Meine 14-jährige Minnie frisst nicht mehr - Verdacht auf Pankreatitis?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Hallo ihr Lieben,

ich bin völlig mit den Nerven fertig. Erst die Sorgen um meinen Willy und meinen Socks und jetzt ist auch noch meine Minnie krank.

Seit Tagen hat sie immer weniger gefressen, was mir zuerst nicht so richtig auffiel, da sie schon immer ein schlechter Fresser war. Dann hat sie so gut wie überhaupt nichts mehr gefressen. Nicht mal mehr ihre geliebten Dreamies. Auch gekotzt hat sie des Öfteren.

Ich bin dann mit ihr in die Tierklinik gegangen. Sie haben sie für eine Nacht und einen Tag behalten und haben ihr Infusionen gegeben und appetitanregende Spritzen. Weiterhin wurden ein Blutbild und Ultraschall gemacht.

Nach Auswertung des Blutbildes war erst die Vermutung, dass sie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hat. Beim Ultraschall war die Bauchspeicheldrüse aber unauffällig, allerdings wurden am Darm Veränderungen bemerkt. Vermutung der Ärzte: Darmentzündung entweder durch Parasiten, Allergie oder evtl. ein Tumor. Ihr wurde das Antibiotikum Metronidazol verschrieben. Das nimmt sie jetzt 7 Tage und frißt mittlerweile etwas mehr. Allerdings immer noch höchstens 50 bis 80 gr. am Tag. Reconvales habe ich jetzt bestellt, aus Erfahrung weiß ich aber, dass sie das nicht mag.

Ich schreibe mal das Blutbild ab, vielleicht kann von euch jemand was dazu sagen. Ich vermute der erste Wert ist ihrer und der zweite der Referenzwert.

T4_____________________1,8 ug/dl__________0,8-4,7
Harnstoff_______________24 mg/dl___________16-38
Kreatinin_______________1,0 mg/dl___________-1,9
Natrium______________151 mmol/l__________147-159
Chlorid______________119 mmol/l___________109-129
Kalium______________4,0 mmol/l____________3,3-5,8
Anorg.Phosphat_______1,1 mmol/l____________0,8-2,2
Bilirubin_____________0,2mg/dl_____________-0,4
ALT (GPT)__________80 U/l________________-175
Alk. Phosphatase______32 U/l_______________-73
y-GT________________<1 U/l_______________-5
AST(GOT)___________25 U/l_______________-71
GLDH_______________2 U/1_______________-11
Gesamteiweiß_________6,8 g/dl_____________5,9-8,7
Albumin imSerum_____3,2 g/dl_____________2,7-4,4
Globulin_____________3,7 g/dl_____________2,9-5,4
Albumin-Globulin-Qu.__0,87 k.A.___________0,57-
Pankreas: Glucose______90 mg/dl___________63-140
Cholesterin___________156 mg/dl___________-329
Fruktosamin__________212 umol/l__________190-365
Muskel:CK___________113 U/l_____________-542
LDH_________________59 U/l_____________-182
Calcium_____________2,4 mmol/l__________2,2-2,9
Magnesium__________0,8 mmol/l___________0,6-1,1
Triglyceride__________29 mg/dl____________21-432
Leukozyten__________10,6 G/l_____________6-11
Erythrozyten_________7,9 T/l______________5-10
Hämaglobin_________12,4 g/dl_____________9-15
Hämatokrit__________38 %_______________28-45
MCV______________48 fl________________40-55
MCH______________16 pg_______________13-17
MCHC_____________33 g/dl______________31-35
Thrombozyten_______449 G/l______________150-550
Retikulozyten (rel.)___0,27 %_______________ --
Retikulozyten abs.____21000/ul_____________ --


Ich hoffe ich habe alles richtig abgetippt. Leider bin ich völliger Laie und verstehe nur Bahnhof. Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen. Bin für jeden Hinweis dankbar.

Außerdem wurde noch eine Kotuntersuchung gemacht. Vorhin bekam ich Bescheid, dass sie keine Parasiten hat, aber sehr viele Bakterien, die da nicht hingehören. Jetzt wollen sie eine Antibiose machen, wenn ich es richtig verstanden habe.

Vielleicht hat auch jemand Tipps was ich ihr zum Fressen geben soll. Vom Tierarzt habe ich Gastro Integestinal Futter bekommen. Das schleckt sie ein bisschen. Aber auf Dauer wird ihr das zum Hals heraushängen. Sie ist noch dazu sehr mäkelig.

Für Hilfe bin ich wirklich sehr dankbar.

Liebe Grüße

Karin
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wann wurde das Blut entnommen, vor oder nach der Metro-Gabe? Wie heißen die 'appetitanregenden Spritzen'?


Zugvogel
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Das Blut wurde vorher genommen.

wie die Spritzen heißen weiß ich leider nicht. Es hieß sie regen den Appetit an und sind gegen Übelkeit. Und sie würden brennen.
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
Karin, ich habe gerade deinen Minnie Thread gefunden.
Zunächst einmal hoffe ich, daß ihr die paar Tage mit dem AB noch gut schafft, und es der armen Maus bald besser geht.

Merkst du schon eine Verbesserung?

Ich habe mal das BB angeschaut.
Wurde der spezifische Pankreaswert auch genommen, sPLI? (ich frage, weil Darm, Leber, Pankreas doch sehr eng zusammenspielt). Das Ultraschallbild muß ja noch kein geschädigtes Organ zeigen, und trotzdem gäbe es vielleicht einen schlechteren Wert, ist behandlungsbedürftig.

Welche Kotuntersuchungen wurden denn gemacht?
...aus Muggels Vorgeschichte kenne ich da Nahrungsauswertung, Giardien, Würmer, Einzeller, Dünndarmbakterien. Du schreibst von Bakterien/Parasiten, weißt du welche es sind?

Gab es auch ein Röntgenbild? Da könnte man sehen, ob die Darmwände verändert sind.

Als Appetitanreger gäbe es auch die Calopetpaste, die schmeckt fischig, Muggel nimmt sie lieber als das Reconvales Tonikum. Nur leider kostet eine Tube fast 10.-, aber man hat lange davon.

Wir packen das! Das wird schon klappen, daß wir unseren alten Plüschnasen wieder auf die Beine helfen!
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
ich habe gerade nochmal in der Klinik den sPLI-Wert erfragt.

Er liegt bei meiner Minnie bei 5,4. Nach Aussage des TA liegt der Referenzwert bei 3,6 bis 5,3 darüber könnte man eine Pankreatitis vermuten.
Er meint aber, dass die Beschwerden von der Darmentzündung kommen und die Bauchspeicheldrüse halt etwas dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird.

Den TLi-Nachweis haben sie nicht gemacht, weil er ihrer Meinung nach nicht notwendig ist.

Minnie bekommt jetzt zusätzlich zum Metro noch 7 Tage lang Zambuxa. Er meint damit wäre sie medikamentös gut versorgt.

Zur Frage, ob zusätzlich Enzyme gegeben werden sollten, meinte er, wenn ich das Futter auf das Gastro Integestinal umstelle, wäre das nicht notwendig. Früher wäre man der Meinung gewesen, dass das unbedingt notwendig wäre. Neueste Erkenntnisse sagen wohl aus, dass das nicht viel bringt.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
1.526
Das RC Gastro hilft bei unseren Katzen meistens nicht wirklich...ich gebe lieber sensitivity control oder die Milde Mahlzeit von Miamor, beides wird eigentlich gut gefressen und hilft in den meisten Fällen. Alternativ könntest du es mal mit gekochtem Hühnchen versuchen, das ist meistens das Erste, was nach Hungerstreiks und Mäkeligkeit wieder geht.

Dass der Bauchspeicheldrüse was fehlt, glaube ich jetzt nicht wirklich, das ist eher so ein Zufallsbefund den man erst mal nicht so ernst nehmen sollte.

Nach meinen Beobachtungen kommt es bei älteren Katzen recht oft vor, dass sie Futter nicht so vertragen und sie reagieren viel stärker auf an sich leichtere Infektionen oder andere Probleme - ist halt wie beim Menschen auch, bei alten Leuten braucht es auch nicht viel, damit sie krank werden. Und erholen tun sich die Senioren auch wesentlich langsamer als junge Katzen, da muss man manchmal unendlich viel Geduld und gute Nerven haben, um nicht völlig auszuratsen.

Für die Darmflora kannst du es mal mt Hüttenkäse versuchen.
 
L

Luchen

Gast
Och Mensch, du hast aber es auch nicht leicht in der letzten Zeit.
Zum Befund kann ich wenig sagen, da Null Ahnung. Die Leeloo hatte vor 1,5 Wochen 5 Tage lang gar nichts gefressen. Da habe ich sie (war natürlich auch zum Tierarzt), mit Reconvales über die 5 Tage gebracht, bis sie dann wieder von alleine gefuttert hat.
Ich drücke die Daumen, dass Minnie schnell geholfen werden kann.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Milde Mahlzeit von Miamor habe ich schon probiert, war nicht wirklich der Renner. Das mit dem gekochten Hühnchen werde ich morgen mal probieren, ob sie es mag. Eigentlich mochte sie bisher gegrilltes Hühnchen (natürlich ohne Gewürze) ganz gern, aber in der letzten Zeit hat sie das auch nicht mehr gefressen.

Woher bekomme ich das andere Futter? Ich gebe ihr zur Zeit in meiner Verzweiflung sogar wieder Trockenfutter, Hauptsache sie frißt irgendetwas.

Heute habe ich Katzenjoghurt gekauft. Liegt schon im Müll. Reconvales igitt,
Bei Calo-Pet ist sie davongerannt.:reallysad:

Weiß nicht, was ich ihr sonst noch anbieten soll. Hüttenkäse könnte ich noch probieren.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
ja, Birgit zur Zeit haben wir es beide nicht leicht. Aber wenigstens hast du deine süsse Virginia. Die ist ja so zum knuddeln. Bin ganz verliebt in sie.
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
  • #10
Vielleicht magst du mal Animonda vom Feinsten probieren?

Ich habe meinem Kater mit Pankreatitis diese Schälchen für kastrierte Katzen gegeben. Die haben recht wenig Fett und waren wohl recht schmackhaft :)
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #11
Hey Karin, sorry, konntest mit dem Calopet nicht landen?

Der sPLI ist nicht wirklich hoch, könnte mir aber vorstellen, daß man das später noch im Auge behalten sollte.
Aber so, wie du das erklärst, in Verbindung zur Darmentzündung, klingt das logisch.

Die Medis sind somit auch komplett.

Jetzt frage ich mich, wielange dauert das, bis Minnie wieder mehr frisst, mehr wiegt und nicht mehr erbricht?
Oder mußt du danach erstmal den Darmaufbau machen?

Mag Minnie den rohes Fleisch? Schonender ist gekocht: also Hähnchenfleisch kleinschnippeln, ganz kurz in wenig Wasser kochen, eventuell etwas Butter dazu.
 
Werbung:
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #12
Moni, ich werde es heute abend nochmal mit dem Calopet versuchen. Vielleicht ein bisschen unters Futter mischen. Ich habe es ihr auf dem Finger angeboten. Da ist sie gleich zurückgezuckt und davongerannt. Vielleicht lags ja an meinem Finger:oops:.

Rohes Fleisch hat sie noch nie gemocht. Das mit dem gekochten Hühnchenfleisch werde ich morgen probieren. Im Zweifel frißt es dann mein Socks. Hast ja gesehen, der kann es auch vertragen:D.

Ein bisschen besser ist es mit dem Metro schon geworden. Anfangs hat sie ja überhaupt nichts gefressen. Jetzt frißt sie immerhin vielleicht 80 gr. Nassfutter und etwas Trockenfutter am Tag. Besser wie nichts.

Ich hoffe jetzt auf das zusätzliche AB.

Zur Darmsanierung hat heute mein Tierarzt gemeint, dass das eigentlich nur bei Langzeitgaben von AB notwendig wäre, oder wenn sie Durchfall bekäme. Den hat sie aber bis jetzt ja nicht.

Ich habe trotzdem das Pro-Kolin bestellt und werde versuchen ihr das zu geben.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
1.526
  • #13
Sensitivity Control gibts beim TA oder im Internet, animonda vom Feinsten hatte bei unserer Lilly letztes Mal auch gut geklappt, außerdem Whiskas senior (hmhm), das riecht so penetrant, da konnte sie einfach nicht widerstehen.

Man kann mit dem Calopet auch gemein sein und es auf die Pfote schmieren, aber vorsicht, wenn Miez es nicht abschleckt, gehts nicht mehr weg.
Vtamin B12 könnte auch helfen, das regt den Appetit an...gibts von ratiopharm in der Apotheke oder als teure Spritze beim TA.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #14
@Uhrenteddy dann werde ich das Sensitivity Control mal bestellen. Hab schon soviel Geld in den Müll geworfen, da kommt es darauf auch nicht mehr an:rolleyes:

Animonda vom Feinsten rührt bei mir keine Katze an. Whiskas Senior wäre auch noch einen Versuch wert. Das Einzige was sie bisher ganz gerne gefressen hatte, war Gourmet in Beutelchen und in den kleinen Döschen. Aber ob das so optimal ist? Ich habe da meine Zweifel.

Vitamin B12-Spritzen hat sie beim Tierarzt bekommen. Zeigte nur kurzzeitigen Erfolg.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
1.526
  • #15
Das B12 kannst du als Pulver auch regelmäßig geben...klar, dass die Wirkung der Spritze nicht ewig hält.
Letztlich ist es egal, was die Mieze frisst, Hauptsache, sie frisst. Unser Jordy hatte letzte Woche Mega-Dünnpfiff, wollte tagelang nicht fressen und dann ging halt nur Felix - und siehe da: Auch mit Felix ist der Dünnpfiff weggegangen.
Beim Animonda gibt es gewaltige Unterschiede, bei uns geht das für Kastrierte gut und das Senior hatte bei Lilly auch Erfolg, als sie 12 Tage nicht futtern wollte.
Mein anderer Geheimtipp ist bei ihr (sie riecht wohl mehr oder weniger nichts mehr) Penny-Aluschälchen senior, ist gar nicht mal sooo schlecht und sie futtert es wenigstens.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #16
Schmeckt das Pulver neutral? Wenn nicht, könnte ich es vielleicht in so Leerkapseln füllen. So gebe ich ihr auch das Metro immer, klappt ganz gut.

Gerade hat sie wieder die paar Bröckchen Trockenfutter, die sie gerade gefressen hat, wieder ausgekötzelt. Zusammen mit einem Haarballen. Ich werde noch verrückt.
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #17
Wenn Du Futter bestellst, dann bestelle das RC Gastro Intestinal aber auf jeden Fall mit. Es ist eindeutig das Futter mit dem besten Resultaten bei Darmentzündungen. Nur weil es bei einem User nicht erfolgreich war oder nicht gemocht wurde, sollte man nicht direkt darauf einen Versuch verzichten.

Ach so, und zum Päppeln als Alternative zu Calo-Pet:

Nutri-Plus Gel (es ist sehr schmackhaft und wir hier als Leckerchen direkt aus der Tube genommen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #18
Karin, das RC Gastro Int. Gibt es bei deinem TA auch als einzelne Beutel.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #19
Das RC Gastro Intestinal habe ich von meinem Tierarzt bekommen. Sowohl als Nassfutter als auch als Trockenfutter. Das Trockenfutter wird ganz gerne gefressen und das Nassfutter mal ja, mal nein.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben