Nabelbruch, was beachten?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
(Nabelbruch, was beachten?) Doch nur kleine Verletzung

Hallo,

wir haben heute Abende einen Knubbel am Bauch von Timi (10 Monate) festgestellt.
Der Knubel ist ca. 1 cm groß im Durchmesser und 0,5 cm hoch.
Nach Rücksprache mit meiner TÄ könnte es sich um einen Nabelbruch handeln.
Hab auch für morgen Mittag einen Termin mit Timi bei ihr.

Ich hab im Forum schon gesucht, gegoogelt usw. bin aber nur teilweise fündig geworden.

Der Größe nach ist es wohl noch ein kleiner Nabelbruch, der sich jedoch nicht rein drücken läßt.

Was habt ihr denn noch für Tipps für mich bzw. was sollte ich morgen bei der TÄ noch abklären/hinterfragen.

Was könnte es sonst noch sein?

.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Hhm, da weiß ich leider auch nicht, was es sonst noch sein könnte.
Aber es ist ja schon mal gut, dass du morgen den TA-Termin hast, wo sich dann auf jeden Fall was ergeben wird.

Sonst ist nichts auffällig an ihm? Wenn nicht, mach dich jetzt nicht verrückt - morgen weißt du mehr.;)

Aber evtl. hat der ein oder andere hier doch noch ne Ahnung, um was es sich handeln könnte, ausser Nabelbruch.

Ich drücke dir für morgen alle Daumen und berichte bitte mal.;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde zumindest beim TA anrufen und fragen, was zu tun sei und ab wann man es ärztlich versorgen muß.

Zugvogel
 
Carlie86

Carlie86

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
15.705
Alter
34
Ort
zwischen Herforder Pils & Arminia Bielefeld
Pebbles hat auch von kleine auf an nen Nabelbruch und der TA wollte ihn eigentlich bei der Kastra wegmachen-hat er aber vergessen. Er meinte dann, solange er nicht größer wird sollen wir uns keine Gedanken machen:oops: Pebbles wird Ende des Monats 3 Jahre alt und bis jetzt stört ihn das Ding nicht im geringsten:cool:
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Hhm, da weiß ich leider auch nicht, was es sonst noch sein könnte.
Aber es ist ja schon mal gut, dass du morgen den TA-Termin hast, wo sich dann auf jeden Fall was ergeben wird.

Sonst ist nichts auffällig an ihm? Wenn nicht, mach dich jetzt nicht verrückt - morgen weißt du mehr.;)

Aber evtl. hat der ein oder andere hier doch noch ne Ahnung, um was es sich handeln könnte, ausser Nabelbruch.

Ich drücke dir für morgen alle Daumen und berichte bitte mal.;)

:) Nee auffällig ist nichts, nur Abtasten war jetzt nicht der richtige Zeitpunkt, da er jetzt seine Abendrunde drausen drehen muss. :)

Daumen drücken hilft ganz sicher, Danke. Bericht folgt.

Ich würde zumindest beim TA anrufen und fragen, was zu tun sei und ab wann man es ärztlich versorgen muß.

Zugvogel

Jep, hab ich gleich Termin gemacht.



Pebbles hat auch von kleine auf an nen Nabelbruch und der TA wollte ihn eigentlich bei der Kastra wegmachen-hat er aber vergessen. Er meinte dann, solange er nicht größer wird sollen wir uns keine Gedanken machen:oops: Pebbles wird Ende des Monats 3 Jahre alt und bis jetzt stört ihn das Ding nicht im geringsten:cool:


Hallo Maike, wie groß ist/war denn Pebbles Nabelbruch am Anfang.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Ein Nabelbruch kann, muss aber nicht gutgehen. Haben viele vor allem junge Katzen, die den Bauch beim Spielen soweit überdehnt haben, dass das Gewebe nicht mehr gehalten hat. Es ist ein Riss im Bindegewebe und bleibt eine dauerhafte Schwachstelle, zu vergleichen mit einem Leistenbruch beim Menschen. Die Innerreien drücken von innen immer auf diese Stelle.

Bei Gelegenheit sollte man es mitoperieren lassen, nur große Brüche sollen separat operiert werden. Überlasse die Entscheidung am Besten dem TA.
 
C

Cooniecat

Gast
Hallo Ralf,
bei einem Nabelbruch fühlt sich der Knubbel weich an.
Es besteht ein kleines Loch in der Bauchdecke und den Darm drückt es durch dieses kleine Löchlein.
Deshalb kann man ihn auch wieder reindrücken für einen Moment.
Du schreibst aber,daß er sich nicht reindrücken läßt.Ist er hart und befindet er sich direkt in Nabelnähe?
Oder eher in der Milchleiste?Ist die Katze kastriert?
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Hallo Ralf,
bei einem Nabelbruch fühlt sich der Knubbel weich an.
Es besteht ein kleines Loch in der Bauchdecke und den Darm drückt es durch dieses kleine Löchlein.
Deshalb kann man ihn auch wieder reindrücken für einen Moment.
Du schreibst aber,daß er sich nicht reindrücken läßt.Ist er hart und befindet er sich direkt in Nabelnähe?
Oder eher in der Milchleiste?Ist die Katze kastriert?

Hallo Kathrin,
Ja es ist ein harter kleiner Knubbel.
Da ich in der dichten Unterwolle den Nabel noch nie gesucht hab, kann ich jetzt nicht sagen ob es direkt in Nabelnähe ist.
Was ist den die Milchleiste?
Kastriert ja.
 
C

Cooniecat

Gast
Hallo Ralf,
die Milchleiste ist der Bereich,wo die Brustwarzen strangförmig angeordnet sind mit den dazugehörigen Drüsen.
Der Nabel befindet sich eher im unteren Drittel des Bauches.
Aber ich befürchte,Deiner Beschreibung nach muß wohl eher eine Biopsie gemacht werden(d.h. Knoten wird rausoperiert und im Labor analysiert).
Ich drück Euch die Daumen,daß es nur eine Fettgeschwulst ist und nix Ernstes.
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #10
Hallo Ralf,
die Milchleiste ist der Bereich,wo die Brustwarzen strangförmig angeordnet sind mit den dazugehörigen Drüsen.
Der Nabel befindet sich eher im unteren Drittel des Bauches.
Aber ich befürchte,Deiner Beschreibung nach muß wohl eher eine Biopsie gemacht werden(d.h. Knoten wird rausoperiert und im Labor analysiert).
Ich drück Euch die Daumen,daß es nur eine Fettgeschwulst ist und nix Ernstes.

Hallo Kathrin,
im Bereich der Milchleisten eher nicht, schon im unteren drittel des Bauches.
Dank dir.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #11
Nelly hat auch schon lange einen nabelbruch der sogar ziemlich groß ist.
wenn sie läuft hat sie nen richtigen beutel am bauch :eek:

wird aber erst mit der kastra gemacht.

aber das es hart ist, ist schon merkwürdig, normalerweise ist da alles weich und man kanns auch leicht reindrücken.

der TA meinte wenn es hart oder/und sehr warm wird sollte man aufpassen dann ist evtl eine darmschlinge verdreht und so verstopft, das kann gefährlich werden..
also wenn er noch anfängt zu kotzen würde ich wirklich schnell zum TA, dann muss das sofort behandelt werden.
aber dann hat die katze auch eigentlich große bauchschmerzen, wenn er noch seine runden dreht ^^


aber so groß hört sich das bei dir eigentlich nicht an das da schon eine darmschlinge durch passt oder?
 
Werbung:
Carlie86

Carlie86

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
15.705
Alter
34
Ort
zwischen Herforder Pils & Arminia Bielefeld
  • #12
Hallo Maike, wie groß ist/war denn Pebbles Nabelbruch am Anfang.

Der ist so Daumenkuppel groß und lässt sich aber für einen kurzen Moment wieder in den Bauch schieben-also nen "klassischer" Nabelbruch.
 
M

mousecat

Gast
  • #13
Bei einem größeren Nabelbruch würde ich nicht zu lange
mit der OP warten. Kenny´s war nicht sehr groß, deshalb
konnte er im Rahmen der Kastra gemacht werden.
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #14
So wir sind von der TÄ wieder zurück.

Es ist kein Nabelbruch, sondern eine Verletzung unter der Haut in Nabelnähe.

Ein Tumor wurde ebenfalls ausgeschlossen, da der nicht so schnell wachsen würde.
vielglueck.gif


Es gab noch ne AB Spritze und bis spätestens 3 Wochen muß die Verletzung weg sein. Wenn der Knubel größer wird sollen wir sofort wieder kommen.

Na dann lassen wir uns mal überraschen wie sich der Knubbel die nächsten Tage verhält.

Werde weiter berichten.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #15
Na Gott sei Dank.;):)

Dann - Gute Besserung deinem Schatz. Knuddler.;)
 
C

Cooniecat

Gast
  • #16
Hm,ich bin grad etwas erstaunt,wie kommt die Verletzung denn unter die Haut?
Prellungen und Blutergüsse sind meistens großflächiger und nicht "knubbelig".

Und durch die AB-Spritze(sicher eine Depotspritze) soll der Knubbel verschwinden?
:cool: ehrlich gesagt,finde ich das etwas merkwürdig;)

Beobachte mal ganz genau,ob der Knubbel übers Wochenende größer wird,dann würde ich mal eine zweite Meinung einholen,oder gleich wieder hin zum TA.
 
P

Patches

Gast
  • #17
Öhm, ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber bösartige Tumore wachsen sehr schnell...
Einen so lokalen Bluterguss würde ich eher an anderen Stellen erwarten, z.B. Schulterblätter o.ä.
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #18
Hm,ich bin grad etwas erstaunt,wie kommt die Verletzung denn unter die Haut?
Prellungen und Blutergüsse sind meistens großflächiger und nicht "knubbelig".

Und durch die AB-Spritze(sicher eine Depotspritze) soll der Knubbel verschwinden?
:cool: ehrlich gesagt,finde ich das etwas merkwürdig;)

Beobachte mal ganz genau,ob der Knubbel übers Wochenende größer wird,dann würde ich mal eine zweite Meinung einholen,oder gleich wieder hin zum TA.

Die AB-Spritze für evtl. Entzündung, nicht damit der Knubbel verschwindet.
So hab ich das jedenfalls aufgefasst.

Öhm, ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber bösartige Tumore wachsen sehr schnell...
Einen so lokalen Bluterguss würde ich eher an anderen Stellen erwarten, z.B. Schulterblätter o.ä.

Hab ich auch schon gedacht, war ja wohl auch so von meiner TÄ gedacht. Daher wohl auch die Aussage, "wenn er größer wird, sofort kommen".

Bluterguss wäre bei Timi´s kletterverhalten allerdings problemlos möglich. Ich hab hier wohl ein seltenes springfaules Exemplar, welches mit Vorliebe nur so hoch springt, dass es mit dem Bauch aufkommt und die Hinterfüße dann hochkrabbeln.
tree.gif
Sieht zu komisch aus. Er kann es aber auch richtig, scheint nur beim Spielen und Toben so zu sein.

Danke, werde euch auf dem Laufenden halten.
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #20
So ihr Lieben,

10 Tage nach dem Entdecken ist der Knubbel nicht mehr wirklich fühlbar.

Wir wissen also nicht was es wirklich war.:(

Evtl könnte es auch ein Holzspan gewesen sein, der ihn bei seinen Kletterübungen an unserem Fachwerk gestupft hat.:rolleyes:

Nichts desto trotz, es ist gut ausgegangen.

Danke nochmal für euer Tipps und Infos.
:)
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
13
Aufrufe
7K
Nicht registriert
N
Antworten
3
Aufrufe
397
gatagansta
Antworten
32
Aufrufe
22K
Usambara
Antworten
54
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben