Prednisolon bei Blasenentzündung???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

liva83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2015
Beiträge
2
Hallo,
ich bin neu hier und hab eine Frage, vielleicht kennt sich ja jemand aus. Und zwar geht es um meinen 11 / 2 jährigen Perserkater, der arme Kerl musste gestern zum TA da er ständig das Katzenklo aufsuchte und nur paar Tropfen raus kamen. Die Blase war zum Glück leer , er bekam Antibiotika und etwas um die Blase zu entspannen gespritzt , der TA sagte ich soll am Montag noch mal zum Nachspritzen ( Antibiotika ) kommen . Mitgegeben hat er mir Prednisolon 5 mg 2 x 1 / 4 morgen und abend und 1x 1 Astorin um die Blase zu entspannen, ich dachte zuerst das, das Prednisolon ein Antibiotikum sei, doch es ist Cortison , ich bin jetzt etwas stutzig wieso mir der Tierarzt kein Antibiotikum mit gegeben hat, sowie ich es bei meiner vorherigen Katze kenne, wir bekamen Antibiotikum mit Nachhause und mussten auch nicht zum nachspritzen. Habt ihr auch schon mal Prednisolon für eure Katzen bei einer Blasenentzündung bekommen??? Oder wirkt das Prednisolon wie ein Antibiotikum??? Kenne mich da leider nicht aus.

Liebe Grüße
Liva
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
Hallo liva,

dein Tierarzt hat wahrscheinlich Duphamox gespritzt, ein Antibiotikum, daß zwei Tage hält. Deswegen sollst du vermutlich am Montag wieder kommen.
Mir ist keine Ursache bekannt, die die Anwendung von Kortison bei einer Blasenentzündung begründet. Normalerweise gibt man ein Schmerzmittel, wobei es da wesentlich bessere Medikamente gibt mit weniger Nebenwirkungen.
Das Wichtigste wäre eigentlich den Urin zu untersuchen. Sonst weiß man doch gar nicht, was die Ursache der Blasenentzündung ist.
Es können z.B Kristalle im Urin sein und Bakterien spielen möglicherweise gar keine Rolle.
Sollte dein Tierarzt nicht vorhaben Urin zu untersuchen, bist du da wohl nicht so gut aufgehoben. Oder hat er wenigstens gesagt, daß das am Montag geschehen muß?
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Habe gerade mal den Beipackzettel gelesen.
Prednisolon wird auch gegeben bei bakteriellen Infektionen.
Und Blasenentzündung ist ja eine bakterielle Infektion.
Foxi bekommt es zusätzlich zu seinem Epilepsiemittel. Allerdings in homöopathischer Dosis:
jeden 2. Abend eine viertel Tablette.
 
L

liva83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2015
Beiträge
2
Vielen Dank für die Antworten, nein der TA hat keine Urinprobe untersucht, er sagte wenn es bei dieser einen Blasenentzündung bleibt, dann war es eine einmalige Geschichte, sollte mein Kater demnächst wieder erkranken, müssen wir seinen Urin auf Kristalle untersuchen. Du hast recht vielleicht hat mein kleiner Kristalle im Urin und bekommt völlig umsonst die Antibiotikumspritzen und das Prednisolon. Ich werde ihn morgen nochmal auf alles ansprechen.

Lg
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.336
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Mach das.

Und versuch schon mal eine Urinprobe zu bekommen vom Kater wenn es geht.
Das wäre die Basis, eine Untersuchung vom Urin und dann entsprechend die Medikamente auswählen.

Was fütterst du?
Wenn du Trockenfutter fütterst laß es bitte weg, gerade im Moment ist wichtig daß die Harnwege gut gespült werden.
Also Naßfutter und noch mit etwas wasser anmischen wenn es geht.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
5
Aufrufe
58K
Professor
Professor
Paulone
Antworten
10
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
D
Antworten
12
Aufrufe
25K
anjaII
B
Antworten
10
Aufrufe
10K
Katzenschutz
Katzenschutz
S
Antworten
3
Aufrufe
3K
Fietzefatze
Fietzefatze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben