Notfall Penisamputation??

  • Themenstarter Jake1988
  • Beginndatum
  • Stichworte
    penisamputation struvit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Jake1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2013
Beiträge
5
Ort
Dresden
Hallo alle zusammen,

wie viele von euch habe ich einen Kater der ein Struvit Problem hat. Er wurde schon oft operiert und hat auch mehrmals einen dauer Katheter bekommen. Ich habe immer alles gemacht was die Tierärzte mir geraten haben, z.B. über Jahre hinweg ein spezielles (und schweine teures) Spezial diät Futter gekauft. Nichts wollte helfen.

Doch dann habe ich ein bisschen recherchiert und seine Ernährung komplett umgestellt. Er bekommt jetzt nur noch hochwertiges Nassfutter (Vet-Concept) mit wasser verdünnt und Guardacid Tabletten und siehe da es half!!!

Über ein paar Monate war Ruhe. Leider fing es Gestern wieder an, allerdings war es anders als sonst. Normaler weise zeigt Jake das was nicht stimmt indem er versucht überall hin zu pieseln und dabei schreit. Aber Gestern hat er nicht versucht zu pieseln. Er lag auf seinem Kissen und fing plötzlich an zu schreien. Ich wusste nicht genau was mit ihm los war, wollte aber auf Nummer sicher gehen und bin mit ihm sofort zur Tierklinik. Dort angekommen hat der behandelnde Arzt ihm ein bisschen auf dem Bauch rum gedrückt und gesagt das es wieder die steine sind. Er stellte mich vor die Wahl etnweder den Penis zu amputieren, wieder einen dauerkatheter zu legen oder ihn einschläfern zu lassen. Er hat dabei zu verstehen gegeben das lediglich lösungsvorschlag nummer eins, also die Amputation die sinnvollste ist.

Ich wollte ihm nie den Penis amputieren lassen aber ich wollte ihm auch schlimmeres ersparen. So habe ich eingewilligt.

Am gleichen Tag zur späteren Stunde habe ich mit dem Arzt telefoniert um mich über Jakes Gesundheitszustand zu informieren. Zu meinem entsetzen sagte der Arzt mir das er diesmal keine Steine hat! Tatsächlich war aus ungeklärten Grund der Penis zugeschwollen.

Jetzt bin ich in mehrerer Hinsicht verunsichert. Wie soll ich jetzt mit meinem Kater umgehen, was habe ich zu beachten? Und warum zum teufel schneidet dieser Arzt meinem Kater seinen Penis ab, ohne vorher nach zu schauen ob da tatsächlich Steine sind?

Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben??
 
A

Werbung

Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass der Arzt tatsächlich den Penis amputiert hat, obwohl gar keine Steine vorlagen?:mad:

Nach Penisamputationen können sich wohl schneller Bakterien einschleichen, da der neue Ausgang nun viel "kürzer ist. Zudem muss Dein Kater auch erst lernen diesen neuen Ausgang zu kontrollieren, da kann am Anfang auch mal was daneben gehen.
Hast Du Schmerzmittel für den Kater bekommen?

Hast Du denn bislang den PH Wert des Urins bei Deinem Kater regelmässig kontrolliert?
 
Ja leider hast du das richtig verstanden. Es gibt keine Steine...
Ich kontrolliere den pH Wert regelmäßig (ca 1 pro Woche) und er ist meinst zwischen 6-7. Er bekommt täglich 4 Tabletten, es sind so viele weil er adipös ist (er wiegt ca 10 kg, weswegen er auch auf einer strickten Diät ist. Als ich ihn aus dem Tierheim holte wog er stolze 13 kg. Aber leider hat sich sein Gewicht auf 10 kg eingepegelt). Momentan ist er noch in der klinik, ich hole in ca in einer Stunde ab. Er verträgt kaum ein Medikament oder will es nicht (alles was man ihm gibt, selbst direkt ins Maul erbricht er wieder), also werde ich den Arzt um Spritzen bitten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach Mensch, dass der TA nicht geschaltet hat und ihm die Behandlung mit Guardacid nicht zu denken gegeben hat, sondern einfach operiert hat.

Das Ansäuern des Urins scheint doch zu funktionieren.

Beobachte nun gut die OP-Narbe, dass alles gut abheilt. Es kommt wohl öfter zu Komplikationen durch nicht verheilte Narben bei Penisamputationen und manchmal muss sogar nachoperiert werden.

Und 13 kg Kater!:confused: Furchtbar, wie Menschen ihren Tieren schaden mit dem falschen Futter.
 
Hallo Jake,

es tut mir leid, dass der TA vorschnell amputiert hat:(.

Ich weiss nicht ob dein Kater eine spezielle große und schwere Rasse ist:confused:...aber wenn er eine halbwegs normale EKH oder EKH-Mix ist sollte er bestimmt noch das eine oder andere Gramm abspecken.
Als Opa Pümi damals sein Höchstgewicht von 9,5 kg hatte, hat der Spatz auch massiv Struvitsteinchen gehabt.
Ich hab dann über einen sehr langen Zeitraum mit kontinuierlichem Gewichtsmanagement und tgl. Bewegungsanimation sein Gewicht auf 8 kg runtergebracht und es war auch Ruhe mit der Blase.

Alles Gute für den Kater.
 

Ähnliche Themen

Malika
6 7 8
Antworten
157
Aufrufe
5K
Malika
Malika
F
Antworten
17
Aufrufe
8K
Petra-01
Petra-01
X
Antworten
12
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
L
2
Antworten
24
Aufrufe
20K
Lysandriell
L
eliza1994
Antworten
13
Aufrufe
1K
Usambara
Usambara

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben