Nach erfolgreicher Zusammenführung - plötzlich mag Page die Kleine nicht mehr

B

-Bearhunter-

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
2
Ort
Berlin
Hallo Allerseits,

seit dem Umzug in unsere neue große Wohnung mit eigenem Garten besitzen wir nun vier Haustiere. Zwei Hunde und zwei Katzen. Unsere Hunde Eddi und Phoebe sind nun bereits seit 6 bzw. 7 Jahren bei uns und Page seit 3 Jahren.

Nach einem Hilfruf eines Freundes, bei welchem ein 3-beiniges Katzenbaby ein neues zu Hause suchte, entschieden wir uns, direkt nach dem Einzug die Kleine zu uns zu nehmen.

Kurz vorweg: die Hunde und die Katzen lieben sich über alles, teilen die Körbchen, die Katzen schmusen sich dicht an die Hunde, es wird gerauft, usw. Richtig niedlich und schön anzusehen.

Meine Sorgenkinder sind Page und Gracie. Kaum war sie im Haus hat Page erst einmal auf "total zickig" gestellt - knurren, fauchen, verjagen - eben das ganz normale Revierverhalten. Die Kleine hatte von Anfang an keine Angst (Bauernhofkatze) und hat sich ganz normal langsam in die Familie integriert. Von Tag zu Tag wurde es mit beiden Katzen besser. Man beschnüffelte sich, man fing an miteinander zu spielen, Nachts flogen gern einmal die Fetzen, aber dennoch haben die Beiden sich nach 4 Wochen gern gehabt.

Nur seit ein paar Tagen schlägt irgendwie alles um. Page faucht die Kleine bei jeder Gelegenheit an, sie spielen überhaupt nicht mehr miteinander und die Kleine kann anscheinend nicht verstehen, was plötzlich los ist. Page verhält sich einfach wie eine alte Zicke. Sie will ständig in den Garten, verlangt laut schreiend, dass man sie raus oder reinlässt und wenn man ihr Geschrei draussen nicht hört, klettert sie an den Fenstern hoch (an diesen Fensterkreuzen) und zwängt sich durch gekippte Fenster. Ich war total schockiert, als ich das gesehen habe. Sie hat sowas sonst nie gemacht früher. Nun achte ich natürlich darauf, dass alle Fenster immer geschlossen sind, wenn die Katze draussen ist. Befindet sie sich drinnen, macht sie es erstaunlicherweise nicht.

Ich hab echt keine Ahnung, wieso die beiden sich plötzlich nicht mehr mögen. Kann dies damit zu tun haben, dass Gracie nun im 5. Monat ist und bald das erste Mal rollig wird? Page ist schon lange kastriert. Oder ist der Großen die Kleine einfach nur lästig zur Zeit?

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass Page eine sehr eigene Katze ist. Sehr anhänglich, aber sie entscheidet, wann sie kommt, mag es (wenn) nur gestreichelt zu werden. Hochheben, richtig schmusen hasst sie wie die Pest. Sie muss immer eine Möglichkeit haben "abhauen" zu können.

Die Kleine ist jedoch das volle Gegenteil. Überhaupt nicht ängstlich, unglaublich verschmust, verlangt laut miauend nach Aufmerksamkeit und liebt es getragen und "nieder-geschmust" zu werden.

Ist Page eifersüchtig? Legt sich das wieder? Es passiert in jedem Fall nichts gefährliches zwischen den beiden, wenn sie aneinander geraten, aber eigentlich dachte ich, dass das Gröbste vorbei sei und nun gehts grade wieder von vorne los. Ich versuche ja auch, ständig Page den Vorzug zu lassen, aber wenn die Kleine in der Nähe ist, kommt sie partout nicht zu einem, faucht, und verlässt den Raum.

War das bei Euch auch so?
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hm, ein gaaaanz bisschen ähnlich ist es bei uns. Miezi war vor Lilly da. Miezi ist scheu und auch sehr zurückhaltend. Das Gegenteil von Lilly, die total verschmust, neugierig und mutig ist. Anfangs ging es. Nach anfänglichem Gefauche und Geknurre von Miezi hatten sie sich ganz gut verstanden (keine große Liebe!) und auch zusammen gespielt und so. Seitdem ich sie im August auch mit rausgelassen habe, hat es sich geändert. Lilly will zwar noch den Kontakt zu Miezi, aber Miezi zickt sie nur an.

Ich hab auch schon überlegt, ob es wohl Eifersucht sein könnte. Aber Miezi will ja nicht wirklich schmusen. Wenn sie kommt (zum streicheln), bekommt sie alle Zeit der Welt dafür. Aber es ist halt selten.

Ich nehme es jetzt so hin. Sie kämpfen nicht miteinander und das ist gut so. Ich versuch halt, beiden so viel Liebe und Aufmerksamkeit zu geben, wie sie wollen.

Ob es mit dem evtl. Rolligsein zu tun hat, weiß ich nicht genau. Vielleicht weiß das ein anderer hier?
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo Bearhunter,

höchstwahrscheinlich wird die Kleine gerade geschlechtsreif. Ab jetzt ist sie Konkurrenz für Page in allen Bereichen: Revier, Futter, Sozialkontakte! Potente und kastrierte Katzen leben seltenst in friedlicher Koexistenz.

Eure Gracie hat ein gutes Alter, um kastriert zu werden!

Alles Gute
Jubo
 
B

-Bearhunter-

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
2
Ort
Berlin
war eben sowieso beim tierarzt

Eigentlich war heute nur Grundimmunisierung beenden bei Gracie angedacht, sowie beide Katzen chippen lassen.

Hat alles auch anstandslos geklappt. Dummerweise fiel bei der Kontrolle von Gracie auf, dass sie IMMER NOCH Würmer hat und ein "Stück" Wurm (LEBEND!) war sogar im Fell ...

Ausser, dass mir total schlecht geworden ist, gabs noch diverse Entwurmungsspritzen für beide Katzen, Tabletten für die Hunde ... und eine Rechnung von 160 EUR ...

Von der Zickigkeit her, meinte die Tierärztin, dass ich mir keine Sorgen machen soll. Solange die beiden sich gegenseitig nicht weh tun, ist es auch okay so.

Gracie wird erst im Dezember kastriert, Sie wurde ja erst Ende Mai geboren und ist somit knapp im 5. Monat. Da will meine Ärztin lieber noch ein wenig warten.

Na, man wird sehen, wie sich das alles noch entwickelt ...

In jedem Fall: WÜRMER sind ekelhaft anzusehen, mir ist immer noch übel ...
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
7
Aufrufe
2K
Miss_Katie
Miss_Katie
Ava
Antworten
9
Aufrufe
820
Ava
A
Antworten
12
Aufrufe
3K
doppelpack
doppelpack
P
Antworten
8
Aufrufe
2K
maruthecat
maruthecat
S
Antworten
6
Aufrufe
3K
Catma
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben