naturheilkunder, Homöopathen gefragt! Speiseröhrenfehlbildung

M

Meile

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
5
Das Kätzchen ist ein Monat alt und seit einigen Tagen hatte es Problemen(sehe Thema Kätzchen saugt zu viel) , jetzt ist es dank Röntgen festgestelt, es hat Speiseröhren Fehlbildung. entweder OP(dafür habe ich kein Geld) oder einschläfern lassen(((. Es bekommt einfach keine Milch in den Magen oder nur gering.Vor einer Wocher war es noch gesund. Es trinkt nur Muttermilch und ich weiß nicht, was für Grund es sein könnte.
Vielleicht gibt es was in der Homöopathie, dass wenn nicht heilt, dann erleichtert.
Termin für das Traurige habe ich schon((
Wollte noch was anderes ausprobieren.
Unerträglich.
Bedanke mich
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.714
Ort
35305 Grünberg
Lass es operieren uns zahle die OP in Raten .

Lass dir was einfallen, kein Geld dafür zu haben, das kann nicht sein.
 
Nyctea

Nyctea

Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2009
Beiträge
72
Liebe/r Meile,

BITTE BITTE lass das Kätzchen operieren! Leih dir Geld oder zahle auf Raten.

Mit Homöopathie oder Kräutern (oder so) wird die Kleine elendig verrecken (entschuldige den Ausdruck)! Da wäre Einschläfern noch die bessere Variante...

Homöopathie hilft vielleicht bei kleinen Erkältungen oder Bauchschmerzen, aber nicht bei Fehlbildungen. :(

Es tut mir sehr leid, dass dir das passiert ist, aber du musst jetzt handeln. Bitte.

Alles Gute und viel Kraft.
 
Any

Any

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
635
Ein paar Globuli können auch eine Fehlbildung nicht heilen. Wenn eine realistische Chance auf Heilung durch eine OP besteht, leih dir das Geld, überzieh dein Konto,vereinbare Ratenzahlung mit dem TA, bitte um einen Gehaltsvorschuss oder such dir einen Job, lass dir alle Geburtstags,- Weihnachts- und Ostergeschenke der nächsten Jahre jetzt schon machen, verkauf alles, was nicht niet und nagelfest ist.....
Oder frag im Tierheim nach, ob die das Kleine übernehmen und behandeln würden. Oder stell einen Thread im Tierschutzbereich ein, vielleicht kann irgendeine hier vetretene Orga das Kitten aufnehmen.

Wenn du das alles nicht willst, erlöse es, bevor es noch mehr leidet.
Und lass das Muttertier kastrieren.
 
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Januar 2012
Beiträge
988
Hi,

laß' dir diese Diagnose bitte von einem zweiten Tierarzt bestätigen (frag' deinen Tierarzt nach den Röntgenbilder, die kannst du dem zweiten Tierarzt dann vorlegen).

Laß' dir auch die Erfolgs-chancen einer OP erklären.

Wenn die Diagnose bestätigt ist musst du dich entscheiden, ob du die OP bezahlst oder das Kitten einschläfern lässt.

Es unbehandelt zu lassen und stattdessen Homöopathie zu verabreichen wäre in meinen Augen Tierquälerei. Denn das Kitten wird dir dabei elendig verrecken. Wenn du die OP Kosten nicht zusammen bekommst solltest du das Kitten ihm zuliebe möglichst schnell einschläfern lassen, anstatt an ihm herumzudoktern.

Und ja, es ist nicht sonderlich nett von mir, Tierquälerei als solche zu bezeichnen - mir geht es aber darum, dich aufzurütteln!

Das Kitten hat ein Recht darauf entweder anständig behandelt zu werden oder erlöst zu werden.

October
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Wolltest du die Kitten haben?
Wenn ja, dann komm auch für die Kosten einer OP auf, zahle in Raten und helfe dem Kleinen:mad:
 
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2009
Beiträge
556
ich habe mir gerade mal den anderen Threat durchgelesen.
Bitte sag mir nochmal zum Verständnis; haben die Kleinen bisher nur Muttermilch getrunken oder hast Du auch noch zusätzlich zugefüttert?
Wie ist denn die Gewichtsentwicklung des Kleinen in den letzten Tagen gewesen?
Hinkt es seinen Geschwistern sehr hinterher im Gewicht?
War das mit dem Milchrückfluß schon von Anfang an und wurde der Darm auf Verstopfung kontrolliert ?
Was sich mir nicht so recht erschließt, wie ein Babie mit einer solchen Mißbildung so lange überlebt und zunimmt.
Normalerweise werden die nicht so alt. Oder hat das Dein TA auch erklärt?
Würde mich interessieren.
Was genau ist das denn für eine Fehlbildung und was würde bei einer Op denn gemacht?
Was würde diese Op denn kosten?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Du willst wirklich wegen Geld das arme Kleinteil töten lassen??

Wie fies ist das denn? Und ein paar Kräuter sollen als Alternative wirklich was bringen?

Mir fehlen die Worte! Ich hab auch kein Geldschei*** aber hab in 6 Monaten rund 1200€ alleine für mein Kater für 2 OPs gezahlt... .für Zähne ziehen und ein paar Laborsachen...und ich würde es immer wieder machen....

Wenn man dann sowas liest könnte man wirklich stinksauer werden!

Mein erster Gedanke war immer: woher bekomm ich das Geld und wie schnell kann ich die OP machen lassen....

Ich hoffe es geht gut aus für das arme Kleinteil :sad:
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
wenn es kein kleinteil wäre was noch die mama und geschwister braucht wäre ich fast versucht zu sagen ich nehme es und lass das machen, aber ich würde da ganz ehrlich nicht mal mit gutem gewissen spenden hingeben.
klingt hart aber ist so, es sei denn eine vertraute forine würde sich der sache dann annehmen, wobei dann auch nur mit kastra der mutter.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
  • #10
wenn es kein kleinteil wäre was noch die mama und geschwister braucht wäre ich fast versucht zu sagen ich nehme es und lass das machen, aber ich würde da ganz ehrlich nicht mal mit gutem gewissen spenden hingeben.
klingt hart aber ist so, es sei denn eine vertraute forine würde sich der sache dann annehmen, wobei dann auch nur mit kastra der mutter.

Das wäre natürlich das beste... aber vermutlich nur schwer machbar :(
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #11
Hol dir eine zweite Meinung ein.
Warum ist jetzt erst das Problem aufgetaucht und nicht schon bei der Geburt?
Wie ist die Speiseröhre deformiert?

Wenn die 2. Meinung auch zur OP rät, dann lass die machen und zahl sie in Raten ab. Das bist du der Mutterkatze und dem Kitten schuldig, dass du jetzt, wo sie in deiner Obhut sind auch alles für ihre Gesundheit tust.

Und vergiss das ganz schnell wieder mit irgendwelchen Homöpathischen Mitteln. Die können eine nötige OP nicht ersetzen.
 
Werbung:
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #12
Hol dir eine zweite Meinung ein.
Warum ist jetzt erst das Problem aufgetaucht und nicht schon bei der Geburt?
Wie ist die Speiseröhre deformiert?

Wenn die 2. Meinung auch zur OP rät, dann lass die machen und zahl sie in Raten ab. Das bist du der Mutterkatze und dem Kitten schuldig, dass du jetzt, wo sie in deiner Obhut sind auch alles für ihre Gesundheit tust.

Und vergiss das ganz schnell wieder mit irgendwelchen Homöpathischen Mitteln. Die können eine nötige OP nicht ersetzen.
Ich denke Neko, das kann man vergessen.
Vielleicht findet sich Jemand hier, der das Kleine aufnimmt und sich darum kümmert.
TE wo bist du zu Hause?
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
  • #13
Ich denke Neko, das kann man vergessen.
Vielleicht findet sich Jemand hier, der das Kleine aufnimmt und sich darum kümmert.
TE wo bist du zu Hause?

Da müsste dann aber eine wirklich erfahrene Pflegestelle ran, 4 Wochen, solch eine Op und dann ohne Mama und geschwister?
Sollte sich so jemand finden, dann wäre ich bereit was dazu zu geben.
Das muss aber schnell passieren, so ein Kleinteil was zwei drei tage nicht frisst, baut rapide ab
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
  • #14
Mir fällt da Odin ein....und noch eine Forine deren Nick ich grad nicht im Kopf habe....*verflucht*
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #15
Ganz ehrlich?

Wenn sie es nicht zahlen kann, dann soll sie das Kitten einschläfern lassen. Und gefälltigst dabei bleiben und sich ansehen wie es stirbt, es mit nach hause nehmen und den Geschwisterkitten und der Mutterkatze zum Abschiednehmen hinlegen und zusehen beim trauern, was sie da für eine Scheisse angerichtet hat mit "ich will auch mal Kittibabys haben" :grummel:
Vielleicht geht gewissen Leuten dann endlich mal ein Licht auf, was sie da eigentlich tun und den Tieren antun!
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.763
Alter
55
Ort
Niedersachsen
  • #16
Der Hund meines Bruders hat auch eine Speiseröhrenfehlbildung. Er hat nach dem Fressen das Futter immer erbrochen. Der Tierarzt hatte keine große Lebenserwartung vorausgesagt (nebenbei ist er mittlerweile jetzt 9 Jahre alt). Das Futter wird nur in erhöhter Position angeboten, d.h. der Hals muss gerade sein bein Fressen. Hier ist noch ein link dazu http://www.tintenblau.de/dermatomyositis/megaesophagus.htm

Ich weiß nicht, wie es bei deiner Katze aussieht. Vielleicht kannst du auch versuchen, ihr das Futter in erhöhter Position anzubieten?

Alles Gute für die Mieze!
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #17
Professor, das arme Ding ist grad ma 4 Wochen alt und die Milch kommt beim saugen wieder aus der Nase raus... und es wird auch noch länger die Muttermilch brauchen.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #18
Professor, das arme Ding ist grad ma 4 Wochen alt und die Milch kommt beim saugen wieder aus der Nase raus... und es wird auch noch länger die Muttermilch brauchen.
Ab der 5. Woche fangen die Kleinen zum Na-Fu fressen an. Von daher sehe ich nicht so das Problem, wenn bald operiert wird
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #19
Wenn... da ist der Haken. Und auch dann wirds noch Muttermilch brauchen und das Fressen am Anfang da sind sie immer etwas tollpatschig.
 
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
  • #20
Toll…
Ich päppel hier meine Findelmiezen, die ausgesetzt wurden, stecke Zeit, Liebe und auch Geld rein, was nötig ist. Und hier will jemand, der selbst Katzennachwuchs wollte, nicht für eine OP aufkommen. Ich glaub echt ich spinne. Wenn du dich dafür entschieden hast, muss du, verdammt noch mal, die Verantwortung tragen. :mad:
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben