Natürliches Taurin?

  • Themenstarter Plueschtier
  • Beginndatum
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Hallo,
unser Atti hat Einzelgänger DF-Geschichte, er verträgt fast keine Fleischsorte. Der Versuch einer Ausschlussdiät mit Vetconcept Pferd endete in flüssigem Kot.:sad:

Jetzt habe ich Boos Schafmix gegeben und mit einem Mal macht er knackfest!:grin:

Nun ist das Futter ja nicht supplementiert. Er bekommt es erst seit dem WE, noch mache ich mir da keine Sorgen.

Allerdings habe ich inzwischen den Verdacht, dass er auf irgendeinen chemisch zugesetzten Stoff, Taurin und Co, reagiert. Lamm als normales Katzenfutter, Macs, grau etc verträgt er nämlich nicht.

Ich werde demnächst anfangen und Taurin und Co zugeben. Die meisten Dinge kann man ja auch natürlich ersetzen.

Aber Taurin?

Leider reagiert er allergisch auf Rind und Geflügel- da ist also mit Herzen nichts zu machen. Falls er nun gerade das synthetische Taurin nicht verträgt, was dann?
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
10.203
Ort
Hemer, NRW, D
Hallo, Plüschtier!

Du kannst bei einer Ausschlußdiät unsupplementiertes Fleisch geben. Bis zu drei Monate.
So schnell kriegt Katz keine Mangelerscheinungen.
Sobald der Kot fest ist über ein paar Tage, kann man eine zweite Fleischsorte testen. Auch wieder pur.
(Manche Katzen reagieren auf den Wechsel von einer Fleischsorte auf die nächste mit weichem Kot, also nicht gleich panisch werden, sollte das passieren.)
So nach einigen Wochen/Fleischsorten fängst Du an, Suppis zuzugeben. Immer eins, gucken wie der Kot ist und dann das nächste...

Ist das Vetconcept-Futter eigentlich ein Trockenfutter? (ich kenn's nicht, drum die Frage.)
Dann könnte er auf Futtermilben und/oder ranziges Fett und/oder Füllstoffe ... reagieren.
Wenn NaFu:
Pferd kann sich auch im normalen Dosenfutter versteckt haben, sollte er also auf Pferd allergisch sein... gäbe es noch Exoten wie Gnu, Antilope, Känguruh, die man probieren könnte.

Und : Taurin ist für Katzen essentiell. Ohne Zufuhr von außen stirbt die Katze. Taurin kann von der Katze nur in minimalsten Mengen selbstsynthetisiert werden, das muß mit dem Futter aufgenommen werden.
Eine Taurin-Allergie wäre für die Katze total unwahrscheinlich. Weil, auf essentielle Nahrungsbestandteile reagiert normalerweise kein Organismus allergisch :D und
wenn doch: Tödlich.
(Die Katze braucht Taurin für nahezu alles. Ohne kann sie ihr Futter nicht mehr richtig verdauen, erblindet, kriegt Herzprobleme, die Nerven funktionieren nicht mehr richtig... Katze stirbt stückweise und hässlich.)

Das Taurin, das in Pulverform zu haben ist, ist chemisch rein. Also sind Allergien auf Träger-,Füll-und Beistoffe ... äääh ... nicht zu erwarten ;)
Und natürlich supplementieren... ist leider nicht wirklich praktikabel. (Dafür bräuchtest Du schlachtfrisches, warmes Herz und Hirn. Und zwar täglich.)

Liebe Grüße
SiRu
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Ist das Vetconcept-Futter eigentlich ein Trockenfutter? (ich kenn's nicht, drum die Frage.)

Gibt es beides Trofu und Nafu, bei mir wird nur das Nassfutter gereicht. Bei den Sorten Geflügel, Pute, Lamm, Herz u. Leber ist Vollkornreis mit drin; bei Kaninchen Kartoffel; bei Ente Chicoree; bei Strauß, Rentier ist Chicoree u. Kartoffel drin.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Du musst auf jeden Fall alles, was du neu hinzugibst, erst mal mindestens 2 Wochen testen, bevor du das nächste Supplement oder Fleisch testest, das ist wichtig.


Ich habe noch von keinem Fall von Taurin-Allergie gehört - mach dir also weniger Sorgen und löse in Zukunft die Probleme erst dann, wenn du sie hast ;) - das spart viel Energie :D
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Danke für eure Antworten.

Trockenfutter bekommt er gar nicht, auch nicht als Leckerchen oder so, nur nass.

Bisher hat er von vetconcept Rentier bekommen, das ging immer so halbwegs, aber nie richtig gut.

Sorten mit Reis gehen gar nicht, Rind und Huhn usw auch nicht, daher haben wir immer nur sortenreines Futter versucht. Leider hat er bisher von jedem Futter weichen Kot, von weich geformt und Riesenhaufen (Rentier) über matschig (Schaf mit Dinkel von grau) hin zu dünnflüssig (alles andere, letztendlich auch Pferd von vetconcept).

Barfen klappt leider bisher auch nicht, a) verträgt er kaum etwas, dass man bezahlbar im Laden bekommt (also die üblichen Verdächtigen wie Geflügel, Rind, Fisch).
Und b) bricht er immer nach Rohfleisch. Und zwar so richtig. :( Was super schade ist, da er Rohes super findet und sicher gern gebarft werden würde ;) (und ich würde es auch super finden, da ich es für eine gute Sache halte, aber nun ja)

Känguruh mit Amaranth hab ich auch da, aber die Fütterungsempfehlung macht eine Diät oder Fütterung damit unmöglich. Empfehlung bei seinem Gewicht sind bis zu 800 g, ein Beutel hat 85 g und kostet 95 ct. :eek:
Ich liebe den großen Kerl sehr, aber ich möchte (mal übertrieben) weder das Haus verkaufen noch selber nichts mehr essen können wegen Katzenfutter :D
Also werde ich Känguruh wohl demnächst als Leckerchen mal versuchen.

Er reagiert immer sehr fix, wenn er was nicht verträgt. Einmal bei Shanti genascht und schon ist der übernächste Haufen anders (weich).

Derzeit macht er -zum ersten Mal seit wir ihn haben!- kleine feste dunkle und kaum riechende Würstchen. :D:D

Wird geöffnetes Taurin eigentlich schlecht? Ich habe Anfang des Jahres Shanti ein bisschen gebarft. Es ist in einer Dose. Aber die ist halt geöffnet. Vielleicht bestelle ich lieber neues...

Also, Konsens: ich kann ihm ruhig noch ein paar Tage den Schafmix (ist ja nur Pansen und Lunge -brrr-) geben, ohne dass er gleich Mangelerscheinungen bekommt?
Soll ich dann erst Fleisch zugeben (zB auch Schaf oder was auch immer)?
Oder erst Supplemente?

Und kann ich irgendetwas tun, damit er Rohes nicht ausbricht? Kann ja sein, dass es da einen Trick gibt...
Versucht habe ich bisher, die Sachen anzukochen, ganz klein zu schneiden, ein Stück nach dem anderen zu geben (er schlingt)... aber raus kam es alles postwendend.

Sonst kaufe ich erstmal Schaf in der Dose :cool: gibts zwar nur als Hundefutter ohne Reis etc, aber erstmal besser als nur Lunge/Pansen. Oder?

'Sorry, so viele Fragen...
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Du musst auf jeden Fall alles, was du neu hinzugibst, erst mal mindestens 2 Wochen testen, bevor du das nächste Supplement oder Fleisch testest, das ist wichtig.


Ich habe noch von keinem Fall von Taurin-Allergie gehört - mach dir also weniger Sorgen und löse in Zukunft die Probleme erst dann, wenn du sie hast ;) - das spart viel Energie :D

Recht hast du :)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Wird geöffnetes Taurin eigentlich schlecht? Ich habe Anfang des Jahres Shanti ein bisschen gebarft. Es ist in einer Dose. Aber die ist halt geöffnet. Vielleicht bestelle ich lieber neues...

Keine Sorge, das hält echt lang!
 

Ähnliche Themen

Minnievieh
Antworten
15
Aufrufe
420
Kuro

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben