Kleine Fundkatze - bitte um Hilfe und Ratschläge

Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
2.967
Ort
München
  • #41
Und ist wirklich sicher, dass es eine SIE ist? Rote Katzen sind überwiegend Kater, Kätzinnen kommen sehr selten vor.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.654
Ort
Unterfranken
  • #42
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.426
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
  • #43
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #44
Ach, was für eine schöne Geschichte!
Ich wollte noch etwas sagen zu den drei Personen und den 65 qm.
Ich lebe alleine mit zwei Mietzen auf der gleichen Fläche. Das hat den Nachteil, dass hier natürlich nicht so viel Action ist. Wenn ich zu Hause bin, verhalte ich mich auch eher ruhig, essen, duschen, lesen, schlafen, fernsehen... Natürlich spiele ich auch mit den Katzen, aber mit einem Kind ist es doch für die Katzen insofern toll, dass immer was los ist. Da liegt Spielzeug herum, wahrscheinlich ist oft ziemlich Chaos in der Wohnung, Wäsche, Geschirr, Einkäufe, andere Kinder usw. Katzen lieben es ja in der Regel, wenn Action ist, wenn es viel zu erkunden gibt. Das Leben spielt sich mit einer Familie viel mehr in den eigenen vier Wänden ab, als wenn man alleine lebt.
Euer Zuhause klingt toll für zwei Katzen!
 
E

escapando

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
14
  • #45
So, nun will ich wieder ein kleines Update posten:

Und ist wirklich sicher, dass es eine SIE ist? Rote Katzen sind überwiegend Kater, Kätzinnen kommen sehr selten vor.
Die Frage hat mir tatsächlich jeder Zweite gestellt und mich derart verunsichert, dass ich erst einmal zwei Tage unnötig viel Stress gemacht habe. Ich hatte dann selbst noch mal geguckt und war mir tatsächlich nicht sicher, habe meine Nachbarin gebeten (sie arbeitet in unserer Tierarztpraxis) und sie war sich auch nicht sicher. Am Dienstag bin ich daher noch mal zur Tierärztin gefahren, um das noch einmal zu 100% klarzustellen, und sie ist wirklich ein kleines rotes Katzenmädchen. :)

Wir haben sie Maya genannt.

Maya und Nisha nähern sich immer mehr an, gefaucht wird nur noch ganz selten und heute Morgen hat mein Partner sie auf dem Sofa erwischt, wie sie mit einem sehr geringen Abstand nebeneinander lagen. Wie sich immer mehr zeigt, sind beide auch zwei völlig verschiedene Charaktere. Nisha ist ein kleiner Panther, eine Königin der Nacht (der Name kommt auch aus dem Sanskrit und bedeutet "schöne Nacht"), hochintelligent, elegant und eine fantastische Kletterin, die nur selten schmusen kommt. Und Maya... Maya ist eine kleine Prinzessin :D Sie ist hochsensibel, schüchtern, ein kleiner, verfressener Tollpatsch, nicht ganz so klug wie Nisha (das merkt man sehr schön am Fummelbrett - Nisha schafft alles ohne größere Anstrengung und Maya hockt davor und maunzt überfordert), aber wenn sie schmusen kommt, dann geht eine Sonne auf, dann will sie gekrault und geknetet werden und haut mich fast um, wenn sie immer wieder mit ihrem Köpfchen gegen mich stößt.

@Neol

Sohnemann ist natürlich sehr aufgeregt. Ich war mit ihm am Montag im Futterhaus, um Katzenfutter zu kaufen, da lief er zu dem Katzenspielzeug, holte einen kleinen Ball und meinte zu mir: "Mama, das will ich Maya schenken!" :pink-heart: da konnte ich schlecht Nein sagen. Maya versteckt sich aber noch sehr viel vor ihm, ebenso wie vor meinem Freund, sie kommt eigentlich nur raus, wenn ich anwesend bin. Mein Partner hatte einen schwierigen Start mit ihr, weil sie die ersten zwei Tage etwas unsauber war (ich vermute der Stress), das hat sich aber gelegt, und gestern durfte er das erste Mal mit ihr kuscheln. Und er nennt sie immer "Dummerchen", was ich ziemlich gemein finde ;) Sie ist nicht die hellste Kerze auf der Torte, aber in ihrer ganzen Unbeholfenheit so unglaublich niedlich und zum Auffressen! :)

Ich finde es auch faszinierend, welche Entwicklung mein Sohn durchlaufen hat. War ich vor einem Monat noch kurz davor, das Kind wegen sadistischer Neigungen zum Psychologen zu schleppen, und habe permanent nur gemeckert, muss ich ihn heute noch ein, zwei Mal am Tag in die Schranken weisen, ansonsten geht er mittlerweile wundervoll mit den Tieren um. Als neulich ein Freund von ihm zu Besuch war, hat er ihn sogar zurecht gewiesen und gesagt, dass er die Katze in Ruhe lassen soll, wenn sie schläft. Und vor einigen Tagen ist er aus dem Bett gefallen und hatte ziemliche Schmerzen und geweint und geschrien, da kam Nisha angelaufen und hat sich zu ihm gekuschelt und er durfte sie lange streicheln. :) Das war unglaublich niedlich.

@Duna
danke für deine lieben Worte! Ja, Chaos ist hier oft zu finden ... ;)
Mittlerweile sehe ich das auch etwas gelassener. Die Pflegemama von Maya war ja hier, um sich die Wohnung anzuschauen, und meinte, das wäre super geeignet. Die Wohnung ist sehr verwinkelt, wir haben keinen einzigen rechteckigen Raum, und überall kann man Winkel und Ecken erkunden und sich irgendwo verstecken. Das hat Nisha nie so wirklich gemacht, sie will in die Höhe, weshalb der Ausbau des provisorischen Catwalks als Nächstes ansteht. Aber Maya liebt es, überall hin zu kriechen - kein Wunder, sie hat ja auch echt ihre Probleme, den Catwalk und den großen Kratzbaum hochzukommen :D
Nisha saß einmal neben ihr und hat sich das angeguckt, als sie auf die Bretter an der Wand hoch wollte und sich abmühte. Irgendwann reichte es ihr und mit einem eleganten Sprung sprang sie über sie hinweg und schaute dann vom oberen Brett auf sie runter. Zu herrlich, die beiden, ich könnte mich wegschmeißen.
 
E

escapando

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
14
  • #46
Liebe Leute,

ich brauche erneut einen Rat und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Maya ist nun seit zwei Wochen bei uns und vieles läuft gut, anderes nicht.
Die Unsauberkeit haben wir in den Griff gekriegt; wie sich herausgestellt hat, war es nicht der Stress, sondern der Prinzessin auf der Erbse war das Streu nicht weich genug. Seit wir ein weicheres Streu haben, haben wir keine Probleme mehr damit.

Dafür attackiert Nisha seit einigen Tagen Maya immer wieder. Sie hatten sich meines Erachtens schon gut zusammengerauft, fressen zusammen, kuscheln auch mal zusammen, Nisha schleckt Maya auch mal ab (umgedreht aber nicht), und jetzt kommen diese Attacken. Insbesondere beim Spielen fällt sie sie an und will sie in den Nacken beißen, aber auch so greift sie immer wieder an. Maya reagiert sehr defensiv, sie faucht und knurrt, haut ihr höchstens mal eine runter, meistens haut sie aber einfach ab. Wenn Nisha sie partout nicht in Ruhe lässt und beißen will, greife ich ein, ansonsten lasse ich sie aber.
Dazu kommt, dass Maya ihr Geschäft im Katzenklo nicht verscharrt, sondern offen rumliegen lässt, was Nisha ziemlich nervt, sie räumt immer hinter ihr auf und verscharrt es dann für sie.
Wir haben uns einen Feliway-Stecker besorgt, bisher konnte ich aber keine Veränderungen im Verhalten feststellen.

Ich vermute, es ist eine Kombination aus den Folgen von Nishas zu langer Isolationshaft und Eifersucht. Ich versuche, Nisha noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken, komme aber langsam an meine Grenzen, insbesondere an den Vormittagen, an denen ich von zu Hause arbeite. Ich habe mich ein wenig zum Thema Katzen-Mobbing eingelesen, finde das Verhalten der beiden da aber ehrlich gesagt nicht ganz wieder. Ich glaube auch, Nisha will einerseits zeigen, dass sie hier der Boss ist, andererseits aber mit ihr spielen und kann ihre abwehrenden Signale (Schwanzpeitschen, Gähnen, Fauchen etc.) noch nicht ganz deuten.

Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps, woran es evtl. noch liegen könnte und was wir noch ausprobieren können?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.737
Ort
An der Ostsee
  • #47
Klingt ein wenig als hättest du ne Katze die lieber wie ein Mädel spielt und eine etwas raufigere Katze. Dann würde das Emsland katerchen ha gut dazu passen:p

Kastriert sind sie noch nicht oder? Denn das könnte auch noch was verändern
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #48
Für mich klingt das erst mal nach normalem spielen. Meine beißen sich dauert in den Nacken oder in die Kehle. Möglich ist aber, dass Nisha noch nicht weiß, wann genug ist. Oder es liegt wie Polayuki schrieb daran, dass Nisha ein katertypisches Verhalten zeigt und das Maya zu viel des guten ist. Da würde dann nur ein Raufkumpel abhelfen können.

Ich finde e schön, dass Nisha so sauber ist und den "Abfall" von Maya zuscharrt :grin: So einen habe ich auch hier, der immer für Ordnung sorgt (der kommt mir nicht gestresst vor).
 
P

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
1.239
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #49
Hab gerade erst die Geschichte entdeckt, da ich krank zu Hause sitze. Wie geht es bei euch mit der Zusammenführung? Haben die beiden sich gefunden?
 
E

escapando

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
14
  • #50
Hey,

ich lade mal zwei Fotos der beiden hoch, Bilder sagen bekanntlich ja mehr als tausend Worte :)

Obwohl sie beide wirklich sehr unterschiedliche Charaktere sind, klappt es inzwischen super, sie spielen zusammen, kuscheln, putzen sich gegenseitig (auch wenn Nisha Maya manchmal festhält und sie dann abschleckt und Maya sich irgendwann aus ihrem Griff windet). Maya ist immer noch eine kleine sensible Prinzessin, hat aber gelernt, sich gegen Nisha durchzusetzen und haut einfach ab, wenn diese ihr zu wild wird. Lustig ist es auch, wenn eine der Katzen am Sofa kratzt, sie wissen genau, dass sie das nicht dürfen, und häufig kommt dann die andere Katze dazu und weist sie zurecht :D
Wir sind immer noch dabei, nach und nach den Cat-Walk auszubauen, und demnächst steht auch die Kastration der beiden an. Ich clickere inzwischen mit den beiden und bin beeindruckt, wie gut und schnell sie lernen, und gerade bei Maya stärkt das wirklich ihr Selbstbewusstsein. Das ist schön zu sehen.

Würde die beiden Süßen um nichts in der Welt mehr hergeben :pink-heart:
 

Anhänge

P

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
1.239
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #51
Oh super, Fotos! Vielen Dank für das Update, dass hört sich doch wirklich nach einem happy-end an.:D
Das freut mich, das die beiden so gut miteinander klarkommen.:pink-heart:

Meine beiden sind auch aus dem Hamburger Tierheim- eine von einer aufgelösten Futterstelle und ein Strassenfund und sind auch sehr unterschiedlich vom Charakter, aber sie kommen gut miteinander aus, obwohl sie im Tierheim gar nicht zusammen waren.

Ich wünsch euch alles Gute mit den beiden Jungspunden- die bringen sicherlich leben in die Bude.:grin:
 
Werbung:
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.426
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
  • #52
Hey,

ich lade mal zwei Fotos der beiden hoch, Bilder sagen bekanntlich ja mehr als tausend Worte :)

Obwohl sie beide wirklich sehr unterschiedliche Charaktere sind, klappt es inzwischen super, sie spielen zusammen, kuscheln, putzen sich gegenseitig (auch wenn Nisha Maya manchmal festhält und sie dann abschleckt und Maya sich irgendwann aus ihrem Griff windet). Maya ist immer noch eine kleine sensible Prinzessin, hat aber gelernt, sich gegen Nisha durchzusetzen und haut einfach ab, wenn diese ihr zu wild wird. Lustig ist es auch, wenn eine der Katzen am Sofa kratzt, sie wissen genau, dass sie das nicht dürfen, und häufig kommt dann die andere Katze dazu und weist sie zurecht :D
Wir sind immer noch dabei, nach und nach den Cat-Walk auszubauen, und demnächst steht auch die Kastration der beiden an. Ich clickere inzwischen mit den beiden und bin beeindruckt, wie gut und schnell sie lernen, und gerade bei Maya stärkt das wirklich ihr Selbstbewusstsein. Das ist schön zu sehen.

Würde die beiden Süßen um nichts in der Welt mehr hergeben :pink-heart:
:pink-heart::pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben