Pahaska ist ein CNI'inchen und ist FelV positiv

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Husky92

Husky92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2015
Beiträge
285
Ort
9497 Triesenberg - FL
Hallo zusammen
Wusste nicht recht, wohin damit...
Wir haben unsere Pahaska seit bald 3 Monaten bei uns. Schon von Anfang an, habe ich gemerkt dass sie extrem viel trinkt. Es waren so ca. 300ml pro Tag. Wir waren dann mal schnellhaft beim TA um das abzuchecken, eben weil sie ja auch FelV positiv ist. Beim normalen Untersuch hat dann der TA beim abhören vom Herzen auch Unregelmässigkeiten entdeckt. Es wurde ihr dann noch Blut abgenommen, für den Urintest hatte sie zu wenig.
Nach ein paar Tagen dann die niederschmetternde Diagnose, CNI... Ich fiel aus allen Wolken, damit hätte ich echt nicht gerechnet, da sie im Dez. 14 gerade mal ein Jahr alt wurde. Nun ja, mein Freund und ich sagten dann, solange sie kämpfen will und leben, solange sind wir an ihrer Seite. Obwohl es mir manche schlaflose Nächte beschert...
Seit da an bekommt sie das Fortekor und auch Nierenfutter. Als es ihr danach wieder schlechter ging, wieder vermehrt getrunken und auch viel geschlafen, gingen wir in die Tierklinik. Sie haben sie dann gleich dort behalten für eine Infusion und auch um den Urin zu untersuchen. Die Diagnose CNI wurde wieder bestätigt. Ich konnte sie dann am nächsten Tag wieder holen gehen. Es ging ihr schon viel besser. 3 Wochen später wieder dasselbe... Sie wollte nichts mehr fressen, also gab es gekochtes Hühnchen mit dem Hühnchenwasser. Da wurde wieder richtig gefressen. Und zusätzlich wurde ihr noch Vitamin B gespritzt und auch gab es noch das Reaktiv flüssig für zu Hause. Seit da geht es ihr wieder besser. Davor hat sie wenns gut kam 100-150g gefressen, eine Portion Nierendiätfutter und eine Portion Nassfutter. Danach wurde etwa 1.5 Wochen lang 200-300g pro Tag gefressen, jetzt seit ein paar Tagen wieder nur 100-150g. Gestern wollte sie am morgen nichts fressen und am Nachmittag hat sie dann ca. 4 Erbrochen, weiss-durchsichtigen Schaum. Das deutet ja auf eine Magenübersäuerung hin. Am Abend hatte sie 2-3 Bissen genommen, heute morgen dasselbe. Hoffe sie frisst heute Abend besser, sonst geht's wieder zum Dok. Sie hat dann auch schon innerhalb von 3 Wochen 200g abgenommen. Zurzeit wiegt sie 2.55kg... Zu allem Überfluss hat sie noch eine Blutänamie, welche nicht besser wird und auch nicht schlechter... Laut TA kann sie auch nicht wirklich zunehmen, da der Kaliumwert tief ist, dagegen gibt es gekochte Kartoffeln.
Es ist einfach zum davonspringen... Willst du ihr was für die Nieren geben, ist es wieder schlecht wegen dem FelV. Falls die Anämie von dem FelV kommt, könnte man ihr Cortison geben, dass wiederum ist schlecht für die CNI... Einfach zum kotzen und weinen
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Sind denn die Nieren mal geschallt worden, ob es Zysten etc. gibt? Denn eine normale CNI ist bei einer Katze in dem Alter wirklich sehr, sehr ungewöhnlich.

Ich würde den Thread in die Nierenerkrankungen verschieben lassen und dort auch Blutbilder und Urinbefund einstellen. War beim Urinbefund auch der Protein-Kreatinin-Quotient aus der Norm?
Wieso bekommt sie wegen des Kaliummangels Kartoffeln, warum bekommt sie Kalium nicht gespritzt?

Weil bei Euch zwei massive Baustellen vorliegen, kann ich Dir nur raten, Dich bei der yahoo Group Nierenkranke Katze zu registrieren. Die Helfer dieser Liste haben mehr Erfahrung mit solchen Erkrankungen als die meisten Tierärzte.
 
Husky92

Husky92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2015
Beiträge
285
Ort
9497 Triesenberg - FL
Die Nieren wurden geschallt, die Nieren waren vergrössert, aber ansonsten war nichts auffälliges. Wir dachten zuerst halt an einen Tumor, betreffend dem FelV.
Hier das letzte aktuelle BB.
Man es ist zu gross...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Vergrößerte Nieren deuten eher auf eine ANI hin.

In dem Fall könnte es auch hilfreich sein, zur Unterstützung der Nieren SUC zu geben. Sprich die behandelnden Tierärzte doch mal darauf an.

Aber auch da können die Listies der Yahoo Group helfen.
 
Husky92

Husky92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2015
Beiträge
285
Ort
9497 Triesenberg - FL
War gestern zur Kontrolle mit Pahaska in der Tierklinik. Und eine Schockdiagnose erhalten :(Sie wird noch allerhöchsten 2-3 Monate leben, eher weniger... Sie hat wieder ein halbes Kilo abgenommen seit Dez. Sie wiegt nun 1.99kg. Ich muss sie nun jede Woche einmal wiegen. Und sie juckt es nun vermehrt, anscheinend ist es ein begleitendes Symptom von den Nieren. Sie bekommt nun eine ganz geringe Dosis Cortison, den sie hat sich schon Wund gekratzt. Zusätzlich bekommt sie nun jeden 2. Tag 100ml Infusion und noch Sucralfat für den Magen.
Seit etwa 3-4 Tagen frisst sie auch weniger. Nun meine Frage, sie bekommt ja nur Nassfutter. Jedoch hat sie Trockenfutter sehr gerne. Kann ich ihr nun auch etwas Trockenfutter jeden Tag geben?
Bin megaaa traurig :u4 wir wussten ja, dass sie nicht so lange bei uns bleiben wird, aber nun nur noch 2-3 Monate???
Wir sollen nun einfach nicht egoistisch sein, sondern wenn die schlechten Tagen die guten Tagen überwiegen sie erlösen lassen. Seit gestern geht es ihr nicht mehr gut und heute geht es ihr immer noch nicht besser. Gestern nahm sie ihr Medi das erste Mal nicht mehr freiwillig :reallysad:Ich hoffe uns bleiben noch schöne sonnige Tage, den sie liebt es draussen in der Sonne zu sein :pink-heart:
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2014
Beiträge
2.308
Ohjeh.
Das tut mir Leid.

Schreib mal Maiglöckchen an.
Sie kennt sich mit Nierengeschichten gut aus.
Vlt kann sie euch noch etwas raten.

Ich hoffe, sie hat noch schöne Tage bei euch.
Fühlt euch gedrückt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
609
rlm
Antworten
13
Aufrufe
2K
tinki
tinki
Antworten
2
Aufrufe
494
F
Antworten
18
Aufrufe
3K
cindy55
cindy55
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben