Luna verweigert plötzlich Nassfutter

  • Themenstarter shopgirlps
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
Hallo allerseits,

nun habe ich ein weiteres Katzenmitglied hier in der Familie das mir Sorgen bereitet:

Luna, ca. 2-3 Jahre alt. Wir haben sie zusammen mit ihrem Gefährten Yakari (gleiches Alter) im Mai aus dem TH geholt. Sie sind geimpft und auf die "gefährlichen Infektionskrankheiten" allesamt negativ getestet.

Luna stand - im Gegensatz zu Yakari - schon immer eher auf TroFu als auf NaFu. Trotzdem gibt es hier wenig TroFu nur abends als Leckerli aus dem Futterturm bzw. Fummelbrett. Ansonsten gibt es NaFu (Animonda vom Feinsten, Catzfinefood (wird nicht so gemocht), Macs, Aldi Select (100g Schälchen bzw. 200 g Dosen); alles wird in verschiedenen Sorten abwechselnd gefüttert und bisher auch recht gut angenommen. Fisch steht dabei nicht so auf der Hitliste, eher Geflügel, Ente, Kalb mit Huhn, Thunfisch.

Ansonsten ist zu sagen, dass neben Luna und Yakari noch mein weiteres Sorgenkind Berti (14 Jahre mit Lymphom in der Milz) sowie unser Hund Alina an Haustieren hier wohnen. Weiterhin gibt es noch zwei Kids im Alter von 8 und 11 Jahren. Damit will ich sagen, dass wir nicht der aller ruhigste Haushalt sind.

Luna ist eher ein ängstliches Wesen. Anfangs brauchte sie recht lange bis sie sich z.B. an unseren doch sehr gutmütigen Hund gewöhnt hatte. Mit Yakari versteht sie sich recht gut, wobei sie in letzter Zeit auch mal ab und zu Krach haben, was zu einem lauten Gefauche führt und Luna flüchtet dann vor Yakari. Mit Berti versteht sie sich mittlerweile ganz gut. Er verhält sich aufgrund seiner Krankheit zwar etwas anders als die beiden anderen (schleicht eher langsam durch die Gegend, mag nicht mehr spielen, fast nur noch schlafen, gebürstet werden und schmusen :pink-heart:), aber in letzter Zeit gibt es kaum noch Streit und Gefauche. Sie liegen sogar oftmals mit Abstand auf dem selben Ruheplatz (untere Etage des Hochbetts meines Sohnes) oder nebeneinander am geöffneten gesicherten Fenster (einer ihrer Lieblingsplätze bei schönem Wetter). In letzter Zeit habe ich ihr das Futter im extra hingestellt, damit Yakari es ihr nicht wegfrisst. Hat auch gut funktioniert und das NaFu wurde stets größtenteils gefressen. Selbst diese Maßnahme geht momentan absolut gar nicht.

Seit Freitag ist mir aufgefallen, daß Luna kein Nassfutter mehr fressen mag. Ich habe ihr alles angeboten. Sie schaut es entweder erst gar nicht an oder riecht kurz dran und wendet sich dann ab. Am Samstag Abend fiel mir ein, dass ich von unserem verstorbenen Kater Balu noch Nassfutter aus der TK (nach OP) hatte. Es handelt sich um Päppelfutter: Hills a/d, ein pastenartiges NaFu. Nach einigen Versuchen habe ich es geschafft, dass sie seit Samstag Abend und über den gestrigen Tag eine ganze Dose davon gefressen hat. Miamor Malt-Cream Cat-Snack ging ebenfalls, außerdem noch ein bißchen Aldi Select Kalb-Huhn. insgesamt habe ich es dann gestern auf ca. 190 g NaFu (mit Cat-Snack 2 x 15 g) geschafft. Das Futter wird dann auch recht flott vertilgt. Außerdem stürzt sich Luna dann abends auf das angebotene TroFu. Da gibt es keinerlei Probleme. Am Samstag hat sie auch noch wenig Animonda vom Feinsten Wild/Kaninchen gefuttert; am Sonntag ging das schon nicht mehr.

Habe ihr dann noch Miamor Pastete angeboten, da diese ja auch recht fein ist. Die wurde aber wieder komplett ignoriert.

Kann mir jemand sagen, was sie haben könnte. Möchte heute in der TK anrufen und mir einen Termin bei der äußerst kompetenten Leiterin der TK ausmachen (leider sind die Termine da immer rar gesäht). Habe Angst, dass es etwas schlimmes sein könnte. :reallysad:

Ich bin wirklich ratlos. Ob es bloß eine vorübergehende "Phase" ist, dass sie kein NaFu mag? Oder ob evtl. die Rezeptur des angebotenen Futters geändert wurde?

Hat jemand eine Idee bzw. Tipps, worauf ich beim Termin in der TK achten muß bzw. was ich evtl. bei einem Blutbild unbedingt untersuchen lassen sollte? Wäre für Eure Tipps dankbar, bin schon vollkommen durch den Wind!! :confused:
 
Werbung:
M

Mau17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2015
Beiträge
174
Lass auf jeden Fall die Zähne kontrollieren und das Maul insgesamt.
Einer meiner Kater frisst seit er eine Stomatitis hatte kaum noch Nassfutter...
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.377
Ich würde sie noch heute einem Tierarzt vorstellen.
Warscheinlich hat sie sich einen Infekt eingefangen.

Erstmal solltest du nicht gleich an was ganz schlimmes denken.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
Hallo allerseits,

ich war also letzte Woche mit Luna in der TK. Dort wurde sie zunächst untersucht. Sie hatte keinerlei Anzeichen eines Infekts, kein Fieber, keine Entzündungen oder Auffälligkeiten im Mund-/Rachenraum.

Auf meinen Wunsch hin wurde zudem ein großes Blutbild gemacht. Auch hier waren sämtliche Werte im Referenzbereich. Also alles ohne Ergebnis.

Die TÄ (eine der Leiter der TK und äußerst gewissenhaft und kompetent) sagte mir, daß ich eine absolut gesunde Katze habe, die offensichtlich - wie anfangs schon als sie aus dem TH zu mir kam - wieder ihre ursprüngliche Vorliebe für TroFu entdeckt habe und daher das NaFu größtenteils verschmäht.

Luna frißt nach wie vor kaum NaFu. Höchstens mal ein wenig Animonda vom Feinsten Paté für Kitten oder Animonda vom Feinsten Pute + Kaninchen.

Ansonsten hatte ich ja am WE bevor ich in die TK ging noch das Päppelfutter Hills a/d probiert. Dies mag sie offensichtlich mit ein wenig Wasser verrührt. Dies ist auch nach wie vor der Fall. Da es jedoch sehr gehaltvoll ist und einen hohen Fettanteil hat, möchte ich es nicht dauerhaft verfüttern.

Was soll ich tun? Habt Ihr eine Idee? Die TÄ meint, daß es eben Katzen gäbe, die eine Vorliebe für TroFu hätten. Sie selbst habe Katzen, die im Alter - im Gegensatz zu früher - jetzt lieber TroFu anstatt NaFu fressen würde. Sie würde Luna gewähren lassen, d.h. weiterhin TroFu füttern. Sie hätte hinsichtlich Nierenproblemen bislang bei ihren Katzen noch keine negativen Erfahrungen gemacht.

Mir gefällt das Ganze aber gar nicht. Mir ist nicht wohl bei dem Gedanken, Luna (sie ist mit 3 Jahren noch relativ jung) den Rest ihres Lebens mit TroFu zu füttern. Bin absolut ratlos, was ich tun soll!!! :confused:
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
896
Ich würde mal noch andere Sorten versuchen.

Bei unseren merkt man auch manchmal das ihnen was jetzt "zum Hals raus kommt".

CFF haben wir fast 2 Jahre gefüttert.
Wird aktuell nicht mehr gemocht.

Macs wurde anfangs nicht gern gefressen.
Dann irgendwann konnten sie garnicht genug davon bekommen
Momentan fressen sie es, aber nicht mehr so gerne.

Granatapet wurde eine Zeit nicht gerne gefressen.
Momentan schlingen sie es wieder runter.

Feringa kam neu hinzu. Der Napf wurde komplett trocken geleckt.
Momentan rühren sie es nur ungern an.

Und jetzt könnte ich dir noch von den Sorten erzählen Macs Rind lecker, Taffys Rind (vor 4 Wochen) nicht lecker (wurde nicht mal mit langen Zähnen) ........ vorgestern Taffys Rind super lecker .......

Das soll mal einer verstehen.
Lange Rede kurzer Sinn. Vielleicht hat sie momentan einfach keinen Bock auf die Sorten die es immer gab.

Bei uns hab ich das Gefühl das neue Sorten aus Neugier direkt gefressen werden.

Bei Taffys z.B. meint man gerade man hätte 15 Katzen im Haus so laut schmazen unsere.

Ich würde also mal was ganz anderes versuchen. Sehr gut kommt bei uns das schon erwähnte Taffys an. Außerdem Canelis. Beides gibts bei STO,

TroFu würde ich auch erstmal nicht als Lösung sehen.
Gr
 
StephanieRettu

StephanieRettu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2015
Beiträge
26
Hast du es schon mit 2-3 Leckerlis über das Nassfutter versucht, Oder eben ihr heißgeliebtes Trockenfutter?
Mir geht es ähnlich wie dir... Meine, auch eine Luna, bevorzugt TroFu worüber ich gar nicht begeistert bin. Ich muss ihr das Nassfutter regelrecht aufdrängen. Zuletzt gab es zum NaFu etwas Katzenmilch, und siehe da - sie aß es. Nur leider klappt das auch nicht immer.
Mir kann man das TroFu schön reden wie man will...ich halte davon nichts. Natürlich könnte ich das TroFu auch ganz entsorgen aber ich denke mir bevor sie gar nichts isst bekommt sie dann doch lieber etwas TroFu. Ich möchte sie ja nicht hungern lassen :/ Letztes Mal zB bekam sie Fisch zum Nassfutter, was auch gut klappte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Du könntest auch versuchen, das Trockenfutter zu mörsern und das Nassfutter großzügig damit zu panieren.

Hast Du schon mal versucht, das Trockenfutter anzufeuchten?
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
ich habe auch einen Trofu-Junkie zu Hause.
Nachdem er aus dem Tierheim hier ankam hab ich ihn in mühevoller Kleinstarbeit an NaFu gewöhnt und das Trofu komplett gestrichen.
Das lief eine ganze Weile gut.
Bis ich vor einiger Zeit Trofu als Leckerchen wieder eingeführt habe.
Zwar nur in kleinen Mengen...aber scheinbar hat das bei ihm auch schon gereicht um die alte Vorliebe aufflammen zu lassen :(
Im Moment frisst er nur noch Häppchen vom NaFu und wartet stattdessen einfach auf die TroFu Leckerchen zum clickern abends.

Ich werde nicht aufgeben und das TroFu wieder komplett streichen.
Als Leckerchen gibt es jetzt wieder nur noch Trockenfleisch und ab und zu ein winziges bisschen Käse und ich hoffe das der Entzug wieder wirkung zeigt.

Dabei achte ich natürlich immer auf das Gewicht und den Zustand...nicht das er insgesamt zu wenig isst und mir vom Fleisch fällt (ist eh nicht viel dran bei ihm :confused: )

Das ist zumindest mein Plan...aber vielleicht bekommst du ja noch bessere Tipps :oops:
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
Hallo,

danke für Eure Antworten!!! :)

Das TroFu unters NaFu mischen habe ich schon probiert. Kommt nicht gut an. Entweder wird es ganz stehen gelassen oder aber das TroFu rausgesucht.

Ansonsten sieht mein Schrank bzw. Keller bereits aus wie ein gut sortiertes Warenhaus für Katzen!! :D Lunas Gefährte, Yakari, frisst einigermaßen alles (so wie Luna bislang auch, wobei ich eben nur ersten Thread genannten Sorten im "Angebot" habe, allerdings in wechselnden Geschmacksrichtungen, da diese bislang am besten ankamen). Mein Berti (hat leider einen Tumor in der Milz und bekommt hierfür Prednisolon und homöopathische Medis) mag auch nicht alle Sorten und ist manchmal recht mäkelig. Ich schaffe es bei ihm bislang aber immer täglich auf ca. 200-240 g Futter (größtenteils NaFu und abends wenig TroFu ca. 10-15 g).

CFF wird hier leider gar nicht mehr gemocht. Granatapet kam noch nie gut an. Die Konsistenz von Macs mögen nur Yakari und Berti. Luna mag diese Art von Futter absolut gar nicht. Feringa habe ich mit Luna und Yakari noch nicht getestet. Früher kam es mal bei Berti & Co nicht gut an. Taffys und Canelis kenne ich nicht. Muß mal schauen, wo man es bekommt.

Ansonsten kenne ich diese Mäkelgeschichten nur zu gut! Was heute oder auch mehrfach schmeckt, wird sofort abgelehnt, sobald ich eine größere Bestellung davon im Hause habe. :(

@ Maiglöckchen: Das mit dem Mörsern des TroFu müßte ich mal ausprobieren. TroFu anfeuchten klappt wahrscheinlich nicht, da Luna auch kein NaFu vermischt mit TroFu mag. Das einzig Gute an Ihrem TroFu Verzehr ist allerdings, dass sie ausgiebig trinkt. Hierzu muß dann immer unser Zimmerbrunnen oder der Katzenbrunnen im Flur herhalten.

Aber Hills a/d würdet Ihr auch nicht längerfristig verfüttern, oder? Das frißt sie ja momentan recht gerne.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
896
  • #10
Taffys und Canelis bekommst du als Einzeldosen bei Sandras Tieroase.
Da gibt es auch noch mehr sorten die allesamt gut sind.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #11
Was genau wurde denn bei den Zähnen untersucht?

Wurde geröngt? Nicht das sie doch Zahnschmerzen hat...??
 
Werbung:
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #12
@ wadi1982: Danke für den Tipp.

@ Piepmatz: Das Gebiss wurde nur in Augenschein genommen. Geröntgt wurde nicht. Die TÄ sagte, sie habe das typische "Jungkatzengebiss", alles blitzblank, keine Rötungen/Entzündungen/Verletzungen. Kein Zahnbelag.

Ein Röntgen wäre daher wohl überflüssig. Die TÄ hielt es aufgrund des unauffälligen Gesamtzustands von Luna ja schon für übertriebene Vorsicht von mir, dass ich ein Blutbild habe machen lassen.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #13
Hills ... nein würde ich nicht füttern. Die Zusammensetzung ist ne Katastrophe und irgendwas muss im Futter sein damit die Tiger es so mögen.

Am Anfang als ich es noch nicht besser wusste, hatte ich RC gefüttert. Als ich es meinem Kater weggenommen habe, ich schwörs, hat der körperliche Entzugserscheinungen gehabt. Von der miesen Laune mal ganz abgesehen. ;-)

Hast du mal Rohfleisch probiert? Küken? Mäuse? Rindergulasch, Hähnchenschnitzel.... usw.?
Vielleicht ist deine Luna eine super schlaue Katze und mag roh?

Bei meiner Bande sind leider einige Volldeppen dabei, die roh nicht mögen oder etwas wo die Augen noch drin sind (Küken, Mäuse, Fische).

Und grosse Mengen bestell ich schon lange nicht mehr. :D Aber das ist eh ein Phänomen das wirklich sehr viele Katzenbesitzer haben. Sowie grosse Menge bestellt, ist das Futter bäh. :D
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #14
Nein, Rohfleisch habe ich bei Luna noch nicht probiert.

Meinen an Ostern verstorbenen Kater Balu habe ich 3 Jahre erfolgreich gebarft, allerdings mit Felini complete als Fertigsupplement. Er hatte ein Magenproblem als ich ihn aus dem TH geholt hatte und hat jedes fertige Katzenfutter erbrochen. Nach 3 Jahren vertrug er dann leider BARF nicht mehr.

Vielleicht sollte ich es mal mit Luna probieren.

Vorhin hat sie úbrigens gemôrsertes Trofu über normalem Nafu (keinHills) gefuttert!!!:)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Vorhin hat sie úbrigens gemôrsertes Trofu über normalem Nafu (keinHills) gefuttert!!!:)

Siehste wohl:D Wenn man nicht zu geizig mit der Panade ist, funktioniert das meistens ganz gut. Meinen Dicken, der Rohfleisch für nicht genießbar hielt, hatte ich damit sogar auf Vollbarf umgestellt. Der merkte gar nicht, dass er immer weniger Panade und immer mehr Fleisch futterte.

Den Suchtfaktor von RC und Co kann ich nur bestätigen. Ich hatte hier Ferienkatzen in Pension, die leider fast nur mit RC Trofu ernährt wurden. Kaum öffnete ich die Tüte, drehten auch meine beiden völlig am Rad, das war vielleicht ein Geschrei in der Küche...:( Keine Ahnung, mit welchen Geschmacksverstärkern die da arbeiten.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #16
Das mit den Lockstoffen kann ich mir lebhaft vorstellen.

Was meinst Du, mit welcher Sorte Fleisch sollte ih es mal probieren?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #17
Da sind die Geschmäcker natürlich sehr unterschiedlich, bei Dickie hatte ich mit winzigen Stückchen Huhn angefangen. Später entwickelte er dann allerdings eine Vorliebe für Lamm und Wild und schreckte auch nicht vor Lammherzen zurück, die er besonders lecker fand. Aber Huhn ist für den Einstieg ganz gut geeignet.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #18
Vielleicht sollte ich morgen nach der Arbeit mal einkaufen gehen!!! :D Einen Versuch wäre es mal wert.

Gerade hat mir Madame das Nafu\Trofupanadegemisch wieder hälftig stehen lassen!!! :grr:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #19
Sieh es positiv. Die Hälfte hat sie ja wenigstens gefuttert. In solchen Fällen würde ich die Panade-Menge einfach erhöhen.
 
shopgirlps

shopgirlps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
381
Ort
Trulben/Rheinland-Pfalz
  • #20
@ Maiglöckchen: Setzt Du die Supplemente einzel zu beim BARF oder verwendest Du ein Fertigsupplement. Einzelsupplementierung habe ich mir nie zugetraut. :confused:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

shopgirlps
Antworten
23
Aufrufe
53K
shopgirlps
shopgirlps
shopgirlps
Antworten
6
Aufrufe
7K
shopgirlps
shopgirlps
Lutwi
Antworten
8
Aufrufe
3K
Lutwi
G
Antworten
17
Aufrufe
898
Galatea_75
G
Firebird
Antworten
38
Aufrufe
4K
Firebird

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben