Futterautomat und sonstiges..

Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Habe bei meiner Suche nichts gefunden. (Ja ich habe die Suchfunktion benutzt. Yeah :cool:)

Da ich absoluter Katzenneuling bin, kenne ich mit Fütterung absolut nicht aus. Und ich bin auch schon dabei einige nützliche Links zu lesen, auf die mich einige Mitglieder netterweise aufmerksam gemacht haben. Dennoch bleiben natürlich Fragen.


Wie oft füttert ihr eure Vierbeiner? 3 mal am Tag? 2 mal am Tag? Oder ist es immer je nachdem was die Katze so möchte bzw. wieviel Hunger sie hat? Und haltet ihr euch an feste Futterzeiten oder wie macht ihr das genau?

Dass Trofu nur als Leckerlies gegeben und nicht als Hauptnahrungsmittel verfüttert werden sollten, habe ich verstanden. Doch kann mir einer gutes Nassfutter empfehlen? Ich kenne mich da nicht aus bei all den verschiedenen Marken usw. Und wieviel an Futter verbraucht ihr so im Monat? Ich kriege zwei Kitten und möchte nur das Beste für sie.


Wie ist das mit der Überfütterung? Ich möchte nur ungerne, dass meine Katzen an Übergewicht leiden.

Und eine letzte und wichtige Frage: Bei uns sind alle berufstätig bzw. tagsüber ist niemand Zuhause. Wir kommen alle erst Nachmittags ab ca. 18:00 Uhr nach Hause. Lohnt sich da ein Futterautomat, denn man per Zeitschaltuhr einstellen kann? Oder ist das unsinn? Wie sieht es aus mit einer Katzentränke? Anscheinend soll das zirkulierende Wasser die Katzen dazu animieren mehr zu trinken. Ist dem denn wirklich so? Ich überlege mir nämlich, ein Futterautomat und Katzentränke zu bestellen.

Sorry für all die Fragen aber das sind nur wenige von vielen. :massaker: Ich werde weiterhin fleissig die Links durchlesen.
 
Werbung:
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Okay ich leg mal los.
Ich füttere 2-3x am Tag. In der Woche früh und abends (wenn der Napf leer ist auch vorm schlafen noch mal) ud am We früh, mittags und abend. Allerdings dann weniger. Die Futtermenge bleibt in etwa die selbe.

Bei mir gibt es Lux, Bozita, Macs, real nature, Granatapet und catzfinefood. Verschiedene Marken sind gut für den Vitamin und Mineralstoffausgleich, du kriegst keine Mäkelkatzen undd hast mehr Auswahl, falls eine Sorte mal ihre Rezeptur ändert oder ganz vom Markt genommen wird.

Gerade Katzenkinder kann man kaum überfüttern. Die dürfen noch so viel sie mögen. Wenn sie lernen, dass sie genug Futter bekommen, erlernen sie auch ein Sättigungsgefühl zun haben und hören auf wenn sie satt sind. Daher lieber kleine Mengen in den napf machen und nchfüllen wenn er leer ist.
Außerdem toben und spielen die noch so viel...

Einen Trinkbrunnen haben wir auch - nur wird er total ignoriert. kommt also auf den Verssuch an, ob deine es möge. Sowas kann man sich auch günstig selber basteln.
Enen Futterautomaten mit 2 separaten Klappen gibts hier auch, (Trixie TX-2). Den habe ich so in den ersten 6 Monaten verwendet. Dann konnten sie grad während der langen Arbeitstage auch zwischenducrch fressen. ich finde das eine gute Idee.

Ich glaub das wars, oder?:grin:
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Ja super vielen Dank :) Ich denke ich werde es auch so machen wie du es gehandhabt hast. Als Kitten sollen die noch genug zum Futtern haben. Sprich: Bevor ich zur Arbeit gehe werde ich die Futternäpfe füllen und falls ich einen Futterautomaten kaufe (kommt drauf an wie wichtig bzw. nützlich der ist) werde ich es so einstellen, dass die Kitten ca. um 16:00 Uhr etwas zu futtern bekommen und dann eben Abends so gegen ca. 21:00 Uhr oder bevor ich eben schlafen gehe.

Da ich denke, dass es vor allem für Kitten wichtig ist viel zu trinken, werde ich mir solch eine Katzentränke besorgen.

Ich habe gehört, dass Katzen auch Taurin brauchen. Wie sorgt ihr dafür, dass sie genug Taurin zur Verfügung haben? Ich habe mich umgeschaut und sowohl Tabletten zur Supplementierung der Nahrung sowohl auch was anderes gefunden. Und wie siehts aus mit Katzengras? Zieht ihr selber welche auf? Könnte man sowas auch im Garten anpflanzen? (Mag vielleicht eine blöde Frage sein aber ich weiss es echt nicht.) Im Prinzip ist es ja egal ob sich das Katzengras draussen oder drinnen befindet, da unsere Katzen sowieso Freigänger werden.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Tigerblade
Bezüglich Futterautomat & Tränke habe ich Dir ja bereits per Pn geantwortet. Hoffe, Du kannst damit etwas anfangen. Zu den restlichen Fragen:

Ich füttere meine Katzen nach Bedarf 3-5x täglich Nass und Roh. Feste Futterzeiten gibt es (außer Morgens und bei meiner Freigängerin Abends) nicht. Je nachdem, wie ich zuhause bin und wie groß der Hunger ist, wird gefüttert.

An Nassfutter kann ich Dir folgende Marken empfehlen: Grau, Real Nature, Carny, Bozita, Applaws, Auenland, catz finefood, cat&clean, christopherus, defu, granatapet, kattovit, leonardo, macs, miamor, select gold, petnature, ropocat, schmusy, Lux (Aldi Nord) bzw. Cachet 200g (Aldi Süd), terrapura, tiger. Als Ergänzungsfutter Cosma, Almo Nature, schesir, gimpet shiny cat und felineporta21. Zudem immer mal wieder rohes Fleisch. Bis zu 20% Gesamtbedarf kannst Du unsupplementiert roh füttern. Dabei sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Ich pers. halte jedoch von rohem Schwein aufgrund der Aujeszky-Viren Abstand.

Wieviel Futter ich im Monat verbrauche kann ich Dir nicht sagen. Ich habe immer viel vorrätig und bestelle nach Bedarf. Zudem habe ich hier mehrere Katzen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Rasse, unterschiedlichen Gewichts und mit unterschiedlichem Appetit. Gerade Kitten können sehr viel fressen.

Bei Kitten musst Du dir überhaupt keine Sorgen bezüglich Übergewicht machen. Sie sollen und dürfen so viel fressen, wie sie möchten gerade, wenn Du hochwertig fütterst und sie genügend Bewegung bekommen.

Taurin gebe ich in Pulverform je nach Futter nach Bedarf dazu. Bitte achte darauf, dass es zuvor in etwas warmem Wasser aufgelöst wurde, bevor Du es über das Futter gibst. Ich habe das Taurinpulver von Felini (Zooplus).

Katzengras ziehe ich selbst und das haben sie zur freien Verfügung, fressen es allerdings nicht. Stattdessen gibt es hier immer mal wieder etwas Malzpaste. Alternativ dazu kannst Du auch ein kleines Stückchen Butter anbieten, fressen meine nur nicht. Wenn Eure Katzen ohnehin Freigänger werden, braucht ihr kein Katzengras anziehen. Ich habe beobachtet, dass die Katzen draußen an andere Grassorten gehen.

Liebe Grüße
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Ich glaube ich habe mich in den letzten Tagen bei niemandem mehr bedankt als bei dir liebe Quasy :D Und erneut Dankeschön für deine Hilfe.

Was ist wenn man z.b. mal kurzfristig für einen Tag weggehen müsste? Wäre da ein Futterautomat nicht nützlich? Obwohl... andererseits scheint es so, als wären diese Teile wirklich nur fürs Trockenfutter geeignet. Ich hoffe mal, dass es nicht schädlich ist für die Katzen, wenn man komplett auf das Trockenfutter verzichtet, falls es alternativ andere Sachen gibt, welche man als Leckerlie für zwischendurch anbieten kann.


Ich werde mir erstmal diese Katzentränke holen:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/fressnapf/katzentraenke/66333

Dann werde ich ja sehen, ob sich meine Kitten für die Katzentränke interessieren. Ich werde den Futternapf in der Küche lassen und den Trinknapf im Wohnzimmer. Die Katzentränke kann in mein Zimmer platziert werden und ausserdem haben wir noch eine 2.OG mit ca. 5 Zimmern.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Ich helfe einfach gerne, da ihr euch wirklich super vorbereiten möchtet! Und das freut mich riesig. Aber danke, mache ich doch gerne :D :oops:

Das klingt doch sehr gut. Ich denke, mit der Katzentränke könnt ihr nicht viel falsch machen. Zur Not wird sie sicherlich kräftig bespielt ;).

Mit Futterautomaten ansich habe ich keine direkte Erfahrung. Nur scheinen mir die meisten einfach nicht dafür geschaffen zu sein, Nassfutter länger frisch zu halten. Gerade im Sommer wird das sicherlich eine eher eklige Angelegenheit sein, denke ich mir. Wenn ihr mal einen Tag weg seid, ist das noch kein Problem. Morgens kräftig füttern und dann wieder Abends, wenn ihr kommt.

Ohne Trockenfutter ist nicht schlimm. Falls ihr das doch als Leckerchen z.B ins Fummelbrett oder als Belohnung beim Clickern nehmen wollt, rate ich Euch zu Orijen und Acana. Davon jeweils die 400g Packung nehmen und einfrieren (aufgrund von ranzigem Fett und Futtermilben). Maximal die Ration für eine Woche auftauen. So hält Euch die Packung sehr sehr lange frisch.
Alternativen sind z.B Trockenfleisch und Trockenfisch, was meine auch gerne nehmen. Ich kaufe es zwar, lässt sich allerdings auch selbst herstellen.

Liebe Grüße
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Zum Futterautomat, wir haben hier auch einen stehen, den benutzen wir im Moment recht oft, weil es so heiß ist, da wird das Futter nicht so schnell schlecht. Wir barfen und selbst dafür ist der Automat gut geeignet.

Achso, das wusste ich nicht. Dann ist das doch ein guter Anhaltspunkt und bringt sogar mich ins grübeln, ob ich mir einen anschaffe, wenn ich einmal länger nicht da bin. Welches Modell kannst Du empfehlen? Gibst Du das Fleisch komplett aufgetaut oder oben noch etwas kälter ein?
:)
Liebe Grüße
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Den Futterautomat den wir haben, habe ich auch ausschließlich für Nassfutter genutzt.
Da sind auch solche Coolpacks dabei, die man vorher ins Gefrierfach legen kann und dann unter den Futternapf packt.
Damit bleibt es viel länger frisch.
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Ich werde mir das mit dem Futterautomaten mal überlegen. Wahrscheinlich hole ich mir schon eines der Futterautomaten, da ja vor allem Kitten viel essen sollen. Dazu noch diese Kühlpacks.
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
  • #10
ich hab im moment auch den mit dem kühlakku, nur dass problem ist dass meine beiden nicht aus platiknäpfen essen :D
dehalb hab ich mir jetzt den hier angeschafft, das gute ist nämlich das der auch wieder zu geht, wenn die katze weggeht http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=150411155394&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
das doofe ist nur das die katzen genau vor den sensor also vor diesen lilalen kopf stellen müssen damit er aufgeht.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben