Längerer Urlaub

  • Themenstarter FranziLia
  • Beginndatum
F

FranziLia

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
53
Hallo zusammen,
ich bin mir sicher es gibt viele Einträge in diesem Forum, aber keiner davon passt richtig zu meinem Anliegen.
Ich würde gerne die Meinung anderer erfahrener Katzenbesitzer hören und vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich.

Und zwar habe ich seit 3 Jahren 2 Kater, ware einmal 4 Tage und einmal 2 Tage im Urlaub sonst nie. Außerdem bin ich mittlerweile seit 2 Jahren 24/7 zuhause (online Uni). Wenn ich einmal übernacht bei Freunden bin kleben sie gleich an mir am nächsten Tag.

Nun hätte ich die Möglichkeit eine Sprachschule in Rom zu besuchen und dort einen Monat zu leben, das wäre wirklich ein Traum von mir!
Über mir lebt eine Familie, die Mutter ist sehr sehr tierlieb und würde 2x täglich runterkommen, füttern& ein bisschen spielen/kuscheln. Außerdem habe ich eine Katzenklappe wodurch sie beliebig rein und raus gehen können, die Umgebung hier ist sehr ruhig.

Ich bin so so unsicher ob ich verreisen soll für eine so lange Zeit. Habe echt ein sehr schlechtes Gewissen. Andererseits wären sie gut verpflegt da bin ich mir sicher& eine solche Möglichkeit werde ich vielleicht nicht mehr bekommen….

Viele Liebe Grüße
Franzi
 
A

Werbung

Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
3.139
Hallo zusammen,
ich bin mir sicher es gibt viele Einträge in diesem Forum, aber keiner davon passt richtig zu meinem Anliegen.
Ich würde gerne die Meinung anderer erfahrener Katzenbesitzer hören und vielleicht hat ja jemand einen Rat für mich.

Und zwar habe ich seit 3 Jahren 2 Kater, ware einmal 4 Tage und einmal 2 Tage im Urlaub sonst nie. Außerdem bin ich mittlerweile seit 2 Jahren 24/7 zuhause (online Uni). Wenn ich einmal übernacht bei Freunden bin kleben sie gleich an mir am nächsten Tag.

Nun hätte ich die Möglichkeit eine Sprachschule in Rom zu besuchen und dort einen Monat zu leben, das wäre wirklich ein Traum von mir!
Über mir lebt eine Familie, die Mutter ist sehr sehr tierlieb und würde 2x täglich runterkommen, füttern& ein bisschen spielen/kuscheln. Außerdem habe ich eine Katzenklappe wodurch sie beliebig rein und raus gehen können, die Umgebung hier ist sehr ruhig.

Ich bin so so unsicher ob ich verreisen soll für eine so lange Zeit. Habe echt ein sehr schlechtes Gewissen. Andererseits wären sie gut verpflegt da bin ich mir sicher& eine solche Möglichkeit werde ich vielleicht nicht mehr bekommen….

Viele Liebe Grüße
Franzi
Da du schreibst sie kleben so an dir selbst nach kurzer Abwesenheit ist das schwer zu beantworten wie es dann nach 4 Wochen wäre.

Mir persönlich wäre 2x täglich zu wenig, auch darauf bezogen weil deine Freigänger sind und evtl verletzt vom Freigang zurück kommen würden und sie es zu spät merkt, oder sie kommen einmal nicht zurück und sie denkt sie verstecken sich nur irgendwo.

Für 2 Tage wäre das okay aber 4 Wochen ist da was anderes
Hast du jemanden in der Familie der sozusagen in den 4 Wochen bei dir einziehen könnte ? Ob nun aus der Familie (gerade ältere Jugendliche freuen sich immer über so eine Chance aber natürlich muss man hier dann nicht nur den bezüglich der Katzen informieren sondern auch Rahmen abstecken in wie weit was in der Wohnung gemacht werden darf während deiner Abwesenheit) , Freundeskreis oder jemand anderen den du vertraust.
Ich denke das wäre am sinnvollsten. So wären deine Katzen rundum gut betreut, du bekommst regelmäßige Updates und kannst entspannt sein.

Jedoch hier nicht Plan B vergessen sollte etwas bei der Betreuung in den vier Wochen passieren das noch jemand anderes einspringen kann

Egal für was du dich entscheidest es wäre gut wenn die Person davor öfters bei dir ist, Katzen bespielt, futtert und kennenlernt. Was sonst noch zu beachten ist, Eigenarten der Tiere, wann was futtern und wann zu welchem Tierarzt zu gehen ist nicht vergessen aufzuschreiben.

Nach der Rückkehr kann es sein das sie entweder an dir kleben oder dich erstmal ignorieren, beides sollte sich nach ein paar Tagen wieder eingerenkt haben
 
  • Like
Reaktionen: boop.the.snoot, FranziLia und BaTaYa
F

FranziLia

Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
53
Hallo,
danke für die Idee!
Ich bin echt total am struggeln, ob ich fahren soll oder nicht...
Ich habe meine Kater von meiner besten Freundin, der ihre Familie hat einen Bauernhof.
Ich werde auf alle Fälle mal mit ihr sprechen, ich kann mir gut vorstellen, dass sie nicht abgeneigt wäre mal ein paar Wochen von Zuhause raus zu kommen. Der vertraue ich komplett und sie kennt ja meine Kater schon!

Eine andere Idee wäre noch, dass ich sie quasi für "Urlaub daheim" wieder zurück bringe. Wie gesagt kenne ich die Familie ja gut bei der sie aufgewachsen sind. Aber ich denke, dass der Standortwechsel mehr Schaden anrichten würde, oder wie seht ihr das?

Die 2 sind halt echt gut verweichlicht worden von mir....

Im Notfall wohnt meine Familie 10min von mir entfernt die würden zu 100% immer einspringen wenn es brennt. Die haben nur einen Hund der meine Katzen nicht so mag. Deshalb kommen sie nicht in erster Linie in Frage.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2020
Beiträge
978
Eine andere Idee wäre noch, dass ich sie quasi für "Urlaub daheim" wieder zurück bringe. Wie gesagt kenne ich die Familie ja gut bei der sie aufgewachsen sind. Aber ich denke, dass der Standortwechsel mehr Schaden anrichten würde, oder wie seht ihr das?
Das würd ich nicht machen. Das ist dann doppelter Stress, fremde Leute UND fremde Umgebung.

Es kommt ein wenig drauf an, wie die Kater so drauf sind. Ich bin im Sommer 2 Wochen auf Urlaub geflogen und meine Mum hat für ca. 10 Tage hier gewohnt (danach kam 1x tgl. eine Freundin). War eine Katastrophe, die Katzen fanden es furchtbar, waren unsauber und haben sich nur versteckt. An meiner Mum lag's sicher nicht, die ist sehr tierlieb und hat sich gut gekümmert. Meine Damen sind aber auch sehr scheu und mögen nur mich, die wären also mit 2x tgl. Besuch absolut zufrieden, Hauptsache die Klos sind sauber und sie haben genug zu fressen. Wenn deine auch Fremden gegenüber schnell Vertrauen fassen, wär ein Live-In Katzensitter die beste Option.

Wenn du keinen findest, der die vollen 4 Wochen bleiben kann/will, kannst du ja auch eine Mischung machen. Ein, zwei Wochen wohnt wer dort, dann kümmern sich die Nachbarn. Vielleicht schaut zusätzlich nochmal 1x tgl. wer von der Familie vorbei, damit die Nachbarn nicht so sehr eingespannt werden müssen.

So oder so, irgendeine Lösung wird sich schon finden, wenn du Familie in der Nähe hast und Nachbarn, die gerne helfen, sind das optimale Voraussetzungen. Ich würde an deiner Stelle die Reise unbedingt antreten, du würdest es sicher bereuen, wenn du's nicht machst.
 
  • Like
Reaktionen: Jimmys Mom, Mondlicht81 und Jallelalle
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
3.139
Hallo,
danke für die Idee!
Ich bin echt total am struggeln, ob ich fahren soll oder nicht...
Ich habe meine Kater von meiner besten Freundin, der ihre Familie hat einen Bauernhof.
Ich werde auf alle Fälle mal mit ihr sprechen, ich kann mir gut vorstellen, dass sie nicht abgeneigt wäre mal ein paar Wochen von Zuhause raus zu kommen. Der vertraue ich komplett und sie kennt ja meine Kater schon!

Eine andere Idee wäre noch, dass ich sie quasi für "Urlaub daheim" wieder zurück bringe. Wie gesagt kenne ich die Familie ja gut bei der sie aufgewachsen sind. Aber ich denke, dass der Standortwechsel mehr Schaden anrichten würde, oder wie seht ihr das?

Die 2 sind halt echt gut verweichlicht worden von mir....

Im Notfall wohnt meine Familie 10min von mir entfernt die würden zu 100% immer einspringen wenn es brennt. Die haben nur einen Hund der meine Katzen nicht so mag. Deshalb kommen sie nicht in erster Linie in Frage.
Rede mit deiner Freundin ob sie während deiner Abwesenheit bei dir einziehen wurde und sich um die Katze kümmert. Das halte ich für am besten. Die Katzen wo anders hin zubringen, ist mit viel Stress verbunden und würde ich wirklich als allerletzte Möglichkeit nehmen. Falls du dich dazu entscheidest würde ich dir empfehlen dich nach einer Pension umzusehen wo sie begrenzten Freigang für den Zeitraum haben und sich jemand regelmäßig um sie kümmert. Je nach Pension kann das sogar im Familienverbund sein oder die Besitzer sind bis auf Nachts dort um sich zu kümmern.

Wenn dein Freundin bei dir einzieht und was wäre, wäre es gut wenn du vorher abklärst wie deine Familie in welchem Umfang einspringen kann und ob Kontakt mit dem Hund wirklich sein muss bzw ob man es nicht so regeln kann das sie sich garnicht begegnen
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
4.041
Alter
29
Ort
Schweiz
Wenn du studierst hast du sicher auch paar Freunde oder Kollegen da, welche vielleicht auch gerne Mal aus dem WG Leben oder ähnlichem rauskommen. Wäre das vielleicht noch eine Option?
 

Ähnliche Themen

Karen
Antworten
6
Aufrufe
2K
Karen
Karen
R
Antworten
30
Aufrufe
3K
giovi
giovi
Nati23
Antworten
2
Aufrufe
4K
CatManDo
C
M
Antworten
12
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
K
Antworten
1
Aufrufe
1K
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben