Lena, eine "Problemkatze" zieht ein!

  • Themenstarter Petra
  • Beginndatum
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.795
Ort
Bochum
Im Juni d.J. kam Lena zu uns - eine verängstigte kleine Maus, die nur auf dem Fußboden lebte.

Auf einer Matte zu liegen, war schon etwas ganz Besonderes,...
400_6139666538313031.jpg


... die meiste Zeit verbrachte sie im hinteren Teil des Schlafzimmers neben meinem Bett.
400_3133626337373436.jpg


400_3831366536373530.jpg


Nach ein paar Tagen suchte sie mehr und mehr unsere Nähe und war immer öfter bereit, auch im Wohnzimmer zu liegen (jedoch möglichst irgendwo hinter oder drunter).
400_6637316635393961.jpg


Lena hatte Angst vor allem, auch Spielzeug war ihr fremd und sie traute sich nur selten, es überhaupt zu berühren (dann auch nur, um es "wegzuscheuchen").
400_3132616538636334.jpg


Mit ganz viel Geduld, Liebe und Vertrauen (von beiden Seiten) gab es irgendwann kleine Fortschritte:

Eine zufriedene Lena,...
400_3263336531653635.jpg


... ein entspanntes Mäuschen,...
400_3964613337643530.jpg


... eine neugierige Fellnase.
400_6664613635313436.jpg


Obwohl Benny Kontakt suchte, beobachtete er sie meist sehr geduldig aus dem Hintergrund,...
400_3065386435333335.jpg


400_3930373331333066.jpg


... genoss aber jede Möglichkeit, in ihrer Nähe zu sein.
400_6563313664643739.jpg


Ein enormer Fortschritt war, dass Benny neben Lena fressen darf, ohne dass sie ihm dabei gegenübersteht und ihn beobachten kann...
400_3433643731393536.jpg


... und ein wunderschöner Anblick für uns alle (auch für Benny) war der Moment, in dem unsere Süße zum allerersten Mal ganz allein zu spielen begann.
400_3236393439653137.jpg


Heute abend bot sich hier auf dem Balkon eine "Abendstimmung", die wir bisher nicht kannten.
400_3064663666386462.jpg


Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber auf dem besten Weg dahin - und darüber sehr glücklich.

Einen großen Anteil an unserem Erfolg hat Benny, der sooo souverän mit Knurren, Fauchen und Weglaufen seiner "Adoptivschwester" umgeht. (Dankeschön, Purzel, wir lieben dich!)
 
A

Werbung

Ach Petra

das ist ja wunderschön *fastheul*

Ich wußte doch, das Lena die besten Dosis bekommt, die man sich vorstellen kann ...
 
Ach Petra,
das ist wundervoll - ich freu mich für Euch Alle!
Alles Liebe
Heidi
 
liebe petra,

es ist toll sich die fotos anzuschauen, bin ganz gerührt!
einfach klasse was ihr in der kurzen zeit schon geschafft habt.
und deinen benny-purzel knuddel mal ganz lieb von mir, er ist wirklich der beste!
 
... und ein wunderschöner Anblick für uns alle (auch für Benny) war der Moment, in dem unsere Süße zum allerersten Mal ganz allein zu spielen begann.
400_3236393439653137.jpg



Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber auf dem besten Weg dahin - und darüber sehr glücklich.


Oh, schön, Petra,

ja, es ist etwas ganz Besonderes, wenn man nicht ständig wegen möglicher Gefahr das nähere Terrain argwöhnisch beobachten muss und sich stattdessen mal ganz locker und gelöst einem Spiel hingeben kann.

Ihr seid auf einem guten Weg. Und natürlich habt ihr alle und Benny ganz besonders einen hohen Anteil an dieser Annäherung. Hmm, es riecht ganz plötzlich nach einem gutes Leben, wie es eben auch sein kann.

Manjula grunzt im Schlaf, während ich schreibe. Bei ihr hat es über ein Jahr lang gedauert, bis sie ohne Angst spielen konnte.

Wir wünschen euch weiterhin gute Fortschritte in die richtige Richtung! Schaut doch schon gut aus, eure Lena:).
 
Ich hab Tränen in den Augen vor Rührung... aber auch wegen meiner Erinnerung an Mausi. Sie war genau so scheu und rannte vor einem Tischtennisball weg.

Sie kam aber nicht aus einem Heim oder so, nein, ich hab sie als Kastratin von einer Züchterin gekauft.

Mit viel Geduld und Liebe wurde sie ganz langsam eine "richtige" Katze, die spielen und schnurren konnte.

Ich weiß, wie Ihr Euch über jeden Fortschritt freut und wünsche Euch weiterhin viel, viel Glück.

Heidi und die drei Fellbeutel
 
Werbung:
Ach Petra, das ist ja ein wunderschönes, glückliches Katzenmädchen geworden. Ich freue mich sehr für Lena, dass ihr ihr Selbstbewußtsein geweckt habt und die Kleine jetzt sogar spielen mag. Dicken Knuddler an Benny, der ja so ein lieber Kater ist :)!
 
Petra, wir beide können un sdoch nur freuen mit unseren "Problemkatzen".

Lena und Snoopy nebeneinander als "Rückenliegerkatzen" (Miau, uns gehts sauwohl) wäre ein Fall für Ellas Bilder-Bastelkünste..

Ich freu mich megamäßig mit Euch..

Lg katrin
 
Petra, Deine Fotogeschichte ist mir richtig zu Herzen gegangen. Das Lena sich (dank Benny) so gut entwickelt und sich freut bei euch zu sein und zu spielen ist doch wohl das schönste Weihnachstgeschenk, oder?
Ich bin genauso gerührt, wie wohl alle, die diese Bilder betrachten.
 
  • #10
Hallo Petra,

ich bin der Meinung, daß Lena eine wirkliche Problemkatze hätte werden/bleiben können, wenn sie in den für sie nicht passenden Haushalt vermittelt worden wäre.

Bei Euch hat sie den absolutig richtigen Platz, bei den richtigen Menschen und den absolut richtigen Kater.

Da gibt es für mich nur eins:

Happy End auf ganzer Linie

LG
Claudia
 
  • #11
Liebe Petra,
ach (schmacht) ist das schön. Ich bekomm ja gerade aus der Nähe bei Bobbale eine ähnliche Veränderung mit und find es sooo wunderschön wenn man einem armen verängstigtem Wesen das Zutrauen geben kann dass sie man erkennt das sie sich wohlfühlt und ihre Ängste vergisst.

Super - liegt sie auch bei Euch oder ist das noch zu "gefährlich"?

LG
Karin
 
Werbung:
  • #12
Bei dieser Entwicklung geht mir einfach das Herz auf, es ist so schön zu erleben, wie ein Tier immer mehr Vertrauen bekommt!:)
 
  • #13
ich bin der Meinung, daß Lena eine wirkliche Problemkatze hätte werden/bleiben können, wenn sie in den für sie nicht passenden Haushalt vermittelt worden wäre.
Ja, das stimmt wohl! Lena suchte ziemlich schnell den Kontakt zu mir (schon im TH legte sie beim Kraulen das Köpfchen in meine Hand, was sie vorher nie gemacht hatte); Olaf beobachtete sie immer ängstlich. Wir nehmen an, dass da früher ein Mann war, der ihr nicht viel Gutes tat. Olaf sprach mit ihr, streichelte sie mal, ließ ihr aber ihre Ruhe (hatte ja auch vollen Schmuseersatz bei Benny) und amüsierte sich oft über "die Mamakatze". Noch heute ist sie meist da, wo ich bin, noch heute beobachtet sie ihren Dosi intensiv, aber inzwischen ist ihr Blick neugierig und anhimmelnd (besonders beim Essen :oops:).

Sie hatte hier die nötige Ruhe, langsam auftauen und Vertrauen gewinnen zu können. Einziger "Störenfried" war Benny, der nun mal da war und bis heute immer wieder Kontakt sucht. Aber er nimmt ihre Angst- und Abwehrzeichen meist recht gelassen hin und geht dann ein Stück weg. Andererseits gibt er nicht auf und nutzt immer wieder "gute" Möglichkeiten, ihr nahe zu sein.

Vor ca. 3 Wochen entschlossen wir uns, einem Notfellchen (1 1/2 Jahre im TH) auch eine Chance zu geben - auch mit dem Hintergedanken, Benny dadurch von Lena abzulenken. Allerdings dachten wir auch daran, dass Lena damit überfordert sein und "zurückgeworfen" werden könnte . Das TH war zwar dankbar für unser Interesse an der Maus, teilte jedoch unsere Bedenken. Da eine Vorstellung bei "Tiere suchen ein Zuhause" bereits geplant war, wollten wir abwarten, ob sich für die Kleine eine bessere Möglichkeit findet. Ich betete also, dass die kleine Melody den "richtigen Platz" (für uns alle) bekommen möge.

Meine Gebete wurden scheinbar erhört :), Melody teilt inzwischen ihr Zuhause mit einer jüngeren Katze bei sehr netten Leuten mit großem Garten in Pulheim. Wir sind glücklich: Die Kleine hat endlich ein schönes Heim und Lena kann weiter in Ruhe (bis auf Bennys Annäherungsversuche) ihr neues Leben erkunden.

...bis vielleicht irgendwann wieder ein Notfellchen hier anklopft :oops: :oops:.

PS: DANKESCHÖN für eure lieben Worte und dass ihr euch so mit uns über Lenas Entwicklung freut
a030.gif
.
 
  • #14
- liegt sie auch bei Euch oder ist das noch zu "gefährlich"?
Nein, Karin, das liegt noch in weiter Ferne.
...obwohl sie vorgestern urplötzlich unsere Luftmatratzen erklommen und ausgiebig beschnuppert hat (ich saß auf der anderen Seite). Sie schläft immer, wenn ich abends am PC bin, direkt neben meiner Schulter auf der Fensterbank und nachts neben meinem Bett (und in den letzten Tagen saß sie schon zweimal morgens ganz vorsichtig neben meinem Kopf auf der äußersten Kante).

Große Hoffnung setze ich in die neue Couchgarnitur :D, die endlich im Dezember kommen soll (obwohl sie nicht rot ist :oops:).
 
  • #15
Eigentlich war mir vom 1. Tag, als Lena bei euch einzog klar, dass die Maus das richtige Zuhause bei euch gefunden hat:).

Es ist immer wieder schön, die Fortschritte zu beobachten, die Lena bei euch macht und zu sehen, dass Benny und Lena sich immer näher kommen.

Vielleicht sollte es nicht sein, dass Melody zu euch kommt, aber für Lena ist das im Moment sicher auch besser, weil sonst ihr Zutrauen zu euch sicher wieder einen Rückschlag erleiden würde.

Der Tag für ein anderes Notfellchen kommt ganz bestimmt, da bin ich mir sicher;).
 
  • #16
..., aber für Lena ist das im Moment sicher auch besser, weil sonst ihr Zutrauen zu euch sicher wieder einen Rückschlag erleiden würde.
Ich hab mir fest vorgenommen, in nächster Zeit nicht auf Notfallseiten zu gucken, denn ich möchte Lenas "Aufstieg" natürlich auf keinen Fall gefährden; in den letzten Tagen tut sich plötzlich sooo viel...

Gestern abend:

400_3433393533623862.jpg


400_6239663330666364.jpg


Normalerweise geht sie nichtmal auf die Couch, geschweige denn auf die Rückenlehne :eek: :).
 
Werbung:
  • #17
Och Petra, das ist so schön! Ich bin immer wieder gerührt, wenn "Problemkatzen" langsam auftauen. Das weiss man doch, dass ihr was richtig macht :):):)
 
  • #18
Große Hoffnung setze ich in die neue Couchgarnitur :D, die endlich im Dezember kommen soll (obwohl sie nicht rot ist :oops:).

Es liegt sicher nicht an der Farbe - wirst sehen das wird schon!

LG
Karin
 
  • #19
Das ist ja total rührend. Klasse das sie bei Euch die Zeit hat um aus sich raus zu kommen. Die kleine ist Herzallerliebst aber auch der Benny wie toll er damit umgeht.
 
  • #20
Ich freu mich auch für Lena und für euch!

Außerdem hab ich echt den Verdacht, dass jetzt um diese Zeit irgendwas freundliches in der Luft liegt.
Soviele Katzen, die plötzlich kuscheln, sich wohlfühlen, sich miteinander vertehen usw.!

Cool! :cool: :)

LG Melinda
 

Ähnliche Themen

Kikochen
Antworten
52
Aufrufe
3K
Mel-e
Mel-e
Mister und Misses Zett
Antworten
4
Aufrufe
577
Mel-e
Mel-e
Kanickelhase
Antworten
8
Aufrufe
1K
Kanickelhase
Kanickelhase
Z
Antworten
7
Aufrufe
951
Zaleiy
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben