Nala wird zur Pullerkatze! :(

  • Themenstarter stecknadel
  • Beginndatum
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 2,5 Jahre
- im Haushalt seit: ca. 2 Jahren
- Gewicht (ca.): 5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt, etwas füllig

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor etwa 2 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: vor etwa 2 Wochen
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: kaum
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): neuer Partner seit Februar `12, neuer Kumpel im August `12, neuer Kratzbaum im Dezember `12
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: Cougi (war zuerste da) & Nala (kam als zweites hinzu) lieben sich, kämpfen aber ab und an sehr heftig miteinander. Daher kam Charlie dazu um Cougi einen besseren Raufpartner zu bieten. Charlie versucht immer wieder auf Nala zu zu gehen - Nala akzeptiert ihn jedoch nur und hält ihn auf Abstand. Allerdings gibt es zwischen den beiden nicht so heftige Raufereien wie zwischen Cougi und Nala.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 1 Jumbo mit Haube, ein kleines Eckklo mit Haube, 2 kleine Klos jeweils in "Schränken" versteckt.
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich ausgesiebt, einmal die Woche gründlich ausgespült, einmal im Monat Streuwechsel
- welche Streu wird verwendet: Tigerino
- gab es einen Streuwechsel: von Premiere Excellent auf Cat & Clean auf Tigerino (die Streus sind sich aber sehr ähnlich)
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Babypuder seit eh und je
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
Jumbo mit Haube im Gästezimmer in einer Ecke, ein kleines Eckklo mit Haube im Gästezimmer unter dem Schreibtisch, 1 kleines Klo in einer Truhe im Flur, 1 kleines Klo in diesem ZP-Kloschrank im Wohnzimmer in einer Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: -

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: das erste mal wurde im Juli gepullert, in die Wäsche - danach waren wir beim TA, die Maus war erkältet. Danach häufte sich das Problem.
- wie oft wird die Katze unsauber: mitlerweile sind wir bei 3 bis 4 mal die Woche.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: beides
- wo wird die Katze unsauber: überall... Fenster, Tische, Schränke, Sofa, Boden... völlig unwillkürlich - sie hat auch keine speziellen Stellen...
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Sie wurde beim TA gründlich durchgecheckt - alles ohne Befund. Ich habe ein weiteres Klo aufgestellt (das Eckklo). Wir versuchen mehr auf sie einzugehen, sie wird bestärkt, wenn sie das Klo benutzt. Seit drei Wochen ist ein Feliway-Stecker im Einsatz.

***********************************

Hallo ihr Lieben,

so, der Fragenkatalog ist ausgefüllt - ich habe aber noch ein paar ergänzende Infos. Meine Nala war schon immer eine sehr ruhige Katze - völlig untypisch für eine Bengalin. Sie spielt kaum, schläft viel und kuschelt wenig.
Völlig gegensätzlich zu meinem Cougi - daher die Anschaffung von Charlie.

Gerade lese ich mich ein wenig in die Clickerthematik ein - in der Hoffnung, dass das die Situation entschärft.

Was ich noch auffällt - die pullert nur, wenn ich nicht da bin oder eben nachts, wenn ich schlafe (Schlafzimmer ist katzenfreie Zone).

Außerdem lungert seit Wochen ein (kastrierter) Kater in unserem Garten / Terrasse herum. Wenn er sich vor die Terrassentür setzt rastet mein Cougi immer förmlich aus. Er springt gegen die Tür, schlägt dagegen... Macht eben Stunk. Nala macht das nicht aber vielleicht verursacht ihr das auch Streß. Nur was dagegen tun? :(

So... ich glaub das war alles.
Ich will meiner Maus nur helfen, dass sie sich endlich wieder wohl in ihrer Haut fühlt und hoffe, ihr könnt mir hilfreiche Tips geben.
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Hey du,

eine unschöne Situation. :(
Auch wenn es etwas die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist, ich würde auch dir zu den gängisten Tipps raten. Großes, offenes Klo kaufen (bzw. einfach ne Ikeaschale/Baumarkt) und auch mal geruchslose Streu einfüllen. Entduftet hast du sicher mit Biodor o.ä., vlt ist so eine Lampe zum Urin aufspüren gar nicht so unklug, wenn sie doch rech wahrlos macht ist es schwierig, vlt direkt alle Stellen zu finden.

Ich meine mich zu erinnern, dass sie an der Leine rausdurften? Wie ist das denn jetzt?

Die Bestärkung finde ich gut, das könntest du auch mit dem Klickern verbinden und zu Auslastung der anderen ist das ja sowieso dienlich, also : guter Plan.

Dass sie es nur bei deiner Abwesenheit bzw. Nachts macht, wundert mich nicht so sehr, zum einen laufen dort vlt Dinge ab, die du nicht mitbekommst oder sie fühlt sich unsicherer, weil du im Zweifel nicht eingreifen kannst oder sie weiß sicher genau, dass sie eigentlich nur ins Klo urinieren darf und macht das deswegen eben in deiner Abwesenheit bzw. wenn sie sich ungestört fühlt.

Das mit dem fremden Kater ist natürlich unschön und könnte durchaus auch zum Stress beitragen bzw. zu Nalas urinieren (auch kastrierte Tiere wollen manchmal ihre Wohnung ja so verteidigen). Vlt kannst du den Kater verjagen? Also wenn du ihn bemerkst würde ich rausstürmen und ihn verscheuchen, ist zwar nicht toll, aber es kann auch nicht sein, dass deine deswegen gestresst sind. Wenn es wieder wärmer ist vlt auch mal die Wasserpistole auspacken.

Ich glaube zwar nich an Homoöpathie, aber vlt wäre das auch ein Weg, vlt meldet sich noch jemand, der sich da gut mit auskennt und kann etwas raten.
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
Hey du,

eine unschöne Situation. :(
Auch wenn es etwas die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist, ich würde auch dir zu den gängisten Tipps raten. Großes, offenes Klo kaufen (bzw. einfach ne Ikeaschale/Baumarkt) und auch mal geruchslose Streu einfüllen.

Bei offenen Klos habe ich immer das Problem, dass weit über den Rand hinaus gepieselt wird (vor dem Eckklo hatte ich ein offenes Klo da stehen) und das ist ja auch nicht sinn der Sache - die Problematik stellt sich auch bei den "offenen" Klos in den Schränken - die Schränke muss ich jeden Tag auswischen, weil sie über den Rand pullern (ich tipp drauf, dass Charlie ein Stehpinkler ist - das Problem habe ich erst seit seinem Einzug).

Vor einem erneuten Streuwechsel habe ich ein wenig Angst... dass es die Situation verschlimmert. Schließlich ist sie das Streu seit Babytagen gewöhnt und hatte damit nie ein Problem... !?

Entduftet hast du sicher mit Biodor o.ä., vlt ist so eine Lampe zum Urin aufspüren gar nicht so unklug, wenn sie doch rech wahrlos macht ist es schwierig, vlt direkt alle Stellen zu finden.

Einen richtigen Entdufter habe ich noch nicht benutzt - Bepullerte Textilien wurden direkt gewaschen. Polster mit Polsterreiniger gesäubert und alles andere habe ich abgedampt. Meint ihr, das reicht nicht? Ich habe schon über Myrteöl viel gelesen - das scheint zum entduften ja gut geeignet zu sein!?

Ich meine mich zu erinnern, dass sie an der Leine rausdurften? Wie ist das denn jetzt?

Sie durften und sie dürfen prinzipiell immernoch an der Leine in den Garten - das habe ich im letzten Frühjahr aber eingestellt weil ich ein Sonnensegel aufgestellt habe und drei Katzen an drei Leinen einfach zu viel Knotengelaufe um das Sonnensegel machen...
Nala war aber darauf auch nie sonderlich scharf, manchmal musste ich sie da zu ihrem Glück zwingen. Sie ist schon eher eine etwas "ängstliche" Katze.
Generell habe ich aber auch das Gefühl, dass sie in den letzten Monaten sehr, sehr schreckhaft geworden ist. Sogar vor mir nimmt sie an und an reiß aus, wenn ich zu schnell näher komme... :(

Das mit dem fremden Kater ist natürlich unschön und könnte durchaus auch zum Stress beitragen bzw. zu Nalas urinieren (auch kastrierte Tiere wollen manchmal ihre Wohnung ja so verteidigen). Vlt kannst du den Kater verjagen? Also wenn du ihn bemerkst würde ich rausstürmen und ihn verscheuchen, ist zwar nicht toll, aber es kann auch nicht sein, dass deine deswegen gestresst sind. Wenn es wieder wärmer ist vlt auch mal die Wasserpistole auspacken.

Ja das mache ich mitlerweile auch. Das Viech ist aber auch wirklich wahnsinnig dreist. Ich muss wirklich erst raus und klatschen, dass er sich verzieht. Habe schon darüber nachgedacht den unteren Teil der Tür mit Milchglasfolie zu bekleben - dass ein direkter Sichtkontakt zumindest nicht mehr möglich ist. Das würde dann aber meine Mietzn in ihrem "aus dem Fenster gucken und mit Vögelchen plaudern" wieder einschränken und das ist auch wieder blöd. :(

Ich glaube zwar nich an Homoöpathie, aber vlt wäre das auch ein Weg, vlt meldet sich noch jemand, der sich da gut mit auskennt und kann etwas raten.

Naja ich glaub auch net an die wirkung von Feliway, ausprobiert habe ich es nun trotzdem. Ich will wirklich nix unversucht lassen und vielleicht hilft ja doch irgendein Wunderkraut...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also ich würde schon einen bestimmten Entdufter nehmen, Myrthenöl fand ich anfangs auch gut, aber das übertüncht nur, also Biodor Animal kan ich empfehlen, gibt aber noch andere gute. Ich hatte das Gefühl (dank Feivels zweimaliger BE bisher), dass normales Waschen absolut nicht genügt und der Uringeruch bleibt. Man kann ja nicht alles auf 90 Grad waschen.

Wenn du die Klos täglich auswischen musst und es z.B. nicht Nalas Urin ist, kann das durchaus sein, dass es sie stört, dass da wer anders daneben uriniert hat und das Klo für sie unbrauchbar ist, gerade wenn es Charlie war, den sie ja nicht so leiden mag.
Es gibt ziemlich tiefe Boxen (ha, jetzt fällt mir das Wort wieder ein), wodrin eigentlich auch Stehpinkler treffen sollten. Ich würde es zumindest mal ausprobieren. Vlt nutzt es auch gar nichts, aber dann hast du das ausgeschlossen. Geht sie aber viel häufiger auf das offene Klo, ist das vlt auch ein Zeichen.
Und die Streu würde ich nicht in den vorhandenen Klos wechseln (auf keinen Fall), sondern zusätzlich aufstellen. Klar, man will nicht dauerhaft mit 10 Klos leben, aber zum Ausprobieren find ich das nicht schlecht, man kann danach ja reduzieren.

Was mir zu dem Kater auch noch einfallen würde, vlt ein Bewegungsmelder, etwas außerhalb? Sodass der eben losdröhnt, wenn der ankommt, es aber nicht so nah an der Scheibe ist, dass sich deine erschrecken.

Das wird schon werden, ihr kriegt das sicher in den Griff.:)
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
Hallo Stecknadel,

vielleicht ist ja wirklich auch der Kater draussen sehr mit daran Schuld das Nala so reagiert. Ich habe mal ein bischen gegooglt und das hier bei Amazon gefunden " Multivet Katzenschreck mit elektronischen Bewegungssensor". Das sprüht bei Bewegungsmeldung ein Fernhaltespray. Ein Versuch wäre es sicher wert, zumal es gerade noch so bezahlbar ist.
Ist dieser Kater draussen kastiert? Wenn nicht, denke bitte daran, dass man den Duft häufig an den Schuhen (und Klamotten) mit rein bringt.
Selbst wenn wir das nicht richen können, unsere Räuber können es und bei einem Sensibelchen kann das schon ausreichen um Stress zu machen. Vielleicht kannst Du Schuhe vor der Türe ausziehen? Aber ich weiss natürlich nicht ob das bei Euch geht.

Ansonsten wollte ich Dir noch sagen, dass ich bei Yulchen mit dem Konditionieren auch erst nach 3 - 4 Wochen erste Erfolge sehen konnte. Da ist leider echt Durchhaltevermögen gefragt. Bei mir lagen diese Vitaminpasten immer direkt neben dem KaKlo, so hatte ich sie immer schnell Griff bereit. Loben alleine hätte es warscheinlich nicht gebracht, aber Yulchen ist Gott sei Dank ein Schleckermäulchen

Ich drücke Dir so die Daumen, dass die Massnahmen bald geifen. Unsauberkeit ist schon belastend.

LG die Katzenzofe
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
Der Urin wurde gecheckt?

Garten in beide Richtungen hin sichern und ab ins Grüne.
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
Der Urin wurde gecheckt?

Garten in beide Richtungen hin sichern und ab ins Grüne.

Ja - alles geprüft, inkl. ultraschall. Nix - tippitoppi gesund.
Den Garten kann ich nicht sichern, da ich zur Miete wohne. Das würde a) ein Vermögen kosten, welches ich nicht haben und b) mein Vermieter nicht mit machen.

Biodor habe ich eben bestellt - auch ein Klo mit hohem Rand, was ich erstmal in das Zooplus Kloschränkchen stellen werde...

Ach Gott, wenn ich jetzt dran denke, dass ich im Sommer (mal wieder) umziehen wollte, wird mir jetzt schon anders...
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
Achso - noch ganz vergessen, sie benutzt durchaus auch alle vier Toiletten... es ist also nicht so, als würde sie hier irgendeines meiden!
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Naja, und ganz raus geht nicht, weil? Haste zuviel Verkehr?

Ansonsten hatte ich dir ja schon geschrieben... ihr Selbstbewusstsein muss auch gut aufgebaut werden. Bring sie auch dazu in die Höhen zu gehen und zu klettern. Ach ja, was mir noch von damals einfällt: Ihre Schilddrüse ist ok?

Ansonsten: Kann es sein, dass es "Klomobbing" gibt?
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
  • #10
Naja, und ganz raus geht nicht, weil? Haste zuviel Verkehr?

Ansonsten hatte ich dir ja schon geschrieben... ihr Selbstbewusstsein muss auch gut aufgebaut werden. Bring sie auch dazu in die Höhen zu gehen und zu klettern. Ach ja, was mir noch von damals einfällt: Ihre Schilddrüse ist ok?

Ansonsten: Kann es sein, dass es "Klomobbing" gibt?

Ich wohne ca. 500 m Luftlinie von der Autobahn entfernt... da würd ich keine ruhige Minute mehr haben, wenn sie unterwegs ist.

Selbstbewusst ist sie eigentlich - zumindest den anderen Katzen gegenüber. Da setzt es auch mal eine, wenn sie genervt ist. Sie klettert auch - liegt auch sehr gerne ganz oben im Kratzbaum...
Nur uns Menschen gegenüber ist sie schreckhafter geworden.

Schilddrüse ist in Ordnung, grenzwertig aber in Ordnung - das hatte ich ja kurz vor Charlies Einzug checken lassen. Der TA meinte zwar, dass sich sowas durchaus drehen kann aber eine Nachuntersuchung würde frühestens ein jahr später (also Mitte diesen Jahres) Sinn machen - so war die Aussage meines TAs.

Klomobbing habe ich zumindest bewusst noch nicht mitbekommen. Charlie ist zwar in seiner verspielten, jugendlichen Art ab und an auch am Klo und tatzt rein (nicht bei den Haubenklos) aber das hat mit Mobbing nix zu tun... Das macht Nala selber ab und an mit Cougi.

Bisher *toitoitoi* - drei Tage keine Pullerei mehr... Zumindest keine, die ich gefunden hab.
 
jillys

jillys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
689
Ort
Niedersachsen
  • #11
hallo,

ich würde die schilddrüse unbedingt nocheinmal untersuchen lassen. vorallem wenn die werte schon grenzwertig waren.
falls es dein jetziger arzt nicht machen will, würde ich diese untersuchung bei einem anderen arzt durchführen lassen.

ich selbst habe es auch mit der schilddrüse;) die werte können ganz spontan und auch sehr schnell wechseln und sich verändern.
vorallem aber ist die schilddrüse wirklich an sehr vielen stoffwechselvorgängen beteiligt und kann das verhalten sehr beeinflussen.

hast du die werte vorliegen?
ich weiß jetzt nicht wie es bei katzen ist...aber bei uns menschen haben viele labore unterschiedliche messeinheiten, manche haben beispielseise einen tsh wert bis 4,5, der noch in der norm sein soll... wobei dieser eigentlich nur bis 2,5 gehen darf!


wie auch immer, ich würde auf keinen fall 1 jahr abwarten, wenn der wert schon an der grenze war.

l.g
 
Werbung:
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #12
Ich würde nochmal ein komplettes Blutbild machen incl T4 und Diabetes und co ;) Dann biste auf der sicheren Seite.

Daumen sind natürlich gedrückt, dass es so bleibt!
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #13
Könntest du die unteren Fenster/Terassentüren-fronten mit einer Folie bekleben? Es gibt doch welche, die zwar durchsichtig, aber trüb sind, so dass man nichts genaues mehr durchsieht.
Vielleicht würde dan Cougi den Gastkater nicht mehr so oft sehen und so durchdrehen?
Ob das aber der Grund ist für Nalas Pinkelei, ist eine andere Frage.
Ein Versuch wäre es wert, oder? Die Folienrollen kosten glaub ich nicht mehr als 15 E und die reichen dann für ein paar Fenster. (Baumarkt, ah und im Xenos hab ich sie auch schon gesehen.)

Alles gute
neko
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
  • #14
Ich hatte vor den Schilddrüsenwert nochmal checken zu lassen aber wollte damit eben auf Rat des TAs noch etwas warten. Er meinte auch, dass sich das im Alter nochmal drehen kann aber dass die Werte auch schwanken können...

Prinzipiell macht er wirklich alles, was ich gern hätte - vieles muss ich ihm aber sagen - so auch der erste Schilddrüsentest und jetzt die sehr ausführliche Blasenuntersuchung. Er ist eben ein "Allgemeintierarzt" und nicht spezialisiert auf irgendwas... Wenn man aber konkrete Fragen stellt bekommt man eine sehr ausführliche und - wie ich finde - auch immer kompetente Antwort / Beratung. Ich vertrau ihm da schon...

Bluttest... okay! Ja mei - da kann ja das kleinste Zipperlein auch Auslöser für sein. Gut, das schreib ich mal mit auf die Liste. Werde aber erstmal abwarten, was die derzeitigen Maßnahmen bringen.

Wie gesagt, das mit der Milchglasfolie hab ich auch schon überlegt - aber dann Cougi eben auch nicht mehr so richtig raus gucken und das macht er ja so gern.
Ich hab mal dieses Fernhaltespray bestellt - vielleicht bringt das ja auch schon Erfolge. Mein Bauch sagt mir irgendwie, dass dieser Kater da ne riesen Rolle mit spielt.

Achso - ich hatte vergessen zu erwähnen, der war auch schonmal IN der Wohnung. Dieses dreiste Mistvieh! :grummel:
Hab im Schlafzimmer gelüftet - er muss durchs Schlafzimmerfenster gekommen sein und als ich rein kam hab ich en riesen Schrecken bekommen, als der in meinem Bett lag! :wow:
Die Fenstersicherung fürs Schlafzimmer habe ich aber auch schon vorbereitet - die wird in den nächsten Wochen angebracht. Vielleicht hat sie ihn so auch gerochen... aber das war wirklich erst einmal und ist Monate her! :stumm:
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
  • #15
Hab am Wochenende beim putzen leider wieder drei Stellen entdeckt, die bepullter waren... zwei vertikal, also ich denke markiert... :sad:

Freitag hab ich das Buch
http://www.amazon.de/gp/product/3837022250/ref=oh_details_o01_s00_i01
bekommen, hab schon angefangen zu lesen, noch fehlt mir aber der richtige Lösungsansatz. Außer das Entduften hab ich alles probiert, was bisher empfohlen wird... aber ich bin ja noch nicht durch.
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
  • #16
Letzte Woche nur ein einziger Pullerfleck! *hurray*
Seit 5 Tagen ist Ruhe - drückt die Daumen, dass es so bleibt! :muhaha:
 

Ähnliche Themen

Claudia70
Antworten
4
Aufrufe
628
Claudia70
Claudia70
M
Antworten
6
Aufrufe
1K
Bonsailöwin
B
Carlie86
Antworten
27
Aufrufe
2K
shao
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
K
Antworten
10
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben