Pension oder doch lieber zuhause lassen ?!

L

Leya01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2014
Beiträge
19
Hallo alle Zusammen,

in einer Woche fahre ich für 5 Tage in den Urlaub. Für meinen Kater habe ich eine gute Pension rausgesucht, die sich um den kleinen kümmern sollen.
Da er aber sehr schüchtern und ängstlich ist, mache ich mir Gedanken ob das wirklich die richtige Lösung ist. Mir war eigentlich nicht wohl bei dem Gedanken, ihn 5 Tage alleine zu lassen aber nun mache ich mir mehr sorgen ob der Aufenthalt in der Pension nicht stressiger ist ? :confused:
Ich hätte meine Eltern die 2 mal am tag nach ihm schauen könnten, ihn füttern usw. Anfassen lässt er sich nur von mir und meinem Freund, deswegen ist spielen oder kuscheln eher schwierig. Was meint ihr ? Lieber Pension oder die paar tage in der Wohnung lassen mit viel Spielzeug, so das er die Tage eventuell besser übersteht als in der Pension. Bin ratlos und bitte um schnelle hilfe. :confused:
 
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Auf jeden Fall sollte der Kater Zuhause bleiben.
Katzen sind, anders als Hunde, revierbezogene Tiere, die ein Ortswechsel sehr verunsichert.
Die Lösung, dass deine Eltern zweimal am Tag nach ihm sehen, ist sicherlich die Beste.

Warum lebt er denn alleine bei euch? Gerade Wohnungskatzen sollten einen kätzischen Kumpel haben, dann ist auch die Abwesenheit der vertrauten Personen nicht mehr so schlimm. Es ist dann immer jemand zum Spielen, Raufen, sich gegenseitig putzen, etc. da.
 
L

Leya01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2014
Beiträge
19
Wir haben ihn aus dem Tierheim geholt, er saß dort immer alleine in einem Raum da er sich mit anderen Katzen nur schwer versteht durch seine ängstliche Art. Eine zweite Katze wollen wir, nur ist die passende noch nicht gefunden.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Prima, das ist ja schön, dass ihr schon nach einem passenden Kumpel Ausschau haltet. So eine Zusammenführung muss ja sehr gründlich überlegt werden.
Der Kumpel soll ja gut passen, dafür wäre es wichtig, dass ihr nach einem etwa gleichaltrigen Kater Ausschau haltet, (bitte keine Katze und schon gar kein Kitten!), der auch eher ruhig ist und ein soziales, freundliches Wesen hat.
Und dann solltet ihr möglichst eine langsame Zusammenführung starten, mit einer Gittertür. Dazu gibts hier jede Menge Informationen.
Wenn ihr das alles beachtet, stehen die Chancen gut, dass es klappt mit der Zusammenführung.

Aber das nur als Info, erstmal soll der Kleine ja den Urlaub gut rumkriegen und das kann er am Besten in der vertrauten Umgebung.
 
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2014
Beiträge
930
Alter
72
Das mit Deinen Eltern würde ich auch vorziehen. Pension nur dann, wenn zu Hause versorgen absolut nicht geht. Wobei Pension nicht grundsätzlich schlecht ist, es ist aber wie schon geschrieben wurde, dass Katzen sich zu Hause wohler fühlen.
 
Eisbärchen

Eisbärchen

Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2010
Beiträge
53
Ort
Saarland
Nach meinen Erfahrungen kann ich von einer Pension auch eher abraten. Unsere Mietze (vom Tierheim als Einzelkatze vermittelt)war vor zwei Jahren in einer Katzenpension, für 3 Tage, und ich würde das nie wieder machen. Als wir sie wieder abholen wollten, hatte sie sich in den allerhintersten Raum zurück gezogen und fauchte und knurrte alles und jeden (auch uns) an, der sich nähern wollte, ich brauchte eine Ewigkeit, sie zu beruhigen und in die Transportbox setzen zu können. Zu hause stürzte sie sich als erstes auf den Wassernapf und hat getrunken wie eine Irre, ich wette, sie hat in der Pension weder Wasser noch Futter aufgenommen, auch wenn man das Gegenteil behauptete. :grr: Unsere Süße ist fremden Katzen und Menschen gegenüber einfach misstrauisch und wir haben beschlossen, ihr das nicht mehr anzutun. Im August fahren wir jetzt ein paar Tage fort und ich lasse sie von einer lieben Nachbarin aus dem Haus versorgen. Aber Mietze ist Freigängerin und hat dann wenigstens Abwechslung draußen. (Trotzdem ist mir jetzt schon bang, denn sie ist sehr auf uns bezogen)
 
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
Da dein Kater eher schüchtern ist, wäre es wohl besser wenn er daheim in seiner gewohnten Umgebung bleiben könnte. Lässt er sich von deinen Eltern nicht mit Leckerlies bestechen? War vor kurzem auch in Urlaub und habe meinen Kater daheim gelassen, da ich ihm die stressige Autofahrt zu meinen Eltern nicht zumuten wollte. Eine Bekannte hat dann 2 x am Tag nach ihm gesehen, allerdings kam sie vorher öfter vorbei damit er sich an sie gewöhnt da er sich bei Fremden auch sehr schüchtern zeigt. Meine Kleine musste in die Katzenpension allein schon wegen ihrer Medikamentengabe, aber da hat alles gut geklappt. Allerdings ist sie auch sehr sozial. Es kommt eben auf die Katze an.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

In der Katenpension ist er obendrein doch auch alleine - dort hat ja niemand Zeit, sich fünf Stunden mit ihm zu beschäftigen. Dort wird gefüttert, geputzt, mal nach Krankheitssymptomen geschaut und vllt mal 10 Minuten gespielt/gestreichelt.
Mal von ab, dass er das sicher nicht wollte von Fremden.

Von daher bin ich eindeutig auch für daheim bleiben.

Und dann auf keinen Fall mehr noch einen Urlaub, bevor der Partner da ist, denn das ist wirklcih für ihn furchtbar. Und für euch vermutlich auch, weil man ja immer denkt "und dem Kater gehts schlecht"...
 

Ähnliche Themen

Sayaendou
Antworten
17
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
F
Antworten
33
Aufrufe
12K
Rickie
Rickie
D
Antworten
14
Aufrufe
2K
*engelchen*
E
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
nicker
Shadiya
Antworten
11
Aufrufe
11K
Shadiya
Shadiya

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben