Lähmung der Hinterläufe

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
..............
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Was wurde gemacht, um eine Diagnose zu bekommen, so gesichert wie möglich? Ging dieser Krankheit irgendwas Gravierendes voraus, kann man sich die Ursache erklären?

Warum gibts Antibiotika? :confused: :confused: :confused:

Ich würde eher an homöopathische Behandlung denken, vielleicht noch Vitamin B hochdosiert - etwa in der Richtung würde ich behandeln. Was Cortison da ausrichten soll, kann ich mir nicht ganz erklären :confused:


Zugvogel
 
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
..................
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
...................
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Naja, Blasenentzündung würde ich dann behandeln, wenn sie da ist, aber niemals vorbeugend mit AB, da gibts andre Mittel, die nicht so gravierend sind.

Akupunktur wäre jetzt der nächste Weg, wenn es meine Miez wäre, das aber so schnell wie möglich.
Käme Homöopathie in Frage?


Zugvogel
 
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
..................
 
Zuletzt bearbeitet:
G

glückskatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Dezember 2010
Beiträge
713
Homöopathie ist nicht sooo meine Sache, gibt es bei meinem Tierarzt auch nicht. Ich weiß, das ist ein Thema bei dem man streiten kann, aber ich behandle meine Katze jetzt einfach so, wie ich auch mich behandeln würde.

Naja, in so einer Situation würde ich als Tierbesitzer (und Tierarzt!) alles versuchen, auch wenn ich daran nicht so wirklich glaube. :rolleyes:

Aber ein Herzfehler und daraus resultierende Thrombose könnte das nicht sein? Ich kenne mich damit nicht so gut aus, aber bei Thrombose geht das ja auch alles wesentlich schneller, die Beine werden dann kalt und sterben ab, oder?
 
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
........................
 
Zuletzt bearbeitet:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Leider nicht. Dazu gehört ein Herzultraschall. Bei Tarzan war das Abhören anfangs immer super.

Seine Lähmungserscheinungen in den Hinterbeinen wurden durch die Wirbelsäule ausgelöst, was mindestens einen Röntgenbild voraussetzt. Das und ein Herzultraschall würde ich wirklich schleunigst machen lassen!! Lähmungserscheinungen bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Einmal war sogar Borreliose bei ihm der Auslöser.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #10
Katze Lähmung

Hallo SchrödingersKatze,

ich finde es gut, daß deine Katze eine Chance hat und du keine voreilige Entscheidung getroffen hast.

Es gibt die Möglichkeit Goldimplantate zu setzen, was u.U. helfen kann.
Es gibt viele Möglichkeiten deiner Katze unterstützend zu wirken.
Es gibt Tragegeschirre, mit denen man Laufen üben kann, damit die Muskulatur nicht gaz weg geht.
Blaseninfekte sind eher dann angesagt, wenn es keinen Kot und Urin mehr selbständig absetzen kann. Aber du sagtetst doch er geht auf die Kiste ?!
Da funktioniert doch alles ? Wenn du regelmäßig fütterst, geht es ja auch zu bestimmten Zeiten auf die Kiste und man kann ihn morgens, sowie abeds abwischen. Es gibt Heilsalbe, falls es im Analbereich wund sein sollte. Um Knös besser zu entfernen, gibt es einen Schaum zum Einweichen. Er wird bei inkotinenten Menschen eingesetzt. Über eine Apotheke kan man ihn beziehen. Frag da einfach mal nach.
Bestimmte Bereiche der Wohnung, Sofa, Bett etc., lassen sich mit Eimalwickelauflagen oder Inkontinenzunterlagen schützen.
Es gibt für Katzen auch Rollis, die dann angesagt sind, wenn jemand zu Hause ist und das Ganze auch im Auge behält.

OP mit 11 finde ich auch waghalsig und Einschläfern Quatsch, wenn die Katze noch Lebensfreude hat. Aber das kannst nur du beurteilen, weil du die Katze am besten kennst.

Für Tips und Tricks zu Ataxie-Katzen ( die sehr ähnliche Probleme haben ) :
http://ataxiekatzen.plusboard.de/


Rehatechni:
http://www.rehatechnik-tiere.de/

Eine Infoseite zu Handicap-Katzen, Erfahrungsberichte, die hilfreich sind
http://www.luna-cat.de/cms/index.php

Was meinst du, sie kann in der Wohnung so nicht bleiben ?
Braucht du Unterstützung ?

LG Silke
 
MurphysMom

MurphysMom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2011
Beiträge
5
Ort
Weißenburg
  • #11
... nur so erwähnt .. ich gebe meinen Katzen für´s allgemeine Wohlbefinden ( je nach Gefühlslage und Schmerzen der Katze ) , Schüsslersalze und/ oder Globoli.
Manchmal auch Bachblüten - Notfalltropfen. Es ändert nichts am Zustand generell, aber es unterstützt vieles. Zum Beispiel bei Arthrose, wenn sich das Wetter verschlechtert .. nur um Eines zu nennen ..
Sanne
 
Werbung:
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
  • #12
................
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
  • #13
.......................
 
Zuletzt bearbeitet:
florinchen

florinchen

Forenprofi
Mitglied seit
4 Januar 2011
Beiträge
2.591
Ort
Nürnberg
  • #14
Leider nicht. Dazu gehört ein Herzultraschall. Bei Tarzan war das Abhören anfangs immer super.

Seine Lähmungserscheinungen in den Hinterbeinen wurden durch die Wirbelsäule ausgelöst, was mindestens einen Röntgenbild voraussetzt. Das und ein Herzultraschall würde ich wirklich schleunigst machen lassen!! Lähmungserscheinungen bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Einmal war sogar Borreliose bei ihm der Auslöser.


Hallo Engelsstaub,

bei wem war Borreliose der Auslöser für Lähmungserscheinungen? meine Sternchenkatze hatte in etwa die gleichen Probleme, wurde ewig auf Borreliose behandelt (auch mit AB, Cortison, Vitamin B und Akkupunktur), bis mir mehrere qualifizierte TÄ (u.a. einige Chefärzte von TK in München und Nürnberg) bestätigt haben, dass es keinen bekannten und 100% nachgewiesenen Fall von Borreliose bei Katzen in Europa gibt (in den USA gab es wohl vereinzelte Fälle). Wir haben daraufhin die TÄ verklagt und haben gewonnen ;)

Nun aber zum eigentlich wichtigem:

Schröderskatze, meine Gini hatte leider genau das gleiche. Sie wurde auch geröngt, darauf waren keine Veränderungen zu sehen, erst ein MRT konnte mehr Aufschluss bringen. Sie hatte ein Osteosarkom an der Wirbelsäule, welches die Wibel gequetscht hat und zu den Lähmungserscheinungen führte. Meine Gini war zu dem Zeitpunkt 14 und hat das MRT, sowie eine anschließende OP gut überstanden (sie ist auch nicht daran, sondern an einem Fibrosarkom gestorben). Ich will dich nicht beunruhigen oder den Teufel an die Wand malen, aber wir sind damals auch von TA zu TA gerannt und letztendlich hilft nur ein MRT.
Ich wünsche euch viel Glück!
 
H

hoppelhuse

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
39
  • #15
Hallo Schrödinger!

Ich habe genau das gleiche Problem wie du. Mein 15 Jahre alter Kater hat jetzt auch seit etwa 6 Wochen mal mehr mal weniger gelähmte Hinterbeine. Manchmal kann er schwankend laufen, im Moment zieht er seine Beinchen aber nur noch hinter sich her. Anfangs hat er auf das vom TA verabreichte Kortison gut angesprochen, mittlerweile aber leider kaum noch. Mal abgesehen davon ist er auch ganz der Alte, frisst, spielt, kuschelt und putzt sich zumindest mal an den Stellen, die er noch erreichen kann. Bin ebenso wie du dazu übergegangen ihn mit einem feuchten Tuch zu säubern.

Da ich auch ähnlich verzweifelt bin wie du und mir nun auch zum Einschläfern geraten wurde, bin ich heute Morgen zu einem anderen Tierarzt gegangen. Dieser schlug als alternative Behandlungsmethode eine Neuraltherapie vor. Mein kleiner, wirklich tapferer Kater bekam mehrere Injektionen im direkten Umfeld einer scheinbar schmerzenden Stelle am Rückenmark. Die Injektion soll schmerzlindernd, abschwellend und entzündungshemmend wirken. Das Kortison wurde vorerst ausgesetzt.

Wie erfolgsversprechend das Ganze ist, kann ich leider erst morgen sagen, da der kleine Mann nach dem ganzen Stress erst mal eine Mütze Schlaf braucht. Sollten sich aber irgendwelche Wirkungen zeigen, gebe ich dir gern Bescheid, vielleicht kann deiner Katze ja auf ähnliche Weise geholfen werden.
Schließlich klammert man sich ja an jeden Strohhalm.

Solltest du im Gegenzug eine Superidee haben, wäre es nett, wenn du mich das wissen lassen würdest.

Bis dahin wünsche ich dir und deinem Fellknäuel alles Gute!
 
H

hoppelhuse

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
39
  • #16
Ich hätte da übrigens noch eine Frage ...

Mein kleiner Stinker versucht zwar auch aufs Katzenklo zu gehen, kriegt das aber meist nicht hin, weil er die Hinterbeine nicht nachgezogen bekommt und dann landet das MEiste doch auf dem Boden. Wie hast du das Problem gelöst?
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #17
Wenn es darum geht, daß er die Wohnung verdreckt, kann man versuchen ihn an Windelhöschen zu gewöhnen.

LG Silke
 
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
  • #18
.....................
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #19
Viele funktionieren ein am Boden geschlossenes Plastikhundekörbchen zur Katzentoilette um. Ihr kennt doch die billigen ovalen Wannen, die vorne einen ganz niedrigen Einstieg haben.
Mein Pino benutzt für sein kleines Geschäft eine ganz flache Schuhablage aus Plastik, die gab es mal bei Aldi. Davor lege ich Einmalwickelauflage hin.

Wenn du ihm die Windeln nicht so oft wechseln kannst, da du arbeiten gehst, dann kannst du das Sofa/Bett so lange du weg bist mit einer dicken Tapezierfolie schützen.

Die Blase kann morgens und abends ausgedrückt werden, dann hat er eine Erleichterung.

LG Silke
 
S

SchrödingersKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2011
Beiträge
19
  • #20
....................
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
3K
Antworten
14
Aufrufe
20K
Nanilein
Antworten
197
Aufrufe
31K
Jaqueca
Antworten
3
Aufrufe
2K
doppelpack
Antworten
8
Aufrufe
9K
Faulaffenschaf
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben