Mit dem Latein am Ende - Katze pinkelt kaum mehr ins Klo

V

Varekai

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2020
Beiträge
3
Hallo zusammen,

beim Durchstöbern des Internets nach hilfreichen Tips bin ich hier hergekommen und hoffe, dass noch jemand eine Idee für uns hat?!

Wir haben 3 Katzen (18, 17, 1,5) und sind im Januar umgezogen. Seitdem wir in dieser Wohnung sind kam es immer wieder vermehrt vor, dass die 17Jährige zunächst an eine Stelle in der Küche pinkelte. Wir haben dann dort eine Toilette in eine Ecke gestellt. Sie pinkelt auch in die bodentiefe Dusche, was sie zuvor jedoch jahrelang in anderen Wohnungen auch schonmal gemacht hat. Seit einigen Wochen hat es aber nun überhand genommen und sie pinkelte nicht nur im Bad neben Klo oder in die Dusche sondern auch im Wohnzimmer an eine Stelle. Dort steht nun das 4. Klo 🙈 das hat auch paar Nächte funktioniert und nun pinkelt sie in beiden Bädern wahllos irgendwohin. Da die Fliesen porös sind und wir Fussbodenheizung haben kriegt man das sehr schlecht weg (Enzymreiniger, Feinsteinzeugpflege etc). Nachts pinkelt sie inzwischen fast täglich und teils wenn keiner da ist. Da ich sehr oft zu Hause arbeite, beschränkt sich das auf Einkaufen z.B. Sie pinkelt teils 1x heute z.B. 3x obwohl sie gestern Abend auch nochmal so viel im Bad gepinkelt hatte. Sie geht raus und ich denke, dass sie es vorzieht draußen zu pinkeln was eben nicht immer möglich ist. Teppiche konnte ich noch nie hinlegen, da sie die schon immer bepinkelt hat. Aber wieso nun die Fliesen hier?!?!

Blasenultraschall und Urinuntersuchung erbrachten keinerlei Auffälligkeiten!

Seitdem sie 1,5 ist hat sie aufgrund einer damaligen Misshandlung keinen Schwanz mehr, der vor 2 Jahren nochmal komplett amputiert wurde. Vorher hatte sie noch 2 Wirbel quasi stehen. Bei dem Ereignis damals hatte sie auch einen Beckenabriss, so dass sie seither auch Platten am Kreuzbein hat. Seit paar Jahren hat sie Arthrose (?) und kriegt Onsior bzw. jetzt umgestellt Metacam. Sie springt aufs Sofa usw. und nimmt soweit am Leben aufmerksam teil. Seit 2 Jahren gibt es Hinweise, dass sie etwas dement ist, da sie oft nach uns ruft. Dies war oft nachts ist abe4 durch durchblutungsfördernes Mittel viel besser geworden. Sie geht raus und kann sich orientieren. Insofern denke ich, dass das nicht unbedingt im Zshg. mit der Pinkelei steht.

Es ist einfach unberechenbar. Manchmal ist tagelang nichts und dann so wie gestern mehrfach.

Ich fülle den Fragebogen nun auch noch aus. Weiß jemand vielleicht was wir noch tun können? Bin langsam echt nur noch genervt, da es inzwischen auch im Wohnzimmer passiert und man immer Rundgänge machen muss um zu schauen, ob sie wieder gepinkelt hat, da es so schnell eintrocknet durch die Heizung.

Verzweifelte Grüße
Varekai
 
Werbung:
V

Varekai

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2020
Beiträge
3
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Lilly
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, mit ca. 9Mon.(?)
- Alter: 17
- im Haushalt seit: ab 9. Mon, Fundkatze
- Gewicht (ca.): 4,2kg
- Größe und Körperbau: normale Größe, ausgeprägte Fettschürze seit Kastration

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor 2 Wochen
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: vor 2 Wochen ohne Befund
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt:
Schwanzamputation, beginnende Arthrose und ggf. Demenz (durch Beobachtungen)
Inkontinent, manchmal tröpfelt sie nach dem Springen etwas. Daher seit 1 Woche Propalin Sirup.

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: ca. 9 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Fundkatze, wurde im Motorraum einer Dame nach kurzer Autofahrt gefunden
- Freigänger (Ja/Nein): ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Januar 2020 Umzug, Okt 2019 Einzug Kater
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Die 18Jährige ist seit 8. Woche bei mir, danach kam Lilly. Früher haben sie manchmal Probleme miteinander gehabt, sich in den Jahren arrangiert. Lilly war eher deeskalierend, seit dem Sommer beobachten wir jedoch dass Lilly teils sehr aggressiv der 18Jährigen auftritt. Das Fell fliegt schonmal. Sie ist dann wie mit Tunnelblick und verfolgt die andere. Traut man ihr überhaupt nicht zu, da sie sonst eher lethargischer und friedfertig ist. Die 18Jährige Omi ist zwar noch fit, aber chronisch Nierenkrank mit Schilddrüsenüberfunktion. Mit dem Kater hat sie sich von Anfang an gut verstanden. Liegen oft mit bisschen Abstand nebeneinander und schlafen. Alle 3 putzen sich aber nicht gegenseitig.
Lilly ist seit Beginn sehr auf mich fixiert, schläft fast immer ganz dicht neben meinem Kopf 🙄

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): alle offen, 2 XXL und 2 normale
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: tägl. mehrfach gereinigt, aufgrund Bio Einstreu alle 4 Wochen komplett nur noch nötig
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Cats Best Original
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 7cm
- gab es einen Streuwechsel: vor ein paar Monaten von Premiere Excellent, hatten wir aber nochmal zurückgewechselt ohne Erfolg
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Bad an einer Wand, Gäste WC in Ecke, Küche in Ecke, Wohnzimmer freistehend, im Bad nun variiert mal in Dusche frei gestellt, mit Teilerfolg, aber nie durchgängig

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: neutralseife
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: nein

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: schon immer auf Kleidung oder Badvorleger/Teppiche gepinkelt und teils in Duschtasse, seit Umzug auf Fliesen außerhalb vom Bad (vorher Laminat und nur im Bad gefliest). Sie pinkelt bisher nur in Küche und Wohnzimmer, 1x ins Kinderzimmer aber nie ins Schlafzimmer oder Flur oder andere Stellen im Wohnzimmer (daher doch gezielt?)
- wie oft wird die Katze unsauber: teils täglich, manchmal eine Woche nicht. Momentan aber eher tägl.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen, selten verteilt auf 2 oder 3 Minipfützen daneben (2x gesehen)
- wo wird die Katze unsauber: Bäder, Dusche, Küche, Wohnzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen:
Streu zurück gewechselt
Tierarzt hinzugezogen
NuroVet blasentabletten bekommen plus jetzt wegen Inkontinenz (Tropfen) Propolin Sirup
1 Klo mehr im Wohnzimmer (Whg ist 140qm, daher verteilter nun)
Klos im Bad in Dusche gestellt
Duschtür geschlossen (dann wird woanders gepinkelt)
Separiert nachts nur bei uns im Schlafzimmer/Bad quasi
Vermehrtes Kuscheln (sie spielt nicht mehr so ausdauernd) mit ihr alleine 😊
...und sicher noch mehr was mir gerade nicht einfällt.....
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.592
Ort
61231 in Hessen
Wie lange hattet ihr auf das Premiere gewechselt? Habt ihr die pinkelnde Katze mal komplett checken lassen, also nicht nur Blase und Nieren? Das könnte alles sein. Wenn sie sich auch anders verhält würde ich weiterhin auf Schmerzen tippen, aber nicht unbedingt mit Blase und Nieren. Zähne zum Beispiel wäre auch ne Möglichkeit. Da sollte mal ein Dentalröntgen gemacht werden.
 
V

Varekai

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2020
Beiträge
3
Vielen Dank für Deine Antwort.

Das Streu hatten wir einen Monat gewechselt. Auch Klos unterschiedlich befüllt. Hin und wieder geht sie auchin meiner Anwesenheit aufs Klo.
Das Klo kann komplett unbenutzt oder auch nach Neubefüllung sauber sein und sie pinkelt dennoch daneben.

Blutscreening war auch Ok. U.a. kein erhöhter Nierenquotient (komme gerade nicht auf den Namen).

Zähne...hmm...Dentalröntgen wurde noch nicht gemacht. Zähne nach Sicht sind soweit halt Ok. Aber nun gut das heißt ja nichts. Hätte dann nur die Idee dass sie dann schlecht fressen würde und schon gar kein Trockenfutter? Und sie kriegt ja bereits Metacam gegen Schmerzen?

Vielleicht gebe ich ihr mal zur Nacht das Metacam. Sofern die Wirkung nachts nachlässt wenn ich es morgens gebe müsste sie folglich dann ja eher tagsüber pinkeln wenn ich es abends gebe. Es ist halt so unberechenbar, manchmal nichts und dann 3x in der Nacht. Die Tierärztin hat auch keinen Rat mehr 😞
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.592
Ort
61231 in Hessen
Vielen Dank für Deine Antwort.

Das Streu hatten wir einen Monat gewechselt. Auch Klos unterschiedlich befüllt. Hin und wieder geht sie auchin meiner Anwesenheit aufs Klo.
Das Klo kann komplett unbenutzt oder auch nach Neubefüllung sauber sein und sie pinkelt dennoch daneben.

Blutscreening war auch Ok. U.a. kein erhöhter Nierenquotient (komme gerade nicht auf den Namen).

Zähne...hmm...Dentalröntgen wurde noch nicht gemacht. Zähne nach Sicht sind soweit halt Ok. Aber nun gut das heißt ja nichts. Hätte dann nur die Idee dass sie dann schlecht fressen würde und schon gar kein Trockenfutter? Und sie kriegt ja bereits Metacam gegen Schmerzen?

Vielleicht gebe ich ihr mal zur Nacht das Metacam. Sofern die Wirkung nachts nachlässt wenn ich es morgens gebe müsste sie folglich dann ja eher tagsüber pinkeln wenn ich es abends gebe. Es ist halt so unberechenbar, manchmal nichts und dann 3x in der Nacht. Die Tierärztin hat auch keinen Rat mehr 😞

Das mit dem Metacam wäre mal ein Versuch Wert. Wenn sie dann am Tage statt in der Nacht pinkelt, dann hättest du ein Beweis, dass sie irgendwelche Schmerzen hat.

Naja, FORL ist ja oft auch nicht mit einer Sichtkontrolle erkennbar. Und in dem Alter kann da durchaus was sein. FORL ist ja leider sehr stark vertreten bei unseren Katzen. Ich lese leider immer wieder wie die Leute ihren Katzen einige Zähne ziehen lassen mussten, weil beim vorsorglichen Dentalrötgen FORL zu erkennen war. Manche oder sogar einige Katzen verhalten sich beim Fressen trotzdem normal. Zumindest kann man es aktuell noch nicht ausschließen. Irgendwas muss da auf jeden Fall faul sein. Kann natürlich leider auch einfach mit anderen Dingen zusammen hängen. Vielleicht ist auch einfach die Dosis vom Metacam zu wenig oder so. Kenne mich mit Medikamenten bei Arthrose noch nicht so wirklich aus bei Katzen.
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
520
Ort
Rhein-Main
Ich denke zum einen spielt die Demenz da mit rein. Demente Katzen finden das Klo halt auch manchmal einfach nicht mehr oder sie müssen auf einmal so dringend, dass sie es nicht mehr zum Klo schaffen. Ansonsten halte ich es durchaus für möglich, dass die Blase bzw. die steuernden Nerven durch die Schwanzgeschichte was abbekommen haben. Das müsste man bei einem TA, der sich neurologisch gut auskennt aber ergründen können. Denke da wäre eine Tierklinik der beste Ansprechpartner.

Ansonsten kann ich nur aus Erfahrung bestätigen, dass FORL nicht immer äußerlich zu erkennen ist und die Schmerzen Katzen zur Unsauberkeit treiben können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich denke auch daß es gut möglich ist daß sie Schmerzen hat. Entweder Zähne oder eben Rückenbereich, da hat sie ha deutlich Schwachstellen.
Das mit dem tröpfeln von Urin gibt mir noch zu denken.
Wenn beim Ultraschall der Blase aber alles ok war und bei der Urinuntersuchung fällt mir da auch wenig zu ein. Auf Harngries wurde getestet oder?

Wäre es eine Möglichkeit daß sie neben das Klo pinkelt die Klos auf Inkontinenzunterlagen zu stellen?
Da gibt es verschiedene Größen und vielleicht habt ihr zumindest das Glück daß sie da drauf macht. Würde den Boden schonen und die Dinger sind einfach austauschbar.

Natürlich kann es auch an der Demenz liegen.

Und beim Streu würde ich durchaus verschiedene Sorten anbieten.
Meistens ist ja sehr feines Bentonitstreu am beliebtesten und Holzstreu wie cats best eher nicht so der Renner.
Deshalb würde ich noch mal andere Sorten testen.
Oder auch mal Papier in ein Klo legen oder Sand testen oder ein Handtuch reinlegen.
Wäre ja alles besser als auf den Boden gepinkelt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
1K
muecke99
2
Antworten
35
Aufrufe
3K
ottilie
Antworten
7
Aufrufe
1K
Antworten
20
Aufrufe
1K
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
Maya the cat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben