Laborwerte

  • Themenstarter Katzenneuling28
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
Hallo Ihr Lieben,

ich setze mal die Laborwerte von Socke hier rein von letzter Woche.
Was haltet Ihr davon?

LG

Christiane


Messgrößen Ist Normalwert


Klinische Chemie (photometrisch, ISE)
a-Amylase 1145 U/l < 1850
Lipase 20.3 U/l < 280
Glucose 5.7 mmol/l 3.1-6.9
Fructosamine 240.9 µmol/l < 340
Triglyceride 0.50 mmol/l < 1.14
Cholesterin 3.9 mmol/l 1.8-3.9
Bilirubin-gesamt 1.6 µmol/l < 3.4
AP 15 U/l < 140
GLDH 2.8 U/l < 6
g-GT 0.8 U/l < 5 (vorl.)
ALT(GPT) 43.6 U/l < 70
AST(GOT) 20.8 U/l < 30
CK 350.9 U/l + < 130
Gesamteiweiß 79.3 g/l 57-94
Albumin 36.9 g/l 26-56
Globuline 42.4 g/l 28-55
A/G-Quotient 0.87 0.6-1.2
Harnstoff 7.8 mmol/l 5.0-11.3
Kreatinin 97.0 µmol/l 0-168.0
Phosphat-anorg 1.9 mmol/l 0.8-1.9
Magnesium 1.0 mmol/l 0.6-1.3
Calcium 2.4 mmol/l 2.3-3.0
Natrium 153 mmol/l 145-158
Kalium 4.4 mmol/l 3.0-4.8
Na-/K-Quotient 34.8 > 27
Eisen 19.1 µmol/l - 19.7-30.4

Blutbild (Laserstreulicht-Methode)
* Erythrozyten 7.14 T/l 5.0 - 10.0
* Hämatokrit 0.37 l/l 0.30 - 0.44
* Hämoglobin 107 g/l 90-150
* Leukozyten 11.0 G/l 6.0-11.0
* Segmentkernige 61 % 60-78
* Lymphozyten 30 % 15-38
* Monozyten 3 % 0-4
* Eosinophile 6 % 0-6
* Basophile 0 % 0-1
* Stabkernige 0 % 0-4
* Hypochromasie neg. neg.
* Anisozytose neg. neg.
* Thrombozyten 360 G/l 180-550

Differentialblutbild (absolute Zahlen)
* Segmentkernige (.. 6.7 G/l 3.0-11.0
* Lymphozyten (abs.. 3.3 G/l 1.0-4.0
* Monozyten (absol.. 0.3 G/l 0.04-0.5
* Eosinophile (abs.. 0.7 G/l + 0.04-0.6
* Basophile (absol.. 0.0 G/l < 0.04
* Stabkernige 0.0 G/l < 0.6


Harnstatus - Trockenchemie
* spez. Gewicht 1014 1016-1060
* Protein negativ

* Hämo/Myoglobin negativ

* pH-Wert 6.0 5.0-7.0
* Bilirubin negativ

* Urobilinogen normal

* Glucose negativ

* Nitrit negativ

* Ketonkörper negativ


Harnsediment - mikroskopisch
* Erythrozyten negativ

* Leukozyten 0-1 1-4
* Bakterien +++ .
* Hefen negativ

* Zylinder negativ

* Epithelien Platten 0-1 .
* Kristalle negativ


.
Anmerkung Glucose
Glucose ist lediglich in sofort abgeserten Proben oder bei
der Verwendung von Stabilisatoren zu interpretieren.
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich seh nichts wirklich auffälliges.

Eisen 19.1 µmol/l - 19.7-30.4

* Leukozyten 11.0 G/l 6.0-11.0
* Monozyten 3 % 0-4
* Eosinophile 6 % 0-6
Hier könnte ein Hinweis auf eine abklingende Infektion stecken, ist aber vage.

CK 350.9 U/l + < 130
Würde ich nicht überbewerten - oft gibt es ein Problem bei der Probe.
CK kann auch ansteigen bei Harnsteinen oder -grieß.

Insgesamt schaut doch alles wunderbar aus.

Wurde bei ihr auch schon mal die Schilddrüse gemacht?
Wenn nein - es gibt zwar jetzt keinen Grund, aber hie und da, wenn es sich ergibt, würde ich das mitmachen lassen.
Vor allem, wenn sie älter wird.
 
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
Hallo,

ouzo - der TA hat die Blase ausgedrückt (sie war in Vollnarkose).
Ich füttere animonda carny + 3,5 g Guardacid pro Tag (wegen ihrer Struvitneigung, die ja Gottseidank im Griff zu sein scheint).
Wie kann der erhöhte Phosphatwert entstehen?

@gwion Auffällig ist das Bakterien +++. Deshalb soll sie ja jetzt das Amoxicillin bekommen.

Ich hab da jetzt noch mal eine nähere Bestimmung der Bakterien nachgefordert, weil ich das Gefühl habe, wir schießen hier doch sonst mit dem amoxicillin völlig ins Blaue hinein? Oder sehe ich das falsch?

Schilddrüse - ich hatte für beide Tiere explizit ein geriatrisches Blutbild angefordert in der Annahme, dass die SD dabei ist.
Ich weiß nicht, wieso sie nicht aufgeführt ist - ist nicht gerade die Teil des geriatrischen BB's???

Liebe Grüße

Christiane
 
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
Deshalb hab ich jetzt gerade das volle Programm 'nachbestellt' (ich meine, sie erwähnten Antibiogramm - jedenfalls sagte die Frau vom Labor, dass sie dann sagen können, welches AB helfen würde).
Das ist dann in zwei Tagen da. Wie gesagt - habe ein äußerst ungutes Gefühl, der Katze völlig auf gut Glück amoxicillin zu geben.

Das tritt jetzt nicht zum ersten mal auf. Sie hat eine sehr lange Geschichte von Struvit + Blasenentzündungen (Info: Sie kommt aus dem TH und kam bereits mit einer Blasenentzündung hier an, die mit AB's behandelt wurde).

Allergie oder Verwurmung: Schwer zu sagen. Ich weiß, dass sie auf einiges allergisch ist (Flohkot, Hausstaubmilben) und sehr empfindlich ist / sich viel leckt. Kann natürlich auch immer noch eine Futterallergie sein.
Wobei das einfach schwer herauszufinden ist.
Würmer: Sie hätten im letzten Jahr nachdem sie aus dem TH hier ankamen, entwurmt werden sollen. Es war aber auch mit drei verschiedenen Mitteln nicht möglich, das Wurmzeug in (beide!) hineinzubekommen - sie haben das Futter dann beide getrennt voneinander stehenlassen.
Deshalb wurden sie am Donnerstag per Spritze entwurmt - also wenn sie welche hatte, müssten die jetzt weg sein.

LG

Christiane
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich würde mir da keine großen Gedanken über das Phosphat machen, das BB ist ok.

Falls das AB paßt, unterstützt es Socke natürlich.

Diese Befunde sind halt keine Schalttafeln .. wenn x erhöht ist, folgt daraus daß y vorliegt - man muß das gesamt und mit Blick auf andere mögliche Symptome oder Ursachen sehen.

Ich hab da jetzt noch mal eine nähere Bestimmung der Bakterien nachgefordert, weil ich das Gefühl habe, wir schießen hier doch sonst mit dem amoxicillin völlig ins Blaue hinein? Oder sehe ich das falsch?
Das schadet auf keinen Fall.

Und da ist ja auch immer noch der Milben (?)-Verdacht.

Schilddrüse - ich hatte für beide Tiere explizit ein geriatrisches Blutbild angefordert in der Annahme, dass die SD dabei ist.
Ich weiß nicht, wieso sie nicht aufgeführt ist - ist nicht gerade die Teil des geriatrischen BB's?
Meistens nicht.
Ist jetzt aber auch nicht tragisch, aber wenn irgendwann mal wieder ein BB ansteht, kannst du es mitmachen lassen - einfach zur Sicherheit.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei Leukos +++ ist noch kein AB nötig, so sagt meine Tierärztin!


Zugvogel
 
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
Ja, genau Milben(verdacht) ist auch noch, die auch mit der Spritze zumindest für die nächste Zeit weg sein sollten.

Was heißt Leukos +++ - Leukos im oberen Bereich?

Mir raucht langsam der Schädel. Ich wollte irgendwann mal Tiermedizin studieren, hätt ichs mal getan.

LG

Christiane
 
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
... benutzen die im Labor Teststreifen???
 
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
Hi,

habs gerad schon in meinen anderen Thread eingestellt ...


Standard
Hi Ihr,

Ergebnis ist da, wurd mir gerade (unangefordert) direkt vom Labor per Mail geschickt. Ich fasses nicht ....



Bakteriologische Harnuntersuchung
(Hemmstofftest, semiquantitativ, kulturell)
Hemmstofftest (Nachweis antibakteriell wirksamer Substanzen):
negativ

Keimzahl:
> 1.000.000 /ml (klinisch relevante Keimzahl)

Keimart:
Escherichia coli (1)
Erst nach Anreicherung wurde nachgewiesen:
Enterobacter cloacae (2)


Antibiogramm: (1)(2)
* Chloramphenicol S S
* Rifampicin R R
* Ampicillin R R
* Amoxicillin R R
* Amoxic.+Clavulans. R R
* Penicillin G R R
* Oxacillin R R
* Cephalexin S R
* Cefquinom S S
* Cephoperazon S S
* Cefovecin S S
* Difloxacin S S
* Enrofloxacin S S
* Marbofloxacin S S
* Ibafloxacin S S
* Fusidinsäure R R
* Clindamycin R R
* Lincomycin R R
* Erythromycin R R
* Spiramycin R R
* Polymyxin B/Coli.. S S
* Sulfa.+Trimethopr. S S
* Doxycyclin S S
* Tetrazyklin S S
* Metronidazol R R
* Gentamicin S S
* Kanamycin S S
* Neomycin/Framyce.. S S
* Spectinomycin S S
* Streptomycin S S
* Tobramycin S S
Zeichenerklärung:
S= empfindlich; I= intermediär empfindlich; R= resistent



Wenn ich meine hobbyveterinärtechnischen Fähigkeiten hier mal anschmeißen darf, würde ich sagen, es sieht so aus, dass ich ihr das Amoxi drei Wochen komplett umsonst gegeben hätte. Es hätte nicht gewirkt gegen die Bakterien, sie nur belastet, sie hätte weitergeleckt und irgendwann hätten wir die den ganzen Mist inklusive Urinprobe etc. wiederholen müssen.

Mir ist grad ein wenig zum heulen, muss ich sagen.
Die Maus liegt gerade lang ausgestreckt neben mir auf der Heizung im tiefenentspannten Schlaf.

Mein Gott bin ich froh, dass ein Gefühl (Schuss ins Blaue) einfach doch nicht trügt, wenn es so laut ruft und Socke und ich die paar Tage tapfer ausgesessen haben ohne AB.

Supi, dann können wir ja jetzt sofort mit einem Mittel anfangen, das ihr auch wirklich hilft.

Liebe Grüße

Christiane
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Wenn die Leukos nicht über +++ sind, würde ich jetzt garnichts geben. Solange die Katzen keine Krankheitszeichen haben, scheint ja das körpereigene Abwehrsystem noch gut zu funktionieren.

Leider gibt es so gut wie keine Vergleichsmöglichkeit, was sich alles so in Katzenharn erweisen kann bei Katzen, die als gesund rumlaufen.

Sprich mal mit Deinem TA drüber.


Zugvogel
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #11
Wenn ich meine hobbyveterinärtechnischen Fähigkeiten hier mal anschmeißen darf, würde ich sagen, es sieht so aus, dass ich ihr das Amoxi drei Wochen komplett umsonst gegeben hätte. Es hätte nicht gewirkt gegen die Bakterien, sie nur belastet, sie hätte weitergeleckt und irgendwann hätten wir die den ganzen Mist inklusive Urinprobe etc. wiederholen müssen.
Das muß nicht sein.

Bei Merlins Schnupfenproblem hatte Convenia gut gewirkt. Sowohl subjektiv (er war in nullkommanix gesund) also auch lt. Labor (keine Resistenz).
Beim 2. Mal waren die Keime lt. Labor reistent - da hatte er aber Convenia schon bekommen und es hat ebenfalls perfekt gewirkt - obwohl es lt. Antibiogramm gar nicht hätte wirken können.

Diese Labortests sind wichtige Hilfsmittel, aber keine in Stein gemeißelten Zukunftsvorhersagen.

Bei aller Skepsis gegen AB - bei deinen (TA-mäßig) schwierigen Tieren würde ich zumindest noch mal mit dem TA sprechen.

Normalerweise würde ich auch sagen, wart ab, wenn doch was kommt, geh halt wieder zum TA - aber das ist bei dir ja jedesmal ein K(r)ampf.
Immerhin hast du jetzt verwertbare Befunde vorliegen.

Manchmal muß man auch das Prozedere und den Streß für die Tiere in die Überlegung miteinbeziehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Katzenneuling28
Antworten
1
Aufrufe
961
Dixxl
kroellebora
Antworten
5
Aufrufe
872
M
Männilein
Antworten
13
Aufrufe
30K
G
M
Antworten
6
Aufrufe
4K
mein.miez
M
paulinchen panta
Antworten
17
Aufrufe
2K
paulinchen panta
paulinchen panta

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben