Mieze für meinen "Geschmack" zu dünn...

Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
Hallo liebe Foris,

bin neu hier und hab´ gleich ein paar Fragen mitgebracht ;-)!
Habe zwei süße Katzen - wovon eine leider ein bisschen! zu dick ist und die andere zu dünn - nur leider hab´ ich hier so eine Häppchenfresserin (sie ist bei Lekkerlis auch immer ein bisschen zu langsam deswegen muss ich beim verteilen sehr aufpassen das sie auch ihre Portion abbekommt) die aufgrund eines inzwischen schon lange auskurierten Giardienbefalls auch einen recht empfindlichen Magen hat (sie darf auch nicht aus Versehen irgendeine menschliche Nahrung zu sich nehmen wie z.B. Sahne sonst wird mit sofortigem Durchfall quittiert auch Malzpaste verträgt sie nicht sonderlich gut) - (wurde auch mit Darmflora Plus lange nachbehandelt).
Jedenfalls ist sie eine rechte Bohnenstange (laut Tierarzt wäre sie aber okay, hat ein Gewicht von knapp 4 Kg - meiner Meinung nach wäre sie mit bis zu 5 Kg auch gerade recht).

Jetzt würde ich halt gerne wissen welche Pasten oder sonstiges Katzen lecker schmeckt und ein bisschen Speck auf die Rippen bringt?

Ich orientiere mich gewichtstechnisch auch wirklich nicht an meiner mopsigen Smilla, da bei Samson (ich weiß sie ist ein Weibchen :oops::rolleyes:) die einzelnen Wirbel erfühlen kann.

Auch neigt ihr Fell zu Verfilzungen, würde Taurin extra da Abhilfe schaffen?

Futtertechnisch gibt´s hier Cachet Select 200 g, Bozita, ab und zu mal DM Futter (ist hier aber nicht so beliebt), Schmusy Fisch Sorten und ab und zu Frischfleisch und Trockenfleisch ebenso wie Aldistängelchen.
Auf dem Futterplan steht auch Acana Trockenfutter sämtliche Sorten, sämtliche Versuche dies einzustellen sind gescheitert und meine Samson bei diesen Umstellversuchen auch noch mehr abgemagert und das ist mir zu riskant-besseres Nassfutter wird mir hier reihenweise schlecht und ich kippte monatelang Sorten wie Mac´s und Grau usw. fast mit dem Ursprungdosengewicht wieder in den Müll.

Erstmal sorry für den kleinen Roman,
danke für´s Lesen
liebe Grüße Samson und Smilla
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Also, man muss schon die Wirbel und Rippen spüren können, ohne großartigen Druck auszuüben.
Ich finde es nicht richtig, eine Katze, die laut TA etc. vollkommen in Ordnung ist, zwangsweise fetter füttern zu wollen- mir erschließt sich da nicht die Notwendigkeit. Gerade solche Pasten sind ja für wirkliche Hungerhaken gedacht.
Ich kenne nun die Rasse deiner Katzen nicht, aber bei Hauskaatzen wäre 4kg für ein Weibchen schon im oberen Gewichtsbereich (wobei man das natürlich nicht so pauschal sagen sollte).

Gegenn Verfilzungen hilft eher sowas wie Bierhefe und Lachsöl. :)
Taurin bei "deinen" Futtersorten würde ich aber auch dringend anraten.
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
Erstmal danke für deine schnelle Antwort!
Ich hab´ jetzt nicht vor meine Samson zu mästen ;-), allerdings und das hat mich stutzig gemacht fand mein TA meine Samson auch figürlich gut als sie den Giardienbefall hatte und da war sie wirklich nur noch Haut und Knochen - da musste man nix´ mehr erfühlen sondern konnte alles knochige trotz langen Fells mit bloßem Auge erkennen (sie hatte bereits einen richtig knochigen Schädel).

Ich hab´ keine Rassekatzen, eine Wald- und Wiesenkatze und einen Maine Coon Mix´ und genau das ist auch mein Sorgenkind.
Sie wirkt ehrlich gesagt noch schlanker wie deine Katzen - nicht mehr so verhungert wie früher (damit meine ich jetzt nicht deine Katzen die sehen gut aus!) aber wirklich zu knochig - gut vielleicht ist sie eher der zierliche Typ, gibt´´s bei Menschen ja auch...

Nach der erfolgreichen Giardienbehandlung nahm sie gottseidank auch ratzfatz 800 g zu.

Bierhefe werde ich mal ausprobieren (Lachsöl scheint giftig zu sein laut meiner Katzen :confused::eek:) - Danke für den Tip!

Okay, aber wieviel Taurin wäre mengentechnisch denn okay bei 2 Katzen?
Smilla hat allerdings ein sehr schönes Fell :)

Lg, Samson
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ah, oke. :)

Fisch-und Lachsöl ist doch nicht giftig. Wie kommst du darauf?:confused:
Taurin so ca. 50mg/ kg Katze, wenn du das mal mit den Futtersorten vergleichst, da ist eben viel zu wenig drin.
Für schönees Fell hilft auch regelmäßig ein Eigelb (kein Eiweiß! :)).
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
:verschmitzt: Ich meine das nicht sondern meine Damen, die weigern sich Lachsöl zu probieren und die vorwurfsvollen Blicke sehen eher so aus nach dem Motto willst du mich vergiften :eek::rolleyes: ;).

Okay, dann werde ich Ihnen das Taurin mal besorgen und unter´s Futter mischen, Eigelb gibt´s hier so alle zwei Wochen mal für jeden eins (Eiweiß mögen sie nicht - stimmt soll aber aus irgendeinem Grund den ich vergessen habe auch nicht so gut sein ?).

Lieben Dank!
Samson
 
kristicat

kristicat

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
63
Ort
osnabrück
hey.habe zwei siamkater von vier monaten.der eine wiegt schon 2.5 kilo ist das nicht zu viel?
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
Hallo,

ich weiß es zwar nicht aber bei Wiki hab´ ich das hier gefunden :

http://de.wikipedia.org/wiki/Siamkatze

Aber die sind ja noch im Wachstum, da kann ein bisschen Babyspeck sicher nicht schaden, bis zu einem Jahr (dann sind die meisten Katzen ausgewachsen) dürfen sie eigentlich mengentechnisch so viel fressen wie sie wollen um sich gut zu entwickeln und zu wachsen.

Lg, Samson
 
Zuletzt bearbeitet:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Ich hab hier auch so ein Dünnes und war so glücklich, dass er knapp 5 kg beim letzten wiegen auf die Waage brachte. Er ist recht hoch gewachsen.

Er ist der Einzige, der regelmäßig Sahne, Butter, Schmand und Leckerlies zusätzlich bekommt. Das verträgt er aber. Es gibt auch laktosefreie Milch für ihn, die er gerne schlabbert.

Damit hab ich Frieden geschlossen. Er ist eben mein quirliger Schmachtlappen und sehr zierlich gebaut.
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
:) Meine ist auch so ein Treibauf und Treibum - obwohl sie jetzt bereits fast 2 1/2Jahre alt ist benimmt sie sich wie ein Clown und ist ein großes "Kind" und betreibt hier kratzbaumtechnisch freeclimbing - so gut wie jeder Hochleistungssportler :eek::D!

Ich nenne sie liebevoll meinen Hungerhaken mit Modelfigur (das was die sportelt kann die gar nicht fressen :eek:) und sie ist ständig am plappern (wenn meine Nachbarn mich antworten hören denken die sich ihren Teil :oops::D).

Quirliger Schmachtlappen ist super süß! :D

Werde auch versuchen damit meinen Frieden zu finden, ich bin halt wegen ihrer alten Erkrankung immer etwas überbesorgt :oops:.... und das war keine schöne Zeit.

Liebe Grüße, Samson
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #10
Leonard hatte uns auch Giardien beschert und wir mussten da 2x "durch". Er kam eben total unter- und mangelernährt sowie verwurmt zu mir, hatte keine Muskeln und die Leberwerte waren dementsprechend.
Dafür hat er sich prächtig entwickelt, ist total hyper und fand Fressen nie so besonders spannend.
Was hab ich mir da Sorgen gemacht, weil er so schmal ist. :(

Er ist zart, er ist dünn, er ist "hyperaktiv", aber er frisst und ist gut drauf. Das zählt für mich. :smile: Vielleicht ist deine Süße eben auch so.
 
kristicat

kristicat

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
63
Ort
osnabrück
  • #11
hm.sein bruder wiegt etwa 600 gr.weniger.aber sie essen beide etwa gleich.deswegen wundert es mich wegen dem unterschied
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #12
In dem Alter kann sich noch einiges tun. 2,5 kg sind jetzt nicht zu viel für 4 Monate. Was und wieviel fressen sie denn?
 
kristicat

kristicat

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
63
Ort
osnabrück
  • #13
morgens wenn wir auf stehn fütter ich sie mit nassfutter je eine portion.dann steht den ganzen tag trockenfutter für sie da.und abends halt auch noch mal nassfutter.aber das ist doch nicht zu viel?
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #14
So Kleine können fressen, soviel sie wollen. Es kommt dabei eben auf die Qualität des Futters an. Was für ein Nassfutter gibst du ihnen und wieviel ist eine Portion? Trockenfutter brauchts eigentlich nicht.
 
kristicat

kristicat

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
63
Ort
osnabrück
  • #15
muss zu meiner schande gestehn,habe den einmal sheba gegeben und nun fressen sie nur noch das.in einen beutel sind 85g.
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
  • #16
Mist Text weg :(, alles nochmal.....

Ja das stimmt Hyperaktiv ist sie wirklich, am Fressen liegt ihr nicht wirklich viel, Hauptsache genügend Aufmerksamkeit/Spiel die fordert sie auch nachts im Tiefschlaf ein :eek::D!

Das mit den Giardien hat monatelang gedauert und war eine schlimme Zeit, gottseidank ist´s vorbei!

Der arme Leonardo, gottseidank geht´s ihm bei dir jetzt gut, wo hast du denn den armen Kerl her?

Ich glaube halt einmal Sorgenkind immer Sorgenkind, da kann ich schwer von loslassen bin halt ein bissle´ überbesorgt :oops:, aber die Zeit hängt mir halt noch immer in den Knochen.

Lg, Samson
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
  • #17
Muss Engelsstaub da Recht geben Trockenfutter ist nicht wirklich so gut (auch wenn ich es füttere), nur wusste ich´s damals nicht besser und es nach der langen Zeit wieder abzugewöhnen je nach Katze sehr schwer!
Trockenfutter hat zu viele Kohlenhydrate wie z.B. Weizen usw. (für einen reinen Fleischfresser) und ist eben trocken und Katzen trinken nicht genügend und das ist ziemlich schlecht für die Nieren!

Ließ dich mal hier im Forum bei den Anfängern ein, da stehen ziemlich gute Tips festgepinnt am Anfang!

Lg, Samson
 
kristicat

kristicat

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
63
Ort
osnabrück
  • #18
abgewöhnen will ich jetzt auch nicht mehr.sie fressen dann lieber tagelang nichts.und das kann ich nicht mit an sehn.sind halt siamkater,die wissen halt was sie wollen.lg
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
  • #19
Nen´ längeren Versuch wär´s aber wert ;) - sind nicht alle so stur wie meine!
Immerhin hab´ ich´s geschafft mit der Methode das sie überhaupt Naßfutter fressen (anteilig jetzt mindestens zur Hälfte) und das war auch ein Fortschritt - es gibt schon ein paar Tricks und Kniffe :)

Ich werde das sicherlich auch nochmal angehen, momentan will ich halt wegem dem Gewicht erstmal eine Pause einlegen.

Aber der gesundheitliche Aspekt ist nicht von der Hand zu weisen.

"Reden" Siams eigentlich wirklich so viel, sie sollen ja rassetechnisch ein paar wilde liebenswerte Hummeln sein so vom Wesen ?

Lg, Samson
 
kristicat

kristicat

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
63
Ort
osnabrück
  • #20
guten morgen.die beide erzählen den ganzen tag.wenn sie was wollen,wenn sie was tolles erlebt haben und vor allen wenn ihnen was nicht passt.wenn sie von draussen kommen ist es ein wahres konzert.lg
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben