komisches Verhalten unseres Katers

H

heiligeBirma

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,

mein Freund und ich haben seit dem 07.07.2019 unseren Kater Leo, er ist mittlerweile ein Jahr alt, heilige Birma, reiner Hauskater und ein Deckkater.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden momentan keine Damenbesuche zum Decken statt.

Er ist ein sehr verschmuster und sonst eigentlich entspannter Kater.

Seit einigen Wochen haben wir leider ein Problem mit ihm. Er uriniert auf den Schreibtisch, Klamotten, das Sofa und ähnliches, außerdem kotet er auch in die Badewanne und in die Dusche bzw. vor die Dusche.
Er kratzt außerdem sehr gerne am Sofa, die Küchenstühle oder unserem Bett. Er wirkt auch sehr unzufrieden, da er ständig durch die Wohnung läuft und miaut.
Was uns auch beunruhigt ist, dass er ständig versucht Plastik zu fressen, z.B. die Mülleimerbeutel.

Wir haben zu unserem Leo noch einen zweiten Hauskater Monty, dieser ist kastriert und keine Rassenkatze. Die beiden verstehen sich sehr gut, spielen und kuscheln miteinander.

Leo wurde bereits vom Tierarzt untersucht, es liegt kein gesundheitliches Problem vor.

Leider wissen wir uns nicht mehr zu helfen und würden unseren Leo gerne wieder entspannt und zufrieden sehen.

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann uns helfen.
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.661
Ort
an der schönen Bergstrasse
Bitte den Kater auch kastrieren lassen, denn 1. gibt's genug Katzen und 2. hält man keine Kater zusammen wo nur einer kastriert ist und 3. bin ich der Meinung er macht das(ans Plastik gehen) aus Langeweile.Irgendwann wird er dir womöglich auch noch an Kabel gehen und die zerbeißen und mal zu einem anderen Tierarzt mit ihm schadet auch nicht bezgl. Unsauberkeit.

Bitte aufs "Vermehren" verzichten
 
N

Nicht registriert

Gast
Moin,
ich schätze das Verhalten wird was mit seinen Hormonen zu tun haben, da er unkastriert ist.
Er würde jetzt, zu dieser Jahreszeit, ca 24 Stunden am Tag den Mädels hinterhersteigen, wenn er Freigang hätte.
Sorry, aber so ist es einen potenten Kater in der Wohnung zu halten.

Henry
 
redandyellow

redandyellow

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
1.088
Züchtet ihr denn, also richtig im Verein?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
Wenn ich jetzt von Straßenkatzen ausgehe, würde ich sagen, Dominanzgehabe, zumal es mit dem kastrierten Kater einen deutlich Untergeordneten gibt.

Kastration würde höchstwahrscheinlich das Problem lösen, aber das ist bestimmt nicht, was du hören willst. Ich kann mir sogar vorstellen, daß du dich fragst, ob ich sie noch alle habe. Ja, hab ich.:) Zumal es mehr als genug, auch Rassekatzen, gibt.:)
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.098
Ort
Berlin
Ich würde sagen, das passiert, wenn man sich einen unkastrierten Kater hält.

Da Ihr ja aber Züchter seid, habt Ihr auch einen Verein und somit einen Mentor, an den Ihr Euch mit solchen Fragen ja jederzeit wenden könnt.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Füll doch trotzdem mal den Fragebogen Unsauberkeit aus.

So wie du es schreibst, klingt das für mich, als ob er richtig hinpinkelt und nicht markiert, also die Sachen anspritzt? Was hat der Tierarzt untersucht, hat er eine Urinprobe untersucht, richtig untersucht, nicht nur einen Teststreifen reingehalten?

Und, wegen dem Plastik fressen, was und wieviel füttert ihr?

Wenn er allerdings markiert, hast du ein Problem, wenn das ein potenter Kater entdeckt hat wird er es nicht mehr lassen.
Und wenn du es lange so laufen läßt, wird es auch nach einer Kastra vermutlich nicht mehr verschwinden.

Er ist jetzt 1 Jahr alt, jetzt wird er langsam erwachsen, und es ist ziemlich logisch, das er jetzt anfängt, Katerverhalten zu zeigen.
Jetzt kann auch der Zeitpunkt kommen, wo er das Verhalten zum anderen Kater ändern wird und mehr Dominanzverhalten ins Spiel kommt.

Und, ich habe neulich einen wilden Kater zur Kastra gefahren. Nach der Narkose hat er in seinen Kennel gepinkelt. Das hat so gestunken, ich dachte, das halt ich nicht aus bis zuhause. Ich hatte die ganze Zeit ein Fenster offen, obwohl es kalt draußen war.
Ich vermute, das er jetzt noch nicht so extrem stinkt. Aber das wird kommen. Und dann werdet ihr euch in euerer Wohnung nicht mehr wohl fühlen, und auch kein Besuch mehr. Wenn ihr euch überhaupt noch traut, dann jemanden rein zu lassen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.446
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Und, ich habe neulich einen wilden Kater zur Kastra gefahren. Nach der Narkose hat er in seinen Kennel gepinkelt. Das hat so gestunken, ich dachte, das halt ich nicht aus bis zuhause. Ich hatte die ganze Zeit ein Fenster offen, obwohl es kalt draußen war.
Ich vermute, das er jetzt noch nicht so extrem stinkt. Aber das wird kommen. Und dann werdet ihr euch in euerer Wohnung nicht mehr wohl fühlen, und auch kein Besuch mehr. Wenn ihr euch überhaupt noch traut, dann jemanden rein zu lassen.

Wir haben vor 12 Jahren frisch kastrierte Streuner aus der TK abgeholt, unter anderem einen Kater, der auch in die Box gepieselt hat.
Wir sind im Winter bei Schneefall mit offenem Fenster gefahren. Es hat Wochen und eine Menge gemahlenen Kaffees gebraucht, um den Geruch wieder aus dem Auto zu bekommen.

Ich möchte den Geruch nicht in der Wohnung haben.
Bitte fülle doch den Fragebogen aus.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
23
Aufrufe
1K
Moonrise88
M
I
Antworten
7
Aufrufe
1K
Isininga
I
J
Antworten
16
Aufrufe
674
Leynael
Leynael
M
Antworten
8
Aufrufe
647
Erlkönigin
Erlkönigin
M
Antworten
17
Aufrufe
781
Miffy37
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben