macht Royal Canin TroFu süchtig?

F

Feenmond

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2012
Beiträge
92
Ort
in der Nähe von Bremerhaven
Hallo,
ich hab da mal eine Frage.....
mein Kater Joschi ist inzwischen 16,5 Jahre alt und hatte im letzten
Jahr ca. 400 g abgenommen. Beim Tierarztcheck meinte die TÄ, er wäre im hinteren Bereich etwas knochig und sollte besser etwas zunehmen.
Blutblild wurde gemacht, Ergebnis super, der Kater hat nichts.

Nun empfahl sie mir von Royal Canin ein TroFu für Seniorkatzen.

http://www.tierarzt24.de/royal-cani...high-calorie?gclid=CLbhwarfi8MCFQUHwwodiRUA5g

Seitdem der Kater das zusätzlich zu seinem Nassfutter abends bekommt, will er nichts anderes mehr.
Er hat vorher gute Nassfuttersorten wie Almo Nature und Feline Porta21 etc. bekommen. Die findet er nun alle total überflüssig. Er WILL am liebsten nur noch dieses Royal Canin und schreit rum und erpresst mich den ganzen Tag, wenn ich zu Hause bin.
Da ich noch weitere, jüngere Katzen habe, die dieses teure Seniorfutter nicht haben sollen, habe ich das Schälchen für Joschi in meinem Schlafzimmerschrank.
Ich kann das nun alles total vergessen, denn selbst wenn ich die NaFudosen in der Küche aufmache, zur allgemeinen Fütterung, rennt Joschi schon brüllend Richtung Schlafzimmer. Die Dosen interessieren ihn überhaupt nicht mehr.
Ich weiß, dass ich aus dieser Spirale nur wieder raus kommen, wenn ich konsequent bin.
Darum geht es nicht.
Mich würde nur mal interessieren, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und was um Himmels Willen in diesem Royal Canin TroFu drin ist, dass die Katzen so derart drauf abfahren? :hmm:

VG, Claudia
 
Werbung:
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.126
Ort
Werther (West)
Hallo Claudia,


ob jetzt direkt im RC "Suchtmittel" drin sind, kann ich dir jetzt nicht sagen, aber es gibt Katzen, denen Trofu allgemein lecker schmeckt. Diese Katzen stehen auf dieses "Fastfood" und ich muss sagen, leider ist Royal Canin eh eins der schlechtesten Marken, sowohl beim Nass- als auch beim Trockenfutter :reallysad:
Bitte nicht mehr weiter verfüttern!

Generell ist Trockenfutter verdammt ungesund für Katzen. Das von Royal Canin besteht hauptsächlich aus Getreide und Getreide ist für Katzen ein No-Go.. eine Katze ist von Natur aus ein Carnivor, also ein Tier, welches sich von Fleisch/Beute ernährt. Demnach gehört Trockenfutter nicht zur natürlichen Ernährung und kann Katzen unfassbar schlimm krank machen. Die meisten verursachten Krankheiten durch Trockenfutter sind Nierenprobleme und auch Struvit.

Bleibe beim Nassfutter wie du es bisher getan hast! Das ist das Beste, was du ihnen geben kannst (Barf wäre noch besser).
Nur bitte verfüttere nicht nur Almo und Porta 21, denn diese beiden Marken sind nur Ergänzungsfuttermittel. Nur damit, bleiben deine Miezen dauerhaft auch nicht gesund, weil die Zusätze fehlen.
Gute Alleinfuttermittel wären zB Catz Finefood, Mac's, Ropocat, Omnomnom, Taffy's uvm..

Schau dich mal bei Sandras-Tieroase.de um, da gibts viele tolle Marken :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Er hat vorher gute Nassfuttersorten wie Almo Nature und Feline Porta21 etc. bekommen.

Wenn er überwiegend solche Nassfuttersorten bekommen hat, ist es kein Wunder, dass er so knochig ist, das Zeug enthält ja so gut wie kein Fett.

Viele Katzen sind regelrecht süchtig nach Trofu und zwar nicht nur nach RC, das liegt daran, dass Trofu konzentrierter ist und oft mit Fett eingesprüht wird. Meine Jungs finden auch gefettetes Vogelfutter sehr verführerisch:D

Einem Kater in dem Alter auf einmal Trofu zu geben, finde ich alleine wegen der Nieren schon bedenklich. Ich würde es da eher mit wirklich hochwertigem Nassfutter probieren, das einen vernünftigen Fettgehalt hat.

Das Porta ist ja wenigstens noch mit Calcium, Vitamin A und D supplementiert, aber das Almo enthält so gut wie keine Vitamine und Mineralstoffe. Bei beiden riskierst Du auch einen Eisenmangel (helles Fleisch, kein Eisen zugesetzt).

Hat der Tierarzt denn ein geriatrisches Blutbild inclusive der Schilddrüse gemacht? Auch die kann dazu führen, dass Katzen abnehmen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hi Claudia,

wieviel wiegt Joschi?
Wie ist sein Normalgewicht (als er jünger war)?
 
F

Feenmond

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2012
Beiträge
92
Ort
in der Nähe von Bremerhaven
Wenn er überwiegend solche Nassfuttersorten bekommen hat, ist es kein Wunder, dass er so knochig ist, das Zeug enthält ja so gut wie kein Fett.

Hat der Tierarzt denn ein geriatrisches Blutbild inclusive der Schilddrüse gemacht? Auch die kann dazu führen, dass Katzen abnehmen.

Das waren nur 2 Beispiele, natürlich bekommen meine Katzen nicht nur diese beiden Sorten Nassfutter.

Und ja, auch der T4 Wert und ein weiterer Schiddrüsenwert sind getestet worden. Alles okay, Leberwerte super, Schilddrüse ohne Befund und die Nierenwerte sind auch prima. Ich sag ja, organisch ist der Kater tip top in Ordnung.

Er hatte lebenslang so zwischen 4,8 und 5 kg. Im Dezember waren es dann 4,4 kg bei der Tierärztin gewogen. Mir selbst ist das nicht so aufgefallen, weil man seinen Kater ja jeden Tag sieht. Ich fand ihn nun nicht gerade "knochig". Mein Einwand bei der TÄ, dass er ja nun auch schon über 16 ist und ich auch noch niemals eine 90 jährige Oma gesehen habe, die noch mit 100 kg im Rollstuhl rum gefahren wird, ließ die TÄ nicht gelten.
Nein, sie blieb dabei, dass es einen Grund für die Abnahme geben müßte.
Von daher für 70,00 € das große BB.
Ergebnis hab ich ja oben beschrieben.
Ich finde Joschi nicht dünn.
Und mir ist diese ganze Futtergeschichte auch völlig klar.
Ich wollte einfach nur wissen, ob dieses spezielle Futter dieser Marke besonders süchtig macht. Leider hab ich darauf bisher noch keine Antwort bekommen.
Naja, vielleicht schreibt ja noch jemand etwas, der auch Erfahrungen mit Royal Canin Tierarztfutter gemacht hat.

LG, Claudia
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich kann das jedenfalls nicht bestätigen, dass Tierarzttrofu süchtiger macht als anderes Trofu. Wir hatten auch schon RC-Probetütchen als Leckerchen, die waren jetzt nicht beliebter als andere Sorten.

Vielleicht liegt es bei diesem Trofu einfach am höheren Fettgehalt (siehe gefettetes Vogelfutter)?

Ein geriatrisches Blutbild ist aber bei einer Katze in dem Alter eh sinnvoll, weil manche Erkrankungen erst dann für Symptome sorgen, wenn sie weit fortgeschritten sind. Das war schon ziemlich vernünftig von der TÄ.
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.644
Ort
Miezhaus
Mich würde nur mal interessieren, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat

Hier *meld*

Mein Kater bekam anfangs auch RC Trofu.
Er entwickelte sich in kurzer Zeit zu einem echten Junkie und nahm NICHTS anderes mehr an. :massaker:
Wir hatten jeden Tag Theater.

Ich habe dann in einem kleinen Fachgeschäft mal meine Erfahrungen geschildert. Die Inhaberin sagte, daß das Futter besprüht sei (weiß nicht mehr, mit was) und sie sowas öfter hört.

Wir haben uns dann auf den langen, steinigen Weg des Entzugs begeben...:rolleyes:

Ich hoffe, ich nehme Dir nicht den Mut...es hat geschlagene 2 Jahre gedauert.
Allerdings bin ich zwischendurch auch manchmal eingeknickt; ich konnte das andauernde Gebrülle phasenweise einfach nicht mehr ertragen.

Aber:

Geschafft! :yeah:

Unter`m Strich hatte ich dann wohl doch mehr Durchhaltevermögen, Gott sei Dank!


edit

Ich las gerade, daß Du TA-RC meinst. Bei uns handelte es sich um das normale RC, was im Zoohandel zu haben ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Claudia,

es ist richtig, dass viele Katzen in dem Alter abnehmen.

Bei meiner Lady ist es mir auch nicht so extrem aufgefallen, bis sie beim TA gewogen wurde und die Waage erschreckend leichte 4,2kg anzeigte (Normalgewicht 5,5kg, sie ist für eine Hauskatze sehr groß).

Ihre Blutwerte sind altersentsprechend sehr gut, das Ömi wird einfach nur dünner.

Da sie sich altersentsprechend weniger bewegt, ist sie mittlerweile ein Klapper-Öhmchen geworden....und bekommt Royal Canin Trockenfutter :cool: damit sie nicht weiter abnimmt (sie wiegt mittlerweile unter 4kg).

Meine beiden Omis (Lady und Cari) bekommen RC Trockenfutter für Perserkatzen, natürlich zusätzlich und als Extraration zum normalen Naßfutter. Das Trofu hat kleine Stücke, ist recht fettig und scheint sehr gut zu schmecken.

Meine Omis haben immer mal Phasen, in denen sie weniger fressen und dann ist das Trofu ein Segen. Alte Katzen nehmen nun mal ab, der Körper braucht halt nicht mehr viel. Aber wenn sie das Trofu nicht bekämen würden sie noch schneller abnehmen, weil sie nicht soviel Naßfutter fressen, wie sie müssten.

Je älter sie werden, desto dünner werden sie. Je dünner sie sind, desto schwieriger wird es, wenn sie mal einige Tage nicht gut fressen. Kommt dann ein Infekt o.ä. dazu, wird es sehr schwierig.

Die möglichen Folgeschäden von Trockenfutter (sofern sie überhaupt existieren) sind bei Katzen in dem Alter m.E. zu vernachlässigen (sofern keine schwerwiegende Organerkrankung vorliegt)

Nachtrag:

Mein Robbie ist ein ehemaliger Trockenfutter-Junkie. Auch er bekommt Mini-Mini-Rationen RC Trockenfutter (vielleicht 8-10 Stück am Tag, die er jagen muss).
Er hat gelernt, dass es ein EXTRA ist und fordert es nicht als Mahlzeit ein....und selbst wenn er es einfordern würde, bekäme er es ist. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Feenmond

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2012
Beiträge
92
Ort
in der Nähe von Bremerhaven
Hallo Kuba,

oh ha, 2 Jahre Entzug, na da freu ich mich ja drauf :eek:

Na denn..... auf geht`s :p

danke für Deinen Erfahrungsbericht, besprüht wird das Zeugs also...... aha.

LG, Claudia
 
F

Feenmond

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2012
Beiträge
92
Ort
in der Nähe von Bremerhaven
  • #10
es ist richtig, dass viele Katzen in dem Alter abnehmen.


Die möglichen Folgeschäden von Trockenfutter (sofern sie überhaupt existieren) sind bei Katzen in dem Alter m.E. zu vernachlässigen (sofern keine schwerwiegende Organerkrankung vorliegt)

Danke, dass Du das geschrieben hast, so sehe ich das auch :)

Ich dachte schon, ich wäre doof als die TÄ es völlig ausschloß, dass es normal sein könnte, dass Katzen in dem Alter eben etwas abnehmen. Ich fand jetzt 400g Gewichtsabnahme noch nicht bedenklich. Bei Deiner Lady ist es ja deutlich mehr, das ist dann bestimmt auch sichtbarer. Und dennoch normal. Wie alt sind Lady und Cari jetzt?

LG, Claudia
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.644
Ort
Miezhaus
  • #11
danke für Deinen Erfahrungsbericht, besprüht wird das Zeugs also...... aha.

LG, Claudia

Ich weiß ja nicht, ob es stimmt.

Wäre es etwas Trofu zusätzlich gewesen (siehe Momenta mit Robbie), hätte es mich auch nicht gestört.
Aber es war halt ausschließlich und nur das Trofu, was gefressen wurde.
Das hat mich massiv gestört.

Und jeden Tag dieses Theater! :mad:


Nochmal edit

Mein Kater ist 7,5 Jahre alt.
Wir haben einen Senior in der Familie, der Gute hat 10 Jahre mehr auf dem alten Rücken. :pink-heart:
Er ist auch sehr dünn geworden, lt. TA altersbedingt. Senior fährt nicht extrem auf ein bestimmtes Futter ab. Aber der alte Kerl bekommt alles, was er will.
Und bei ihm freue ich mich über jedes Gramm mehr, das er auf die Rippen bekommt.

Das alte Klappergestell :pink-heart:

Ich kenne auch keine dicke alte Katze. Irgendwie werden sie alle dünn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Ich dachte schon, ich wäre doof als die TÄ es völlig ausschloß, dass es normal sein könnte, dass Katzen in dem Alter eben etwas abnehmen. Ich fand jetzt 400g Gewichtsabnahme noch nicht bedenklich. Bei Deiner Lady ist es ja deutlich mehr, das ist dann bestimmt auch sichtbarer. Und dennoch normal. Wie alt sind Lady und Cari jetzt?

Cari ist geschätzte 17 Jahre, Lady ist nachweislich 17 Jahre.

Und das ist Klapper-Öhmchen Lady.

20181201gh.jpg


Wie schon erwähnt ist Lady altersentsprechend gesund. Blutwerte sind gut, Schilddrüsenwerte sind gut, alle anderen Organwerte auch.

Das Herz hört sich wohl alt an, schlägt aber kräftig...kein wunder :rolleyes:
Lady ist klapprig, ist seheingeschränkt, höreingeschänkt...und kann sich hier behaupten wie keine andere :cool:
Klapper-Öhmchen ist also so fit, wie sie fit sein kann.

Aber sie ist auch alt. Und viele alte Menschen essen kleine Portionen.

Lady (mehr als Cari, die auch Rohfleisch frisst) braucht das Trockenfutter, genauso wie ihre Portion Sahnequark.
Sie wird trotzdem weniger.....aber sie genießt ihre Zeit, auf ihre eigene Art und mit leckerem Futter.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
F

Feenmond

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2012
Beiträge
92
Ort
in der Nähe von Bremerhaven
  • #17
Ja gucke, dann war mein Bauchgefühl doch richtig.

Gegen Lady ist mein Joschi quasi noch ein Rollmops :D da weiß ich
dann absolut nicht mehr, was die TÄ an dem auszusetzen hatte.

Aber gut, er ist ja auch noch ein kleines bißchen jünger. Bei den
tipitopi Blutwerten wird der ganz sicher 20:D ( hoffe ich ) und dann
soll er auch fressen, was er mag. Nur von diesem "ich-will-aber-nur-noch-dieses-eine-Trockenfutter-essen" möchte ich ihn gerne wieder etwas
weg bekommen. Es ist für ihn nicht gut und es nervt und erschwert meinen
Tagesablauf mit dem Separieren wegen der Restbande.

LG, Claudia
 
F

Feenmond

Benutzer
Mitglied seit
10. April 2012
Beiträge
92
Ort
in der Nähe von Bremerhaven
  • #18
Welche Marken verfütterst du sonst noch?
Renske, Cosma, Schmusie, manchmal Terra Felies (mögen sie aber nicht immer) und es gibt hier ( schlagt mich ) auch ab und an eine Tüte Felix Sensations. Und zwar dann, wenn Joschi wieder sein Makrogol bekommen muß, weil er manchmal Probleme mit der Verdauung hat. Aufgelöst in Wasser und zusammen mit dem Felixzeugs bin ich mir sicher, dass er alles auffrisst.
Der Zweck heiligt die Mittel und an solchen Tagen bekommen alle dieses Nassfutter.
Zudem gibt es 1-2 Mal die Woche Frischfleisch.
Hab ich nun Euren Futteranspruch erfüllt? ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Nur von diesem "ich-will-aber-nur-noch-dieses-eine-Trockenfutter-essen" möchte ich ihn gerne wieder etwas
weg bekommen. Es ist für ihn nicht gut und es nervt und erschwert meinen
Tagesablauf mit dem Separieren wegen der Restbande.

Wieviel Restbande ist da? Die beiden Jungspunde und....der scheuere Kater?

So aufwändig ist das Separieren m.E. nicht. Die Portion Trofu ist ja im Nu inhaliert ;)

M.E. verstehen die Katzen es recht schnell. Extra-Ration ist Extra-Ration und es ist egal, wenn sie danach den sterbenden Schwan geben.
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.644
Ort
Miezhaus
  • #20
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben