Oh Gott, oh Gott.... noch jemand wach? Nr 3. kommt!

Sharimaus

Sharimaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
757
Ort
Gifhorn
Hallo zusammen!

Ich habe mich verliebt!!! :oops:

Es ist ein kleiner Fundkater, der heute gegen 21.00 Uhr bei uns auf der Polizeiwache abgegeben wurde. Er ist sicher noch kein halbes Jahr alt, er steht vor Dreck und ist wahnsinnig schmusig!

Um ihm das Tierheim zu ersparen, nehme ich ihn mit zu uns. Problem: Wir haben ja heute 12 Stunden Nachtdienst und müssen dann morgen früh so lange warten, bis der TA aufmacht. Ich möchte ihn ungern so "unbesehen" zu unseren beiden dazu setzen.

Das TH hier in hannoverweiß Bescheid, und wenn sich jemand meldet, kommt er natürlich nach Hause.

Allerdings, wenn so ein kleiner Kater (unkastriert) Nachts um 9 auf dem Goethekreise rumläuft, dann stimmt da doch was grundsätzlich nicht- :mad:.

Marco und ich sind total aufgeregt! Abgesehen von dem ganzen Dreck sieht er aber sehr gesund aus. :)

Er ist übrignds ein grauer Tiger mit weißen Pfötchen und weißem Hals. Eine absolute Zuckerschnute!

Derzeit "logiert" er in Zelle 7 ( falls er nicht stubenrein ist... ) hat ein provisorisches KaKlo, 2 Decken, Wasser und ich habe ihm vorhin ein halbes Bockwürstchen gegeben.

Frage: Auf was muss ich beim TA achten? Was muss getestet werden? Großes Blutbild? Flöhe, Wurmkur, klar... Aber muss er evtl im Quaratäne?

Aufgeregte Grüße....
 
Werbung:
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Der arme. Wird gefunden und gleich eingeknastet :D

Aber im Ernst: Ich finde die Untersuchungen, die du vorhast, absolut ok. Man könnte noch FIV und Leukose testen. Ich persönlich halte nicht allzuviel von Quarantäne, wenn deine Katzen geimpft sind. Aber sicher kommen hier noch mehr Meinungen´.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Alexa,
das Einzige, was ich dir raten kann, ist: Ruhe bewahren;) . Wenn ihr dem TA sagt, dass ihr Katzen habt, wird er wissen, was er dringend untersuchen muss. Die Stunden bis zum TA-Besuch würde ich den kleinen Wurm getrennt halten (Badezimmer o.ä.).

Man merkt dir deine Aufregung (und eure Freude;) ) bei jedem Wort an:D und ich freu mich mit für den kleinen Kater. Denn wenn er kein Zuhause hat (was ich auch nicht so recht glaube), hat er heute das ganz große Los gezogen.

Bitte halt uns auf dem Laufenden - ALLES LIEBE
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
huhu liebe,

mensch, das ist ja aufregend!

aber warum muß der arme in eine zelle? er hat doch nichts verbrochen:rolleyes: .

finde es total klasse von dir das du ihn erstmal zu dir nehmen willst.
tja, was man vorher macht weiß ich auch nicht so genau. ich hab ja auch schon seit ein paar tagen (oder sind es schon wochen:oops: ) ein streunerchen bei mir.
er ist einfach so eingezogen. zum TA konnte ich bisher mit ihm noch nicht, dafür vertraut er mir noch nicht genug.
aber ich hab ihn schon auf verletzungen und flöhe "untersuchen" können. und am wochenende hab ich ihn auf verdacht entwurmt:oops: .

bin gespannt wie dein nachtdienst weiter verläuft (bist wahrscheinlcih ständig in der zelle:D ).
sag morgen bitte direkt bescheid wie es weiter gegangen ist, bin ganz neugierig.
 
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
Uiiiii wie spannend!!!!

Ich denke auch, dass der TA schon wissen wird, was wichtig ist und die nötigen Untersuchungen ansetzt. So lange kannst du ihn ja separieren, wie Petra schon meinte.

Also, halt uns auf dem laufenden und bitte recht bald FOOOTOOOOS!!!! :D
 
Sharimaus

Sharimaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
757
Ort
Gifhorn
Ja, ich bin ständig in der Zelle, um zu schauen, wie es ihm geht....

Wir sind hier halt nicht auf Katzenbesuch eingerichtet... :oops:, deshalb die Zelle. Aber da gibt es Decken und Fußbodenheizung, das findet er ganz klasse.

Das Katzenklo weist Fußspuren auf, ich glaube, er weiß wie das geht... :D
Und er ist sooo schmusig! Und die eigentlich weißen Pfötchen sind dunkelgrau vor Dreck... :rolleyes:

Der Mann vom Tierheim-Notdienst sagte mir am Telefon, dass der Kater evtl irgendwo in einem Keller o. Garage eingesperrt war. Diese grauen Pfötchen sind typisch dafür. Er sagt sein Tip wäre, Kind bringt Katzenkind mit nach Hause, Eltern sagen nein und das Kind will das Tier nicht zurückbringen und versteckt es im Keller oder Garage. Kommt wohl häufig vor.... :(
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
901
Hallo Kollegin:D ,

erst mal ist es schön, abgesehen von unseren Katzen, auch andersartig
"Gleichgesinnte" im Forum zu haben. Komme gerade mit meinem Freund vom Dienst und lese mit Erstaunen und Begeisterung Deinen Tread. Bei uns würden sich wohl einige Kollegen von allen Revieren fragen, ob ich noch ganz richtig bin, wenn ich eine Katze "einlochen" würde, damit ihr nix passiert und sie dem Tierheim überstellt werden könnte. Also Respekt!!!!!!!!

Zum Thema: Wenn Ihr die Möglichkeit zur Quarantäne hättet, solange alle Ergebnisse vom Labor da sind, wäre das nicht schlecht. Dauert ja eigentlich nur maximal zwei Tage. Ein extra Zimmer wäre da von Vorteil.
Aber die Frage, die sich mir stellt, was ist, wenn Katzi dann doch eine Krankheit hat? Soll sie dann doch ins Tierheim?
Ich könnte es nicht. Hätte ich mich einmal für das Tier entschieden, könnte ich es trotz Krankheit nicht hergeben.
Das Risiko einer Ansteckung wäre natürlich weniger groß, wenn die anderen im Haushalt lebenden Katzen geimpft wären.
 
Sharimaus

Sharimaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
757
Ort
Gifhorn
Hallo Kollegin:D ,

erst mal ist es schön, abgesehen von unseren Katzen, auch andersartig
"Gleichgesinnte" im Forum zu haben. Komme gerade mit meinem Freund vom Dienst und lese mit Erstaunen und Begeisterung Deinen Tread. Bei uns würden sich wohl einige Kollegen von allen Revieren fragen, ob ich noch ganz richtig bin, wenn ich eine Katze "einlochen" würde, damit ihr nix passiert und sie dem Tierheim überstellt werden könnte. Also Respekt!!!!!!!!

Zum Thema: Wenn Ihr die Möglichkeit zur Quarantäne hättet, solange alle Ergebnisse vom Labor da sind, wäre das nicht schlecht. Dauert ja eigentlich nur maximal zwei Tage. Ein extra Zimmer wäre da von Vorteil.
Aber die Frage, die sich mir stellt, was ist, wenn Katzi dann doch eine Krankheit hat? Soll sie dann doch ins Tierheim?
Ich könnte es nicht. Hätte ich mich einmal für das Tier entschieden, könnte ich es trotz Krankheit nicht hergeben.
Das Risiko einer Ansteckung wäre natürlich weniger groß, wenn die anderen im Haushalt lebenden Katzen geimpft wären.
Hey, noch ne "Bullin", wie nett! :D

Also hier sind eigentlich alle ganz begeistert von dem kleinen Kerl und ich höre ständig: "Ich geh' mal Zelle 7 kontrollieren...! :D Bin auch als großer Katzenfan bekannt und es war eigentlich klar, dass ich sie mitnehme, wenn mal eine Fundkatze kommt...:oops:

Tja, was tun, wenn das Tier krank ist? Ich weiß es nicht. Klar sind unsere beiden geimpft, aber nicht gegen FIP... Aber die Tests sind ja eh nicht so wirklich aussagekräftig... Und wieder abgeben??? :eek: Ich habe ihn ja jetzt schon so lieb!

Also, ich kann es drehen und wenden... wahrscheinlich bleibt er. ( Es sei denn, es melden sich die Dosis, aber die bekommen das Wort zum Sonntag!)
Ich muss wohl auch das Alter etwas nach unten korrigieren: Er ist höchstens 4 Monate alt: Er nuckelt sogar noch an den Fingern... :)

In ca einer Stunde trudelt der Frühdienst hier ein und dann gehts nach Hause.

Der TA macht erst um halb 10 auf. Ich weiß noch nicht so ganz, wie ich bis dahin wachbleiben soll.... aber das klappt schon!

Bin völlig aufgeregt und mein Freund und ich überlegen schon nach einem geeigneten Namen.

Drückt mir bitte die Daumen, dass er gesund ist und unsere beiden ihn akzeptieren!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Guten Morgen,

da fängt die neue Woche ja gut an :D

Ich bin auch mal gespannt wie sich das weiter entwickelt und drücke ganz doll die Daumen für den TA - Besuch usw.

Habe ja damals Leon Draussen gefunden und musste ihn dann ein paar Tage separieren , schon wegen Ungeziefer und der viiiiielen Würmer usw ..

Der Ta wird schon das Richtige entscheiden.;)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
Gratuliere zum Zuwachs!
Ich find Dein Engagement einfach superklasse und denke mal der Kleine hat ein neues Zuhause.....
Toll dass Deine Kollegen Dich da unterstützt haben und natürlich bin auch ich sehr gespannt darauf wie es weitergeht und vor allem wie es beim TA abläuft!
lg Heidi
 
Sharimaus

Sharimaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
757
Ort
Gifhorn
  • #11
So, nun sind wir gut zu Hause angekommen.

Der Kleine war auf der Fahrt erstaunlich ruhig und hat gar nicht gejammert, wie ich es von unseren beiden kenne... :rolleyes:

Unsere Süßen haben wir mit Trick-17 abgelenkt: Den Kleinen im Treppenhaus gelassen, Frühstück für unsere, derweil Küchentür zu, den Kleinen ins Bad geschmuggelt... Nach dem Fressen wollten unsere sowieso raus, und wir konnten in aller Ruhe den Kurzen füttern... :D Nun ist er im Bad, hat gefuttert und unsere haben den Braten noch gar nicht gerochen... ;)

Nun heißt es wach bleiben!
 
Werbung:
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
  • #12
Hi hi!

Der Kleine wird jetzt erst mal alles erkunden und sich dann *auf`s Ohr* hauen!
Glücklich sein, dass er es so gemütlich und warm hat:) .
Mit solchen *Mitbringseln* hab ich als Kind schon meine Mutter in den Wahnsinn getrieben und kann es bis heute nicht lassen:D .
Ich drück euch die Daumen, dass der Kleine (hat er jetzt schon einen Namen?)
bei euch bleiben kann und vor allem, dass er gesund ist!

Liebe Grüße, Kirsten
 
Sharimaus

Sharimaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
757
Ort
Gifhorn
  • #13
Zurück vom TA: Äußerlich ist alles ok. Keine Flöhe, keine Milben. Ta riet bald zur Kastra... :rolleyes:

Gerade ist Zusammenführung. Shari und Rocky (so heißt der Kleine nun) haben sich schon beschnuppert, aber Toto besieht sich das Ganze aus sicherer Entfernung. Ihm ist der Kleine nicht geheuer...

Viel Geknurre und Gefauche, große Bürsten sind zu sehen. Und wir können natürlich wieder nicht schlafen... :rolleyes:
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #14
Liebe Alexa , gut das der TA weiter nichts gefunden hat. Rocky ist ja nen toller Name für nen ehemaligen "Knasti" ;) ;)

Nun ruht Euch trotz Geknurre usw Etwas aus und dann mach büddeeee mal Fotos :oops: :oops:

Ich bin übrigens gespannt ob sich nicht doch noch wer meldet , denn er ist ja für einen Draussenkater viel zu umgänglich und das er keine Flöhe usw hat , hört sich an als sei er gepflegt worden ..

Wenn der Ta nämlich bereits zur Kastra rät , dann ist der Lütte evtl ausgebüxt , sowie im letzten Jahr unser kleiner Findling Mori.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #15
Endlich komme ich wieder rein und kann nachlesen. Das hört sich doch alles schon seehr gut an.

HERZLICH WILLKOMMEN, kleiner Rocky (und ich hoffe, deine neuen Dosis schlafen inzwischen):) .
 
Sharimaus

Sharimaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
757
Ort
Gifhorn
  • #16
Guten Morgen, ihr Lieben! ;)

Wir sind vor einer Stunde wieder aufgestanden. Derzeitiger Status im Hause Sharimaus:

Toto is not amused, Shari und der Kleine ignorieren sich. Der Kurze hat ständig Hunger, geht inzwischen auch an die Näpfe der Großen, die dann hinterher fressen, was der Kurze übrig lässt. ( Ist das ein gutes Zeichen?)

Ansonsten habe ich Fotos, auf vielfachen Wunsch...:D

We proudly present: Rocky!



Hier noch in seinem vorzeitigen Domizil, dem Bad...



Bei seiner Lieblingsbeschäftigung... :rolleyes:



Wo ist der Große Schwarze denn nun?



Und einmal ganz verschmust...

Isser nicht herzig? :oops:
 
Selena

Selena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
367
Ort
am Rande des Ruhrgebiets
  • #17
Wirklich sehr süß. Da kann man verstehen, das er euer Herz erobert hat.
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
901
  • #18
Oh ja, ich kann Dich voll verstehen. Rocky wäre auch bei mir lebenslänglich in Gewahrsam geblieben.
Schön, daß der Tierarzt erstmal keine Krankheit feststellen konnte.
Ich wünsche Dir viel Glück und in manchen Fällen auch gute Nerven für die Zusammenführung, aber das wird schon.
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
47
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
  • #19
Hihi so kommt man zu einer neuen Katze


Den hätte ich auch mitgenommen.

Aber gepflegtes Fell ist heutzutage auch kein Zeichen dafür das jemand die Katze sucht, siehe unsere Winky


Die ist auch eine Woche ums Haus herumgetiegert und war total unterernährt das wir erst dachten sie wäre gerade mal ein Kitten obwohl sie schon 6 Monate alt war und unkastriert.

Wir haben jetzt herausgefunden das sie wohl von einem Amerikaner, der zurück musste einfach im Feld ausgesetzt wurde weil dieser die Quarantänebestimmungen wohl nicht einhalten wollte.

Also macht euch Hoffnung, das der kleine bei euch bleibt. :D

LG

Gabi
 
I

Inge

Gast
  • #20
Dem kleinen Rocky hätte ich auch nicht widerstehen können.
Ich wünsche euch eine schnelle und problemlose Zusammenführung.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben