Mutmach- und Unterstützungsthread für die Dosis chronisch kranker Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #1.661
Das tut mir sehr leid, FAS. Deinem Herzchen wünsche ich eine gute Zeit in der Welt jenseits des Zauns mit kuscheligen Plätzchen in der Sonne und vielen leckeren Mäusen.

@Medea, ich sehe das erst jetzt, mein Beileid - ihr habt gekämpft und offenbar dadurch noch viel Zeit für Euch herausgeholt, vielleicht ist das ja ein kleiner Trost für Dich.
 
Werbung:
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #1.662
ach glöckerl das freut mich für euch.

ich wünsche dir und merlin und viele gute tage und das 15 jährige im november schafft ihr.

ich wünsche euch alles gute.
 
catbuttler

catbuttler

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2012
Beiträge
3.511
Ort
Remscheid NRW
  • #1.663
Ich hoffe sehr das Merlin nicht nur bis November durchhält. Ich denke das sie nicht punktieren weil die Gefahr, falls bösartig, zu groß ist das der Tumor dann streuen könnte. Ich wünsche euch von Herzen das ihr jeden Moment zusammen genießt und Merlins Reisen über die Regenbogenbrücke noch in weiter Ferne liegt!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #1.664
Ich wünsche Merlin, dass er die nächsten schönen Frühlingstage noch miterleben darf (ich finde das immer tröstlich, wenn das Wetter schöne Tage verspricht). Vielleicht sogar die ersten Sommertage nächstes Jahr.

Ich drücke ganz fest die Daumen! :pink-heart:
 
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
834
  • #1.665
Ich drücke allen kranken Miezen die Daumen.

Das Schlimmste finde ich, dass ich mich seit 7 Jahren nicht mehr entspannen konnte :oops:
Aktueller Stand: ich freu mich unendlich, dass mein Psychokater auf die neueste Behandlung anspricht. Und auch gesundheitliches gerade mal wieder halbwegs geklärt ist.

Meine Leukämie-Maus hat gut gefrühstückt und ist stromern gegangen. Wieder ein kleiner "Sieg".

Mein unkompliziertester (und bis auf Forl soweit gesunder) kriegt gleich seine Entwurmung. Dann warte ich vier Stunden, ob sie drin bleibt.

Bei chronisch kranken Freigängern gibt es eigentlich fast keinen Moment wo man sich mal über den "Status Quo" freuen kann, weils ja in der nächsten Sekunde wieder anders sein kann. Und ja, ich genieße jeden "guten" Moment sehr bewusst. Sie sind aber sehr selten.
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
1.842
Ort
Altbach
  • #1.666
Denke hier bin ich richtig.

Mache mich gerade selbst mal wieder fertig. :confused:

Mein Kater Eddie (13 Jahre ) hat eine angeborene HCM und seit einem Jahr Diabetes und dann meine süsse Nikita (10 Jahre ) mit ganz leicht veränderte Nierenwerte. Beide geht es gut und sind soweit auch sehr gut eingestellt.

Trotzdem ist natürlich immerwieder ein Ceck notwendig, aus diesem Grund habe ich am Dienstag 30.01.17 bei meiner TÄ einen Termin zum ärtzlichen Check und auch für ein geriartisches Blutbild (für Beide ) und am Mittwoch 07.02.17 in meiner Tierklinik einen Termin für Eddies Herzultraschall.

Leider versteht niemand in meinem Umkreis , das ich deswegen jetzt schon ganz nervös bin, was bei den Untersuchungen rauskommt und ob sich irgendwas vielleicht verschlechtert hat, deswegen musste ich das einfach mal kurz hier loswerden, das beruhigt mich ein wenig , wenn ich darüber reden/schreiben kann.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #1.667
Leider versteht niemand in meinem Umkreis , das ich deswegen jetzt schon ganz nervös bin, was bei den Untersuchungen rauskommt und ob sich irgendwas vielleicht verschlechtert hat, deswegen musste ich das einfach mal kurz hier loswerden, das beruhigt mich ein wenig , wenn ich darüber reden/schreiben kann.

Das ist hier definitiv anders!

Man möchte ja gar nicht nervös sein, aber verhindere das mal ... Ich drücke einfach jetzt schon die Daumen, dass alle Untersuchungen positiv für Dich sind. Darf ich fragen, wo Du den Herzschall machen lässt?
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
1.842
Ort
Altbach
  • #1.668
Das ist hier definitiv anders!

Man möchte ja gar nicht nervös sein, aber verhindere das mal ... Ich drücke einfach jetzt schon die Daumen, dass alle Untersuchungen positiv für Dich sind. Darf ich fragen, wo Du den Herzschall machen lässt?

In der Tierklink Hasenberg, Stuttgart. Da bin ich mit Eddie jetzt fas 12 Jahre, seit man dort die HCM festgestellt hat. Ich weiß das viele hier die Hasenberg nicht gut finden, ich persönlich habe aber nur sehr gute Erfahrungen gemacht, nicht nur mit Eddie auch damals mit seinem Bruder Gismo der an Krebs erkrankt und leider mit 10 Jahren verstorben ist.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #1.669
Ich habe von denen nichts Schlechtes gehört, muss ich sagen.
Auf jeden Fall drücke ich die Daumen für Eddie und Nikita. Halte uns doch hier auf dem Laufenden. Hier hat es auch viele Leute mit Erfahrungen zu solchen Themen, die auch helfen können.

Und Dir wünsche ich ganz viel Kraft.
 
Medea1

Medea1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2012
Beiträge
556
Ort
Görsroth
  • #1.670
Ich drücke auch die Daumen! Wie oft machst du Herz US? Bekommt Eddie Medikamente? Ich habe morgen mit Amira einen Schall Termin, wegen evtl Herznebengeräusche.
 
catbuttler

catbuttler

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2012
Beiträge
3.511
Ort
Remscheid NRW
  • #1.671
Sorgenoldie Blacky geht es richtig gut! Wir haben beschlossen ihm die letzten Jahre, Wieviele es auch sein mögen,, so beschwerdefrei wie möglich zu machen. Deshalb bekommt er jetzt seit einer Weile Cortison. Er spricht gut darauf an und ist fröhlich und ausgeglichen.
Mit Mini war ich dann auch beim TA . Horror! Die kleine musste zu Hause sediert werden um sie überhaupt in die Box tz bekommen. Geriatrische Blutuntersuchung ergab das sie erhöhte Leberwerte hat. Mini war ja schon immer zart und nur die Hälfte von Blacky. Sie jammerte ständig in der Diele, fing an Essen zu klauen, bettelte, nahm ab und das Fell wurde struppig. 2700 gr kamen auf die Waage. Ich mach mir riesen Vorwürfe! Wir haben die Fleischsorte geändert und nicht bemerkt das sie davon kaum frisst. Die Näpfe waren immer leer und uns ist es im Traum nicht eingefallen das es hauptsächlich Blacky war. Nun wird sie zusätzlich gepäppelt und bekommt wieder anderes Fleisch. Das Fell glänzt wieder und sie hat deutlich zugelegt. In 2 Wochen wieder Bauabnahme. Ich hoffe sie hat keine langfristigen Schäden davongetragen. Das Medikament für die Leber hat sie mir entgegen gespuckt.
Natürlich beunruhigt einen wenn die Katzen krank sind, aber verstehen kann das nur jemand der selbst Tiere hat. Ich weiß nicht wie oft ich wegen Blacky die letzten 11 Jahre völlig fertig war und verstanden hat es kaum jemand. Egal!
 
Werbung:
C

Charlly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2011
Beiträge
6
  • #1.672
Hallo Leute,

wie ich schon in einem anderen Thread beschrieben habe, musste meiner Perserkatze Paula der Schwanz amputiert werden. Das kam sowohl für mich als auch für die Tierärzte überaschend, da kein Unfall geschehen ist und das Röntgenbild unauffällig war.
Leider habe ich sehr mit der ganzen Situation zu kämpfen, ich werde sehr traurig, wenn ich meine Paula so "verstümmelt" sehe. Natürlich liebe ich meine Katze trotzdem, vielleicht sogar noch mehr als vorher. Es ist einfach nur unglaublich schade. Außerdem habe ich jetzt ständig Sorge um sie, wenn sie mal weniger frisst oder mehr schläft als sonst.
Weiß jemand vielleicht einen Rat, wie ich besser mit der Situation umgehen kann? Besonders die ständige Sorge belastet mich sehr. Wie lange dauert es, bis man sich an das neue Aussehen gewöhnt hat und nicht mehr an die schwierige Zeit denkt?

Sorry für den langen Text. Ich will mich nicht beschweren, ich weiß, dass einige ein deutlich schwereres Los mit den Krankheiten ihrer Katzen haben.

Liebe Grüße,
Charlly
 
Tony69

Tony69

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
1.011
  • #1.673
Ich habe zwei Kater und beide krank.
Timmy hat Zysten in der Niere und Forl, die Zähne werden häufig überprüft.
Bluthochdruck und ein kleinen Herzfehler runden alles ab.
Und er hatte eine Pankreatitis.

Tom die arme Socke hat so viel. Er leidet unter einem eosinophilen Granulom, dadurch krazt er sich blutig. In der Tierklinik hat man uns Atopica ans Herz gelegt. Eigentlich wollte ich ihm dieses Medikament nicht geben, wegen der Nebenwirkungen.
Aber man überzeute mich, und er bekam Atopica, mit dem Erfolg, er kratze sich nicht mehr. Nachteil, er bekam Mykoplasmen, die sich in der Lunge festsetzen. Jetzt hat er Katzenasthma und muß inhallieren.
Er besitzt nicht mehr einen Zahn, weil auch er Forl hatte. Leider wurde wohl bei der Zahn-OP nicht alles entfernt, was man mir in diesem Jahr in der Tierklinik sagte.
Auch er hat Herzprobleme und darum will keiner mehr an das Mäulchen ran, er wird bald 14.
Manchmal bin ich echt verzweifelt, vor allem, wenn der Appetit nicht so da ist. Wenn es nur bei einem wäre, aber gleich beide, das ist manchmal hart.
Aber ich liebe die Mäuseken und tue alles, dass es ihnen gut geht.
 

Ähnliche Themen

Coonies4Ever
Antworten
12
Aufrufe
355
Coonies4Ever
Coonies4Ever
FindusLuna
Antworten
50
Aufrufe
42K
Kleiner Hund
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben