrauen aufzubauen, zu einem ängstlichen Tier nicht wegen Magen - Darm :rolleyes:

Hab ich auch nicht behauptet... Sondern, dass ich ihn nicht (mehr) aus der Hand füttern muss, weil er von alleine frisst. Das hat ja aber mit dem stehen lassen oder nicht nichts zu tun.

Er ist mittlerweile ca. 3 Jahre alt und ein Mischling. Was da so drin ist weiß man leider nicht, weil er ausgesetzt wurde. Wir tippen darauf, dass es ein Podenco sein könnte. Auf jeden Fall teilweise. Er ist extrem intelligent und im selben Maße sensibel - eine manchmal ungünstige Kombi...

das ist er noch recht neu bei uns. man sieht hier noch extrem die knochen
35kv969.jpg


im sommer letzten Jahres, deutlich besser, mit Muskeln und ein wenig Fleisch ;)
2mmei5e.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #11
oh sorry , das ist eher ein Pointer Mix, denn so einer wohnt hier bei meiner Tochter unter uns im Haus ;)

Points und dazu die Kopfform dazu :pink-heart: sehr intelligente, sensible Hunde :pink-heart:

s5002749r3zb.jpg

Pascha links ist Pointer , Angel rechts Podenco, deshalb sehe ich das spontan. :oops:

Hier nochmal Pascha ;)

Paschaganzstolz.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

X
Antworten
3
Aufrufe
3K
X
Nadine78
Antworten
4
Aufrufe
4K
Nadine78
May Bengal
Antworten
5
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
DWFreundin
Antworten
23
Aufrufe
97K
JK600
tiggerw83
Antworten
10
Aufrufe
4K
doppelpack
doppelpack

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben