Kurzurlaub, was ist mit Katerchen?

  • Themenstarter Ramona2013
  • Beginndatum
R

Ramona2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2013
Beiträge
11
Hallo!

Ich verreise sehr ungerne seit dem ich Katzen habe. Dennoch wage ich es hin und wieder mal. Zuletzt war ich 1 Woche im Oktober im Urlaub, meine Mutter kommt dann mind. 1 x am Tag vorbei und sieht nach den Katzen.

Nur glaube ich, dass ihnen das nicht so gut bekommen ist. Nach dem letzten Urlaub im Oktober ist mein Moppelchen an einem Tumor erkrankt und musste sie kurz darauf einschläfern lassen.
Ich denke immer noch, dass es vielleicht an meiner Abwesenheit lag und die (schon vorhandene) Erkrankung während der Zeit dann richtig ausgebrochen ist. Vor dem Urlaub habe ich keinerlei Symtome bei ihr festgestellt, wäre natürlich dann auch nicht weggefahren.
Danach fing alles an. Ganz schnell wurde sie immer kränker...

Jetzt ist es so, dass ich nach über einem halben Jahr meines letzten Urlaubs mal wieder für 2 Übernachtungen verreisen möchte, jetzt aktuell über Pfingsten.
Allerdings mit meinen Eltern. Da meine Mutter ja sonst nach den Katzen geschaut hat, würde das jetzt nicht gehen. Andere Leute habe ich nicht, bzw. möchte nicht, dass sie das tun.

Was meint ihr? Kann ich den Kater von Samstag ganz früh morgens bis Montag ganz spät abends alleine in der Wohnung lassen?
Das Futter und Wasser sollte kein Problem sein, da ich natürlich für die kurze Zeit genügend hinstelle.

Jetzt überlege ich, ob ich die Terrassentür einen Spalt auflasse und die Rollade am Fenster bis kurz vor unten runterziehe, so dass nur ein kleines Schlupfloch für den Kater zur Verfügung steht, um mal nach draußen zu gehen.
Bei schönem Wetter wäre das ideal, da er dann gerne den ganzen Tag auf der Terrasse liegt und sich sonnt.
Andererseits besteht natürlich das Risiko, dass eine Nachbarskatze auch mal in die Wohnung schaut, oder mein Kater Mäuse, Vögel etc. mit reinbringt.

Am Liebsten wäre es mir, dass ich die Türen versperre und er die 3 Tage ausschließlich in der Wohnung bleibt.
Könnte er nach draußen, wäre er mehr abgelenkt und merkt nicht so sehr, dass ich nicht da bin.

Komplett draußen lassen möchte ich ihn nicht, weil er es nicht gewohnt ist NICHT wieder rein zu können.

Auf der einen Seite ist mir mein Kater extrem ans Herz gewachsen und ich will wirklich nur sein Bestes. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob ich mich von dem lieben Tierchen wirklich so einschränken lassen darf und nichtmal in einen Kurzurlaub fahren soll.
Er wird es doch sicherlich verkraften diese 3 Tage alleine zu sein, oder? Ich werde auch am 4. Tag noch Urlaub nehmen, damit ich mich dann, wenn ich wiederkomme, intensiv mit ihm beschäftigen kann.

Was würdet ihr machen?

Liebe Grüße
Ramona
 
Werbung:
L

Lena06

Gast
Hallo Ramona,

herzlich Willkommen.

Nein, ich würde ihn nicht für 3 Tage alleine lassen und schon gar nicht das Haus (die Wohnung) mit Tür auf.

An Deiner Stelle würde ich Freunde oder Arbeitskollegen fragen, ob sie nicht jeden Tag einmal vorbei kommen könnten um den Kater zu versorgen (Katzenklo richtigen, füttern und schmusen).

Was ich schon auch mache ist meine Kater durch meine 24h-Dienste alleine zu lassen, das allerdings mit Futterautomat.
Sind es länger als diese eine Nacht, habe ich einen zuverlässigen Katzensitter im Haus, der das erledigt, einmal und manchmal zweimal am Tag kommt, die Klos reinigt, füttert, den Automaten neu befüllt und meinen Miezen ihre Streicheleinheiten verpasst (was sie nicht bräuchten, sie sind zu dritt, aber er macht das gerne, hockt sich auch mal ne Stunde vor meine Glotze, damit sie etwas weniger alleine sind :pink-heart: und ja, das ist ein Mann :yeah: )

Samstags ganz früh bis Sonntags ganz spät wäre für mich persönlich noch ok, aber länger nicht.
 
caramiabella

caramiabella

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
18.797
Alter
50
Ort
Saarland
Erst mal willkommen und es tut mir leid, das du dein Moppelchen gehen lassen musstest...

Nein, du kannst das arme Tierchen nicht 3 Tage alleine lassen....zumal er ja auch ohne kätzische Gesellschaft ist :eek:

Will dir nicht zu nahe treten, aber wenn man Katzen hat und in Urlaub fahren möchte, muss man jemanden haben, der sich in der Zeit um das Tierchen kümmert oder zuhause bleiben.....das hat mit einschränken nichts zu tun

Gibt es denn wirklich niemanden, der sich kümmern könnte?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also 3 volle Tage alleine geht gar nicht.
Wenn du ihn drinnen lässt, wie soll das mit dem Klo gehen? Auch könnte er zwischendrin erkranken (muss ja "nur" Durchfall und Erbrechen sein), aber wenn er dann 3 Tage alleine ist, findest du vlt nur noch eine tote Katze.
Rauslassen ist schwierig, Probleme hast du selbst schon benannt, es könnten fremde Tiere eindringen, von Einbruch etc. will ich mal gar nicht sprechen.Und dann natürlich wieder die Verletzungsgefahr.
 
R

Ramona2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2013
Beiträge
11
Danke für eure Antworten.

Ihr habt ja so Recht. Ich könnte den Urlaub auch gar nicht genießen, zu wissen Katerchen sitzt alleine zuhause und ist traurig :reallysad:

Der Urlaub ist ja noch nicht gebucht, das geht noch ganz kurzfristig. Entweder ich werde doch meine Schwester und Neffen fragen oder ich bleibe zuhause.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Es gibt auch professionelle Catsitterdienste mit Vertrag etc., wenn du dich damit sicherer fühlst, wäre vlt auch eine Option.:)
 
Cassa

Cassa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2012
Beiträge
548
Ort
Düsseldorf
Hi,

3 Tage würde ich meine Katzen auch nicht alleine lassen. Und ein Einzeltier erstrecht nicht.
Nachher gerät das Tier in Panik, weil ihr nicht kommt und er eingesperrt ist! Wer weiß, was er dann in der Wohnung unternimmt, sicher auch aus Langeweile, um sich zu befreien. Im besten Fall pinkelt er nur in die Wohnung und im schlimmsten Fall klemmt er sich irgendwo ein. Also das wären meine Befürchtungen.

Wenn du beruhigt in den Urlaub fahren willst, dann frag jemanden, nach ihm zu schauen! Aus welchem Grund möchtest du nicht, dass jemand in deiner Abwesenheit zu dir kommt?
Hast du Angst, dass jemand etwas klaut oder in deinen Sachen herumschnüffelt? Oder traust du dich nicht, andere Menschen darum zu bitten?
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Wo wohnst du denn?
Schau mal im Forum ganz unten bei "Catsitter" - vielleicht ist ja jemand in deiner Nähe.

Ansonsten: frag doch mal beim Tierarzt oder in der Tierklinik, ob sich da nicht eine junge Tierpflegerin oder Tierpfleger ein paar Euros verdienen möchte. Die sind sicher zuverlässig und man kann sie sicher auch bedenkenlos ins Haus lassen.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
... Auf der einen Seite ist mir mein Kater extrem ans Herz gewachsen und ich will wirklich nur sein Bestes. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob ich mich von dem lieben Tierchen wirklich so einschränken lassen darf und nichtmal in einen Kurzurlaub fahren soll ...

:confused:

du brauchst dich nicht einzuschränken, du kannst hinfahren, solange du willst und wann du willst.
aber du hast verantwortung für ein tier und das bedeutet, dass du dich darum kümmerst, dass er in deiner abwesenheit angemessen versorgt wird. das bedeutet, dass mindestens (!) 1 mal am tag jemand nach ihm sieht, futter und wasser erneuert, das katzenko sauber macht, etc., mit ihm spielt und kuschelt, falls er das möchte. notfalls würde ich einen catsitterdienst engagieren.

alleine lassen für 3 tage geht gar nicht!

und wenn er bis vor kurzem einen katzenkumpel hatte, würde ich außerdem darüber nachdenken, wieder einen zweiten kater aufzunehmen. der kumpel fehlt ihm doch bestimmt.
 
R

Ramona2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2013
Beiträge
11
  • #10
Ich fahre doch in den Urlaub.:grin:

Meine Schwester kommt Sonntag einmal zum Katerchen um zu sehen, ob ihm was fehlt. Montag bin ich ja schon wieder zuhause.

Zum Glück sind da Katzen unproblematischer. Meiner sowieso.

Eine zweite Katze werde ich mir definitiv nicht mehr anschaffen. Solange Katerchen da ist, wird er gehegt und gepflegt. Danach werde ich dann keine Katzen mehr haben und mal 3 Wochen am Stück in den Urlaub fahren, ohne schlechtes Gewissen nach über 10 Jahren!

Nicht falsch verstehen, ich liebe Katzen über alles.
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2009
Beiträge
7.039
  • #11
Öhm...... und der Kater wird dann nur einmal in den drei Tagen gefüttert:confused::eek: hab ich was überlesen? Wie soll das funktionieren genug Futter hinzustellen?
 
Werbung:
A

Afriel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2012
Beiträge
973
Ort
Berlin
  • #12
Öhm...... und der Kater wird dann nur einmal in den drei Tagen gefüttert:confused::eek: hab ich was überlesen? Wie soll das funktionieren genug Futter hinzustellen?

Er wäre von Samstag früh bis Sonntag Abend allein... finde ich aber auch zu viel... vor allem weil er GANZ ALLEIN ist.
Und ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber bei uns ist es momentan sehr heiß, da würde ich Nassfutter nichtmal 2h stehen lassen geschweige denn 36h.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #13
... Eine zweite Katze werde ich mir definitiv nicht mehr anschaffen. Solange Katerchen da ist, wird er gehegt und gepflegt. Danach werde ich dann keine Katzen mehr haben und mal 3 Wochen am Stück in den Urlaub fahren, ohne schlechtes Gewissen nach über 10 Jahren! ...

wie alt ist er denn?
oder sollte ich besser fragen: wie lange muss er noch? :cool:
der arme scheint dir ja schon ein echter klotz am bein zu sein ...

tja, gerade wollte ich fragen, warum du hier überhaupt um rat gefragt hast, wenn du alle guten ratschläge in den wind schießt ... aber es waren wohl einfach mal wieder so unbeliebte antworten ...
das werden wir hier im forum wohl nie lernen, die richtigen ratschläge zu geben, die die dosis hören wollen ... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ramona2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2013
Beiträge
11
  • #14
Ach komm, ihr übertreibt ja wohl.

Meiner kann wenigstens nach draußen wenn ich da bin, das ist viel mehr wert.:aetschbaetsch2:
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2009
Beiträge
7.039
  • #15
Rausgehen ist mehr wert als genügend Nahrung und Zuwendung zu bekommen?? Ah ja.... Ich hoffe das ist nicht ernst gemeint...
 
C

Catfire

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2013
Beiträge
5
Ort
Heidelberg
  • #16
Ich verstehe

Ich verstehe Dich, wenn deine Schwester zwei mal nach Ihm schaut wäre mir noch lieber. Viel Spaß im Urlaub
 
R

Ramona2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2013
Beiträge
11
  • #17
Rausgehen ist mehr wert als genügend Nahrung und Zuwendung zu bekommen?? Ah ja.... Ich hoffe das ist nicht ernst gemeint...

Ich persönlich finde es für Katzen nicht schön, nur in der Wohnung leben zu müssen. Da ist ein Ausnahme-Kurzurlaub nichts dagegen.

Und keine Angst. Ich fahre Samstag, Sonntag wird er gefüttert und Montag bin ich schon wieder zurück :aetschbaetsch2: Verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht.

Ich kenne reine Wohnungskatzen. Und ganz ehrlich, ich habe noch keine gesehen, die KEINE Verhaltensauffälligkeiten gezeigt hat. Soviel dazu ;)
 
R

Ramona2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2013
Beiträge
11
  • #18
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #19
Ich will von mir echt nicht behaupten dass ich die perfekte Katzenhalterin bin. Aber es gibt einfach so sachen, da bin ich konsequent!

Der arme Kater bleibt nun 3 Tage alleine zu Hause. 1 mal wird am So. jemand nach ihm schauen?

Das geht wirklich gar NICHT! Sorry. Deine Schwester wird es doch wohl schaffen jeden Tag mal rein zu schauen!?

Ich würde nie in die Ferien wenn ich meine Katzen nicht gut versorgt wüsste!
Engagier dir einen Homesitter. Oder wie bereits Vorgeschlagen jemanden vom TA!

Glaub mir, es ist so schnell was passiert! Wir waren 3 Tage in München. Zu Hause schien alles i.o
Am morgen hab ich mit dem Catsitter noch sms-en geschrieben. ALLE Katzen wohlauf. Am schmusen, spielen und fressen!
6 Stunden später konnte Neva kaum atmen und war völlig apathisch. Keine 12 Stunden später mussten wir sie mit 1,5 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Klar, das ist jetzt ein extremer Fall, das ist mir bewusst. Aber es ist immer möglich dass innert weniger Stunden etwas passiert.
Bitte schau erst dass deine Katze min. 1 mal täglich besuch bekommt und jemand schaut dass alles ok ist.
Du trägst schliesslich eine Verantwortung.
 
Lilacchoco

Lilacchoco

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2013
Beiträge
1.084
Ort
Schweiz
  • #20
Eine zweite Katze werde ich mir definitiv nicht mehr anschaffen. Solange Katerchen da ist, wird er gehegt und gepflegt. Danach werde ich dann keine Katzen mehr haben und mal 3 Wochen am Stück in den Urlaub fahren, ohne schlechtes Gewissen nach über 10 Jahren!

Nicht falsch verstehen, ich liebe Katzen über alles.

Ja, ganz schlimm. Der böse Kater. *kopfschüttel*

Du brauchst nicht den Kopf zu schütteln. Dein Post hört sich schon leicht danach an als würdest du ihn los haben wollen....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Claudia3003
Antworten
40
Aufrufe
4K
Schatzkiste
Schatzkiste
Gwenifere
Antworten
7
Aufrufe
26K
dayday4
dayday4
S
Antworten
8
Aufrufe
510
doppelpack
doppelpack
M
Antworten
1
Aufrufe
2K
Venya
Karen
Antworten
6
Aufrufe
2K
Karen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben