Man kann den Chip fühlen, verwächst sich das noch?

  • Themenstarter JackyG
  • Beginndatum
J

JackyG

Benutzer
Mitglied seit
14. November 2010
Beiträge
74
Hallo ihr Lieben,

ich mal wieder ...

Unser Balu wurde vor 14 Tagen gechippt und man kann den Chip ganz deutlich fühlen, er ist etwas oberhalt der Schulter an der Halsseite. Anfangs dachte ich, es liegt daran, dass der Chip halt gerade gesetzt wurde aber man fühlt ihn immer noch.
Balu ist ja gerade erst 15 Wochen alt, verwächst sich das denn wenn er größer wird noch?

Ich habe jetzt nicht das Gefühl, dass es ihn stört oder er schmerzen hat, sonst wäre ich natürlich nochmal zum TA gefahren, aber wenn man ihn an der Stelle krault merkt man halt son kleines "Reiskorn" unter der Haut.

Da fällt mir gerade noch eine Frage ein... der Chip wurde nicht während der Kastra gesetzt, weil Balu erst im Dezember kastriert werden soll, aber da wir ja vorher in den Urlaub fliegen habe ich einfach ein besseres Gefühl, wenn er jetzt schon seinen Chip hat. Ich weiss zwar, dass meine Katzen in guten Händen sind aber es kann ja doch immer mal sein, dass etwas schief geht.
Der kleine Mann war auch super tapfer und hat nicht mal einen Pieps gemacht, trotzdem tat es mir im Herzen weh, als ich die dicke Nadel gesehen habe.
Ist es denn für die Tiere dolle schmerzhaft, wenn sie den Chip bekommen ?

Meine TÄ sagte, dass sie wenn es geht lieber bei der Kastra chippen, aber wegen meiner Begründung hat sie es halt so schon gemacht.

Liebe Grüße
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ist es denn für die Tiere dolle schmerzhaft, wenn sie den Chip bekommen ?


Hm, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Lilly wurde auch "so" gechipt. Ohne Narkose etc. Sie hat auch keinen Mucks gesagt. Es ist sicherlich nicht angenehm, aber sooo schmerzhaft ist es sicher auch wieder nicht. Vielleicht zu vergleichen mit einer Kanülensetzung beim Menschen :confused: Ist meistens auch unangenehm, aber wenn man nicht hinschaut, geht es.

Ich denke schon, dass man den Chip später nicht mehr so sehr spüren wird, wenn die Katz ein wenig größer wird und zulegt. Aber es ist auch nicht schlimm, wenn man ihn spüren kann.
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
Bei unseren spüren wir ab und zu auch noch den Chip, obwohl er jetzt auch schon über 1 Jahr drin ist. Ich glaube, er ist mit der Zeit etwas weniger "präsent" geworden. Aber das ist so oder so völlig normal. :)

Wegen der Schmerzen hab ich leider keine Ahnung. Unsere haben ihren Chip während der Kastra bekommen.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Das tut nicht mehr weh als eine normale Spritze auch. Gerade die Nadeln die fürs Chippen benutzt werden sind sehr scharf.

Meinst Du? Meine sind nicht gechippt, weil ich es damals bei der Kastra nicht wollte. Heute würde ich das gerne nachholen, aber ich mache mir da schon Gedanken...sie zeigen es zwar nicht, aber das tut sicher weh.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Dr Chip wird unter die Haut gesetzt und nicht in einen Muskel, sie spüren den Picks wenn gestochen wird aber mehr auch nicht.
Was wirklich sehr weh tut ist das Tattoo.

OK. Ich könnte mich nämlich in den Hintern beißen, dass ich damals so dämlich war und keinen Chip habe setzen lassen. Doch jetzt traue ich mich nicht, weil ich Angst habe, dass es ihnen sehr weh tut. Ich werde es dann mal in Angriff nehmen, wenn wir demnächst zum impfen gehen.
 
J

JackyG

Benutzer
Mitglied seit
14. November 2010
Beiträge
74
Ui danke für die schnellen Antworten...

Naja es wäre ja auch kein Weltuntergang, wenn man den Chip später auch spürt... werd ich ja dann später merken...:smile:

Meine Lissy wurde auch während der Kastra gechipt und den habe ich nur am 2. Tag danach mal kurz gemerkt aber jetzt merkt man gar nichts mehr ...

Also Balu war wirklich tapfer und hat auch nicht auf die Spritze reagiert... aber das es nicht doller ist als ne normale Spritze kann ich mir auch nicht vorstellen... aber ich denke, dass man bzw Katze den Schmerz auch ertragen kann... ist ja nur ein kurzer Moment... es hat mir natürlich trotzdem total leid getan, dass ich meinem Süßen sowas antue aber wie gesagt ich habe so ein besseres Gefühl, wenn wir dann im Urlaub sind...
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Es ist doch gut, wenn man den Chip spürt. Sollte mal ein TH oder ein TA das Tier zuordnen wollen, können sie schon beim Abtasten feststellen, dass er da ist.
Ich bin auch froh, dass ich den Chip bei unseren ertasten kann, so weiss ich auch ob er noch an der richtigen Stelle sitzt und nicht gewandert ist.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Nein, das verwächst sich nicht mehr. Es wird sich eine Gewebekapsel um den Chip bilden, welche evtl. das ganze noch etwas dämpft. Bei manchen Katzen spürt man ihn deutlicher, bei anderen Katzen muss man suchen. Du musst Dir deswegen allerdings keine Sorgen machen. In puncto Schmerz ist es den meisten Katzen natürlich unangenehm. Doch der Schmerz geht vorbei.
Liebe Grüße
 
Curious Cat

Curious Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2011
Beiträge
1
Ich habe meine beiden Kater gerade heute morgen chippen lassen, und beide haben nicht mal gezuckt, auch nicht gemaunzt, sich nicht gewehrt und nichts. Ganz schmerzfrei ist es sicher nicht, aber wohl auch nicht schlimmer als die normale jährliche Impfung.
Meine beiden waren echt unbeeindruckt und waren auch beim nach-Hause-kommen schon wieder völlig "normal", wollten schmusen und Leckerli haben wie sonst auch.

Ich hatte vorher auch ziemlich Angst davor, weil ich die beiden auch erst seit zweieinhalb Wochen habe, aber ich finde das mit dem Chippen für Freigänger einfach so dermaßen wichtig, dass ich nicht darauf verzichten wollte.
 
der_koch

der_koch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2010
Beiträge
632
  • #10
Also als ich diese "riesige" Nadel gesehen habe , dachte ich , Tiger dreht bestimmt voll ab . Denn bei der normalen Impfung ist er mal voll durchgedreht .... obwohl nur die Kanüle drin war ! :eek::rolleyes:

Aber er hat keinen Muks gemacht .....

Und Carfield sieht TA so wie so immer ziemlich gelassen ! :pink-heart:
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #11
Ich hab meine beiden schon gechipt aus dem TH bekommen und kann den Chip beim Kraulen besonders bei Chili immer noch fühlen. Angenehm ist das Chippen sicherlich nicht, aber ich denke auch, dass das Tättowieren schlimmer ist.
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #12
Bei kleinen Katzen tut das schon weh, weil die Nadel für so nen kleinen Körper doch ziemlich groß ist. Aber bei einer ausgewachsenen Katze ist das nicht unbedingt schlimmer als ne Impfung. Meine TÄ chippt Kitten nicht sehr gern, aber bei größeren Katzen sagt sie, ist das kein Problem mehr.
Katzen sind, was Nadeln angeht, auch nicht so empfindlich wie wir. Bei uns gehts ja sofort ins Fleisch, aber bei Katzen kann man viel leichter unter die Haut pieken, ohne das Gewebe darunter zu malträtieren. Spritzen tun deswegen weniger weh als uns.
Wären meine Katzen nicht gechippt, würde ich sie auch wach jederzeit chippen lassen.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #13
Bei uns gehts ja sofort ins Fleisch, aber bei Katzen kann man viel leichter unter die Haut pieken, ohne das Gewebe darunter zu malträtieren.

Das stimmt natürlich, so hatte ich das noch nie gesehen :rolleyes:
Ich hatte es damals nicht machen lassen, weil ich viel davon gehört hatte, dass der Chip wandert oder auch Entzündungen verursachen kann. Aber heute denke ich, ich sollte es nachholen.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #14
Meine beiden bekamen ihre Chips letztes Jahr im Juli. Sie sind im Laufe der Zeit etwas nach unten "gewandert", aber man kann sie noch deutlich fühlen. Ich finde das nicht schlimm, und die Katzen merken davon nichts.

Das Setzen des Chips tut meiner Meinung nach nicht mehr weh als beispielsweise eine Impfung. Die Nadeln sind zwar etwas dicker, und es ist bestimmt auch nicht angenehm, aber die Sache ist wirklich in Sekunden überstanden. Manche Katzen zucken gar nicht, andere jammern mal kurz. Aber das ist auch schon alles. Und von Entzündungen habe ich noch nie etwas gehört. Wenn überhaupt, passiert das wahrscheinlich nur ausgesprochen selten.
 
Zuletzt bearbeitet:
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
  • #15
Lucky hab ich ja schon "fertig" aus dem TH bekommen. Bei ihr spürt man ihn nicht.

Gremlin nicht ganz, der musste noch geimpft und eben gechippt werden. Ich hab auch erstmal blöd geschaut wie ich die Kanüle gesehen hab, aber das war ganz schnell vorbei und irgendne regung gabs auch nicht. Bei ihm kann man den Chip deutlich fühlen.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.099
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #16
Hi,

Bei kleinen Katzen tut das schon weh, weil die Nadel für so nen kleinen Körper doch ziemlich groß ist. Aber bei einer ausgewachsenen Katze ist das nicht unbedingt schlimmer als ne Impfung. Meine TÄ chippt Kitten nicht sehr gern, aber bei größeren Katzen sagt sie, ist das kein Problem mehr.
Katzen sind, was Nadeln angeht, auch nicht so empfindlich wie wir. Bei uns gehts ja sofort ins Fleisch, aber bei Katzen kann man viel leichter unter die Haut pieken, ohne das Gewebe darunter zu malträtieren. Spritzen tun deswegen weniger weh als uns.
Wären meine Katzen nicht gechippt, würde ich sie auch wach jederzeit chippen lassen.

Hääää, ich habe eben meine Kätzchen chippen und impfen lassen lassen, geboren am 01.05.11. Die haben nicht eine Miene verzogen. Ringo war etwas erbost, das lag aber am Festhalten (ich wars) Festhalten muss man aber schon sicher, auch beim Impfen, da ja eine gewissen Verletzungsgefahr für Mensch und Katze besteht.
Ich lasse alle Kitten chippen, da gabs noch nie Probleme, ausser vielleicht mal einem kleinen Faucher, wenn die Kanüle gezogen wird;)

Morgen gehts noch mal zum TA, ich nehme mal den Fotoapparat mit und mache mal Bilder.

Lucky hab ich ja schon "fertig" aus dem TH bekommen. Bei ihr spürt man ihn nicht.

Gremlin nicht ganz, der musste noch geimpft und eben gechippt werden. Ich hab auch erstmal blöd geschaut wie ich die Kanüle gesehen hab, aber das war ganz schnell vorbei und irgendne regung gabs auch nicht. Bei ihm kann man den Chip deutlich fühlen.

Das ist so als wenn man sich mit einem superscharfen Messer in den Finger ritzt, das tut auch nicht weh;)
Die Chips finde ich übrigens bei allen meinen Katzen beim Abtasten. Und das habe ich mal auf einer Ausstellung gesehen: bei Nacktkatzen kann man den sogar sehen, je nach Lage;)

LG, Kordula
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #17
Also hier gibts 2 gechippte Kater. Etwa gleiche Statur und Gewicht.

Beim Älteren is das Ding mal wieder zu spüren. Aber das tut ihm auchnich weh wenn ich drüber fasse.

Beim anderen hingegen hab ich das noch nie bemerkt. Allerdings is er auch zotteliger und dickhäutiger...

Und mein verstorbener Nelos hab ich als Halbjährigen Kitten schon fertig bekommen aus Cadiz. Sein Chip hab ich auch NIE gemerkt. Kann nicht mal sagen WO er ihn hatte....trotz dem kurzen dünnen Fell...

Beim Chippen der beiden war ich leider nicht da - kann ich nix dazu sagen....
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #18
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.099
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #19
Das wäre super - dann wäre ich schon mal drauf vorbereitet, wenn es dann so weit ist...

Also notieren: Lineal und Knipskiste.
Auszubildende oder die Vetangestellte zum Halten verpflichten. Übrigens wird auch geimpft und der Kater bekommt einen triebausschaltenden Chip, der ist noch einen Tacken dicker als der Nummernchip und wird zwischen den Schulterblättern eingesetzt (da verzieht der Kater auch keine Miene)
Also einfach mal alles knipsen, auch einfach Tätigkeiten wie flohkontrolle, Zähne oder Augen anschauen,abhören, Impfen und Chippen.
Morgen sind Rihanna, Onyx und die EC-Karte zu Gast beim TA:)

LG, Kordula

P.S.: Hatte ich ganz vergessen, denn unser Kuhdoktor, kein Witz, der heisst wirklich Kuhmann, war hier zum Hausbesuch, impfen und chippen: war überhaupt kein Problem. Impfstoff ind er Kühlbox, chiplesegerät dabei und fleissige Helferlein zum Kätzchen einsammeln gabs auch (7 und 12 Jahre alt) Geimpft wurden die Kätzchen auf dem Küchentisch, gechippt auch. Die Kinder hatten echt einen Riesenspaß beim Chip auslesen, und der Doc hatte uach sichtlich Spass daran, den Knirpsen zu erklären, was da gerade gemacht wird und warum ich die Kätzchen jetzt so oder mal so halten muss (die Kinder durften aus Sicherheitsgründen natürlich nicht während der Untersuchung festhalten, das habe ich gemacht) Sie durften sogar das Herzchen ihres Katerchens mal anhören
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #20
Also notieren: Lineal und Knipskiste.
Auszubildende oder die Vetangestellte zum Halten verpflichten. Übrigens wird auch geimpft und der Kater bekommt einen triebausschaltenden Chip, der ist noch einen Tacken dicker als der Nummernchip und wird zwischen den Schulterblättern eingesetzt (da verzieht der Kater auch keine Miene)
Also einfach mal alles knipsen, auch einfach Tätigkeiten wie flohkontrolle, Zähne oder Augen anschauen,abhören, Impfen und Chippen.
Morgen sind Rihanna, Onyx und die EC-Karte zu Gast beim TA:)

:D

Fotos wären echt lieb, danke Dir im Voraus.
Ich stelle mir die Kanüle wie die vor, die Piercer verwenden - Hohlnadeln, je nach Schmuck auch recht dick, aber rasiermesserscharf. Wahrscheinlich fühlt sich das chippen für die Katze ähnlich an, wie Piercen für mich.

Ein triebausschaltender Chip? Was ist das? Oder war das ironisch *aufdemschlauchsteh*
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
32
Aufrufe
14K
M
L
Antworten
11
Aufrufe
440
Polayuki
Polayuki
T
Antworten
5
Aufrufe
445
teufeline
teufeline

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben