OP an Zähnen & Nase

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Stummel

Stummel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 April 2008
Beiträge
6
Ort
Ostseeküste S-H
Hallo alle zusammen!

Heute werde ich mir für Sunny einen OP Termin geben lassen.

Als sie letzten Mai 9 jährig zu mir kam, war sie gesundheitlich in einem sehr schlechten Zustand. Zähne und Zahnfleisch durch massiven Zahnstein total kaputt. Am linken Augenlied hatte sie eine Zyste, die fast so groß wie eine Kirsche war.

Am Freitag hab ich sie damals abgeholt und am Mittwoch wurde sie schon operiert. Sicherlich nich so schön das gleich machen zu müssen, wo sie sich noch nich mal richtig eingelebt hatte. Aber oh Wunder... als wenn sie gespürt hat das es nur zu ihrem Besten war, hat sie von dem Tag viel mehr meine Nähe gesucht.

Nun muß sie wieder den Zahnstein weggemacht bekommen und eine neue Wucherung gibt's leider auch im Gesicht. Laut TÄ wohl wieder eine Zyste, aber genaues wird man erst nach der OP sagen können.

Nach der letzten OP hat sie fast 36 Std. gebraucht um wieder richtig motorisch auf der Höhe zu sein. Das lag sicherlich auch an einer zu hohen Dosis Narkosemedis. Is Bekannten von mir bei dem TA auch passiert.

Den TA hab ich natürlich (auch wegen anderen schlechten Erfahrungen) gewechselt, aber trotzdem bleibt eine recht große "Restangst". :(

Natürlich weiß ich das die OP gemacht werden muß, aber irgendwie hab ich auch das Gefühl sie in eine Situation damit zu bringen, die auch schlecht ausgehen kann. Mir fällt's schon sau schwer überhaupt den Termin auszumachen.

Ach menno...

LG Siri
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
frag nach einer inhalations narkose

und versuch in zukunft mit entsprechender fütterung (z.b. rohfleisch) gegen den zahnstein vorzubeugen, das das tier nicht jedes jahr deswegen in narkose gelegt werden muss
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich drücke die Daumen dass Alles klappt - denn was sein muss - muss sein und wie schon gesagt wurde - Inhalationsnarkose als Alternative erfragen??? und möglicherweise eine komplette Futterumstellung erwägen, insbesondere wenn sie da so anfällig ist....

lg Heidi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
8K
__Abigale__
__Abigale__
Antworten
4
Aufrufe
2K
GroCha
GroCha
Antworten
15
Aufrufe
949
dexcoona
D
Antworten
3
Aufrufe
7K
DaisyPuppe
D
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben