Lillys Unfallverletzungen: Blutgerinnsel etc.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Smettbonia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2015
Beiträge
4
Alter
27
Ort
Wien
Hallo liebe Katzenfreunde! :)

Ich war heute beim TA. Beim Röntgen kam raus, dass ein Blutgerinnsel auf ihre Lunge drücke. Es sei sehr klein und deshalb sollte nichts dagegen unternommen werden. Es würde von alleine abgetragen werden. Ich bin da aber echt unsicher, weil es ja verdicktes Blut ist und evtl. im Herz und den Venen/Arterien zu Verstopfungen führen kann, was wiederum einen Herzinfarkt etc. herbeiführen könnte. Zumindest ist das mein aktueller Wissensstand. Was denkt ihr? Sollte ich mir da Sorgen machen? In 3 Wochen gibt's eine weitere Untersuchung. Diese aber wegen ihrer Pfote.

Genau genommen hat sie sich auf der linken Schulter einen Nerv/Muskel oder eine Sehne beleidigt und der Gelenkspalt im linken Vorderpfotengelenk ist vergrößert. Er vermutet durch eine Schwellung. Gebrochen hat sie sich nichts.

Eine andere Sache, die mir auch Sorgen bereitet: Lilly war gestern seit dem Fund bei der TÄ nicht mehr koten. Sie hat angeblich bei der TÄ gekotet, diese hat ihn auch untersucht und er soll auch passen, aber jetzt hat sie schon seit mehr als einem Tag nicht gekotet. Sie hat gestern Abend auch nicht wirklich Hunger gehabt, dafür heute wieder zugeschlagen. Beim Röntgen kam raus, dass ihr Magen etwas groß und sehr gefüllt sei. Ich hab echt Sorge, dass sie eine Blutvergiftung oder sonstige Schäden davonträgt, wenn sie etwas Falsches gegessen haben oder nicht mehr koten sollte. Wie lange denkt ihr sollte ich noch warten? Ich frage mich auch, ob ihr das nicht einfach zu anstrengend ist. Sie ist sooo müde, mag nicht mal spielen, was man ihr aber wirklich nachsehen kann.

Bin so unsicher! Bin zwar beruhigter als vorher, aber Angst hab ich dennoch um sie. :(
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.070
Ich denke, wenn man das Blutgerinnsel mit Medis auflösen will, kann es auch zu Komplikationen kommen, bin aber unsicher. Hol dir am besten eine zweite Meinung in einer guten Klinik. Hier http://www.tierkardiologie.lmu.de/sys/cgi/yabb2/YaBB.pl könntest du auch fragen.

Wegen dem Kotabsatz musst du heute sicher auch zum TA, hab das jetzt aber nur überflogen.
 
S

Smettbonia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2015
Beiträge
4
Alter
27
Ort
Wien
Alles wieder gut!

Gott sei Dank hat Lilly am nächsten Tag Kot abgegeben. Sie ist wieder ganz die Alte! Sie humpelt nur noch ein bisschen, aber das vergeht sicherlich auch mit der Zeit. Nächste Woche sind wir auf Kontrolle. Bin gespannt was der Tierarzt sagen wird! :)

Danke für deine Antwort!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.070
Diese positive Rückmeldung freut mich sehr.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
10
Aufrufe
581
FindusLuna
FindusLuna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben