Kotprofil - Kosten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Hi zusammen!

Mich würde mal interessieren, was ihr für ein umfangreiches Kotprofil bezahlen müsstet oder schon mal bezahlt habt, falls ihr das noch wisst. Ich habe mal bei Tierarzt und Tierheilpraktikerin angefragt und bekam unterschiedliche Aussagen. Liegt das am Labor, was wie viel kostet?
Und dann noch eine andere Frage: Gibt es da "Extras", die man gezielt erwähnen müsste, um Ursachen für Durchfall zu finden? Von der Heilpraktikerin bekam ich folgende Nachricht:
Die Kotuntersuchung umfasst so gut wie alle Dinge die Verdauungsprobleme auslösen können.
Baterien, Pilze, Parasiten, Pankreas-störungen, usw. und kostest somit 61,50 €.
Ist da alles dabeil, was ich brauche?
Ich habe nämlich Yakaris Kotproben FAST zusammen - ist DAS ein Act, hilfe... :aetschbaetsch1: Ich hoffe, ich kriege heute noch einen weiteren Haufen!!

Allerdings habe ich vorhin bemerkt, dass Willi - der draußen wirklich rein zufällig und seit langem zum ersten Mal wieder direkt vor meiner Nase in einen Sandhaufen neben dem Feld gekackt hat - ebenfalls Durchfall hat. Bei ihm wurde der Kot erstmals vor einigen Wochen (ist schon eine Weile her) direkt vom Doc untersucht, der gab damals Entwarnung, aber da er ja nach wie vor so dünn (wenn auch nicht leicht) ist, scheint ja irgendwas zu sein. Noch dazu war das sicherlich kein großes Kotprofil, denn es war viiiieeel preiwerter und wurde auch nicht eingeschickt, sondern er selbst hat da was untersucht.
Die Frage ist nur, wie man in Willis Fall vorgeht, denn so gut wie heute erwische ich ihn draußen niemals, und der Kot beim letzten Mal war ein Zufallsprodukt im Katzenklo wegen Regenwetter...
Hinzukommt, dass ich morgen wieder das Arbeiten anfange und echt keine Ahnung hab, wie ich den Kot den Tieren zuordnen solle, wenn ich nicht direkt dabei bin (was ja zumindest den halben Tag nicht geht, weil ich nicht daheim bin). Das ist echt schwierig...

Habt ihr dazu noch irgendwelche schlauen Tipps? Das Thema muss jetzt endlich mal beendet werden...

Danke!
 
Werbung:
M

Merlin2411

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2008
Beiträge
498
Ort
NRW
Letzte Woche habe ich eins in Auftrag gegeben, darin war enthalten

Bakterien, Giardien, Würmer, Pilze, Salmonellen, Gasbildene Baktieren, E Coli, also wirklich ein Rundumschlag gekostet hat es 75 Euro bei Laborklin.
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Danke dir! Dann liege ich ja preislich noch gut, wenn da wirklich alles umfassend getestet wird... Wie viel Kot hattest du gesammelt? Und in welchen Behälter? Ich hab jetzt zwei Teile in zwei Filmdosen. NIcht grade ideal... Aber ich hatte nix anderes. Von der Heilpraktikerin könnte ich noch ein Gefäß bekommen, das ich "voll machen" soll. Kann man verschiedene Kotproben einfach mischen? *dumm frag*

*schieb*
noch ein paar weitere Antworten wären echt schön! :smile:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Häufchen kann in einem Behälter gesammelt werden, sofern es von einer Katze ist (jede Katze ihren Behälter :D). Ich nehme alte Gurkengläser dazu, die ich genau zu diesem Zweck immer aufbewahre.
Zum Testen sammel ich so vollständig wie möglich alle Häufchen, Streu, Sand und Rindenmulch daran läßt sich leider nicht immer vermeiden. Es sollte aber doch mehr Häufchemasse als Streumasse sein :D

Für ein sehr umfangreiches Kotprofil von allen hierzulande vorkommenden krankmachenden Erregern habe ich knapp 100 Euro bezahlt, aber das war auch wirklich sehr ausführlich, wird so nicht immer angemessen sein, gemacht wurde es bei Idexx.


Zugvogel
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Kommt darauf an was untersucht wird/untersucht werden soll.

- Parasitologische Untersuchung ( ohne Giardien) und kleines Kotprofil waren bei Laboklin 46,41 Euro.

- Mikroskopische Nahrungsausnutzung und Gesamt-Fett = 36,96 Euro

- Mikrosk.Nahrungsausnutzung, Fett, Alpha-1-Antitrypsin, kleines Kotprofil = 136,26 Euro.
 
Samson1

Samson1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
210
Ich bzw. mein Tierarzt habe vor ´nem Jahr ein großes Standardkotprofil machen lassen + Giardien = ca. 78,-.
Glaube aber das dies sehr preisgünstig war und sogut wie kein Aufschlag dabei war.

http://www.laboklin.de/pages/html/de/leistungsspektrum/Mikrobiologie/Grosses_Kotprofil.html

...was immer das alles heißen soll?!

Kot mischen war bei mir egal (wegen Giardien hätt´s eine gehabt wär die Behandlung eh´wieder von vorne losgegangen für beide).

Aber ich denke eine Filmdose zur Aufbewahrung ist schon ganz okay.

Mehr kann ich leider auch nicht dazu sagen :(, drücke die Daumen auf eine erfolgreiche Behandlung!

Lg, Samson
 
J

jette&onyx

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
64
Wir machten damals ein "Erweitertes Fleischfresserprofil" bei Exomed, in dem war eigentlich alles Gängige enthalten sowie Tests auf Endoparasiten. Gekostet hat es ca. 50€ glaube ich.

Die befunde solcher Tests sind allerdings nicht immer eindeutig, Parasiten können den Darm befallen aber nur Phasenweise ausgeschieden werden, ein negativer Test kann einen Befall nicht ausschließen. Auf die Art der Tests kommt es auch an, unter dem Mikroskop sehen sich viele Parasiten zum verwechseln ähnlich. Parasiten wie Trichomonas Felis können zudem nur in "taufrischem" Kot, direkt aus dem Darm sicher nachgewiesen werden..

Also zunächst eine Sammelkotprobe einschicken, ein paar Tage, beliebiger Behälter. Exomed bietet da sehr umfangreiche und günstige Angebote scheinbar. Bei keinem positiven Befund eben anders testen lassen

Ich wünsche euch viel Glück :)
 
J

jette&onyx

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
64
Noch 'ne Anmerkung:
- es hat 40 Euro gekostet
- Kotbehälter gibt es in der Apotheke für 25 Cent pro Stück
- und wenn du auf etwas Bestimmtes testen möchtest und nicht genau weißt, ob es dabei ist, kannst du entweder anrufen (hab ich bei exomed so gemacht) oder du fügst einfach deiner kleiner Kotsammlung ein kleines, handgeschriebenes Zettelchen bei (müssen nicht immer diese wissenschaftlichen Formulare sein ;) )
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Wie, das kann man selbst einschicken, ohne Umweg über Doc??
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
  • #10
schau mal bei http://exomed.de über die hab ich damals auch testen lassen, das kannst Du direkt hinschicken mit dem Formular. Wenn Du Fragen hast ruf dort an, die beraten einen wirklich suuuuuper gut und geduldig
 
T

TommyMauBrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
332
Ort
NRW
  • #11
Ich habe auch letzte Woche ein Großes Kotprofil gemacht mit allem drum und dran :


-Kein Nachweis von Wurmeier und Kokzidien.
-Giardien lambila-Antigen (kein wachstum)
-Campylobacter-Kultur (kein wachstum)
-Kultur aerob (normale Darmflora, reichlich)
-Pilzkultur (kein Wachstum)
-Salmonella Kultur (kein Wachstum)
-Yearsinien Kultur (kein Wachstum)


62 Euro bezahlt
 
Werbung:
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #12
Okay, dann läge ich preislich bei der Heilpraktikerin ja absolut im Rahmen! :)
Das Problem ist: Die zwei Proben, die ich habe, sind jetzt schon drei Tage alt (eine sogar fast vier :( ) und das ist ja wohl nicht günstig. Mist, umsonst gesammelt. Jetzt versuche ich heute und morgen und übermorgen drei aufeinanderfolgende Proben zu kriegen. Falls ich dann übermorgen nix kriege, schicke ich halt das ein, was ich habe. Oder ich schicke eine Probe von heute mit der 3-Tages-Probe ein, dann hätte man wenigstens mal zwei Tage zum Untersuchen.

Kann man es nicht irgendwie erwirken, dass die Katzen nicht ins Streu sondern anderswo rein (z.B. auf Folie, damit nicht so viel Streu dranklebt) machen??
 
K

Kirkcy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2011
Beiträge
285
Ort
45701 Herten
  • #13
Hallo!
Ich wühle mal diesen Beitrag hier hoch, da ich überlege, von Red & Debby Kotproben einzusenden.

Debby hat immer wieder Durchfall und hat damit anscheinend auch Red angesteckt...
Ich war mit beiden mehrmals beim Arzt.
Kotproben wurden gesammelt, aber nicht eingesendet.
Wir haben die beiden mit verschiedenen Mitteln behandelt..
Einmal gegen Giardien und danach mit einem anderen Medikament gegen i.welche Entzündungswerte die Debby anscheinend hat & die wohl mit für den Durchfall verantwortlich sein können.

Alles in allem war das ganze schon recht kostspielig (vor allem wenn man bedenkt, dass ich Debby ja "gesund" vom Züchter geholt hab)...
Jetzt geht die ganze Durchfall Story wieder von vorn los...
Meine Tierärztin ist jetzt erstmal im Urlaub...
ich weiß jetzt nicht was wohl besser wäre...

1. warten, dass sie aus dem Urlaub kommt & weiter auf gut Glück rumdoktoren
2. zu nem anderen/fremden Tierarzt gehen
3. ne Kotprobe einsenden (zB bei http://exomed.de/ ) und dann mit den Ergebnissen zum TA?!

Ich bin echt ratlos mittlerweile! :(

Liebe Grüße!
 
E

echo

Gast
  • #14
Hallo!
Ich wühle mal diesen Beitrag hier hoch, da ich überlege, von Red & Debby Kotproben einzusenden.

Debby hat immer wieder Durchfall und hat damit anscheinend auch Red angesteckt...
Ich war mit beiden mehrmals beim Arzt.
Kotproben wurden gesammelt, aber nicht eingesendet.
Wir haben die beiden mit verschiedenen Mitteln behandelt..
Einmal gegen Giardien und danach mit einem anderen Medikament gegen i.welche Entzündungswerte die Debby anscheinend hat & die wohl mit für den Durchfall verantwortlich sein können.

Du hast ohne Diagnose die Katzen wild auf irgendwas behandelt? Nicht so gut, der DF könnte auch von den Medis kommen.

1. warten, dass sie aus dem Urlaub kommt & weiter auf gut Glück rumdoktoren
2. zu nem anderen/fremden Tierarzt gehen
3. ne Kotprobe einsenden (zB bei http://exomed.de/ ) und dann mit den Ergebnissen zum TA?!

Ich bin echt ratlos mittlerweile! :(

Liebe Grüße!

1. nicht gut, da machst du unter Umständen mehr kaputt, als es hilft.
2. kannst du machen, aber
3. ich würde zu dieser Variante tendieren. Lass ein großes Kotprofil machen und dann hast du Gewissheit. Anstecken klingt für mich immer nach Parasiten.

Ich hab die 3-Tageprobe immer zu Laboklin geschickt, da kostet ein großes Kotprofil zwischen 80 und 100 Euro. Mit den Ergebnissen dann zum TA und weiter sehen.

Lg.
 
K

Kirkcy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2011
Beiträge
285
Ort
45701 Herten
  • #15
Du hast ohne Diagnose die Katzen wild auf irgendwas behandelt? Nicht so gut, der DF könnte auch von den Medis kommen.



1. nicht gut, da machst du unter Umständen mehr kaputt, als es hilft.
2. kannst du machen, aber
3. ich würde zu dieser Variante tendieren. Lass ein großes Kotprofil machen und dann hast du Gewissheit. Anstecken klingt für mich immer nach Parasiten.

Ich hab die 3-Tageprobe immer zu Laboklin geschickt, da kostet ein großes Kotprofil zwischen 80 und 100 Euro. Mit den Ergebnissen dann zum TA und weiter sehen.

Lg.

Hey!
Danke für die Antwort.
Also, meine Tierärztin hatte kurz davor die beiden Kater meiner Schwester behandelt (gleiche Symptome , gleiche Züchterin).
Bei mir meinte sie dann, dass sie die gleichen Medis anwenden wird, weil es erfahrungsgemäß mit diesen Medis klappt und sie die Kotprobe erst machen wollte, wenn nichts anschlägt... :/

Ich hatte jetzt aber ne Futterumstellung..vllt liegt es auch daran, dass das jetzt wieder vermehrt kam! :/

Ein Kotprofil beim TA wäre teurer als bei diesen Online-Möglichkeiten?

Liebe Grüße!
 
E

echo

Gast
  • #16
Der TA schickt die Probe auch in ein Labor (zB Laboklin), da zahlst du halt dann auch noch den Tierarzt, ist also teurer.

Lg.
 
N

nalaundlinus

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2013
Beiträge
66
  • #17
Also ich hab erst vor ein paar Wochen ein großes Kotprofil (wegen Durchfall) machen lassen.
Für's Labor habe ich 51,50€ + Märchensteuer gezahlt.
Dazu kam dann natürlich noch 2x Konsultation Katze mit je ca. 20€.
 
E

echo

Gast
  • #18
Ja, das kommt hin, bei meinen Kosten ist immer ein extra Giardientest (ca 20€ dabei), weil der "Extra-Test" genauer ist, als der der beim Kotprofil dabei ist.

Lg.
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #19
Wir hatten Anfang September folgende Kosten bei Laboklin:

Kleines Kotprofil
33,21 € nt / 39,52 € bt

Mikroskopische Untersuchung
11,75 € nt / 13,98 € bt
(umfasst die Nahrungsausnutzung)


Ein großes Kotprofil hatten wir vorher mit einer Mixprobe auch machen lassen - "LEIDER" scheint hier die Rechnung untergegangen zu sein :eek::cool:


Der TA schickt die Probe auch in ein Labor (zB Laboklin), da zahlst du halt dann auch noch den Tierarzt, ist also teurer.

Lg.

Um mal einen Preis dafür zu nennen:

Bei uns kostet es 9,64 € brutto, wenn wir die Proben über den TA versenden lassen. Die Position nennt sich "Bearbeitung von Proben zum Versand".
 
N

nalaundlinus

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2013
Beiträge
66
  • #20
Also mein TA hat das nicht extra berechnet.
Aber vielleicht ist das ja bei "Konsultation Katze" schon mit reingerechnet.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
30
Aufrufe
13K
pfotenseele
Antworten
5
Aufrufe
205
GeosDosi
Antworten
27
Aufrufe
343
Findus2703
Antworten
7
Aufrufe
245
bohemian muse
Antworten
14
Aufrufe
479
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben