Kitten kratzt an Tapete Part 2 (Zweitkatze kam dazu)

S

Shikki

Benutzer
Mitglied seit
9 September 2016
Beiträge
45
Erster Thread: http://www.katzen-forum.net/die-anf...nicht-mehr-weiter-3.html?posted=1#post5746545

So ich wollte euch mal auf dem laufenden halten. In der Zwischenzeit ist viel passiert. Denn ein Zweitkätzchen ist eingezogen. Trotz Zweitkatze kratzt meine Maus an der Tapete. Nur mal so nebenbei. Vor dem kauf wurde uns gesagt, dass sie kleine sehr menschenbezogen ist, gut sozialisiert (3 Monate bei der Mutter geblieben ), super ruhig, geimpft, entwurmt und verschmust und verspielt. Kratzt auch am Kratzbaum, was mein Keks ja 0 tut. Eigentlich passend für mein Keks. (Ist übrigens ein Siam-mix) Im nachhinein stellte sich raus, die kleine ist wirklich wesentlich ruhiger als meine Süße.

Zu meiner Frage. Ich würde gerne wissen ob ich die Zusammenführung richtig gemacht habe.

Die kleine miaute ganz schrecklich laut ( Keks miaute gar nicht ). Habe die Transportbox im Flur abgestellt und meinen Keks für eine Stunde im Schlafzimmer eingesperrt, damit die kleine sich raustraut. Die süße kam auch direkt raus, hat sich direkt schlafen gelegt und sich von uns durch kuscheln lassen. Denn ließen wir Keks raus. Es gab eine Stunde lang gefauche und geknurre von beiden seiten. Keks beruhigte sich allerdings schnell und warf sich schmusig auf den Boden. Hat sich sehr demütig gezeigt. Die kleine hat sich im Bad eingekrümelt und sehr Angst gehabt. Also haben wir Keks erstmal wieder weggesperrt und die kleine die Stube erkunden lassen + Toilette und Fressplatz. Die stunden vergingen und die kleine lag den ganzen Tag auf dem selben Platz. Wollte 2 Tagelang nix fressen und trinken. Allerdings sehr zutraulich mir gegenüber und sehr verschmust. Keks hat die kleine andauernd bedrängt. Auch wenn Keks nicht gefaucht hat und nur neugierig war, hat man gemerkt die kleine wollte ihre ruhe und hat pausenlos gefaucht und geknurrt. Hat sogar einmal in die Ecke gemacht, weil unser Keks den Weg zum Katzenklo versperrte. Das war schlimm für uns und fragten uns ob wir die zwei erstmal trennen sollten. Sobald sie meinen Keks sieht faucht und knurrt sie. Ich dachte, das legt sich. Das kommt von der Aufregung. Also haben wir so oft es ging die kleine aufs Katzenklo begleitet. 3ter Tag. Ich hatte mir fest vorgenommen die kleine Zwangs zu ernähren oder zum Tierartzt zu fahren, wenn die kleine denn wieder nicht frisst. Das tat sie auch nicht. Habe denn aber die Entdeckung gemacht, dass sie kleine Durchfall auf meinem Bett gemacht hat und 3 mal in der Stube gekotzt war. Beim genaueren Blick sah ich ekelhafte Bandwürmer. Ich hab alles sauber gemacht und bin denn sofort mit der kleinen zum Tierartzt. Sie bekam eine Tablette und Keks auch. Die kleine blühte auf und frisst seitdem aber odentlich =). Sie ist seitdem auch nicht mehr so müde. Ausserdem "versteckt" sie sich nicht mehr permanent vor Keks. Also immernoch sehr viel, aber weniger. Immerhin fressen Sie in einem Raum und schlafen beide auf meiner Bettseite. Ich habe das Gefühl mein Keks möchte richtig gerne mit ihr spielen und mit ihr kuscheln. Gehen manchmal aufeinander zu und schnüffeln aneinander, bis die kleine wieder rumfaucht, knurrt und sich versteckt. Das Problem ist, mein Keks folgt ihr und bedrängt sie permanent. Legt sich daneben und glotzt sie Stundenlang an (Ohne Aggression). Ich weiß nicht ob das jetzt richtig ist oder nicht. Manchmal nehmen wir Keks weg, damit die kleine Luft und Freiheit hat. Es gibt auch stunden wo Keks gar kein Interesse zeigt und einfach an ihr vobei läuft. Dennoch faucht die Kleine bei jeder kleinigkeit. Ich spiele oft mit beiden zusammen und gebe beiden zusammen Leckerlies. Das klappt nur teilweise.

Was ist eure Meinung?


Mein Keks:
http://de.share-your-photo.com/0de9f15b7a

Die neue (Evtl Pubel oder Chips):
http://de.share-your-photo.com/65bfc9aa5b
 
Werbung:
N

Nocturne

Gast
Ich glaube, das Problem ist, dass du dich viel zu viel einmischt. Die eine Katze wegsperren führt erstmal früher oder später zu Eifersüchteleien. Du lässt den beiden ja gar keine richtige Möglichkeit, sich aneinander zu gewöhnen, wenn sie sobald eins mal faucht oder knurrt (was ganz normal ist in der Anfangszeit) getrennt werden. Versuch das etwas entspannter zu sehen. Gib ihnen Zeit, dann wird das schon.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.634
boa deine neue sieht aus, wie eine charleene...

katzensind stur... gestalte deine Wohnung dahingehend um, dass du an den Stellen, die sie bevorzugt "bekratzen" und tackere dort Sisalteppich an dei Wand
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
35
Aufrufe
5K
fairydust
fairydust
  • Elly_Lotte
  • Archiv
Antworten
7
Aufrufe
11K
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben